Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG


Gast Jörgi

Empfohlene Beiträge

Am 13.4.2021 um 19:47 schrieb moddin:


Komisch. Bei mir wird es immer sofort belastet. Auch wenn die Ware zwei Wochen später versandt wird. Aber das wird jetzt zu sehr OT.

 

Bei uns wird auch sofort belastet. (aber vielleicht auch, weil es fast immer am nächsten Tag schon da ist, was ich meist gar nicht bräuchte...)

 

und es ist doch ein schönes Beispiel für Fluggesellschaften oder Reiseveranstalter (da gab es doch früher auch ne Anzahlung und kurz vor der Reise dann die Restzahlung, oder?) Oder wie bei Booking.Com und Co. Da kann ich mir doch auch aussuchen, sofort bezahlen und sicher das Zimmer kriegen (also außerhalb von Corona-Hightimes), auch bei Spätanreise als Option oder buche etwas teurer und im Extremfall mit der Bedingung, bei Nichterscheinen gar nichts zu zahlen. Das Rad muss ja nicht neu erfunden werden, das gibt es doch längst alles.

 

Und erst beim Check-In (ob online oder manuell) die Steuern und Gebühren von der eh hinterlegten Zahlungskarte abzuhalten, sollte auch keinen großen IT-Aufwand verursachen. Als Nebeneffekt gibt es dann halt keine 9,99 Euro Flüge mehr, sondern wie vor 20 Jahren bei Ryanair, boah ey, der Flug hat nur 5 Euro gekostet......, ....., ..... plus 45 Euro Steuern und Gebühren.

Link zum Beitrag

Auf die Begründung bin ich jetzt schon gespannt, der Personalmarkt boomt ja gerade bekanntlich...

 

(Oder Frau Verstager arbeitet schon wieder dran, wie man 60plus KTV-LH-Piloten doch noch irgendwo bei Albanian Mountains Airlines unterbringen kann und das Gehalt kommt selbstverständlich weiter aus Frankfurt...)

Link zum Beitrag

Und evtl. Verluste tragen :D. 

Aber die Info ist a) nicht neu und b) glaube ich nicht, dass man den Interessenten diese Dienstleistung schenken muss (sonst wäre die Nachfrage viel größer) und dann könnten U2 o.ä. dies effizienter selbst betreiben.

Link zum Beitrag
Am 6.4.2021 um 16:47 schrieb LH2112:

Ich verstehe, vielen Dank für deine Info!

 

Das ist bedauernswert, da ich an diesem Tag leider verhindert bin. Zwei Freunde von mir haben sich jedoch bereits für dieses Datum auf die LH117 Rotation gebucht, Business Class ist bis auf 5 Plätze ausgebucht.

 01.05. 16:00 Uhr LH113 A350-900 

Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Emanuel Franceso:

Zum Thema Slots in FRA und MUC: LH muss nicht nur je 24 Slots zu Verfügung stellen, sondern ggf. auch fliegendes Personal, wenn der Käufer/Bewerber der Slots das wünscht. Details, etwa zu welchem Preis dies möglich ist, sind nicht bekannt.

https://www.aerotelegraph.com/lufthansa-muss-der-konkurrenz-piloten-stellen

Ich denke mal, dass man bei LH diesen Punkt einfach "durchgewunken" hat, weil man genau weis, dass das nach deutschem Recht überhaupt nicht zulässig ist.

Denn neben allem anderen, steht hier das AÜG (Arbeitnehmerüberlassungs-Gesetz) eindeutig dagegen.

Schon in §1 dieses Gesetzes steht, dass der Verleiher, in diesem Fall also Lufthansa, eine Erlaubnis benötigt, um überhaupt Personal verleihen zu dürfen.

Aber selbst wenn, dann muss LH den verliehenen Mitarbeitern weiterhin die Entlohnung nach KTV zahlen. Und selbstredend würde ein Entleiher diese Kosten, plus einem Aufschlag von x% dann an LH für das Personal zahlen müssen.

Ich habe die Personaler von Ryanair, Wizzair und Easyjet schon vor Augen, wie sich sich prügeln, um die ersten zu sein, die endlich mal Personal organisieren könne, dass locker das doppelte kostet, wie ein sonst beschäftigter Pilot.

Link zum Beitrag

Naja wenn dann wohl als wet lease/ charter. Gar nicht mal so unüblich im Wettbewerbsrecht. Da das dann aber at cost (+evtl kleine Marge) geschehen muss, reißt sich da bislang keiner drum ;)

 

Edit: Nochmals zum Hintergrund dieser Regelung: Man nehme an man sei ein Investor (zB wie Indigo Partners oder so) und möchte eine neue Airline gründen und hätte Interesse. Dann könnte man die Slots nehmen und von LH bedienen lassen, während man den eigenen Betrieb hochzieht. (Man trägt natürlich das wirtschaftliche Risiko)

Bearbeitet von Blablupp
Link zum Beitrag
vor 29 Minuten schrieb Blablupp:

Naja wenn dann wohl als wet lease/ charter. Gar nicht mal so unüblich im Wettbewerbsrecht. Da das dann aber at cost (+evtl kleine Marge) geschehen muss, reißt sich da bislang keiner drum ;)

 

Edit: Nochmals zum Hintergrund dieser Regelung: Man nehme an man sei ein Investor (zB wie Indigo Partners oder so) und möchte eine neue Airline gründen und hätte Interesse. Dann könnte man die Slots nehmen und von LH bedienen lassen, während man den eigenen Betrieb hochzieht. (Man trägt natürlich das wirtschaftliche Risiko)

Man muss aber auch beachten, wie hier schon geschrieben wurde, dass das Thema Crews stellen nicht soooo einfach ist, wie man sich dies in Brüssel so denkt/wünscht. Alleine schon solch eine Klausel zu vereinbaren. Da sieht man in welcher Welt die schweben. Wenn man auch anderen Airlines die in der EU tätig sind solche Auflagen machen würde, ja dies wäre mal spannend zu beobachten. Egal. 

 

Und mal abgesehen davon. Glaubt die Airline, die sich im Fall der Fälle Personal leihen möchte wirklich, dass das Personal dann Lust hat bei Ryanair und Co am Trolley zu stehen und dies mit absoluter Begeisterung und vollem Einsatz tut? Mit Sicherheit nicht. 
So dumm schätze ich nicht mal den verrückten aus Irland ein. 

Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Aero88:

 

 

Und mal abgesehen davon. Glaubt die Airline, die sich im Fall der Fälle Personal leihen möchte wirklich, dass das Personal dann Lust hat bei Ryanair und Co am Trolley zu stehen und dies mit absoluter Begeisterung und vollem Einsatz tut? Mit Sicherheit nicht. 
So dumm schätze ich nicht mal den verrückten aus Irland ein. 

 

Es wäre mal ein ein interessantes Experiment.  Ich glaube bei Ryanair ist die Pausengestaltung im Flug und am Boden deutlich unflexibler.

Bearbeitet von Starwing-EAE
Link zum Beitrag

Mögen die Regelungen auch noch so seltsam sein, sie taugen doch derzeit einfach nur zur Pausenunterhaltung und gehen an der Realität sowas von vorbei. Slotproblem klingt irgendwie wie ein Relikt aus vergangenen Zeiten, macht sich aber immer noch gut, weil halt in die Köpfe eingebrannt. Nunja.

 

Es gab ja schon die ein oder andere EU-Gesellschaft, die es (wie konnte es überhaupt sein???) zu Slots in FRA gebracht hat und diese dann recht kleinlaut wieder abgegeben hat; wenn man das dann thematisiert, ist man halt der Wixer, ich kann damit leben...

Link zum Beitrag

Es ist zwar noch ein gutes Stück hin und kann sich ändern, aber einige Strecken, die LH im SFP21 neu aufnehmen möchte sind nun auch im WFP21 und im SFP22 buchbar. Triest, Genua, Pisa, Bergen, Kattowitz, Nantes, Bristol, Newcastle, Lviv, Ljubljana und Sarajevo sind im WFP ausschließlich ex FRA buchbar. Triest, Genua, Kattowitz und Ljubljana sind im SFP22 auch wieder ex MUC geplant. Bei einigen geplanten Frequenzen für den SFP22 scheint es, als möchte LH in FRA wieder Slots blocken. So sind beispielsweise mach Triest und Genua je 4 tägliche Flüge buchbar. Im SFP19, als beide Strecken schon einmal bedient wurden, waren es max. 2 tägliche Flüge ex FRA. 

Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Emanuel Franceso:

Es ist zwar noch ein gutes Stück hin und kann sich ändern, aber einige Strecken, die LH im SFP21 neu aufnehmen möchte sind nun auch im WFP21 und im SFP22 buchbar. Triest, Genua, Pisa, Bergen, Kattowitz, Nantes, Bristol, Newcastle, Lviv, Ljubljana und Sarajevo sind im WFP ausschließlich ex FRA buchbar. Triest, Genua, Kattowitz und Ljubljana sind im SFP22 auch wieder ex MUC geplant. Bei einigen geplanten Frequenzen für den SFP22 scheint es, als möchte LH in FRA wieder Slots blocken. So sind beispielsweise mach Triest und Genua je 4 tägliche Flüge buchbar. Im SFP19, als beide Strecken schon einmal bedient wurden, waren es max. 2 tägliche Flüge ex FRA. 

Der Großteil der Verluste wird ja schon über Monate fast ausschließlich in Frankfurt eingeflogen. Im Sommer 2022 wird es nicht viel anders sein. Irgendein Controller hat wohl errechnet, es ist günstiger selbst Verluste einzufliegen, als Slots an die Konkurrenz abzugeben.

Link zum Beitrag

Fluginfos lokalkoloritische Glaskugel.... Aber wo er Recht hat, hat er Recht, "woanders" wird ja schließlich seit Monaten auch kaum noch was geflogen  B|

 

Aber die Mär von den heiligen unerhältlichen Slots in FRA ist einfach noch nicht zu 101 Prozent ausgelutscht, deshalb muss die alle drei Seiten hier immer wieder erneuert werden.

Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Emanuel Franceso:

Es ist zwar noch ein gutes Stück hin und kann sich ändern, aber einige Strecken, die LH im SFP21 neu aufnehmen möchte sind nun auch im WFP21 und im SFP22 buchbar. Triest, Genua, Pisa, Bergen, Kattowitz, Nantes, Bristol, Newcastle, Lviv, Ljubljana und Sarajevo sind im WFP ausschließlich ex FRA buchbar. Triest, Genua, Kattowitz und Ljubljana sind im SFP22 auch wieder ex MUC geplant. Bei einigen geplanten Frequenzen für den SFP22 scheint es, als möchte LH in FRA wieder Slots blocken. So sind beispielsweise mach Triest und Genua je 4 tägliche Flüge buchbar. Im SFP19, als beide Strecken schon einmal bedient wurden, waren es max. 2 tägliche Flüge ex FRA. 

Gerade Genua und Triest könnten Kreuzfahrt-Feeder für europäische und auch asiatische und amerikanische Gäste sein,  die in FRA umsteigen - bei den Kapazitäten der Schiffe sind vier Flieger schnell gefüllt

Link zum Beitrag

Mal etwas, das wirklich neu ist:

Lufthansa wird wohl der europäische Erstbetreiber der Airspace Cabin mit der D-AIEK. Spannendes Einblicke gibt bei Instagram unter anderem zum Licht. 
Auf jeden Fall eine schöne Annäherung an das, was der A380 und A350 seit Jahren schon können. 

Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb Fluginfo:

Ohne Fracht würde Lufthansa keine einzige Langstrecke ab Frankfurt bedienen und wäre wohl noch viel näher am Konkurs gelandet.

so, ich habe mich lange zurück gehalten aber um mal eine Diskussion hier hoffentlich zu beenden plaudere ich mal aus dem internen Nähkästchen. vor corona gab es 2 Hubs der LH Gruppe die ergebnis-positiv waren. MUC gehört nicht zu den zweien.

Bearbeitet von HX583
edit
Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...