Guest Jörgi

Aktuelles zu Emirates

Recommended Posts

Wenn man derart viel verdient kann man Piloten genug zahlen, damit sie kommen / bleiben und es würde sich lohnen dies zu tun, da man lukrative Strecken hat, die man fliegen kann. Ich habe das Gefühl, dass man Flugzeuge abstellt, weil es sich nicht lohnt mehr Piloten anzuwerben, da man sowieso keine lukrativen Routen bedienen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, was kostet es die 15 (?) Großraumflugzeuge abzustellen (entgangene Erlöse) gegenüber höheren Löhnen etc? Die will man scheinbar nicht zahlen, damit könnte man ja auch mit steigenen Kosten den Gewinn steigern, wenn auch die Erlöse steigen - wenn man denn will. Nicht wenige asiatische Airlines tun ja genau das, zahlt man 300/400k aufwärts findet man wen oder man lässt die Leute in Europa leben und die Umläufe (auch) dort starten - wie attraktiv wäre das denn? "Selbst" FR verbessert ja Konditionen da höhere Personalkosten dennoch mehr Gewinn bedeuten können (wenn selbst ich das hier mal sage :-D )

Aber es scheint sich nicht zu lohnen...

Dennoch: Die Zahlen sehen schon ok aus, keine Frage. Ist wohl auch IFRS, aber ich weiß nicht wie viel Bilanzpolitik da drin steckt - und glaub mir: Da geht echt viel ;-) . Dennoch ist die Marge von ca 5% für eine Airline die wächst und überwiegend auf Langstrecken operiert eigentlich mau... Zudem fallen mir direkt massiv sinkende Wartungskosten und sinkende Groundhandling Kosten auf, wobei die Flugzeuge und Flüge mehr geworden sind - wenn man weiß wer beides für EK übernimmt klingt das wie eine Gewinnverschiebung...

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Personalproblem wird in den Zahlen nochmals deutlich. Man verlor im letzten Jahre über 2.400 Mitarbeiter bei EK. Und das bei 9 Flugzeugen mehr, 2,5 Mio Passagieren mehr und 100.000 Tonnen mehr Fracht. 

Bei dnata sieht es ähnlich aus. +29 Mitarbeiter bei +36.000 mehr abgefertigten Flügen und 200.000 Tonnen mehr umgeschlagener Fracht. Allerdings ist da das Catering auch relativ stark geschrumpft. 

Da sind Zahlen, die selbst im internationalen Vergleich ziemlich Düster sind und sich sicherlich nicht nur durch zunehmende Digitalisierung aufwiegen lassen. Irgendwas muss bei EK schon anders sein als in den letzten Jahren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zwei Gedanken dazu:

Erstens liegt ein Teil des Problems in der arabischen Managementkultur (insbesondere im mittleren Management bei EK) - man müsste sich erst einmal eingestehen, dass man riesige Probleme in der Personalplanung für Reihe 0 hat. Und die Bereitschaft zum Fehlereingeständnis ist da nicht besonders hoch. Man verschleißt lieber viele westliche Expats im Management, anstatt an der Kompetenz der Lokalmatadoren zu zweifeln.

 

Und damit kommen wir zu Punkt 2:

Wenn man jetzt anfängt, finanziell bessere Konditionen zu offerieren, öffnet man die Büchse der Pandorra, weil dann die ganzen bereits angestellten Crews ankommen und sich natürlich zu Recht benachteiligt fühlen. Und wenn man dort nachziehen müsste, ist es vorbei mit LCC-ähnlichen CASKs.

Man hat bereits einen kleinen Schritt getan und Commuting Contracts für die Frachterflotte angeboten, allerdings sind dort auch die Umläufe länger und anders gestaltet mit viel mehr und längeren Layovern, so dass dies nicht so sehr ins Gewicht fällt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Emirates beginnt ab 2020 mit dem Einbau einer Premium Economy Class in neuausgelieferte A380. Es soll auch die Bestandsflotte aus B777 und A380 mit der neuen Reiseklasse nachgerüstet werden. In den A380 sind gut 56 Sitze zu erwarten und in den B777 26-28 Stück, jeweils in einer eigenen abgetrennten Kabine und wohl auf Kosten von Economysitzen, nicht Business Class Sitzen. 

Der Sitz wird eine Eigenentwicklung von und für Emirates sein, sog. "Sleeperette"-Seats - also das was vor 1000 Jahren mal eine Business Class war. ;) Essen wird besser als Economy, Pitch gute 38-40" und ziemlich großzügige 10" Recline. 

 

Am wichtigsten ist laut Clark das Produkt so hinzubekommen, dass man die Upseller aus der Economy damit bekommt und möglichst niemand aus der Business "downgraded". (Aber diese Challenge haben ja andere Airlines auch anscheinend erfolgreich gemeistert.) 

 

https://www.ausbt.com.au/emirates-premium-economy-will-have-all-new-sleeperette-seats 

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://www.aero.de/news-29423/Etihad-Airways-hilft-Emirates-mit-Piloten-aus.html

 

Der Link sagt eigentlich alles. "Neulich" hat man sich selbst noch Piloten von AZ und AB geliehen  - jetzt verleiht EY welche...

 

Bin mal gespannt, ob es ausreichend viele sind, um die Std bei den EK zu senken, dass die von sich aus wieder attraktiv sind..

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hierzu wird die nachfrageschwache Zeit des Ramadan (6. Mai bis 3. Juni 2019) genutzt. Viele der geannten Streichung hätte es somit auch ohne Runwaysanierung gegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herrlich, muss der zukünftige World Air Port Dubai dann auch auf Ramadan Rücksicht nehmen, weil die Welt dann mal Pause zu machen hat? Und für die Gastarbeiter für die Runway in DXB ist der Ramadan dann auch egal jetzt oder wie 2019?

 

Edited by medion

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb medion:

Herrlich, muss der zukünftige World Air Port Dubai dann auch auf Ramadan Rücksicht nehmen, weil die Welt dann mal Pause zu machen hat? Und für die Gastarbeiter für die Runway in DXB ist der Ramadan dann auch egal jetzt oder wie 2019?

 

 

Äußerst unpassender Beitrag!

Lufthansa legt über die Jahreswende auch eine Pause von 2 -  3 Wochen ein auf etlichen Strecken, ohne dass jemand groß mault.

Zusätzlich dann im Kurz- und Mittelstreckenverkehr genügend Reduzierungen zu den Sommerferien.

Es gibt halt auch noch was anderes als nur Deutschland/Europa.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welche Langstrecken werden über Weihnachten/Jahreswechsel pausiert?

 

Frankfurt oder München heißen auch nicht WORLD Airport....

 

Zum Glück gibt es auch noch was anderes als Dubai....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb medion:

Welche Langstrecken werden über Weihnachten/Jahreswechsel pausiert?

Pausiert nur ein paar. Dieses Jahr werden viele Langstrecken zwischen 24. und 31. Dezember ab FRA stark reduziert, ab MUC teilweise pausiert (z.B. MUC JFK letzter Flug dieses Jahr 23. Dezember, 1. Flug nächstes Jahr 2. Januar).
Situation 2016: https://www.aero.de/news-25735/Lufthansa-parkt-an-Silvester-148-Flugzeuge.htm

 

Aber war das Thema hier nicht Emirates?

Share this post


Link to post
Share on other sites
  • Ja oder war das Thema hier nicht Fastenzeit oder Advent? Was kümmert einen EU Pax nach Africa oder far east / Australia der Ramadan??
Edited by medion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Streichungen sind gerade in Richtung Europa schon heftig und lassen sich nicht nur mit einer Runway Sperrung erklären. Offensichtlich sind die regelmäßigen Buchungen bereits in den letzten Jahren so schlecht gewesen, daß man kaum noch um ein solches Streichkonzert herumkommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb flieg wech:

Die Streichungen sind gerade in Richtung Europa schon heftig und lassen sich nicht nur mit einer Runway Sperrung erklären. Offensichtlich sind die regelmäßigen Buchungen bereits in den letzten Jahren so schlecht gewesen, daß man kaum noch um ein solches Streichkonzert herumkommt.

 

Lasse mal in Heathrow für solch einen Zeitraum eine Runway sperren, ich denke die Ausfälle wären deutlich höher als in Dubai.

Aber es stimmt, die Monate Mai und Juni sind die mit Abstand schwächsten bei Emirates, aber wie ober bereits geschrieben, diese Zeiträume gibt es auch bei Lufthansa und anderen Europäern, nur nicht an einem Stück, daher fällt es nicht so auf. Verstehe deine Aussage nicht, was du uns damit mitteilen willst. Und wie wir hier schon die letzten Monate festgestellt haben, wachsen die Bäume der ME3-Airlines nicht mehr so wie vorher. Aber dies hat mit Sicherheit nichts mit den langfristig angelegten Streichungen bei Rücknahme von 50% der Start- und Landekapazität in Dubai durch Emirates aktuell zu tun. Es gibt einfach keine Slots für diesen Zeitraum, was ich gehört annähernd 100 % mit einer Bahn. Ich denke hier wird es gewaltig operationelle Probleme im Hause Emirates im besagten Zeitraum geben.

vor 52 Minuten schrieb globetrotter88:

Pausiert nur ein paar. Dieses Jahr werden viele Langstrecken zwischen 24. und 31. Dezember ab FRA stark reduziert, ab MUC teilweise pausiert (z.B. MUC JFK letzter Flug dieses Jahr 23. Dezember, 1. Flug nächstes Jahr 2. Januar).
Situation 2016: https://www.aero.de/news-25735/Lufthansa-parkt-an-Silvester-148-Flugzeuge.htm

 

Aber war das Thema hier nicht Emirates?

 

Die letzten Jahre gab es bis Ende Februar Reduzierung im Langstreckenbetrieb bei der Lufthansa, tlw. auch bei AUA und Swiss. Natürlich nicht im Rahmen einer Emirates, aber dort sind fast alles Langstreckenflüge.

vor 48 Minuten schrieb medion:
  • Ja oder war das Thema hier nicht Fastenzeit oder Advent? Was kümmert einen EU Pax nach Africa oder far east / Australia der Ramadan??

 

Vielleicht solltest du dir halt auch mal die Paxe der Emirates und der andern ME3-Player ansehen. Ich fliege öfters Etihad und Qatar Airways, und sehe tlw. fast ein 50 : 50 Verhältnis, dies bedeutet bei drei Flügen am Tag in Frankfurt oder München schnell mal deutlich über 500 Fluggäste pro Richtung aus Arabien. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist nicht die erste Runway-Sperrung in DXB wegen Sanierung/Instandhaltung. EK und der Airport haben da in der Vergangenheit gut zusammen gearbeitet und werden das auch in diesem Fall tun.

Wo kein Slot, da kein Flug, also muss EK streichen und legt das - sinnvoller weise - in für sie aufkommensschwache Monate. Das hat nichts mit einer nachlassenden Buchungssituaiton bei EK zu tun, denn danach läuft das komplette Programm ja wieder an. 

 

@medion Absolut unqualifiziert-tendenziöse Beiträge. DXB, FRA oder MUC (oder jeder andere Hub dieser Erde) lebt von internationalen Verbindungen, die internationale Gäste nutzen. Der Ramadan ist nur ein Anlass dafür, dass man die Runway-Instandhaltung in diesen Zeitraum legt aufgrund des natürlich geringeren Fluggastaufkommens. Das ist nichts anderes als das Silvester-Weihnachten-Beispiel in christlich geprägten Ländern, was die Vorredner bereits angeführt hatten. Wer durch die Welt fliegen will sollte offener Weltbürger genug sein um andere Religionen und Traditionen zu respektieren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Übrigens hat auch TK während des Ramadans immer schlechte Zahlen, obwohl auch TK und Istanbul für seine Umsteigerströme bekannt ist. Steigen halt doch nicht 90 oder mehr Prozent um und sind Nichttürken.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Stunden schrieb medion:

wenn noch einer 380 bestellt spende ich auch gern was....

... während Ramadans fliegen kaum bis sehr wenige Araber und andere muslimische Weltbürger durch die Gegend und somit ist der Ramadanmonat der umsatzschwächste Monat bei den ME3 Airlines. Diese zeitlich begrenzten Reduktionen finden im übrigen jedes Jahr statt!

Edited by speedman
Verstoß gegen Netiquette entfernt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.