Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zum Flughafen Hannover


Gast

Empfohlene Beiträge

Wie aktuell an jedem deutschen Flughafen: Durch den Doku-Check dauert beim Checkin alles viel länger, die Airlines bestellen aber (häufig) nicht mehr Personal beim Abfertiger... Würde mich mal interessieren wie sich die Vorgangszeiten pro Passagier im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit verändert haben. Auch der Security-Check findet durch die Bundespolizei verordnet in einem anderen Modus statt (weniger Passagiere, die sich gleichzeitig in einer Kontrollspur aufhalten dürfen), so dass auch dort die Kapazitäten bei gleichem Personalansatz merklich niedriger sind als vor Corona.

Link zu diesem Kommentar

Ich weiß nicht, wie das bei X3 bzw. Hannover ist, aber z.B. EasyJet verlangt von jedem Passagier (auch wenn er/sie nur mit Handgepäck reist) am Check-In Schalter vorstellig zu werden, damit dort alle Reisedokumente (Einreiseformulare, Impfnachweise, Corona-Test) geprüft werden. Somit sind (gerade bei den Billigfliegern) wesentlich mehr Passagiere am Check-In, von denen auch jeder länger braucht.

Mehr Schalter werden dafür natürlich nicht geöffnet. Die normalen 2 Schalter für 3 Flüge aber auch erst exakt 2h vor Abflug

Bearbeitet von JSQMYL3rV
Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
  • 2 Wochen später...

Nach wie vor rät der Flughafen seinen Passagieren, drei Stunden vor Abflug am Airport zu sein.  Es gab/gibt wohl zu wenig Personal am CheckIn und der Sicherheitskontrolle. Wie ist die aktuelle Lage? Immer noch so angespannt oder bekommt man die Situation so langsam in den Griff?

Link zu diesem Kommentar

Wobei dieses Chaos an der Siko wohl schon etwas länger andauert. Ich frage mich,  warum es nicht gelingt, dieses abzustellen? Es müsste doch möglich sein, Mitarbeiter/-innen zügig wieder aus der Kurzarbeit zurück zu holen, oder? Oder liegt es am Willen, diese dann wieder auch voll zu bezahlen? Für den Flughafen ein Image-Problem, für die Airlines und ggf Reiseveranstalter hat das erneut wirtschaftliche Auswirkungen, wenn man dann hunderte von Passaagieren umbuchen muss. Und welche Regressansprüche hat man als Passagier, wenn man den die besagten 3 Stunden vor Abflug da ist und es trotzdem nicht klappt? Wahrscheinlich keine und man kann froh sein, wenn man umgebucht wird.

Da überlege ich jetzt echt, meinen nächsten Flug ab HAJ umzubuchen......

Link zu diesem Kommentar

Das ist kein Hannover-spezifisches Phänomen, sondern so aktuell an vielen Flughäfen zu beobachten. Ein paar Beispiele:

  • Die von den Fluggesellschaften beauftragten Abfertiger haben am Checkin durch den Gesundheitscheck mehr Aufwand pro Passagier (=weniger Durchsatz pro Stunde), die Fluggesellschaften bestellen aber nicht mehr Personal bei ihrem Dienstleister, sondern machen das mit dem gleichen Personalansatz wie früher.
  • Für die Sicherheitskontrollen ist die Bundespolizei und deren Dienstleister zuständig. Auch dort gelten deutliche Corona-Einschränkungen, wie z.B. reduzierte Anzahl von Passagieren, die sich gleichzeitig in einer Sicherheitskontrolle aufhalten dürfen, und auch weniger Personal, dass pro Sicherheitskontrolle gleichzeitig tätig sein darf usw.

Und so zieht sich das durch den ganzen Betrieb: Deutliche Kapazitätsreduzierung bei identischer Infrastruktur und gleichem Personaleinsatz. Kurzarbeit ist da nach meiner Wahrnehmung kein Thema. Außer, dass der Flughafen alle Beteiligten animiert mehr Personal bereitzustellen und selbst mehr Schalter pro Abfertigung zur Verfügung stellt, die aber womöglich nicht genutzt werden (weil nicht mehr Abfertigungspersonal eingesetzt wird), kann der Flughafen nicht viel machen. Eigentlich ist man sogar nur Zaungast, bekommt aber den Frust der Reisenden ab - ist ja schließlich "der Flughafen".

Link zu diesem Kommentar

Das Problem der Handlingsfirmen ist deren Angst vor unbefristeten Folgeverträgen.

 

Viele, erfahrene Agents wurden freigestellt, um Kosten zu sparen und wenn man sie jetzt wieder ranholt, hätten sie Anspruch auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Da jedoch ein Nachfrageeinbruch, außerhalb von FRA & MUC, zu erwarten ist, versuchen die aktuell mit ihrer Minimalbesetzung zu überleben. 

Das geht noch min. bis Ostern '22 so weiter!

Link zu diesem Kommentar
Am 3.8.2021 um 08:32 schrieb C46:

Das Problem der Handlingsfirmen ist deren Angst vor unbefristeten Folgeverträgen.

 

Viele, erfahrene Agents wurden freigestellt, um Kosten zu sparen und wenn man sie jetzt wieder ranholt, hätten sie Anspruch auf einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Da jedoch ein Nachfrageeinbruch, außerhalb von FRA & MUC, zu erwarten ist, versuchen die aktuell mit ihrer Minimalbesetzung zu überleben. 

Das geht noch min. bis Ostern '22 so weiter!

Gut zusammengefasst. Bei den SiKo Leute kommt noch hinzu, dass diese ja auch blos durch die Bundespolizei als Dienstleister beauftragt wurden. Währen Corona haben diese aber zum großen Teil die befristeten Arbeitserträge nicht verlängert und andere Mitarbeiter haben von sich aus gekündigt. Da das Grundgehalt bei denen nicht gerade üppig ist und sich das Kurzarbeitergeld nur auf das Grundgehlat ohne Schicht-,Nacht- und Wochenendzulagen bezieht gab es eine regelrechter Personalflucht.

Die Ausbildung zur Kontrollkraft dauert aber eben auch einige Wochen (ich glaube ca. 4-8Wochen). Kurzum: es gibt kein Personal und so kurzfristig ist vermutlich auch keine Abhilfe zu erwarten

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Das Ground Handling am HAJ ist ja unter aller Sau. Die Leistung der AHS ist unterirdisch, die Mitarbeiter kommen zu spät, haben keine Ahnung welche Dokumente für die Einreise überprüft werden müssen und die Schlange für die SiKo zieht sich drei mal durchs Terminal. Völlige Unfähigkeit was hier läuft, das hab ich in den letzten 20 Jahren noch nie gesehen.

https://abload.de/img/761f54f4-3036-4afb-8zjjgc.jpeg
 

Anstehen im Durchgang zu Terminal B Für die Siko, die Schlange reicht ins Terminal B inzwischen, zu wenig Personal an der Siko

Link zu diesem Kommentar

Ach das geht ja noch. Ich stand letzten Samstag morgens vorm Edeka. Aber eben leider nicht für ein Getränk oder nen Snack sondern für die Siko. 
 

Wer dafür verantwortlich ist, ist schwer zu sagen. Es hapert ja sowohl beim Check In wie auch bei der Siko. 
Der Checkin bei X3 und EW lief dagegen gar nicht. Ich kann nicht 1000 Leute für 5 B738 über 3 Check In Schalter abwickeln, wenn ich gleichzeitig noch bei allen den Dokumente checken muss.

Das völlig überforderte Personal was die Schlangen dann von rechts nach links schiebt und direkt wieder zurück ist da nicht zu beneiden und wahrscheinlich nur das Ende der Kette.   

Am Ende ging dann - wie heute - kein Flug der Nacht pünktlich raus. Kann mir nicht vorstellen das die Kunden (sowohl Pax als auch Airlines) das so super finden. Vor allem ist der Zustand ja jetzt auch kein neuer mehr. Das war Ende Juni schon ein Problem. X3 4372 war heute nicht mehr so weit von den 3 Stunden entfernt, bei mir waren es letzte Woche auch immerhin 90 Minuten. Wenn sowas dann den ganzen Umlaufplan durchwirbelt inklusive den damit verbundenen Kosten…

 

Andere Flughäfen hatten die Probleme zu Beginn der Saison (also als es wieder halbwegs losging) auch. Aber die haben es scheinbar inzwischen etwas besser auf die Reihe bekommen. 

Bearbeitet von DE757
Link zu diesem Kommentar

Letztendlich waren es gut 70 Minuten, die wir für die Siko gebraucht haben, man muss aber dazu sagen, dass zu der Zeit wenige Maschinen raus sind (eine X3 und eine verspätete XR), die Stunde davor und danach war Ruhe. Problem war, dass man offenbar am Anfang nur eine Lane in der Siko besetzt hatte, irgendwann ging es voran, da waren dann drei Lanes offen. Einige Pax, die Flüge 60-90 Minuten früher hatten, sind stehengeblieben, da auch das Priorisieren nichts mehr gebracht hat.

 

Unsere Maschine war dann etwa 20 Min nach STD vom Gate weg und mit 30 Min Verspätung in der Luft.

 

Sowas wie heute in Hannover habe ich außer in Antalya noch nicht erlebt. Was man auf jeden Fall sagen muss, dass die Personalverteilung innerhalb der Siko schlecht war, da standen zu viele Leute rum.

 

Zwischenzeitlich stand die Schlange bis in die Mitte von Terminal B. Die Schlange am Eurowings Counter im übrigen auch, die am X3 lief ganz gut dann weil man mit 4 Leuten eingecheckt hat. Nur halt dass die völlig ahnungslos waren und nicht mal die digitalen Spain Travel Health Passes kannten….

Bearbeitet von AeroSpott
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...