airbus24

Diskussion zum Flughafen Kassel

Recommended Posts

Hm. Wo sind die 300 Mio denn jetzt genau? Wenn sie die einen nicht mehr haben, müssen sie doch woanders sein.

 

Wohl überwiegend bei Baufirmen. Was nicht ausschließt, dass es sich um Steuerverschwendung handelt.

Das gleiche Prinzip gilt übrigens bei jeder Person, jedem Unternehmen oder Gebietskörperschaft, das bis über beide Ohren verschuldet ist. Das Geld ist nicht weg, es ist nur woanders. Nebenbei: das Land Hessen ist hoch verschuldet.

Share this post


Link to post

Kritik an KSF in allen Ehren (gehöre selber zu den Kritikern), aber dieser Beitrag ist einfach nur lächerlich, genauso wie der Artikel, mit dem die HNA anscheinend das Sommerloch ein wenig füllen will.

Share this post


Link to post

Diese Attraktion hat noch eine große Tournee vor sich - die nächsten Stationen sind Cochstedt, Altenburg, Parchim, Lübeck, Zweibrücken, Hahn und Berlin-Schönefeld. Aber im Ernst: Zwar war ich auch auf dem Zissel und habe bei dem Ding auch an Calden gedacht, aber ob man dem Ding jetzt einen eigenen Artikel widmen muss? Die HNA lässt echt kein Fettnäpfchen aus, sich zu blamieren. 

Share this post


Link to post

Diese Attraktion hat noch eine große Tournee vor sich - die nächsten Stationen sind Cochstedt, Altenburg, Parchim, Lübeck, Zweibrücken, Hahn und Berlin-Schönefeld. Aber im Ernst: Zwar war ich auch auf dem Zissel und habe bei dem Ding auch an Calden gedacht, aber ob man dem Ding jetzt einen eigenen Artikel widmen muss? Die HNA lässt echt kein Fettnäpfchen aus, sich zu blamieren. 

 

Was heisst hier Fettnäpfchen - lest doch mal die zustimmenden Kommentare. Die Leser und Menschen in der Region fühlen sich durch die im Artikel ausgesprochene Kritik an Calden sehr angesprochen! Ich mich auch! Das nennt man Leserorientierung! Man wünschte sich die gleiche Orientierung der Politiker gegenüber den Steuerzahlern und Bürgern Hessens. Dann wäre es nicht zu einem Ausbau von Calden gekommen! in die Fettnäpfchen treten die Politiker, die diesen Unsinn immer noch zu verteidigen meinen. Die HNA hat solange die Verpflichtung das anzukreiden, bis Besserung in Form einer Runterstufung eintritt!

Share this post


Link to post

Was heisst hier Fettnäpfchen - lest doch mal die zustimmenden Kommentare. Die Leser und Menschen in der Region fühlen sich durch die im Artikel ausgesprochene Kritik an Calden sehr angesprochen! Ich mich auch! Das nennt man Leserorientierung! Man wünschte sich die gleiche Orientierung der Politiker gegenüber den Steuerzahlern und Bürgern Hessens. Dann wäre es nicht zu einem Ausbau von Calden gekommen! in die Fettnäpfchen treten die Politiker, die diesen Unsinn immer noch zu verteidigen meinen. Die HNA hat solange die Verpflichtung das anzukreiden, bis Besserung in Form einer Runterstufung eintritt!

 

Du meinst die zustimmenden Kommentare der ganzen Fake-Profile? Sehr beeindruckend  :D

Share this post


Link to post

Du meinst die zustimmenden Kommentare der ganzen Fake-Profile? Sehr beeindruckend  :D

 

Lass uns an deinem Insiderwissen teilhaben!

Welches sind die Fake-Profile und welche sind es nicht?

Woher hast Du Dein Wissen?

Share this post


Link to post

Forensommerloch: Diese Attraktion für Kinder stand schon im Juli auf dem Eschweger Johannisfest. Eine Stadt ganz ohne Flughafen und im Verbreitungsgebiet der HNA-Knallfrösche.

Share this post


Link to post

Was heisst hier Fettnäpfchen - lest doch mal die zustimmenden Kommentare. Die Leser und Menschen in der Region fühlen sich durch die im Artikel ausgesprochene Kritik an Calden sehr angesprochen! Ich mich auch! Das nennt man Leserorientierung! Man wünschte sich die gleiche Orientierung der Politiker gegenüber den Steuerzahlern und Bürgern Hessens. Dann wäre es nicht zu einem Ausbau von Calden gekommen! in die Fettnäpfchen treten die Politiker, die diesen Unsinn immer noch zu verteidigen meinen. Die HNA hat solange die Verpflichtung das anzukreiden, bis Besserung in Form einer Runterstufung eintritt!

Auch ich bin Nordhessse und auch ich sehe den Flughafen kritisch und halte ihn für überflüssig. Trotzdem bete ich nicht bei jeder Gelegenheit zum drölfzigsten Mal dieselben Phrasen und Argumente runter, die mittlerweile nun wirklich jedem bekannt sind. Irgendwann ist das nämlich keine sachliche Kritik mehr, sondern nur noch Polemik und Trollerei. Denn letztlich hilft es alles nichts, der Flughafen ist jetzt nunmal da, und natürlich muss man seine Entwicklung kritisch begleiten, aber vom immer Dasselbe Reden ändert sich die Lage nicht. Und verpflichtet ist die HNA zu gar nichts, höchstens zu sauberer, objektiver Berichterstattung, aber nicht dazu, über jeden irrelevanten Blödsinn zu berichten. 

Edited by Torsten87

Share this post


Link to post

Auch hier: Den "selben" Unsinn schreiben und verargumentiern hier nicht die Calden-Gegner, sondern die politischen Verantwortlichen für diesen Betrieb und die paar nun verbliebenen Befürworter, bzw. Profiteure.
Dieser schlimme Missstand ist trotz dem Eintreten der allerschlimmsten Befürchtungen nun über Jahre so geblieben! Es wurde wiederholt mit Auftragsgutachten gearbeitet, die nur den Zweck haben in widerlicher Weise die Bevölkerung und parlamentarischen Entscheidungsträger über die tatsachlichen Verhältnisse zu täuschen. Es wird weiterhin beschönigt, ausgewichen und mit Halbwahrheiten gearbeitet.
Vor diesem Hintergrund wird die Phrase "Jetzt ist der Flughafen da... .. jetzt muss man das beste draus machen" unerträglich!
Die Argumente gegen den Ausbau und den aktuellen Betrieb gehören solange immer vorgebracht (viele steigen ja auch schliesslich später in die Diskussion ein und hören die Lösungsperspektive Runterstufung auch zum erstenmal) und auch wiederholt bis die Politik was gemacht hat oder zumindest andeutet die richtigen Schritte einzuleiten.
Davon kann leider immer noch keine Rede sein. Hier liegt Politik- und auch teilweise Staatsversagen vor! Da ist es in der Tat Pflicht von Opposition und Medien, sowie engagierter Einzelbürger solange die Fehler zu benennen und den Verursachern anzukreiden bis Änderung eingetreten ist! Und die Karusselgeschichte ist doch ein netter Feuilletonbeitrag der HNA - ein bisschen Unterhaltung darf auch sein - insbesondere wenn ein so trefflicher Bezug zu einem regionalen Missstand besteht!


Du meinst die zustimmenden Kommentare der ganzen Fake-Profile? Sehr beeindruckend  :D

 

Lass uns an deinem Insiderwissen teilhaben!

Welches sind die Fake-Profile und welche sind es nicht?

Woher hast Du Dein Wissen?

 

Tja, so sind die Calden-Befürworter. Erst werden falsche Behauptungen aufgestellt, dann wird ausgewichen. Und schliesslich wird dann ein neuer völlig  faktenfreier Angriff gestartet! Sie sind so durchsichtig daneben!

Share this post


Link to post

Tja, so sind die Calden-Befürworter. Erst werden falsche Behauptungen aufgestellt, dann wird ausgewichen. Und schliesslich wird dann ein neuer völlig  faktenfreier Angriff gestartet! Sie sind so durchsichtig daneben!

Falsch, genau so bist Du! Du unterstellst airbus24, dass er KSF-Befürworter sei, ohne dass dieser sich in diese Richtung geäußert hat. Man muss kein Befürworter dieses Flughafens sein um die Posts von Dir und upandaway lächerlich zu finden

Share this post


Link to post

Falsch, genau so bist Du! Du unterstellst airbus24, dass er KSF-Befürworter sei, ohne dass dieser sich in diese Richtung geäußert hat. Man muss kein Befürworter dieses Flughafens sein um die Posts von Dir und upandaway lächerlich zu finden

 

So sieht's aus.

 

@caldenutopia: Schade, nix verstanden und stattdessen meine Ansicht nur voll bestätigt. Echt traurig, wie du nicht zu merken scheinst, wie du dich nur noch lächerlich machst mit deiner pathologischen Anti-Calden-Polemik. 

Share this post


Link to post

Man muss sich doch nur die letzten Seiten hier durchlesen, um zu erkennen dass airbus24 ein KSF-Befürworter ist. Und sein Vorwurf mit den Fakeprofilen ist doch wirklich absurd und dazu hat er immer noch keine Stellung genommen. Man bekommt vielmehr den Eindruck, dass er nicht einmal weiß, was ein Fakeprofil ist.

 

Ich würde mich nicht so ausdrücken wie caldenutopia, aber inhaltlich hat er doch völlig Recht. Und solange sich die Verantwortlichen keinerlei Einsicht zeigen und das durch neue Statements immer wieder bekräftigen, solange dreht sich die Diskussion weiter im Kreise.

Share this post


Link to post

Lächerlich ist nur noch irgendwelche Argumente für Calden aus der Kiste zu holen.

Die früheren Befürworter sind ja schon blossgestellt. Jetzt verbreiten sie immer noch absurdes Zeug. Da erkennt man schon eine Linie! Schlimm genug, das das Internet bei einer so glasklaren Thematik wie Kassel-Calden auch die durch nichts belegten und absurdesten Befürworterthesen freien Raum gibt.

 

 

 

Letzte Woche Freitag waren nach glaubwürdigen Aussagen nur 95 Passagiere auf der Boeing nach PMI! Das heisst auch zur Hauptferiensaison ist die Maschine über ⅓ leer!

http://www.hna.de/lokales/hofgeismar/calden-ort74694/sommer-2017-keine-fluege-airport-kassel-6613456.html

Kein Wunder, dass die Germania nächstes Jahr in Kassel wohl komplett wegbleibt. Das wäre auch für die Volkswirtschaft ein Segen! Leider steuert man viel zu spät gegen! 300 Mio. € hätte man sich sparen können!

Ist das jetzt endlich gesichert? Dann dürfte die Rückstufung eigentlich schon zum Winterflugplan kommen. Die paar Athenflüge dürften dann mit Sondergenehmigung runter - falls sie überhaupt durchgeführt werden!

Edited by touchdown99
Diverse persönliche Angriffe entfernt

Share this post


Link to post

Bei der extra Einladung von upandaway65 hier her und weil ich das Treiben dieser Nicks im Netz schon seit einigen Jahren "sportlich betrachte"/kommentiere und nicht so nett bin wie Airbus24 bring ich mich einfach mal hier auch hier in die Diskussion ein.

 

Vor einigen Monaten hat es hier im Thread diese Aussage von Upandawy65 gegeben:

"Meine These ist: Wenn es KSF nicht gäbe, dann wäre das Wachstum in PAD, das ja auch nötig ist um wieder in den grünen Bereich zu kommen, leichter zu erzielen. Wie stark kann man nur vermuten. In der Zukunft kann das noch mehr gelten, wenn auch der Wachstumspfad in KSF noch so klein ist."

 

Genau das ist das Kernproblem der Diskussion hier. PAD verliert seit etwas über 10 Jahren durch ganz viele Faktoren Passagiere angefangen von 11. September Effekt über Pleiten und Neuausrichtungen von Airlines, Ryanair und Easyjet Effekte bis jetzt aktuell zur Türkeikrise. Verloren gehen diese Passagiere meist an andere größere Airport wie Hannover, Düsseldorf, Köln oder dort wo Condor, TUI und Air Berlin ihre Basen ausbauen.

Das stört und nervt den bzw. die selbsternannten Fürsprecher hier des Airports der in den 1990er nur Wachstum gewohnt war. Als Ventil um sich abzureagieren dient am besten der KSF ein Airport der dieses Jahr nicht einmal die Hälfte an Passagiervolumen zu allen Zielen generiert welches PAD dieses Jahr durch die Türkeikrise verlieren wird. Der ist also nach einiger Aussage Schuld dran das PAD keine positive Entwicklung nimmt. So einfach ist die Welt im Netz wo man einfach alle Schuld an den Problemen in der räumliche Nähe der Airports sieht und selektiv alles drauf projiziert. Oder hat jemand eine bessere Erklärung dafür wie Caldenutopia und upandaway65 die Diskussion hier und an anderen Stelle im Netz so verbissen führen.

Share this post


Link to post

Einige wenige User scheinen hier "die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben". Warum sie ihre Zeit im Forum vergeuden anstatt die ihrem Wissen entsprechenden Führungspositionen in unserer Gesellschaft / Wirtschaft mit Leben zu erfüllen, kann ich nicht beurteilen. Aus meiner Sicht ist ignorieren der beste Weg.

Share this post


Link to post

Bei der extra Einladung von upandaway65 hier her und weil ich das Treiben dieser Nicks im Netz schon seit einigen Jahren "sportlich betrachte"/kommentiere und nicht so nett bin wie Airbus24 bring ich mich einfach mal hier auch hier in die Diskussion ein.

 

Vor einigen Monaten hat es hier im Thread diese Aussage von Upandawy65 gegeben:

"Meine These ist: Wenn es KSF nicht gäbe, dann wäre das Wachstum in PAD, das ja auch nötig ist um wieder in den grünen Bereich zu kommen, leichter zu erzielen. Wie stark kann man nur vermuten. In der Zukunft kann das noch mehr gelten, wenn auch der Wachstumspfad in KSF noch so klein ist."

 

Genau das ist das Kernproblem der Diskussion hier. PAD verliert seit etwas über 10 Jahren durch ganz viele Faktoren Passagiere angefangen von 11. September Effekt über Pleiten und Neuausrichtungen von Airlines, Ryanair und Easyjet Effekte bis jetzt aktuell zur Türkeikrise. Verloren gehen diese Passagiere meist an andere größere Airport wie Hannover, Düsseldorf, Köln oder dort wo Condor, TUI und Air Berlin ihre Basen ausbauen.

Das stört und nervt den bzw. die selbsternannten Fürsprecher hier des Airports der in den 1990er nur Wachstum gewohnt war. Als Ventil um sich abzureagieren dient am besten der KSF ein Airport der dieses Jahr nicht einmal die Hälfte an Passagiervolumen zu allen Zielen generiert welches PAD dieses Jahr durch die Türkeikrise verlieren wird. Der ist also nach einiger Aussage Schuld dran das PAD keine positive Entwicklung nimmt. So einfach ist die Welt im Netz wo man einfach alle Schuld an den Problemen in der räumliche Nähe der Airports sieht und selektiv alles drauf projiziert. Oder hat jemand eine bessere Erklärung dafür wie Caldenutopia und upandaway65 die Diskussion hier und an anderen Stelle im Netz so verbissen führen.

 

Hallo Bernd,

 

vielleicht wendest Du Dich mit solchen Fragen gleich mal ganz "unverbissen" an die angesprochene Person direkt - und am besten auch ganz sachlich. Auf Deinen geringfügigen sachlichen Part werde ich gerne eingehen.

Natürlich hat PAD wohl seit ein paar Jahren gefährlich zurückgehende Passagierzahlen. Der 11. September ist übrigens, anders als Du beschrieben hast, an PAD spurlos vorübergegangen! Dieser Rückgang ist leider im wesentlichen kaum durch das Management vor Ort beeinflussbar. Auch das ausgebaute Kassel wird vielleicht nur 20.000 Passagiere/Jahr abgenommen haben.

Es könnten aber mittel-  und langfristig auch mal 50.000 und sogar sechsstellige Zahlen werden - ohne dass Kassel dabei auch nur ansatzweise wirtschaftlich wird - Loose/Loose ... oder auch ruinöser Wettbewerb genannt.

Das hat nichts mehr mit den freien Marktkräften zu tun, die sonst zu akzeptieren sind und auch eben negativ (bisher!) in PAD Wirkung entfaltet haben.

 

Das ist eine verfehlte, sehr teure Ordnungspolitik, die korrigiert gehört! Es dämmert ja langsam den Verantwortlichen in Hessen. Der Flughafen Calden ist ja auch in jeder Hinsicht bei Bevölkerung und Wirtschaft durchgefallen. Nur die Politik macht noch ein Weilchen auf Rechthaberei - unerhört und sehr ignorant gegenüber den Steuerzahler. Diese Politik ist in schlimmster Weise verantwortungslos! Das ist der Grund für mein Engagement hier!

 

Bitte bleib sachlich und hör auf hier zu psychologisieren. Das steht keinem der Befürworter zu!

Edited by upandaway65

Share this post


Link to post

Ich bin bestimmt kein Hobby Psychologe, aber sehr sportlich nehme ich das schon wenn man seine Region Nordhessen von deiner Personen hier im Thread im November 2013 Beschreibung bekommt:

 

"Und Aggressivität geht aus meiner Sicht eher von der Realtitätsverweigerung der Befürworter aus. 
Es gibt da zwei Klassen:
Jene die natürlich wissen, dass Calden ein grosser Fehler ist und nur aus politischem Opportunismus keine Einsicht offen zeigen können, zumindest nicht bis zum Ende der Koalitionsverhandlungen in Hessen. Die machen eine ziemlich aggressive Propaganda, so wie es Caldenutopia oben geschildert hat. Womöglich haben sie auch Motive, dass die Wahrheit nicht an Licht kommt, die sie vor die Staatsanwaltschaft bringen könnte...
Der Rest sind Laien, die entweder dieser Propaganda auf den Leim gehen und auch sonst zu den Verlierern in einer schon ohnehin eher strukturschwachen Region zählen. Oder die haben ganz einfach Angst, dass sie bald wieder eine halbe Stunde länger auf dem Weg zum Flughafen unterwegs sind, der sie dann auch nur nach Mallorca bringt."

 

Also entweder muss ich dann einer von den schlimmen Meinungsmachern sein oder einer dieser "Verlierer". Mal sehen, ex. Ministerpräsident  Robert Koch konnte ich noch nie leiden dann bin ich wohl einer deiner "Verlierer" aus dem strukturschwachen Nordhessen, der die Diskussion hier deshalb sehr "sportlich" nimmt.

Share this post


Link to post

Die Realitätsverweigerung ist sicherlich keine spezielle Eigenschaft der Nordhessen. Das Spezielle am KSF ist, dass man an dem Projekt noch zu einem Zeitpunkt festgehalten hat, als die Probleme an so gut wie allen Regionalflughäfen bereits offensichtlich waren.

 

Dass bis zum heutigen Tag Phrasen á la "aller Anfang ist schwer" oder "der Flughafen ist nun mal öffentliche Infrastruktur und die kommt nicht ohne Zuschüsse aus" gedroschen werden, führt auch nicht dazu, dass mal Dampf aus dem Kessel genommen wird. 

Share this post


Link to post

Es ist hoffnungslos. upandaway6 und Spie10 merken überhaupt nicht, dass sie mit ihren ständig das gleiche wiederholenden Posts so ziemlich alle anderen nerven. Mal ganz platt: die paar Menschen, die immer noch nicht sehen wollen, dass KSF eine GANZ schlechte Idee war, kann man auch ignorieren. Mit den ständig gleichen, geifernden Empörungsposts erreichen sie natürlich maximal das Gegenteil des gewollten - ernst nehmen kann das niemand.

Naja, im BER-Thread sehen wir fast exakt das gleiche. Auch nur 2. Auch Thread zerstört.

Edited by speedman

Share this post


Link to post

Was die paar Menschen verbreiten, ist leider auch hessische Regierungspolitik! Diese, für uns alle teure Angelegneheit man an jeder Stelle in die Schranken weisen - auch damit sich das bald ändert! Ignorieren hat ja zu den schlimmen aktuellen Zuständen geführt ...

Share this post


Link to post

Bei der extra Einladung von upandaway65 hier her und weil ich das Treiben dieser Nicks im Netz schon seit einigen Jahren "sportlich betrachte"/kommentiere und nicht so nett bin wie Airbus24 bring ich mich einfach mal hier auch hier in die Diskussion ein.

 

Vor einigen Monaten hat es hier im Thread diese Aussage von Upandawy65 gegeben:

"Meine These ist: Wenn es KSF nicht gäbe, dann wäre das Wachstum in PAD, das ja auch nötig ist um wieder in den grünen Bereich zu kommen, leichter zu erzielen. Wie stark kann man nur vermuten. In der Zukunft kann das noch mehr gelten, wenn auch der Wachstumspfad in KSF noch so klein ist."

 

Genau das ist das Kernproblem der Diskussion hier. PAD verliert seit etwas über 10 Jahren durch ganz viele Faktoren Passagiere angefangen von 11. September Effekt über Pleiten und Neuausrichtungen von Airlines, Ryanair und Easyjet Effekte bis jetzt aktuell zur Türkeikrise. Verloren gehen diese Passagiere meist an andere größere Airport wie Hannover, Düsseldorf, Köln oder dort wo Condor, TUI und Air Berlin ihre Basen ausbauen.

Das stört und nervt den bzw. die selbsternannten Fürsprecher hier des Airports der in den 1990er nur Wachstum gewohnt war. Als Ventil um sich abzureagieren dient am besten der KSF ein Airport der dieses Jahr nicht einmal die Hälfte an Passagiervolumen zu allen Zielen generiert welches PAD dieses Jahr durch die Türkeikrise verlieren wird. Der ist also nach einiger Aussage Schuld dran das PAD keine positive Entwicklung nimmt. So einfach ist die Welt im Netz wo man einfach alle Schuld an den Problemen in der räumliche Nähe der Airports sieht und selektiv alles drauf projiziert. Oder hat jemand eine bessere Erklärung dafür wie Caldenutopia und upandaway65 die Diskussion hier und an anderen Stelle im Netz so verbissen führen.

 

Genau das habe ich ihm/ihr bereits vor Monaten auch gesagt. Aber Calden scheint bei ihm/ihr ein absolutes Hass Thema zu sein, warum auch immer. Vielleicht ist upandaway aber auch CEO des PAD airports.

 

@upandaway: nur, weil Germania vielleicht nicht mehr KSF anfliegen wird, würde ich nicht davon ausgehen, dass KSF zum Winter heruntergestuft wird. Die haben schon die ein oder andere Saison ohne regelmäßigen Flugverkehr überstanden.

Share this post


Link to post

Die haben schon die ein oder andere Saison ohne regelmäßigen Flugverkehr überstanden.

Stimmt, mit reichlich sinnlos verbratenem Geld vom Steuerzahler. Unglaublich diese Einstellung

Share this post


Link to post

Stimmt, mit reichlich sinnlos verbratenem Geld vom Steuerzahler. Unglaublich diese Einstellung

 

http://www.hna.de/kassel/man-braucht-einen-langen-atem-6662315.html

 

Der Bürgermeister ist nicht besser. Er verbreitet Lügenmärchen und macht den Terror für die Probleme in Kassel verantwortlich. Dabei gingen alle Flüge mehrheitlich nicht in Terrorgebiete oder die Türkei. Von allen drei nicht wieder auf gelegten Winterzielen waren zwei nach Gran Canaria und Teneriffa. Hurghada wurde auch abgesagt - ohne das davon die anderen Ziel profitiert hätten. Im Gegenteil alle Flüge waren mehr oder weniger schwach besetzt... Schlimm von so einem Bürgermeister regiert zu werden!

Share this post


Link to post

Interviews wie diese sind der Grund dafür, dass auch in diesem Forum die Kritik immer wieder erneuert wird. Wer im Jahr 2016 immer noch solche Phrasen drischt und einen langen Atem fordert, der hat es nicht kapiert.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.