TobiBER

Aktuelles zu Easyjet

Recommended Posts

Ich will nix buchen, da HH eh zu weit weg von DU, sondern ich möchte gerne den Flugplan sehen, der mit den stationierten Jets realisiert wird.

Sind es wirklich schon die neuen Flüge oder die bereits vorher buchbaren, weil von fremder Basis angeflogen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde mal sagen, es "läuft" bei BigOrange.

 

569 Mio Euro Gewinn vor Steuern für das abgelaufene Jahr ist ein Sahneergebnis für eine

"230-Flugzeuge-Airline" mit Heimatmarkt in Europa.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit heute ist der Winterflugplan 14/15 freigeschaltet. Wenn sich nichts mehr verändert, werden ab Oktober nur noch Hamburg, München Berlin angeflogen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit heute ist der Winterflugplan 14/15 freigeschaltet. Wenn sich nichts mehr verändert, werden ab Oktober nur noch Hamburg, München Berlin angeflogen.

 

 

 CGN/DUS/DTM - LON   sind doch alle buchbar....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wüsste jetzt nicht, warum Easyjet auf Strecken, die weder die dba, noch AB weitgehend profitabel hinbekommen haben, plötzlich erfolgreich sein soll. Bin mir auch nicht sicher, ob Easyjet bei Geschäftsleuten und Konzernen, die viele innerdeutsche Flüge nutzen, mangels Mehrwert so gut ankommen würde. Klar würden einige Easyjet nutzen, nur ob das reicht? Ich weiss nicht...

 

 

 

 

Wieso reicht es dann anderswo? Easy ist die am Umsatz gemessen profitableste Airline Europas ( hat zum letzten Geschäftsjahr genausoviel Dividende gezahlt wie LH insgesamt mit Technik und Catering erwirtschaftet hat), fokkusiert sich auf die Top 100 Citypairs Europas und beident die meisten von denen unter aller europäischen Airlines. Demzufolge ist e eine Frage der Zeit, wann man auch intern in Deutschland attraktive Ziele anbieten wird.

 

Weiterhin ist es deren Strategie mindestens Nr 2 Possitionen an attraktiven Flughäfen aufzubauen...sie werden sich nicht mit einer Nr 3 in Hamburg zufrieden geben. Dies wird einige Zeit dauern, aber 2015-16 werden sie einen kräftigen Schub in der Flotte bekommen. Es gibt noch genügen grosse Easyjet Basen die noch nicht bedient werden wie Genf oder Paris, da wird man vermutlich zuerst Verbindungen anbieten.

 

Einen Mehrwert kann sich durchaus für Inboundpaxe ergeben, es muss nicht immer Herr Müller ins visier genommen werden.

Edited by oldblueeyes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso reicht es dann anderswo? Easy ist die am Umsatz gemessen profitableste Airline Europas ( hat zum letzten Geschäftsjahr genausoviel Dividende gezahlt wie LH insgesamt mit Technik und Catering erwirtschaftet hat), fokkusiert sich auf die Top 100 Citypairs Europas und beident die meisten von denen unter aller europäischen Airlines. Demzufolge ist e eine Frage der Zeit, wann man auch intern in Deutschland attraktive Ziele anbieten wird.

 

Weiterhin ist es deren Strategie mindestens Nr 2 Possitionen an attraktiven Flughäfen aufzubauen...sie werden sich nicht mit einer Nr 3 in Hamburg zufrieden geben. Dies wird einige Zeit dauern, aber 2015-16 werden sie einen kräftigen Schub in der Flotte bekommen. Es gibt noch genügen grosse Easyjet Basen die noch nicht bedient werden wie Genf oder Paris, da wird man vermutlich zuerst Verbindungen anbieten.

 

Einen Mehrwert kann sich durchaus für Inboundpaxe ergeben, es muss nicht immer Herr Müller ins visier genommen werden.

 

Top 100 Citypairs in Europa? Da gehören sicher alle Flüge zwischen den Deutschen Metropolen dazu, und Easyjet fliegt bisher keine einzige. Auf zum Beispiel FRA-MUC, oder anderen FRA-Strecken (z.B.HAM - siehe AB), hat es noch nie eine Airline gegen LH geschafft. Nichtmal die Deutsche BA mit 8 täglichen Flügen (hab noch zig Werbepinns FRA-MUC hier).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Zeit scheint noch nicht reif zu sein..es gibt anderswo andere Optionen die es leichter machen, Martanteile zu gewinnen - in Italien ist Alitalia am schwächeln und Easy bereits eine stark etablierte nr2, in Frankreich reduziert Air France dieses Jahr das Kurzstreckenangebot um 10% (Cityjetverkaufbereinigt)..aber es wird eine Zeit kommen, in der man auch Flüge von Hamburg, Berlin, Paris, Rom, Mailand, Genf, Basel anbieten wird. Wenn man dazu Nizza, Lissabon oder Toulouse addiert, ergibt dann schon ein interessantes Angebot, ohne in MUC eine Basis aufbauen zu müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Zeit scheint noch nicht reif zu sein..es gibt anderswo andere Optionen die es leichter machen, Martanteile zu gewinnen - in Italien ist Alitalia am schwächeln und Easy bereits eine stark etablierte nr2, in Frankreich reduziert Air France dieses Jahr das Kurzstreckenangebot um 10% (Cityjetverkaufbereinigt)..aber es wird eine Zeit kommen, in der man auch Flüge von Hamburg, Berlin, Paris, Rom, Mailand, Genf, Basel anbieten wird. Wenn man dazu Nizza, Lissabon oder Toulouse addiert, ergibt dann schon ein interessantes Angebot, ohne in MUC eine Basis aufbauen zu müssen.

Das hat nichts mit der Reife oder Unreife irgendeiner Zeit zu tun, sondern ganz schlicht damit, dass auf den genannten innerdeutschen Strecken ein Großteil des Aufkommens Transferpassagiere vom Kranich bzw. der STAR-Alliance sind. Die aber wird U2 oder ein anderer P2P-Carrier nicht kriegen. Und Strecken ab MUC mit so hohem O&D-Aufkommen, dass man sich als Low Coster im jeweiligen Markt ein hinreichend großes Tortenstück abschneiden kann, um jeweils mindestens im Double daily fliegen zu können, musst du erst mal finden - ach, übrigens: BSL-MUC wurde bereits durch U2 bedient, aber längst aufgegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dafür gibt es Basel-Hamburg aber schon bis zu 3x daily ;-)

 

Also ich kann mir schon einen Einstieg seitens Easyjet in den innerdeutschen Markt vorstellen in 2015.

 

HAM-DUS/CGN/FRA/STR/NUE/MUC

SXF-DUS/CGN/FRA/STR/NUE/MUC

 

Alles machbar bei 2-3x daily. Und mit der Frequenz fing es zb auch in Frankreich an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dafür gibt es Basel-Hamburg aber schon bis zu 3x daily ;-)

 

Also ich kann mir schon einen Einstieg seitens Easyjet in den innerdeutschen Markt vorstellen in 2015.

Und das ist, auch wenn vielleicht ein paar Freiburger auf dieser Strecke nach Hamburg fliegen, aus fiskalischer Sicht jetzt innerdeutsch? Und das ist eine Strecke, die einen Hub vom Kranich-Club berührt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und das ist, auch wenn vielleicht ein paar Freiburger auf dieser Strecke nach Hamburg fliegen, aus fiskalischer Sicht jetzt innerdeutsch? Und das ist eine Strecke, die einen Hub vom Kranich-Club berührt?

 

Das war eine Antwort auf dein BSL-MUC

Ich glaube das bei einer Frequenz von 2-4x daily egal ist, ob an einem Ende ein LH-Hub ist oder nicht. Auf den genannten Strecken gibt es genügend Point to Point-Kundschaft.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die einzige Frage fuer Easy ist wie man eine nr 2 Position etabliert. Man fliegt weniger gegen LH sondern gegen Germanwings.

Das hat nichts mit der Reife oder Unreife irgendeiner Zeit zu tun, sondern ganz schlicht damit, dass auf den genannten innerdeutschen Strecken ein Großteil des Aufkommens Transferpassagiere vom Kranich bzw. der STAR-Alliance sind. Die aber wird U2 oder ein anderer P2P-Carrier nicht kriegen. Und Strecken ab MUC mit so hohem O&D-Aufkommen, dass man sich als Low Coster im jeweiligen Markt ein hinreichend großes Tortenstück abschneiden kann, um jeweils mindestens im Double daily fliegen zu können, musst du erst mal finden - ach, übrigens: BSL-MUC wurde bereits durch U2 bedient, aber längst aufgegeben.

 

Warum willst du unbedingt die Strategie der Lufthansa auf Easy übertragen?

 

MUC hat genügend P2P Paxe auf den meisten innerdeutschen Strecken - sonst gäbe es da die air Berlin Verbindungen nicht. Damit wäre schon mal klar das es keinen Monopol gibt.

 

Zweitens gehst du davon aus das Easy eine Basis in MUC bräuchte, was auch nicht der Fall sein muss .. Wizz ist zB der grösste Anbieter in Luton, Bergamo oder Dortmund ohne da eine Basis zu haben.

 

Drittens muss Easy nicht MUC im Stundentakt bedienen - sie brauchen einfach keine Rücksicht auf Transferpaxe und auf den ach so wichtigen "ich muss die Machine eine Stunde früher erreichen um mit meinen Hund gassi zu gehen" Klientel  nehmen. 2mal täglich am Tagesrand reicht um einen Teil des Kuchens zu bekommen - oder macht es Air Berlin /Niki im D-A-CH Verkehr anders?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Drittens muss Easy nicht MUC im Stundentakt bedienen - sie brauchen einfach keine Rücksicht auf Transferpaxe und auf den ach so wichtigen "ich muss die Machine eine Stunde früher erreichen um mit meinen Hund gassi zu gehen" Klientel  nehmen. 2mal täglich am Tagesrand reicht um einen Teil des Kuchens zu bekommen - oder macht es Air Berlin /Niki im D-A-CH Verkehr anders?

 

Würde ich schon sagen!

 

Denn um beim Beispiel MUC zu bleiben, AB fliegt von dort täglich 8 mal nach HAM, 10 mal nach DUS und 11 mal nach TXL.

 

Der doppelte Tagesrand wird auf diesen Routen, bei den Mitbewerbern und vor allem, dem Passagieren, bestenfalls ein mitleidiges Lächeln hervorrufen.

Den Geschäftsleuten fehlen da die Ausweichmöglichkeiten, den Urlaubern die guten Abflugzeiten.

Das gibt dann keinen Teil des Kuchens, sondern bestenfalls Krümel. Und das auf den kostenintensiven Inland-Verbindungen.

 

Wenn damit auch nur ein wenig Geld zu verdienen wäre, warum hat Easyjet dann diese Verbindungen noch nicht aufgenommen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum müsste Easy 10 mal am Tag fliegen wie AB und LH? Sind diese Gesellscahften eine Benchmark an Profitabilität? Easy wird die Strecken bedienen, zum richtigen Zeitpunkt - und so wie sie damit richtig Geld verdienen werden. Es gibt einiges aus ihrer Strategie die sie ständig den Aktionären kommunizieren das darauf schliessen lässt:

 

- sie wollen die meisten top 100 Citypairs europas bedienen - Ryan wird sich ebenfalls zentraler orientieren, also werden sie ihren Vorsprung behalten wollen und neue Strecken bedienen

 

- ihre Basen sollten mindestens nr 2 am Standort werden - dH irgendwann wird auch Hamburg aufgestockt bezw. Berlin grösser als die LH Gruppe geplant - damit werden auch innerdeutsche Ziele irgendwann ein Thema

 

Es gibt aber offensichtlich anderswo kurzfristig mehr Chancen - im gegensatz zu einer Lufthansa oder Air Berlin ist man bei Easyjet nicht auf den deutschsprachigen Raum fixiert und kann munter Kapazitäten hin und her schieben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum müsste Easy 10 mal am Tag fliegen wie AB und LH? Sind diese Gesellscahften eine Benchmark an Profitabilität? Easy wird die Strecken bedienen, zum richtigen Zeitpunkt - und so wie sie damit richtig Geld verdienen werden.

Um mit einer Strecke richtig Geld zu verdienen, musst die "richtige" Preise nehmen können. Und da z.B. auf HAM-MUC die Bahn downtown - downtown jede Stunde in unter sechs Stunden im Angebot hat, solltest Du mindestens alle drei Stunden einen Flug im Angebot haben, damit Du den Viel- aber weniger als beim Kranich Zahlenden für Dein Angebot gewinnen kannst, sonst setzt der sich einfach in den nächsten ICE, anstatt stundenlang am Flughafen auf den nächsten orange-weißen Flieger zu warten.

 

Hierbei ist es völlig unerheblich, wie (un-) profitabel Deine fliegenden Wettbewerber sind, sondern was sie dem Kunden abknöpfen und wie häufig sie fliegen. Mit Schnäppchenjäger kommst du dagegen auf solchen Strecken erlösmäßig auf keinen grünen Zweig. Neben der Bahn, die als Einstiegspreis 29,- auf der Strecke auslobt, gibt es auch noch seit einiger Zeit den Fernbus, der ab 25,- (und das bei recht hoher Verfügbarkeit) auf der Strecke unterwegs ist. Und anders als im internationalen Verkehr hast du auf diesen Strecken sowohl Mehrwertsteuer, als auch in beiden Richtungen die Luftverkehrsabgabe in deiner Preiskalkulation unterzubringen, mit der Du gegen den Bodenverkehr antreten darfst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Würde ich schon sagen!

 

Denn um beim Beispiel MUC zu bleiben, AB fliegt von dort täglich 8 mal nach HAM, 10 mal nach DUS und 11 mal nach TXL.

 

Der doppelte Tagesrand wird auf diesen Routen, bei den Mitbewerbern und vor allem, dem Passagieren, bestenfalls ein mitleidiges Lächeln hervorrufen.

Den Geschäftsleuten fehlen da die Ausweichmöglichkeiten, den Urlaubern die guten Abflugzeiten.

Das gibt dann keinen Teil des Kuchens, sondern bestenfalls Krümel. Und das auf den kostenintensiven Inland-Verbindungen.

 

Wenn damit auch nur ein wenig Geld zu verdienen wäre, warum hat Easyjet dann diese Verbindungen noch nicht aufgenommen?

 

Weil bisher der Fokus nicht auf Deutschland lag?

Schau dir mal die LCC-Durchdringung in Dland im Vergleich zu Frankreich, Spanien, GB und Italien an! Wir sind bei weniger als der Hälfte im Vergleich.

Daneben fehlte vllt auch mit HAM als zweiter Base die kritische Masse die jetzt erreicht wurde/wird.

Und ebenso schau nach Frankreich...wie oft fliegt AF dort im Inland von der Frequenz? Ezy hat dort meist auch mit 2-3x daily angefangen...ich glaube AF lächelt jetzt nicht mehr darüber...

Share this post


Link to post
Share on other sites

- sie wollen die meisten top 100 Citypairs europas bedienen - Ryan wird sich ebenfalls zentraler orientieren, also werden sie ihren Vorsprung behalten wollen und neue Strecken bedienen

Auf was warten sie noch mit ihren ca. 200 Maschinen?

 

Die tatsächlichen Prioritäten sind demnach andere.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liess mal hier und versuche es zu verstehen...

 

http://corporate.easyjet.com/~/media/Files/E/Easyjet-Plc-V2/pdf/investors/results-centre/2013/Investor-Presentation-August-2013.pdf

 

Es gibt noch andere Flughäfen wo aufgrund der Position die Returns erst mal höher sind.

 

http://corporate.easyjet.com/~/media/Files/E/Easyjet-Plc-V2/pdf/investors/results-centre/2013/US-inv-presentation-10-sep-2013.pdf

Edited by oldblueeyes

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.