jubo14

Aktuelles zu Sundair

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Leon8499:

 

Natürlich kann es sich die hochprofessionelle Presse mal wieder nicht nehmen lassen, Fehler in den Artikel einzubauen. NE steht (nicht mehr) für SkyEurope, da die schon seit 2010 insolvent sind, sondern natürlich für Nesma Airlines. Wäre aber auch zu kompliziert gewesen, mal kurz bei Wikipedia reinzuschauen, welche Airline davon noch existiert. Idiotenpresse und so...

naja,der Airport selber sollte auch wissen was da einschwebt....wurde auch als Sky Europe so auf der eigenen Homepage des Airports so gelistet...ein typisches Beispiel wieder einmal was so alles im Argen liegt in DRS.Für die Presse eh immer gut was negatives zum Airport zu schreiben.

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Leon8499:

 

Natürlich kann es sich die hochprofessionelle Presse mal wieder nicht nehmen lassen, Fehler in den Artikel einzubauen. NE steht (nicht mehr) für SkyEurope, da die schon seit 2010 insolvent sind, sondern natürlich für Nesma Airlines. Wäre aber auch zu kompliziert gewesen, mal kurz bei Wikipedia reinzuschauen, welche Airline davon noch existiert. Idiotenpresse und so...

Liegt aber wohl auch daran, dass am Flughafen oder zumindest auf deren Webseite neben der Flugnummer auch SkyEurope stand. 

 

Die von dir"hochprofessionell" genannte Presse hat zwar schlecht recherchiert, sich wohl aber auf den Flughafen verlassen. 

 

Und das es dort falsch veröffentlicht wurde, finde ich um ein vielfaches peinlicher. 

Share this post


Link to post
Am 26.2.2020 um 12:26 schrieb AeroSpott:

 

Auf die Bilanz bin ich sowieso gespannt, gerade im Hinblick auf den Kauf der beiden A320. ;)

 

Die Bilanz ist nun da, es wurde aber nur D-ASGK bilanziert. Stichtag scheint die Indienststellung zu sein und das war bei der D-ASMR nach dem 31.10.

 

D-ASGK ist so wie ich das sehe Eigentum der Sundair GmbH, bezahlt (evtl. unter anderem) mit einem Darlehen von Schauinsland.

 

Sonstige Erkenntnisse:

 

1. Sundair verkauft nur einen Bruchteil der Tickets an Endverbraucher (ca. 2-3% des Umsatzes entfallen auf den Einzelplatzverkauf)

2. Die Sitzladefaktor ist gut, aber es wird noch kein Geld damit verdient

3. Sundair ist immer noch bilanziell überschuldet (war zu erwarten)

4. Umsatz verdoppelt, Verlust mehr als halbiert

5. Ohne Schauinsland wäre der Ofen wohl schon aus bzw. wäre nie ans Laufen gekommen

 

Jemand der mehr Ahnung hat als ich, kann da sicherlich noch mehr rauslesen.

Edited by LarsK

Share this post


Link to post
vor 25 Minuten schrieb LarsK:

 

Die Bilanz ist nun da, es wurde aber nur D-ASGK bilanziert. Stichtag scheint die Indienststellung zu sein und das war bei der D-ASMR nach dem 31.10.

 

D-ASGK ist so wie ich das sehe Eigentum der Sundair GmbH, bezahlt (evtl. unter anderem) mit einem Darlehen von Schauinsland.

 

Sonstige Erkenntnisse:

 

1. Sundair verkauft nur einen Bruchteil der Tickets an Endverbraucher (ca. 2-3% des Umsatzes entfallen auf den Einzelplatzverkauf)

2. Die Sitzladefaktor ist gut, aber es wird noch kein Geld damit verdient

3. Sundair ist immer noch bilanziell überschuldet (war zu erwarten)

4. Umsatz verdoppelt, Verlust mehr als halbiert

5. Ohne Schauinsland wäre der Ofen wohl schon aus bzw. wäre nie ans Laufen gekommen

 

Jemand der mehr Ahnung hat als ich, kann da sicherlich noch mehr rauslesen.

Danke für die Info.

Gibt es einen Hinweis auf die Anlaufkosten und wie weit die noch in der neuen Bilanz durchschlagen?

 

Ich erinnere mich, dass SDR deutlich später als geplant das erste Mal selbst "Airborne" war und monatelang mit Subcharter arbeiten musste...

Share this post


Link to post
vor 12 Minuten schrieb ATN340:

Danke für die Info.

Gibt es einen Hinweis auf die Anlaufkosten und wie weit die noch in der neuen Bilanz durchschlagen?

 

Ich erinnere mich, dass SDR deutlich später als geplant das erste Mal selbst "Airborne" war und monatelang mit Subcharter arbeiten musste...

 

Nicht wirklich. Subcharter waren laut Bericht noch bis Mitte November 2017 notwendig, spielten also kaum noch eine Rolle. Aber natürlich war Sundair auch danach noch ein Unternehmen im Aufbau. Es wird auch angedeutet, dass die Einflottung der Flieger länger dauerte als geplant und dann zu einem Zeitpunkt im Jahr Kapazitäten aufgebaut wurden, wo man diese nicht wirklich gut platzieren konnte. Genau beziffert wird das nicht, wie auch.

 

Auch heute noch entstehen z.B. Kosten durch die Einflottung neuer Flieger, mit denen erst zu einem späteren Zeitpunkt Erlöse erzielt werden, aber je größer das Unternehmen wird, desto mehr geht das im Hintergrundrauschen unter.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb LarsK:

Es wird auch angedeutet, dass die Einflottung der Flieger länger dauerte als geplant und dann zu einem Zeitpunkt im Jahr Kapazitäten aufgebaut wurden, wo man diese nicht wirklich gut platzieren konnte.

 

Zumindest bei den beiden A319 dürfte die längere Dauer jedoch nicht auf die Kappe von Sundair gehen - dabei müsste SDR zumindest einen Teil der Unkosten vom Leasinggeber erstattet bekommen - Umfang und Höhe womöglich auch abhängig von vereinbarten Vertragsbedingungen....

Share this post


Link to post

Die D-ASGK ist zur Wartung in Zagreb, besteht da die Chacen, dass endlich mal der olle Lack runter kommt?

Share this post


Link to post

Hat denn CATS einen Paintshop, wo ein A320 reinpasst? 

Auf deren Webseite steht zwar "Paint restoration shop" aber das kann man alles drunter verstehen...

 

 

Edited by AeroSpott

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb LarsK:

Die D-ASGK ist zur Wartung in Zagreb, besteht da die Chacen, dass endlich mal der olle Lack runter kommt?

Was hast du dagegen wenn einige Flieger noch in Airberlin Farben herum fliegen?!  So prickelnd ist das Sundair Design jetzt nun auch nicht!

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb Patrick W:

Was hast du dagegen wenn einige Flieger noch in Airberlin Farben herum fliegen?!  So prickelnd ist das Sundair Design jetzt nun auch nicht!

 

Das ist Geschmackssache, mein ästhetisches Empfinden wird eher von einer halben AB-Lackierung gestört, das wirkt irgendwie billig, als würde das notwendige Kleingeld für ein einheitliches Flottendesign fehlen. Außerdem stört es die Symmetrie (Sonderlackierungen außen vor). 

Share this post


Link to post

Mal ganz davon abgesehen, dass es auch Anspruch einer vernünftigen Airline sein sollte, die Lackierung passend zur Marke zu haben (Wetleases mal außen vor gelassen). Zumindest nach einem angemessenen Zeitraum. EW hat sich da ja auch auch nicht gerade mit Rum bekleckert...
Ist für den Kunden nicht kaufentscheident, ich weiß. Aber eine halbe Lackierung einer Airline, die seit 2,5 Jahre pleite ist, ist jetzt auch nicht retro oder historisch, sondern peinlich. 

Share this post


Link to post

War die D-ASKG denn seit ihrer Sundair-Einflottung so stark ausgelastet, dass dazwischen nirgendwo ein paar Tage für einen neuen Paintjob drin gewesen wären??

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb XWB:

Mal ganz davon abgesehen, dass es auch Anspruch einer vernünftigen Airline sein sollte, die Lackierung passend zur Marke zu haben (Wetleases mal außen vor gelassen). Zumindest nach einem angemessenen Zeitraum. EW hat sich da ja auch auch nicht gerade mit Rum bekleckert...
Ist für den Kunden nicht kaufentscheident, ich weiß. Aber eine halbe Lackierung einer Airline, die seit 2,5 Jahre pleite ist, ist jetzt auch nicht retro oder historisch, sondern peinlich. 

Grundsätzlich gebe dir recht aber eine habe Lackierung von einer Pleite Airline finde ich jetzt besser als die Flieger ganz ohne Lackierung oder mit nur ein Aufkleber drauf 

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Tschentelmän:

War die D-ASKG denn seit ihrer Sundair-Einflottung so stark ausgelastet, dass dazwischen nirgendwo ein paar Tage für einen neuen Paintjob drin gewesen wären??

 

Habe keinen kompletten Überblick mehr, aber nicht so wirklich... erst jede Menge Einzelcharter quer durch Europa, dann für Germania im Dauereinsatz, danach in Tegel stationiert gewesen und im Frühsommer zeitweise auch am FKB für Tuifly, danach wieder Berlin, wo sie ja auch ganz gut zu tun hatte.

 

vor 2 Stunden schrieb XWB:

Mal ganz davon abgesehen, dass es auch Anspruch einer vernünftigen Airline sein sollte, die Lackierung passend zur Marke zu haben (Wetleases mal außen vor gelassen). Zumindest nach einem angemessenen Zeitraum. EW hat sich da ja auch auch nicht gerade mit Rum bekleckert...

 

+1

Share this post


Link to post

Vielleicht sollte man auch mal das Thema Kosten in Betracht ziehen. Ob ich nun weiterhin mit dem Logo einer ehmals sehr beliebten deutschen Airline durch Europa fliege oder als Newcomer eine gute Stange Geld in die Hand nehme um die Farben zu ändern ist auch eine Kriterium. Ich denke die meisten Deutschen haben die AB nicht unbedingt als Pleiteairline in Erinnerung.

Share this post


Link to post
vor 29 Minuten schrieb eloka73:

Vielleicht sollte man auch mal das Thema Kosten in Betracht ziehen. Ob ich nun weiterhin mit dem Logo einer ehmals sehr beliebten deutschen Airline durch Europa fliege oder als Newcomer eine gute Stange Geld in die Hand nehme um die Farben zu ändern ist auch eine Kriterium. Ich denke die meisten Deutschen haben die AB nicht unbedingt als Pleiteairline in Erinnerung.

AB war in der Tat eine sehr beliebte Airline.

Aber genau da liegt das Problem worauf hingewiesen wird.

Live-Übertragung letzter Flug, tausende Zeitungsberichte, viele Kunden die gebuchte Tickets nicht mehr nutzen konnten usw.

 

Und Sundair fliegt 2.5 Jahre nach dem Ende immernoch mit einer Maschine in AB-Look. (Otto-Normal Pax denkt vielleicht sogar, es gibt mehrere)

 

Auch da ist eine Message hinter:

 

"Wir haben uns bei ehem. AB-Fliegern bedient, aber wir haben es nicht geschafft, die zu lackieren"

(Gründe lasse ich mal offen)

 

Das kann(!) auch eine schlechte Ausgewirkung sein/werden

Share this post


Link to post
vor 45 Minuten schrieb eloka73:

Vielleicht sollte man auch mal das Thema Kosten in Betracht ziehen. Ob ich nun weiterhin mit dem Logo einer ehmals sehr beliebten deutschen Airline durch Europa fliege oder als Newcomer eine gute Stange Geld in die Hand nehme um die Farben zu ändern ist auch eine Kriterium. Ich denke die meisten Deutschen haben die AB nicht unbedingt als Pleiteairline in Erinnerung.

 

Sicherlich spielt der Faktor Kosten auch eine Rolle. Allerdings könnte man auch günstig mit Folie zumindest eine Übergangslösung schaffen, damit wenigstens wie bei LDM der eigene Name auf dem Rumpf steht.

Ein anderer Vorschlag von mir wäre eine AB-Memorial/Heritage Lackierung (wie es sie bei vielen US Airlines gibt) - immerhin arbeiten jede Menge ex. ABler bei Sundair und die Maschine ist in Tegel stationiert. Bei der Übernahme hatte sie ja noch die "The Spirit of Niki" Lackierung, daraus könnte man doch eine abgewandelte Version mit "The Spirit of Air Berlin" machen ;)

 

 

Edited by AeroSpott

Share this post


Link to post

Für mich persönlich ist es nicht wichtig wie die Verpackung aussieht. Hauptsache der Inhalt stimmt. Und bei vielen dieser Rückmeldungen über Sundair, ist die Resonanz recht positiv. 

 

Sicherlich wäre eine eigene Lackierung schöner, allerdings deswegen daraus zu schließen die Airline hätte kein Geld dafür oder möchte den Berlinern eine Erinnerung lassen, halte ich für Quatsch. 

 

Mein Gott wo ist das Problem? Sundair wird wegen einer Maschine in Ab-Style nicht Insolvenz anmelden müssen. 

 

Ist es nicht so, dass GK U.A. nach Beirut fliegt?  Und dort, habe ich ich irgendwo mal gelesen, soll die Auslastung teilweise hervorragend sein. Diesen Kunden ist es also egal welcher Lack außen dran ist. Hauptsache sie kommen dahin. 

Share this post


Link to post

Die D-ANNA fliegt seit heute für Sundair aktuell ab BRE, dann gibt es bald viele Bilder von der SchauInsland Sonderlackierung Katta im Web.

 

Edited by bernd.e32

Share this post


Link to post
vor 19 Minuten schrieb bernd.e32:

Die D-ANNA fliegt seit heute für Sundair aktuell ab BRE, dann gibt es bald viele Bilder von der SchauInsland Sonderlackierung Katta im Web.

 

 

Huch, und das nur gut einen Monat nach dem Ferry? Respekt, man wird schneller. :)

 

Share this post


Link to post

Da kann man der ANNA nur einen guten Start wünschen... In der jetzigen Phase einen Flieger aufstocken ist ja (leider) etwas gegen den allgemeinen Trend...

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb AeroSpott:

 

Huch, und das nur gut einen Monat nach dem Ferry? Respekt, man wird schneller. :)

 

 

Das könnte primär am MRO Partner liegen :-)

Share this post


Link to post

Was macht eigentlich PAD Aviation jetzt noch an den A319ern? Gibt es da nachträgliche Umrüstungen?

Neulich war ja die D-ASMF schon ein paar Tage in PAD, nun ist die D-ASSK Zu Gast. 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.