CL-600

Aktuelles zum Flughafen Münster/Osnabrück

Recommended Posts

Wie es aussieht, wird AB auf ihrer Halbjahreskonferenz mehr mitteilen. Und wohl eher positiv, wenn auch sicher eine andere Route/Airline betreffend, teilt FMO mit, dass es „interessante Neuigkeiten für den Winterflugplan“ geben wird.

 

Was auch immer das für Neuigkeiten seien können...

 

Wann ist denn die AB-Halbjahres-PK?

Share this post


Link to post

Na da bin ich auch mal gespannt auf diese Neuigkeiten.

Größere positive News zum Winterflugplan hin wären eigentlich ungewönhlich, in den letzten Jahren fanden eigentlich alle Routeneröffnungen/Aufstockungen zum Start oder im Laufe des Sommerflugplans statt.

Und anderes, was Aufstockungen im Winterflugplan betrifft, z.B. dass AB zum Winter auch ab FMO das Kanarenprogramm ausweitet, ist ja schon längst bekannt und sollte daher nicht in diese Rubrik der "interessanten Neuigkeiten" fallen.

Share this post


Link to post
Und anderes, was Aufstockungen im Winterflugplan betrifft, z.B. dass AB zum Winter auch ab FMO das Kanarenprogramm ausweitet, ist ja schon längst bekannt und sollte daher nicht in diese Rubrik der "interessanten Neuigkeiten" fallen.

 

Da kennst du die Strategen der FMO PR Abteilung aber schlecht ;) Hoffen wir einfach, dass es einen entscheidenen Fortschritt gibt und uns nicht alte Kamellen als was Neues aufgetischt werden.

Share this post


Link to post
Mir ist nix bekannt, eher wird noch was gestrichen....

 

Jop, bei AB steht wohl einiges auf dem Prüfstand.

Positive News würden sich eher auf andere Airlines beziehen...

 

Share this post


Link to post
Jop, bei AB steht wohl einiges auf dem Prüfstand.

Positive News würden sich eher auf andere Airlines beziehen...

 

Irgendwie ja auch logisch, wenn man sich für die Zukunft auf seine Hubs konzentrieren muss.

Share this post


Link to post
Jop, bei AB steht wohl einiges auf dem Prüfstand.

Positive News würden sich eher auf andere Airlines beziehen...

 

Ja, auch der von Englandflieger verlinkte Artikel hört sich eher nicht so an, als würden sich positive News am FMO auf AB beziehen. Schließlich ist es so ausgedrückt, dass der FMO weiter mit AB verhandeln will, gleichzeitig aber eben auf positive News verweist.

 

Andere Airlines? Weißt du denn, welche?

Share this post


Link to post
Ja, auch der von Englandflieger verlinkte Artikel hört sich eher nicht so an, als würden sich positive News am FMO auf AB beziehen. Schließlich ist es so ausgedrückt, dass der FMO weiter mit AB verhandeln will, gleichzeitig aber eben auf positive News verweist.

 

Andere Airlines? Weißt du denn, welche?

 

reine Spekulation aber vielleicht FR?

 

Share this post


Link to post

Sorry, das glaube ich nicht.

Diese Gerüchte bzw. Spekulationen gibt es zwar immer wieder, aber neben allen anderen äußeren Bedingungen würde/könnte der FMO wohl nie auf die finanziellen Forderungen von FR eingehen.

Share this post


Link to post

Auf FR wird der FMO allerdings nicht eingehen. Es gab schon öfters Gespräche und immer wieder wurde hinterher von FMO-Seite verkündet, dass FR's Forderungen nicht erfüllt werden können und der FMO auch nicht bereit ist, FR große Zugeständnisse zu machen.

Außerdem ist es nicht der Anspruch des FMO auf einer Stufe mit Cochstedt oder ähnlichen zu stehen. Siehe hierzu auch das wirklich riesige Bemühen um eine längere Startbahn und die damit verbundenen Bemühungen um neue Strecken von AB und LH (bzw. Subcarriern).

Die würden dann nämlich wahrscheinlich wie an anderen Flughäfen auch, eher den FMO meiden, wenn FR schon dort aktiv ist.

Share this post


Link to post

Völlig richtig.

Nur gehen dem FMO vielleicht so langsam die Optionen aus, gerade falls AB weiter reduzieren sollte. Und in diesem Interview sagte der Flughafenchef, die LCC würden sich so langsam bewegen in der alles entscheidenden Gebührenfrage (bezieht sich nicht nur auf FR).

Und der FMO kann im Gegenzug ja auch einiges bieten: Großes Vorfeld und Terminal, die noch längst nicht ausgelastet sind, 24h Betrieb (sehr wichtig!), generell gute Infrastruktur wie auch z.B. ILS mit CATIIIb, akzeptable Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr (zumindest für FR-Verhältnisse), da Münster Hbf ein großer Umsteigepunkt im Bahn-Regionalverkehr ist und es von dort Direktverbindungen in alle wichtigen umliegenden Städte gibt (Osnabrück, Bielefeld, Enschede in NL, Dortmund, Essen, Duisburg, Düsseldorf, nach Norden in Richtung Rheine, Emsland bis nach Emden) und ab Münster Hbf dann jede halbe Stunde Schnellbusse zum FMO fahren. Wobei wohl gerade der 24h Betrieb am wichtigsten wäre, für jeden LCC.

 

Naja, falls niemand was genaueres weiß oder gehört hat, ist es wohl müßig, im luftleeren Raum zu spekulieren. Wenn es wirklich noch Neuerungen zum Winterflugplan am FMO geben sollte, müssten wir es ja eigentlich bald erfahren. Ich glaube aber weitierhin eher nicht, dass man am FMO LCC sehen wird.

 

Und wie gesagt, falls es die schon seit Wochen/Monaten bekannten und buchbaren Neuerungen sein sollten wie die ST-Flüge auf die Kanaren oder die AB-Aufstockungen eben dorthin plus HRG, dann lache ich mich schlapp. :lol:

Share this post


Link to post

Also wenn ich mir den WFP 11/12 von AB anschaue, bleibt nur noch TXL,MUC, NUE und PMI.

Wie gesagt FR war eine reine Spekulation meinerseits, aber wie mein Vorredner schon sagte, FMO geht langsam die Luft aus....

 

aber nun zurück zum eigentlichen Thema....:)

Share this post


Link to post

Um nicht den Geruchtethread noch voller mit FMO zu machen: Nach FMO-STN ist jetzt auch FMO- VIE ab Winterflugplan einheitshochgepreist... scheint also auch eine der Strecken zu sein, die AB und FMO noch besprechen (im guenstigsten Falle).

 

 

Share this post


Link to post

Dennoch wäre es für den FMO generell schlecht, wenn die direkten Verbindungen nach London oder Wien ersatzlos wegfallen würden. Wenn sich schon solche Strecken nicht lohnen, wie will man denn dann Argumente für eine Nachfrage nach Langstreckenzielen finden. Das stände dann wieder der Bahnverlängerung entgegen. Vielleicht kommt ja doch noch eine easyjet zum FMO und übernimmt eine Londonstrecke, falls AB die nun wirklich einstellen sollte. Auch Richtung Portugal wäre eigentlich Bedarf, allerding ist TAP jetzt schon in DUS vertreten, die werden nicht noch zusätzlich den FMO anfliegen. Also was wirklich Positives kommen soll, da bin ich ja mehr als gespannt. Hoffentlich nicht wieder nur leere Worte.

Share this post


Link to post

Der Wegfall der Verbindungen wäre für den FMO allerdings schlecht.

Wobei es nicht unbedingt was damit zu tun haben muss, dass die sich nicht lohnen. Gerade in Bezug auf London könnte das auch vor allem eine strategische Entscheidung im Rahmen Allianzbeitritt sein, ab Deutschland den Kunden die BA-Verbindungen nach LHR anzubieten und STN nicht mehr anzufliegen.

 

Aber wir müssen wohl erstmal abwarten, was wirklich passieren wird.... Noch hat AB die Verbindungen nicht rausgenommen und laut FMO wird ja noch verhandelt.

Share this post


Link to post

Bezüglich der STN Route würde ich als Passagier, eher mit LH über FRA nach LHR fliegen, als mit AB nach STN, einfach wegen den Anschlussverbindungen, aber so double daily FMO-LHR, mit BA A319, wär ja auch mal ganz nett ;) !!

Außerdem würden wir uns sicherlich auch über Verbindungen nach BCN, MAD, LIS, ATH, CPH, ARN, HEL, DME und DUB freuen, und LAX, DXB, NRT, PEK, PVG, SFO, JFK, ATL GRU, GIG, SCL, HKG, BKK, SIN, AUH, DOH, MCT und JNB stehen alle ganz hoch auf der Agenda !! :lol: ;) :blink: :D

Share this post


Link to post
Bezüglich der STN Route würde ich als Passagier, eher mit LH über FRA nach LHR fliegen, als mit AB nach STN, einfach wegen den Anschlussverbindungen, aber so double daily FMO-LHR, mit BA A319, wär ja auch mal ganz nett ;) !!

Wenn man von FMO nicht mehr nonstop nach London per Flieger kommt, kannst du gleich mit dem Zug ab Münster in die Londoner Innenstadt fahren, es sei denn, du must so früh in London sein, dass nur die Frühverbindung ab FMO um 6 Uhr in Frage kommt. City2City brauchst du mit einer solchen Umsteigeverbindung rund 6 Stunden. Mit dem Zug dauerts gute 7 Stunden. Von den Preisen fange ich gar nicht erst an. Oder du fliegst ab DTM, DUS, NRN, BRE, was eben am günstigsten liegt, nonstop nach London.

Darum sollte es schon ein Nonstop-Angbeot ab FMO geben. Wenn das Originäraufkommen nicht reicht, muss es eben Zielflughafen in LON und eine Airline sein, die noch entsprechend Umsteiger dazuschaufeln kann.

Share this post


Link to post

Aber mal ehrlich: Wer soll denn alles von London nach Münster fliegen?

Ich kann beim FMO leider kein großes Originäraufkommen (in- und outbound) erkennen.

 

Wer ins Rhein-Ruhr-Gebiet möchte hat die schon erwähnten Airports DUS, DTM, NRN und CGN zur Auswahl.

Wer nach OWL möchte fliegt besser gleich nach DUS, DTM oder HAJ.

Und wer ins südliche Niedersachsen reist, kann auch nach BRE, HAJ oder gar HAM fliegen.

Und vom westlichen Münsterland und dem östlichen Teil der Niederland bieten sich sowohl DUS und NRN als auch AMS an.

 

Share this post


Link to post

Der Markt ist nun mal gesättigt.....und der Großteil der zahlungswilligen Firmen fliegt, nach meiner Betrachtung, eh ab DUS - ein kleiner Teil auch ab HAJ.

 

Was soll denn noch kommen - double-daily nach KIV?

Share this post


Link to post

Es soll kein Aufkommen zwischen dem FMO-Gebiet und London geben?

In den letzten Jahren waren immer mehr als 60.000 Passagiere pro Jahr auf der Linie unterwegs, das ist für einen kleinen Flughafen wie den FMO und in anbetracht massiver Konkurrenz (für Geschäftsleute wie ihr sagt London-Flüge ab DUS, HAJ, für Touristen die LCC ab DTM, NRN, BRE) schon beachtlich. London ist nunmal ein touristisch attraktives Ziel, hinzu kommen auch viele Briten, die in der Region leben. Auch ich würde da eher von "gesättigtem Markt" sprechen als von wenig Aufkommen.

Gerade das mit DUS und HAJ ist für den FMO vermutlich oft ein Problem: Egal, was man ab FMO anbietet, ab den Flughäfen gibt es das schon mit mehr Frequenzen und oft sogar angeboten von gleich mehreren Airlines in Konkurrenz, was die Preise etwas drückt.

Share this post


Link to post

Da die eigentliche Diskussion über den FMO ja anscheinend wirklich in den Gerüchte-Thread abgedriftet ist, mache ich mal hier weiter.

 

Um auf das Originäraufkommen, was dort bezweifelt wurde zurück zu kommen kann man nur sagen, dass es in der Gegend (ca. 50km Umkreis) rund um den FMO viele international operierende Unternehmen gibt, die auch Tochterfirmen und Kooperationspartner in UK haben. Dazu kommt noch, dass im Gerüchte-Thread erwähnte touristische Aufkommen nach London.

Der Bedarf wäre also auf jeden Fall ex FMO vorhanden.

 

Dazu kommt noch, wie ich weiter oben schon erwähnt hab, dass der FMO einfach in einer anderen Liga spielen möchte, als die meisten anderen "kleinen" Airports.

Und ein gewisses Aufkommen ab dem FMO muss ja schon vorhanden sein, wenn man das Bemühen des FMO sieht, eine längere Bahn zu bekommen.

Share this post


Link to post
Um auf das Originäraufkommen, was dort bezweifelt wurde zurück zu kommen kann man nur sagen, dass es in der Gegend (ca. 50km Umkreis) rund um den FMO viele international operierende Unternehmen gibt, die auch Tochterfirmen und Kooperationspartner in UK haben. Dazu kommt noch, dass im Gerüchte-Thread erwähnte touristische Aufkommen nach London.

Der Bedarf wäre also auf jeden Fall ex FMO vorhanden.

 

Wenn der Bedarf auf jeden Fall vorhanden waere (und ich setze jetzt mal zu mind. kostendeckenden Preisen voraus), dann stuende die Strecke kaum zur Disposition. Mit dem Abzug der Englaender aus Osnabrueck und Region, und dem fortschreitenden Abzug aus Restniedersachsen, ist der urspruenglich vorhandene Markt wahrscheinlich einfach zu klein geworden - dazu die zahlreichen Alternativen (oft mind. doppelter Tagesrand) von DOR, DUS, BRE, HAJ und PAD.

Share this post


Link to post

Gut, dass du die Diskussion wieder in diesen Thread lenkst, da gehört sie ja auch hin. In der Tat gibt es viele Firmen im Umfeld vom FMO und für die wäre ein entsprechendes Angebot ab dem FMO schon gut, will man darauf verzichten erst nach z.B. DUS zu fahren (Fahrzeit, Staus, hohe Parkgebühren). Solche Direktverbindungen wären ein dickes Plus für den Airport, man müsste intensiv versuchen diese zu behalten, Verhandlungen scheint es ja zu geben. Würde AB dann nach LHR fliegen, dann wäre das sicherlich noch besser als STN, aber das ist wohl eher unwahrscheinlich. Umsteigeverbindungen z.B. via FRA oder MUC waren hingegen ab FMO oft teurer als über DUS zu fliegen, selbst wenn von da auch noch umgestiegen werden musste. Warum z.B. LH solche Preise festsetzt, weiß ich nicht. Das wäre vielleicht noch eine Chance von AB am FMO, dann wenigstens die Verbindungen via Berlin aufrecht zu erhalten und preislich dabei attraktiver als LH zu sein.

Share this post


Link to post
Wenn der Bedarf auf jeden Fall vorhanden waere (und ich setze jetzt mal zu mind. kostendeckenden Preisen voraus), dann stuende die Strecke kaum zur Disposition. ....

 

Du setzt hier eine Tatsache voraus, die wir gar nicht kennen. Ich sagte schon in der vorigen Diskussion im Gerüchte-Thema, dass eine eventuelle Einstellung nicht oder nicht nur damit zu tun haben muss, dass die sich nicht lohnen würde.

Gerade in Bezug auf London denke ich, dass hier auch strategische Erwägungen von AB eine Rolle spielen. Es kursierten ja schon letztes Jahr Gerüchte, AB wolle ab Winter 2011/12 STN überhaupt nicht mehr anfliegen. Eigentlich macht STN ja jetzt im Hinblick auf die Zusammenarbeit mit BA eigentlich netzwerktechnisch keinen Sinn mehr. Und generell konzentriert sich AB auf die Drehkreuze und will vielleicht nicht mehr viele Nonstop-Linien ab kleinen Flughäfen anbieten.

 

Ich denke, die Zukunft wird zeigen, wie die Sache nun wirklich aussieht. Wird z.B. PAD-STN dann auch in näherer Zukunft eingestellt, können wir wohl (auch) von strategischen Gründen ausgehen. Und falls AB die Route einstellt, muss man sehen, ob es dem FMO gelingt, diese neu zu besetzen. Wenn ja, dann kann man wohl kaum von mangeldem Bedarf sprechen. Derzeit sind die Flieger nach STN jedenfalls trotz massivster Konkurrenz ab allen Nachbarflughäfen ordentlich gefüllt bei nicht gerade niedrigen Preisen.

 

 

Generell kann man zum FMO sagen, wie ich auch im anderen Thema schon ein wenig ausgeführt habe, gibt es ab FMO durchaus Potenzial, sowohl von Touristen als auch von Geschäftsreisenden. Das Einzugsgebiet ist zwar relativ ländlich geprägt, dafür aber wissenschaftlich, technisch und wirtschaftlich sehr gut aufgestellt mit vielen auch international tätigen Unternehmen, davon auch viele Mittelständler, die man nicht unbedingt kennt. Etwas Potenzial wäre also da, aber:

Im Business-Bereich wird meist ab DUS geflogen, selbst wenn es eine Route auch ab FMO gibt. Als es FMO-CDG von AF gab, sind viele trotzdem ab DUS nach Paris/generell Frankreich geflogen. Warum? Keine Ahnung.... wahrscheinlich, weil man ja auch sonst immer ab DUS fliegt, auch wenn der FMO näher, günstiger zu erreichen ist und es dort schneller geht aufgrund der kurzen Wege. Also egal, was ab FMO angeboten wird, ab DUS gibt's im Zweifelsfall noch mehr Angebot zu günstigeren Preisen.

Und im Tourismusbereich/Bereich Privatreisen auf Citystrecken hat der FMO das Problem, dass es im Umfeld extrem viel Konkurrenz durch LCC gibt. In DTM, BRE, HAJ und NRN (ein wenig auch DUS) gibt es alles mögliche an LCC-Routen und der potenzielle Passagier hat die Qual der Wahl, wer der billigste ist, welcher LCC-Airport der nächste ist usw... Das ist meiner Meinung nach auch der Grund, warum es quasi keine low-cost-ähnliche Routen ab FMO gibt (damit meine ich eher wenig Frequenz, dafür großes Fluggerät und günstige Preise). Die letzte Strecke in der Form, FMO-FCO, wurde zuletzt 2010 3/7 von AB mit 738 geflogen. Dieses Jahr sei Rom ja aber zeitlich attraktiv über TXL erreichbar..... <_<

So ist meine Vermutung, dass es im FMO-Gebiet deutlich mehr Flugreisende gibt, als derzeit ab FMO fliegen.....

 

Im Geschäftsbereich ist es also schwierig für den FMO, da deutlich mehr Angebot aufzubauen. Die Konkurrenz zu den großen Airports ist der Hauptgrund, und außerdem fehlt es heutzutage auch wohl an Airlines mit entsprechend kleinem Fluggerät für mehrere tägliche Flüge. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern meiner Meinung nach. Ein kleiner Hoffnungsschimmer ist Jetisfaction, die ja wieder starten wollen mit Saab340 nach ZRH und POZ. Aber auch da muss man abwarten, ob das klappt. Zumindest ZRH sollte eigentlich Potenzial haben, wenn man es richtig anpackt.

 

Im Bereich der Privatreisen wäre, da ja auch AB in dem Bereich offenbar nichts mehr am FMO aufbauen will, sondern eher abbaut, der vermutlich einzige Ausweg, wie die Nachbarflughäfen ebenfalls auf LCC zu setzen.

Ich denke, das würde wieder mehr Strecken und Passagiere bringen. Bisher gab es ja aber immer das Gebührenproblem, wobei der FMO ja trotzdem immer wieder mit LCC gesprochen/verhandelt hat und laut Stöwer ja in der letzten Zeit Bewegung in die Sache gekommen ist. Dennoch denke ich nicht, dass kurzfristig mit LCC am FMO zu rechnen ist. Auf längere Sicht, je nach weiterer Entwicklung, aber vielleicht schon.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.