Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG


Gast Jörgi

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb JSQMYL3rV:

Belegte Brötchen sowieso

 

Es ist sowieso alles Kundenverasche, kurze Wege waren früher mal, jetzt mal zick-zack durch Shops. und die Älteren erinneren sich, okay, hinter der Press-Sperrwand ging es früher mal weiter.....

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb Koelli:

Früher gab's bei LH noch abgepackte, kostenlose Snack-Boxen beim Boarding

Früher war auch mehr Lametta…..

 

Können wir mal aufhören den Service von vor 15 Jahren (ohne Billigairlines) und wo sich nicht jeder einen Flug leisten konnte mit heute zu vergleichen. 

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb d@ni!3l:

Was ich niemals verstehen werde, warum es immer bei Airlines Getränke und Essen geben muss. Im Taxi, Bahn, Bus - nirgendwo bekomme ich das (mit Ausnahmen) und nirgendwo erwarte ich das. Ich meine im DB Bistro muss ich ja auch zahlen, was hat denn ein Flug mit einem Freigetränk zu tun, außer, dass es aus der Historie raus Sinn macht Getränke zu Servieren, wo Leute ca. 4-5 Monatsgehälter für einen Transatlantikflug ausgegeben haben.

Bei der Bahn kann ich allerdings zu jeder Zeit in das Bord-Restaurant gehen und mir etwas holen. Den Zeitpunkt bestimme ich und man freut sich, wenn ich vorbei komme. Ich kann etwas mitnehmen oder vor Ort verzehren.

 

Bei LH fühle ich mich nicht wohl, wenn ich in die Galley gehe und etwas möchte. Meistens störe ich bei Unterhaltungen und wenn jetzt auch noch der Bezahlvorgang dazu kommt, störe ich ggf. die Unterhaltungen noch viel mehr.  Bei einem vier Stunden Flug, bin ich also ganz schön eingeschränkt. Wie gesagt, das sind meine Beobachtungen aus zahlreichen Flügen..

 

Die Rechtschreibung in den Menu Karten scheint die Bahn auch besser zu können. 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Nosig:

Ich fliege auch "full fare" eco und es ist nicht immer leicht, noch den Unterschied zu einer Lowcost-Airline zu erkennen. Man sollte auch an Fluggäste denken, die nicht zu Sonderangebotspreisen fliegen.

Die Frage ist halt, will man einen Unterschied erkennen oder wehrt man sich. Ich erkenne die Unterschiede auf jedem einzelnen Flug, darüber hinaus gibt es die Unterschiede, die man nicht zu spüren bekommt, wenn alles glatt läuft, aber da sind sie trotzdem. 

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Stunden schrieb Benny Hone:

Gemeint war doch wohl eher dass man das Essen "nicht durch die security bekommen hat". Weil die Leberwurst streichfähig war, oder eben Senf und Ketchup auf dem Leberkäsbrötchen. [edit: Nosig war schneller mit antworten]

 


Hatte ich noch nie Probleme mit, weder an deutschen Airports, wo von Haus aus strenger kontrolliert wird, noch an ausländischen (wo die Kontrollen meist ein Witz sind).

Link zu diesem Kommentar
vor 20 Minuten schrieb BWE320:

Deutschland streng vs Ausland Witz? Warst du schon mal bei den Sicherheitskontrollen in z,B. Washington Dulles, Tel Aviv oder Toulouse?

Wahre Worte.Neben Israel natürlich (inklusive eindringlicher persönlicher Befragung jedes Passagiers)sind auch Türkei,Ägypten,Dubai etc.sehr streng.

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb Starwing-EAE:

Bei der Bahn kann ich allerdings zu jeder Zeit in das Bord-Restaurant gehen und mir etwas holen. Den Zeitpunkt bestimme ich und man freut sich, wenn ich vorbei komme. Ich kann etwas mitnehmen oder vor Ort verzehren.

 

Bei LH fühle ich mich nicht wohl, wenn ich in die Galley gehe und etwas möchte. Meistens störe ich bei Unterhaltungen und wenn jetzt auch noch der Bezahlvorgang dazu kommt, störe ich ggf. die Unterhaltungen noch viel mehr.  Bei einem vier Stunden Flug, bin ich also ganz schön eingeschränkt. Wie gesagt, das sind meine Beobachtungen aus zahlreichen Flügen..

 

Die Rechtschreibung in den Menu Karten scheint die Bahn auch besser zu können. 

 

Als Mitarbeiter der DB freue ich mich über deinen Veitrag. Seit gestern übrigens auch beim Besteck voll Öko ;-)

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bahn-umwelt-plastik-recycling-101.html

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden schrieb Sheremetyevo:

Ich denke wir kommen hier nicht auf einen gemeinsamen Nenner weil jeder seine persönlichen Präferenzen hat. Es gibt auf der einen Seite die „Geiz-ist-Geil“-Fraktion, die nur auf den Preis schaut und auf der anderen Seite die Gruppe, für die diese Goodies einen solchen Mehrwert schaffen, dass sie bereit sind einen zusätzlichen Flugpreis zu entrichten, der die Kosten für diese Goodies übersteigt ( und eine Vielzahl von Schattierungen dazwischen). Ich fürchte, dass Du recht hast und die „Sparfuchs“-Gruppe mittlerweile zahlenmäßig so groß geworden ist, dass LH gezwungen ist, die Konzepte der LCC auch weitestgehend zu übernehmen. Für viele der anderen Gruppe (zu der ich mich zähle) führt die Abschaffung des kostenlosen Getränkeservices (mit den anderen Leistungsreduzierungen der vergangenen Jahre, wie Einführung des Light-Tarifes, Entwertung von Miles & More etc.) aber dazu, dass die Bindung an die LH-Gruppe stark abnimmt weil der (gefühlte) Mehrwert nicht mehr vorhanden ist.

 

Nicht zu vergessen - die lautesten Goodiesbeschwörer dürften teilweise keine Selbstzahler sein.

 

An einem Ende der Kundschaft ist der Selbstzahler der lieber 20 € weniger zahlt und evtl dafür ein zwar teufes aber besseres Essen am Foodcourt kauft, am anderen Ende der Bus- oder Statusflieger der eh wenigstens einen Kartoffeksalat mit Würstchen in der Lounge bekommt.

 

Die A-Karte haben die zu-wenig Economyflieger mit 8 Stunden Spesensatz von der Firma, der am Flughafen für 1 belegtes Brötchen und 1 Getränk reichen. 

Aber vielleicht wird diese Kategorie demnächst weniger fliegen.

Link zu diesem Kommentar

Es geht weniger um Geiz und Essen kaufen, sondern darum, ob man sich gerade das hier kaufen will und wird? Natürlich sagen alle in Umfragen, ich will nur was ganz leichtes und natürlich auch modern vegetarisch. Am Ende eines Reisetages mit Kofferschleppen und Hektik will man doch aber doch eher was richtig Herzhaftes und nicht Supermodel-Food aus Bohnenkrümeln?

Link zu diesem Kommentar

^ Wer kennt sie nicht, die berühmten vegetarian favourites "Chicken" und "Pastrami" und die Sandwiches und Bowls völlig ohne Kalorien. Langsam wird's echt lächerlich. Dann nimmste dir deine Leberkäsesemmel oder Snacksalami eben mit - ja, das darfst du, anderes zu behaupten ist völliger Unsinn. 

Bearbeitet von dase
Link zu diesem Kommentar
vor 12 Stunden schrieb BWE320:

Deutschland streng vs Ausland Witz? Warst du schon mal bei den Sicherheitskontrollen in z,B. Washington Dulles, Tel Aviv oder Toulouse?

 

Tel Aviv ist sicherlich ein Sonderfall, was ist an Dulles und Toulouse jetzt so besonders? Interessiert mich wirklich, wenn auch OT (ein bisschen, denn die nicht zügig genügend verlaufende Security in FRA betraf ja die LH auch massiv in der Vergangenheit...).

 

Und für Portland, SFO, Dubai, DOH, IST (zugegeben der alte), HER, .... kann ich eher die Aussage von  @moddin unterstützen.

Link zu diesem Kommentar
vor 53 Minuten schrieb Nosig:

Es geht weniger um Geiz und Essen kaufen, sondern darum, ob man sich gerade das hier kaufen will und wird? Natürlich sagen alle in Umfragen, ich will nur was ganz leichtes und natürlich auch modern vegetarisch. Am Ende eines Reisetages mit Kofferschleppen und Hektik will man doch aber doch eher was richtig Herzhaftes und nicht Supermodel-Food aus Bohnenkrümeln?

Wer kennt das nicht, super gestärkt durch die „herzhafte“ Pasta (versetzt mit E-Stoffen) oder das belegte gratis Sandwich (wohl gemerkt frisch aufgetaut, industriell vor 5 Wochen hergestellt ) aus dem hektischen Flieger und dann noch Koffer schleppen (wer schleppt heute eigentlich noch Koffer?), da ist man froh im Flieger vorher eine „gesunde“ gratis Mahlzeit zu sich genommen zu haben…..

(Ironie darf sich jeder selbst suchen)

 

Sorry, aber du hast anscheinend  den Knall schon vor Jahren nicht gehört! 
Du tust aber auch, als wenn man auf einem Kurz-Mittelstreckenflug vom Fleisch fällt, weil man mal 4-5 Stunden nix zwischen die Kauleiste bekommt.

Bearbeitet von Aero88
Link zu diesem Kommentar

 

vor 3 Stunden schrieb Nosig:

Es geht weniger um Geiz und Essen kaufen, sondern darum, ob man sich gerade das hier kaufen will und wird? Natürlich sagen alle in Umfragen, ich will nur was ganz leichtes und natürlich auch modern vegetarisch. Am Ende eines Reisetages mit Kofferschleppen und Hektik will man doch aber doch eher was richtig Herzhaftes und nicht Supermodel-Food aus Bohnenkrümeln?

 

vor 3 Stunden schrieb Nosig:

Geh nicht in ein Forum, wenn Du abweichende Meinungen nicht ertragen kannst.

 

 

Die weitläufige Meinung ist nunmal heutzutage bei der Zielgruppe, dass eine Speise auch an Tagen mit Kofferschleppen und Reisestrapazen nicht unbedingt zu je 50% aus Transfetten und Stabilisatoren bestehen muss.

 

Dazu einige Zahlen:

- 2020 war der Fleischkonsum in Deutschland so niedrig wie zuletzt 1989.

- Der weltweise Umsatz von Burger King lag 2020 bei 1,6 Mrd US$. 2009 waren es noch 900 Millionen US$ mehr.  Der Umsatz von Mc Donalds stagniert inflationsbereinigt weltweit im großen und ganzen.

- Der Umsatz der Enchilada Gruppe, zu der Dean&David gehört, ist dagegen in den letzten Jahren im zweistelligen Prozentbereich gewachsen.

 

Niemand will dir dein Leberkäsebrötchen verwehren. Aber ein Unternehmen muss sich nunmal daran orientieren was nachgefragt wird. Auch Lufthansa Kunden achten zunehmend auf ihre Ernährung. Auch bei der Lufthansa kommen jüngere Kunden mit anderen Präferenzen nach. Und an denen muss man sich nunmal die nächsten Jahre ausrichten. Geben die lieber mal 10€ für ein Mittagessen aus (wo ein Teil bei der LH hängen bleiben wird), sind es tendenziell dann doch eher die älteren die auf mitgebrachte Speisen zurückgreifen oder im Zweifel lieber gar nichts essen wenn es was kostet (eben aufgrund der Assoziation: Früher war das umsonst). 

 

Die Generationen, die aktuell unter 35-40 Jahre alt sind, sind in einer Dienstleistungsgesellschaft aufgewachsen in der alles nach dem Leitmotiv "Umsonst ist gibt es gar nichts" läuft. Die haben sich damit abgefunden bei dem Kauf einer Leistung nur die absolute Basis zu bekommen und für alles was on top kommt extra zu blechen. Kann man schlecht finden, finde ich als Teil dieser Generationen auch nicht immer super. Ist aber nunmal so.

 

Und ja, ich fliege auch gerne mit LH wenn es geht. Und ich ziehe auch bei höheren Preisen eine Lufthansa gegenüber anderen, meiner Wahrnehmung nach geringer wertigen Anbietern vor. Aber in Zeiten in denen ich Versicherungen in 20 Sekunden in einer App wechsle dürfte der Kundenbindungsvorteil den eine Cola gegenüber einem Mineralwasser hat dann doch eher im kaum messbaren Bereich liegen.

Link zu diesem Kommentar

Die meisten Flüge innerhalb Europas dauern vom frühesten Boarding bis zum Aussteigen weniger als 3,5 Stunden.  Da ist keine Mahlzeit ein Muss.

 

Auf den 30-50 Minütigen Rennstrecken wo man eh keinen/ kaum Service anbieten kann auch sinnlos.

 

Dagegen ist den meisten Kunden die Selbstzahler sind ein günstiger Preis wichtig.

 

Wir reden über nicht existierende Probleme, die gewöhnliche Luftfahrt besteht nicht mehr ausschließlich aus First Paxe die mit 200km/ Stunde und X Zwischenstopps fliegen.

 

Und ja, die Schoki oder kleine Schampus sind sehr nett, aber man hat jetzt in der Branche gerade andere Probleme.

Link zu diesem Kommentar

Wenn Lufthansa diese Krise gut überstehen will,sind harte Einschnitte gefordert.Dazu gehören nunmal auch Kostensenkungen.Eine kostenlose Bordverpflegung ist bei den niedrigen Ticketpreisen nicht drin.Eine Verschlankung der Strukturen,Entmachtung zu mächtiger Gewerkschaften und Loslösung von veraltertem Hub-Denken mit teuren Zubringerflügen gehören ebenso dazu.Natürlich sollte auch der Vorstand finanziell zurückstecken. 

Link zu diesem Kommentar

Ich empfand die Fütterung immer als einen abwechslungsreichen Zeitvertreib, nicht als lebenserhaltende Maßnahme. Bissi Cola nippen, Biss in den Krümelhappen, kurzer Flirt mit der Servicekraft und im Decend den Plastikmüll wieder abgeben.

 

Es gehörte einfach zu einer gastfreundlichen Betreuung dazu. Pay for contact hat was unschönes. Vor allem wenn am Nachbarplatz die Pin 3x falsch eingetippt wird und meine Vegibowl kalt wird.

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden schrieb medion:

was ist an Dulles und Toulouse jetzt so besonders

In IAD machen sie gerne Ernstfallübungen: alle Securityleute schreien plötzlich "FREEZE! FREEZE!! FREEZE!!! und man darf sich nicht mehr bewegen.  Ausländer, die das vielleicht nicht verstehen (in meinem Fall eine Gruppe von Asiaten) werden massiv beschimpft und beleidigt. Bei meinen letzten Reisen von und nach Toulouse war jedesmal das Schengener Abkommen suspendiert und die Pässe wurden kontrolliert.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...