alter.Falter

Aktuelles zum Flughafen Dortmund

Recommended Posts

Meiner Meinung nach ist eine Wahl in der durchaus auch der DTM ein Thema ist, (wahrscheinlich viel weniger als wir hier der Sache Beachtung beimessen), hochaktuelles..

 

Warum muss man für pro DTM in Dortmund wohnen? Die meisten Befürworter von FRA wohnen auch nicht in FRA. Warum sollen die "Dortmunder" eigentlich nicht ab Dortmund nach Malle und Antalya fliegen? (Ich weiß, hat nur bedingt funktioniert). An den Schienensträngen und Autobahnen (nachts nach Kölle im AMG-Mercedes, nicht wahr), wohnen schließlich auch lärmempfindliche Menschen). Also ganz so einfach ist es irgendwie nicht.

 

Wo ist denn jetzt das spezielle DTM-Problem? In 2000 waren die Bewegungen überall kleiner, wir haben nicht mehr 2000. Die Betriebszeiten sind fast dieselben und die Flugzeuge eher leiser geworden.

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb jubo14:

Das wird aber so nicht funktionieren!

 

Denn neben den offiziell aufgestellten Plakatwänden dürfen die Parteien genau so viele eigene Plakate aufhängen, wie sie in der Sondernutzungserlaubnis der zuständigen Behörde erlaubt bekommen haben.

Wenn die SGF nun Plakate aufstellt, die nach Wahlwerbung der Piraten oder Linken aussehen, so müsste diese dafür eigne Plakate entfernen. Hier kann ich mir nur sehr bedingt ein Einverständnis vorstellen.

 

Zudem bleiben die Plakate der SGF immer noch Plakate der SGF. Und genau die haben ja eben KEINE Sondernutzungserlaubnis bekommen. Also eigentlich ist es fast egal, was auf den Plakaten steht, denn wenn sie von der SGF aufgestellt werden, verstoßen die damit gegen das gegen sie ergangene Urteil.

 

Die Plakate hängen seit der Nacht Sonntag/Montag im Dortmunder Osten, besonders in Neuasseln und Aplerbeck. 

Die Piraten bilden mit den Linken übrigens derzeit eine Fraktion im Rat. 

 

@spie, ein Flughafen wie vor 2000 wäre heute tot. Die Regionalfliegerei mit ATR existiert nicht mehr. Man musste sich vergrößern und weiterentwickeln, sonst würde es so laufen wie jetzt in PAD. 

 

Weil mir hier ja Nähe zur AFD unterstellt wurde:

 

https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/afd-in-dortmund-flughafen-weg-migration-stoppen-weniger-blitzer-plus-1549606.html

 

Sollte hiermit auch geklärt sein... 

 

 

Edited by locodtm

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb locodtm:

 

Die Plakate hängen seit der Nacht Sonntag/Montag im Dortmunder Osten, besonders in Neuasseln und Aplerbeck. 

Die Piraten bilden mit den Linken übrigens derzeit eine Fraktion im Rat. 

 

@spie, ein Flughafen wie vor 2000 wäre heute tot. Die Regionalfliegerei mit ATR existiert nicht mehr. Man musste sich vergrößern und weiterentwickeln, sonst würde es so laufen wie jetzt in PAD. 

 

Weil mir hier ja Nähe zur AFD unterstellt wurde:

 

https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund/afd-in-dortmund-flughafen-weg-migration-stoppen-weniger-blitzer-plus-1549606.html

 

Sollte hiermit auch geklärt sein... 

 

 

Ich habe dir zu keinem Zeitpunkt Nähe zur AfD unterstellt. Ich habe allgemein geschrieben, dass man Aussagen, die Grünen gehören zum linken Rand, auschließlich von der AfD hört. Da klassische linke Politik auch Umverteilung bedeutet, wird man bei vielen Positionen die SPD weiter links finden als die Grünen. Das Kernthema der Grünen ist der Umweltschutz und der hat nun beim besten Willen nichts mit links oder rechts zu tun.

 

Die Position der AfD zum Flughafen überrascht mich, das hörte sich vor nicht allzu langer Zeit noch gegenteilig an.

 

 

vor 13 Stunden schrieb medion:

Warum muss man für pro DTM in Dortmund wohnen?

 

Sagt niemand. Nur sinngemäß zu sagen, die Unneraner sollen die Klappe halten und selber nicht aus Dortmund zu kommen, ist dann schon ziemlich scheinheilig.

Share this post


Link to post

Aktuelle Studie „Regionalwirtschaftliche Effekte des Flughafens Dortmund“ vom Institut für Verkehrswissenschaft Münster:

 

als PDF: https://cdn0.scrvt.com/airportdtm/51666700b8cb597a/68ff3fd1b814/analyse-regionalwirtschaftliche-effekte-flughafen-dortmund.pdf

 

Pressemeldung Flughafen Dortmund:

https://www.dortmund-airport.de/flughafen-news/2020/studie-zu-regionalwirtschaftlichen-effekten-des-flughafens-vorgestellt

Share this post


Link to post

Nun ja, ganz so aktuell ist die Studie nicht. Der Abschlußbericht ist vom 5. Februar und der Auftraggeber, die Flughafen Dortmund GmbH bzw. Herr Mager hat einzelne Werte immer mal wieder in Zeitungsinterviews erwähnt. Dass die Studie nun acht Monate später, eine Woche vor der Kommunalwahl, medienwirksam vorgestellt wird, ist natürlich purer Zufall.

 

Über die Methodik, absolut unüblich bei der Bewertung von Verkehrsinfrastruktur, hatte ich mich ja bereits ausgiebig ausgelassen.

 

Wie offenkundig das ist, zeigt ein einfaches Rechenbeispiel. Laut Geschäftsbericht 2019 war das Defizit ca. 10 Mio, die Erlöse Aviation 20 Mio, die Erlöse Non Aviation 12 Mio. Dementgegen stellt man nun 60 Mio Steuereinnahmen, die angeblich durch den Airport in die öffentlichen Kassen gespült werden. Nach dieser Rechnung ist es also möglich-

- den Airlines keine Gebühren mehr zu berechnen und

- keine Parkgeühren und Ladenmieten mehr zu berechnen und

- Herrn Mager einen jährlichen Bonus von 10 Mio auszuzahlen

und das Geschäftsmodell ist dann immer noch dick im Plus. Es werden mit dieser Rechenmethode sogar noch weitere Steuer- und Wertschöpfungseffekte generiert so dass man letztendlich hier von einer ganz wundersamen Geldvermehrung sprechen muss.

 

Wer diesem Zahlenwirbel aus "Steuereffekten", Bruttowertschöpfung, Tausenden von angeblich vom Airport abhängigen Arbeitsplätzen  und dem vermeintlichen Peanuts-Defizit Glauben schenkt, der glaubt auch an den Weihnachtsmann.

 

 

Edited by Spie10

Share this post


Link to post

Ach ja, die gute IHK, die war ja schon immer recht linientreu. Und je weiter sich der Airport von einem Flughafen für Geschäftsreisende entfernt, umso fester glaubt man daran. Vom selbsternannten Tor zum Osten kann man ja noch nicht mal nach Warschau, Prag oder Bratislava fliegen, geschweige denn nach Paris, Madrid oder Zürich.

 

Als es noch das Air Berlin Drehkreuz auf Malle gab, war man bei der IHK auch der festen Überzeugung dass Mallorca ein Geschäftsreiseziel sei weil dort Konferenzen stattfinden. Und dass sie ihre Befragungen immer außerhalb der Ferienzeit durchführen, ist natürlich auch purer Zufall

Share this post


Link to post

Die IHK hat zumteil aber recht, es gibt in Dortmund und umgebung wirklich viele unternehmen, die Partner in Osteuropa haben und man darf nicht verkennen, das eine mänge arbeitnehmer auch familienkontakt halten wollen und die Verwandschaft in Osteuropa gerne besuchen.

Ein gutes beispiel ist ein Verglich von Dortmund und Kattowitz, beides waren Schwerindustrie Zentren und sind heutzutage zentren für Hightec und Forschung im bereich neue Technologien.

Share this post


Link to post
vor 7 Minuten schrieb Luftfahrt Ostruhrgebiet:

Ein gutes beispiel ist ein Verglich von Dortmund und Kattowitz, beides waren Schwerindustrie Zentren und sind heutzutage zentren für Hightec und Forschung im bereich neue Technologien.

Also auch wenn ich dicht am DTM wohne, "brauche" ich diesen Airport für geschäftliche Termine ehr nicht.

Und das Argument, dass Dortmund und Kattowitz eine vergleichbare Geschichte haben, und sich heute in die gleiche Richtung entwickeln, ist nun wirklich kein Argument für Geschäftsreiseverkehr.

Wenn das Argument zählen würde, müsste quasi stündlich ein Flug zwischen Toulouse und Seattle abheben.

 

Einzig bei den Privatreisen gebe ich Dir ein Stück weit recht.

Nur ob dieser "Bedarf" nicht durch die niedrigen Preise erst künstlich erzeugt ist, ist dann schon wieder eine völlig neue (oder uralte) Diskussion.

Share this post


Link to post
Just now, jubo14 said:

Einzig bei den Privatreisen gebe ich Dir ein Stück weit recht.

Nur ob dieser "Bedarf" nicht durch die niedrigen Preise erst künstlich erzeugt ist, ist dann schon wieder eine völlig neue (oder uralte) Diskussion.

 

Dafür haben aber die osteuropäischen Reisebusse mit den "seitenlangen" Schildern in der Frontscheibe, die 48 Stunden bis hin nach Kiew unterwegs waren, spürbar abgenommen auf den Ost-West-Autobahnen. A2, A4, A44...

 

Also Visiting-Friends-Family jetzt per Flugzeug. Ist das verwerflicher als Urlaub am anderen der Welt, nur weil ein anderer Flughafen normalerweise für "Geschäftsreisen" besser liegt?

Share this post


Link to post

Nö! Sag ich ja auch nicht.

Aber ich muss halt immer den Kopf schütteln, wenn man mit aller Gewalt nennenswerten Business-Verkehr in DTM herbeireden will.

 

Klar habe ich den Airport schon mal für eine Geschäftsreise genutzt. Wenn's passt, warum nicht?

Aber das habe ich über NRN mit FR auch schon gemacht. Deswegen ist nun Weeze kein Geschäftsreiseflughafen und Ryanair nicht der Business-Carrier. (Ich meine übrigens den Anlass, nicht die Buchungsklasse.)

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.