B717

Small Planet Airlines auf dem deutschen Markt

Recommended Posts

Ich empfehle Dir, die EU-Verordnung mal genau durchzulesen.

Da steht nämlich nicht drin, daß der Passagier dies in seinem Heimatland nicht tun darf ...

Der Passagier "soll" dies im Heimatland der Airline machen.

Unsinn, er "soll" das auch nicht im Heimatland seiner Airline machen , und glaube mir, ich bin mit der Verordnung vertraut. Abgesehen davon , dass verschiedene Rechtsnormen zu prüfen sein können die sich uU auf den Gerichtsstand  auswirken können, ist es grundsätzlich so, dass Du die Airline am Ort der Ankunft oder am Ort des Abfluges oder am Sitz der Gesellschaft  verklagen kannst. Da wünsche ich in diesem Fall gutes Gelingen beim durchsetzen des Anspruchs in Litauen . Da Du ja aber offensichtlich Bescheid weisst wirst Du auch wissen wie "einfach" die Anerkennung eines deutschen Titels ist.....die Litauer wissen das 

Edited by baerchen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Klingt nach HI bzw. HA-Ersatz mit Beteiligung ehemaliger (gefrusteter) GMI-Kräfte.

Vom Ansatz her nicht schlecht, aber zukunftsfähig?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interview mit den Small Planet verantwortlichen

Andreas Wobig: Für den Airbroker Involatus bieten wir auf Vollcharterbasis  im Winter 2015/16 Flüge ab deutschen Flughäfen nach Fuerteventura und Gran Canaria auf den Kanarischen Inseln an. Dafür werden wir zwei Flieger auf den Inseln stationieren.

 

Unser Businessplan sieht vor, im Sommer 2016 mit zwei in Deutschland registrierten Airbus A320 zu starten. Die Gespräche konzentrieren sich aber auf Flüge ab Düsseldorf, Frankfurt, Hannover und München. Köln/Bonn und Berlin Tegel sind ebenso ein Thema. Wir haben viele Ideen und hören auf unsere Kunden.

http://www.aerotelegraph.com/plaene-small-planet-airlines-deutschland-interview-ceo-vytautas-kaikaris

 

Small Planet redet noch mit RV über Vollcharteraufträge für Sommer 2016. Man hofft die Konkurrenz mit Dumpingpreisen auszustechen. Hamburg Airways hat am DUS am Ende keine Aufträge gewinnen können. Ein großer Flughafen ist auch kein Garant für Erfolg. Dort ist das Potential größer, aber noch größer ist die Konkurrenz. Die kleineren Flughäfen haben schon andere sich geangelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da werden wohl Spät- oder Nachtflüge einen Teil des Angebots ausmachen, um die Nachtflugverbote in Deutschland zu überbrücken. Wer es mag ... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann mal "guten Flug" im sehr gut aufgeteilten Markt MUC zwischen DE,AB,X3 und Co.Richtige Entscheidung Small Planet.. :lol:

 

1% Marktanteil in MUC zu erobern ist höchstwahrscheinlich einfacher als 90% des Potentials in Kassel abzuschöpfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im Herbst 2015 wird ein Flugzeug in MUC stationiert. Für 2016 liegen noch keine Infos vor.

Woher hast du denn die Info? Habe diesbezüglich nichts gefunden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Für 2016 liegen noch keine Infos vor."

Gibt ein Gerücht das die im Sommer2016 nach Dresden kommen wollen.Ist da was dran?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Woher hast du denn die Info? Habe diesbezüglich nichts gefunden.

 

Hab LLC auf Facebook angeschrieben wie die Pläne für 2016 aussehen. Daraufhin sagten sie, das anscheinend im Herbst 2015 ein Flugzeug in MUC stationiert wird. Für 2016 ist noch alles offen. Aber ich finde es schwachsinnig in MUC ein Flugzeug zu stationieren, da es ab dort genügend Airlines gibt. Die sollten Flughäfen wie FMO oder FKB anfliegen, wo jeweils nur 1 Airline in Feriengebiete fliegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo soll eigentlich die Homebase von Small Planet GERMANY (ab Sommer 2016) sein? Bzw. wo haben die ihren Sitz - es müsste doch zumindest schon eine Postanschrift (für die Beantragung der Lizenz vom LBA) geben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sitz ist in Berlin. Könnte sein, dass dort auch die Base entsteht.

 

Die jeweils mit 10% am Unternehmen beteiligten Andreas Wobig und Oliver Pawel sowie die
beratende Anwalts- und Steuerberaterkanzlei haben ihren Sitz auch in Berlin.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab LLC auf Facebook angeschrieben wie die Pläne für 2016 aussehen. Daraufhin sagten sie, das anscheinend im Herbst 2015 ein Flugzeug in MUC stationiert wird. Für 2016 ist noch alles offen. Aber ich finde es schwachsinnig in MUC ein Flugzeug zu stationieren, da es ab dort genügend Airlines gibt. Die sollten Flughäfen wie FMO oder FKB anfliegen, wo jeweils nur 1 Airline in Feriengebiete fliegt.

 

Ah ok, danke!

Also ich habe nur gefunden, was hier auch im vorangegangenen Post geschrieben wurde.

Auch der FH MUC weiß (noch) nichts von solchen Plänen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Small Planet übernimmt im Winter 15/16 die Flüge nach Arvidsjaur (Schweden) von AUA in München am VT 15.

MUC-AJR wurde letztes Jahr fast ausschließlich von Germania bedient, STR-AJR von Austrian.

Share this post


Link to post
Share on other sites

MUC-AJR wurde letztes Jahr fast ausschließlich von Germania bedient, STR-AJR von Austrian.

 

Nicht ganz korrekt, weil Germania fliegt ebenfalls die Route MUC-AJR auch weiterhin mit Zwischenlandung in Hannover am VT 15.

AUA ist dieses Jahr hier nicht mehr aktiv ggü. dem Vorjahr. Oftmals waren die Flüge mit Zwischenlandung in Stuttgart letzten Winter.

Alles Flüge für die deutsche Autoindustrie!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.