alter.Falter

Aktuelles zum Flughafen Dortmund

Recommended Posts

5 minutes ago, foobar said:

So viel Holland ist gar nicht um Amsterdam :)

Aber im ernst - Utrecht besucht?

 

Ups, fürs Gemüse für Deutschland war bisher immer genug Platz.

 

Utrecht liebe ich, Über die A12 war man immer schnell da. Houten ist eine Kleinstadt, die zukunftsträchtig die Straßenbahn abgeschafft hat und mit ihrem schnellen Anschluss an die A27 für ihre Gewerbegebiete wirbt (?).

 

Ich verbringe mein Leben nicht bei Google, Instagram und Co, sondern im realen Leben.

 

Und wir nähern uns der lustigen Löschung immer mehr.... Mal gucken wie weit mein Lieblingsmoderator diesmal geht.

 

 

13 minutes ago, foobar said:

früher waren es graue Wüsten voller Autos.

 

Darauf muss man erstmal kommen.

Share this post


Link to post

Mod-Hinweis:

 

Das ist jetzt die letzte Ansage!

Ich fordere alle Diskutanten auf beim Thema zu bleiben.

 

Sollte das nicht endlich gelingen, werde ich den Thread vorübergehend schließen, den „Schuldigen“ eine Schreibpause verpassen und erst dann hier wieder öffnen.

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb ZuGast:

Also ich finde ja eine schöne breite Runway fiel schöner, als es jeder Fahrradweg je sein könnte.

 

Sach das bloß nicht, nachher könnte den beiden auch noch die Idee aufgehen, dass es auch einfach Menschen gibt, die gerne Auto fahren und dies nicht nur aus Zwang zur Arbeit zu kommen tun. :) Der Weg ist das Ziel...

 

 

Kommen wir mal wieder zum Flughafen, gestern gabs auf der PK noch einige zusätzliche Infos. Das operative Defizit konnte 2019 weiter gesenkt werden (ca. 300.000) und wäre dieses Jahr bei gleich bleibender Entwicklung schwarz gewesen. Des Weiteren wird die DSW in den kommenden 4 Jahren 50 Millionen investieren. 

Zudem sollen in den kommenden Wochen weitere Ziele bekannt gegeben werden. Die Entscheidung zur Base fiel erst vor 2 Wochen, dementsprechend heiß ist der Flugplan gestrickt. 

Share this post


Link to post

Dann hat man ja ganze 10€ an jedem zusätzlichen Passagier verdient (und widerlegt was einige hier meinen, dass man mit LCC niemals etwas verdienen kann). Jedenfalls wäre das Betriebsergebnis ab 3 Mio. Passagieren damit, also ab da wo es nötig ist, tatsächlich positiv. Hat man damit im Grunde nachgewiesen dass man gut wirtschaftet und die Entgeltordnung so passt. Für Investitionen und kostendeckende Erhaltung braucht man dann trotzdem seine 5 Mio. Passagiere.

 

Wäre aber interessant gewesen wenn man mitgeteilt hätte wo diese 50 Mio landen werden. Übrigens hab ich das im Artikel der RN so verstanden dass es geplant war die 50 Mio binnen 4 Jahren zu investieren, man das jetzt aber etwas strecken wird.

Wenn man sagt man hatte 14 Flieger gleichzeitig am Flughafen dann wären jetzt wohl zwei weitere Parkpositionen interessant. Wo auch immer die hinpassen.

 

Auch irritiert bin ich über die Aussage dass man erst 2023 wieder bei 2019 liegt. Und das trotz dem jetzt schon angekündigten Angebotswachstum um 30%. Entweder rechnet man trotz hohem ethnischen Verkehr vergleichsweise wirklich sehr pessimistisch (oder realistisch und der Rest zu optimistisch) oder man geht davon aus das Angebot ist in 3 Jahren zu Teilen schon wieder Geschichte (was nicht völlig abwegig ist). Steht sehr gegenteilig zu dem was Wizz vorhat.

Bisschen beruhigend war aber dass Varadi meinte man werde auch ohne die Landeschwelleverlegung bleiben. Dann halt mit seinen A320ern.

 

Aber hat mich gefreut heute (durch Zufall) mal wieder zwei Flieger abheben zu sehen. :) Wenngleich die Pünktlichkeitsquote ja miserabel ist. Also wirklich miserabel.

Share this post


Link to post
1 hour ago, Wolfsgesicht said:

Dann hat man ja ganze 10€ an jedem zusätzlichen Passagier verdient (und widerlegt was einige hier meinen, dass man mit LCC niemals etwas verdienen kann). Jedenfalls wäre das Betriebsergebnis ab 3 Mio. Passagieren damit, also ab da wo es nötig ist, tatsächlich positiv. Hat man damit im Grunde nachgewiesen dass man gut wirtschaftet und die Entgeltordnung so passt.

 

Entschuldigung, aber das ist haarsträubend, was hier geschrieben wird.

"Widerlegt", "nachgewiesen" und "verdient" wurde überhaupt nichts. Der Flughafen hat bei einem Rekordpassagierergebnis 2019 mit 2,7 Mio. Pax (also nicht weit entfernt von der nominellen Kapazität des Airports) immer noch einen zweistelligen Millionenbetrag als Verlust geschrieben (-10,36 Mio. Euro).

Wüsste jemand einen weiteren Flughafen, der bei solchen oder ähnlichen Zahlen bzw. Auslastung derart schlechte Zahlen schreibt? Ich spontan nicht.

 

Ja, das Ergebnis hat sich verbessert. Wie möchtest du, ohne dass ein Geschäftsbericht vorliegt, begründete Aussagen darüber treffen, woher diese Verbesserung im einzelnen stammt, was davon auf Einmaleffekten beruht, inwiefern Erlöse gesteigert, Aufwand reduziert oder Rückstellungen aufgelöst wurden usw.?

Edited by jet

Share this post


Link to post

«Unter dem Strich ist Dortmund für Wizz Air als Basis nicht teurer als Warschau oder Budapest» (Zitat Varadi)

 

Wer das Lohnniveau in Polen und Ungarn kennt und 1+1 zusammen zählen kann, kann dann seine eigenen Schlüsse daraus ziehen. Mager und Pehlke haben ja originellerweise auch SPD-Parteibücher, aber das nur am Rande.

Share this post


Link to post
vor 52 Minuten schrieb jet:

 

Entschuldigung, aber das ist haarsträubend, was hier geschrieben wird.

"Widerlegt", "nachgewiesen" und "verdient" wurde überhaupt nichts. Der Flughafen hat bei einem Rekordpassagierergebnis 2019 mit 2,7 Mio. Pax (also nicht weit entfernt von der nominellen Kapazität des Airports) immer noch einen zweistelligen Millionenbetrag als Verlust geschrieben (-10,36 Mio. Euro).

Wüsste jemand einen weiteren Flughafen, der bei solchen oder ähnlichen Zahlen bzw. Auslastung derart schlechte Zahlen schreibt? Ich spontan nicht.

 

Ja, das Ergebnis hat sich verbessert. Wie möchtest du, ohne dass ein Geschäftsbericht vorliegt, begründete Aussagen darüber treffen, woher diese Verbesserung im einzelnen stammt, was davon auf Einmaleffekten beruht, inwiefern Erlöse gesteigert, Aufwand reduziert oder Rückstellungen aufgelöst wurden usw.?


Manchen ist der Flughafen DTM echt ein Dorn im Auge. Wenn man im Internet nachguckt findet man schnell die Zahlen der anderen Airports, unteranderem aus Paderborn wo sich mittlerweile ebenfalls ein Minus in Höhe von 5 - 6 Mio entwickelt hat. Ob die auch noch ihr Terminal abbezahlen? Die Zahlen waren ja dort schon deutlich besser. Beide Flughäfen entwickeln sich gegensätzlich, in Paderborn steigt das Minus und sinken die Passagierzahlen und in Dortmund steigen die Passagierzahlen und der Verlust verringert sich. 

Share this post


Link to post

Du hast den zentralen Punkt meines Beitrags offensichtlich nicht verstanden.

 

Noch mal, DTM schreibt bei Rekordpassagierzahlen und einer hohen Auslastung des Airports (man spricht schon über Erweiterungen, die noch mal 50 Mio. kosten sollen) noch immer zweistellige Millionenverluste pro Jahr.

Das hat nichts mit "Dorn im Auge" zu tun, sondern ist lediglich eine Beschreibung der Fakten, zu der ich mich genötigt sah, nachdem hier bereits die berühmten blühenden Landschaften beschrieben wurden. Vielleicht sind diese Fakten dem ein oder anderen ein "Dorn im Auge"?

 

Und noch mal die Frage: Gibt es einen (halbwegs) vergleichbaren Airport, der bei diesen Gegebenheiten (Rekordaufkommen, hohe Auslastung) noch schlechtere Zahlen als DTM schreibt?

 

 

Hat PAD Rekordpassagierzahlen und eine hohe Airportauslastung? Nein, ergo - nicht vergleichbar.

Im Gegenteil wurde hier oder auch an anderen Airports in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass man bei höherem Aufkommen wirtschaftlich gearbeitet hat.

Das hat in DTM noch nie funktioniert. Ob das mit dem o.g. Zitat von Herrn Varadi, dass Wizzair in DTM offenbar auf dem Kostenniveau von Osteuropa fliegt, zu tun hat?

Edited by jet

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Wolfsgesicht:

Wäre aber interessant gewesen wenn man mitgeteilt hätte wo diese 50 Mio landen werden. Übrigens hab ich das im Artikel der RN so verstanden dass es geplant war die 50 Mio binnen 4 Jahren zu investieren, man das jetzt aber etwas strecken wird.

Wenn man sagt man hatte 14 Flieger gleichzeitig am Flughafen dann wären jetzt wohl zwei weitere Parkpositionen interessant. Wo auch immer die hinpassen.

 

13 Maschinen passen so hin (Pos. 0 bis 12). 5 weitere potentielle Positionen könnten östlich vom Tower reaktiviert werden. Für alles schwerer als eine ATR müsste aber der Bereich mit neuem Fundament neu aufgebaut werden. 

Ansonsten wird die Landeschwellenverlegung was kosten und evtl. gibt es CAT III. Sollte man sich perspektivisch den 3 Millionen nähern, müsste vielleicht auch mal im Ankunftsbereich etwas verändert werden. 

Zudem gibt es immer noch die Planung ein Hotel über die Taxirampe zu bauen. 

 

@jet es ging ausschließlich ums operative Ergebnis. Was die Stadt vor 20 Jahren veranstaltet hat, dass man immer noch mehrere Millionen für den Bau zahlt lässt mich auch nur ratlos zurück. Man sollte meinen, dass sich in den letzten Jahren eine Umschuldung angeboten hätte. Nichtsdestotrotz stimmt deine Aussage aber auch nur zum Teil. Ja, es war ein Rekordjahr. Trotzdem war die vorhandene Infrastruktur gerade mal zu 3/4 ausgelastet. Nicht gerade eine hohe Auslastung...

Share this post


Link to post
vor 19 Minuten schrieb jet:

Entschuldigung, aber das ist haarsträubend, was hier geschrieben wird.

"Widerlegt", "nachgewiesen" und "verdient" wurde überhaupt nichts. Der Flughafen hat bei einem Rekordpassagierergebnis 2019 mit 2,7 Mio. Pax (also nicht weit entfernt von der nominellen Kapazität des Airports) immer noch einen zweistelligen Millionenbetrag als Verlust geschrieben (-10,36 Mio. Euro).

Wüsste jemand einen Flughafen, der bei solchen oder ähnlichen Zahlen bzw. Auslastung derart schlechte Zahlen schreibt? Ich spontan nicht.

Münster. Circa 7 Mio. minus, eine Million Passagiere. 2017 waren es sogar um die 20 Mio miese. Aber ebenfalls durch das Terminal. Wie man da wirtschaftet weiß ich aber nicht. Bei Dortmund versteh ichs, in Münster ist das Konstrukt aber etwas komplexer.

Die Kosten pro Passagier liegen in Paderborn auch nicht besser, Auslastung liegt auch bei 70%. Weiß da gar nicht weshalb man immer auf die beiden verweist um mit der Begründung Dortmund dicht zu machen...

Die Investitionen (nicht Erweiterungen!) sind ja gar nicht klar. Kann sich auch um ne neue Pommesbude handeln.

 

Stimmt schon, ohne den Geschäftsbericht (kommt am Montag) kann man das nicht sagen. War zu einfach gerechnet. gedacht. My fault. Und ziemlich dumm...geb ich auch zu. :D 

 

vor 3 Minuten schrieb Spie10:

«Unter dem Strich ist Dortmund für Wizz Air als Basis nicht teurer als Warschau oder Budapest» (Zitat Varadi)

 

Wer das Lohnniveau in Polen und Ungarn kennt und 1+1 zusammen zählen kann, kann dann seine eigenen Schlüsse daraus ziehen. Mager und Pehlke haben ja originellerweise auch SPD-Parteibücher, aber das nur am Rande.

Jau. Einen A320 in Dortmund zu landen kostet 273€. In Warschau 700€.

Über Nacht parken ist in Warschau aber kostenfrei und kostet in Dortmund knapp 550€. Außer ich habe den Teil übersehen bei dem die erste Nacht ausgenommen ist. Vermutlich kostet die Geschichte dann tatsächlich gleich viel mit den Lohnkosten. Die sind aber auch bei Eurowings in Deutschland nicht überwältigend. Allerdings ist ein Hauptstadtflughafen immer der teuerste Spaß, der kann es sich auch erlauben. Wenn man als Airline in ein Land will dann in die Hauptstadt, in das wirtschaftliche Zentrum allen Reichtums dieses Staates mit einer großen Kundschaft. Wirst auch in Debrecen weniger zahlen als in Budapest. Oder in Lublin weniger als in Warschau. Sicherlich erheblich weniger.

 

Mager war auch politisch in der Wirtschaftsförderung tätig. Dort ist jetzt der Herr der OB werden will. Aber darf auch egal sein, er geht ja in 6 Wochen. Der neue ist ja von extern, vielleicht tut das ganz gut.

Share this post


Link to post
vor 7 Minuten schrieb Wolfsgesicht:

Münster. Circa 7 Mio. minus, eine Million Passagiere. 2017 waren es sogar um die 20 Mio miese. Aber ebenfalls durch das Terminal. Wie man da wirtschaftet weiß ich aber nicht. Bei Dortmund versteh ichs, in Münster ist das Konstrukt aber etwas komplexer.

Die Kosten pro Passagier liegen in Paderborn auch nicht besser, Auslastung liegt auch bei 70%. Weiß da gar nicht weshalb man immer auf die beiden verweist um mit der Begründung Dortmund dicht zu machen...

Die Investitionen (nicht Erweiterungen!) sind ja gar nicht klar. Kann sich auch um ne neue Pommesbude handeln.

 

Stimmt schon, ohne den Geschäftsbericht (kommt am Montag) kann man das nicht sagen. War zu einfach gerechnet. gedacht. My fault. Und ziemlich dumm...geb ich auch zu. :D 

 

Jau. Einen A320 in Dortmund zu landen kostet 273€. In Warschau 700€.

Über Nacht parken ist in Warschau aber kostenfrei und kostet in Dortmund knapp 550€. Außer ich habe den Teil übersehen bei dem die erste Nacht ausgenommen ist. Vermutlich kostet die Geschichte dann tatsächlich gleich viel mit den Lohnkosten. Die sind aber auch bei Eurowings in Deutschland nicht überwältigend. Allerdings ist ein Hauptstadtflughafen immer der teuerste Spaß, der kann es sich auch erlauben. Wenn man als Airline in ein Land will dann in die Hauptstadt, in das wirtschaftliche Zentrum allen Reichtums dieses Staates mit einer großen Kundschaft. Wirst auch in Debrecen weniger zahlen als in Budapest. Oder in Lublin weniger als in Warschau. Sicherlich erheblich weniger.

 

Mager war auch politisch in der Wirtschaftsförderung tätig. Dort ist jetzt der Herr der OB werden will. Aber darf auch egal sein, er geht ja in 6 Wochen. Der neue ist ja von extern, vielleicht tut das ganz gut.

 

In Dortmund werden- wie in anderen Städten auch - Posten gerne nach Parteibuch vergeben. Mager kann gut verkaufen, wenn ich höre wie er über die Bruttowirtschöpfung schwadroniert, wird mir klar, dass er wenig Ahnung von volkswirtschaftlichen Zusammenhängen hat. Aber das ist auch nicht seine Aufgabe.

 

Um van Bebber und die Vergabe des Postens an ihn gab und gibt es Streit im Stadtrat, vor allem um die Gutsherrenart des DSW-Chefs. Übrigens auch unter SPD-Leuten.

 

Ob van Bebber gut ist oder schlecht, kann ich nicht beurteilen. Was er in Weeze hinterläßt, mag jeder für sich beurteilen.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb jet:

Du hast den zentralen Punkt meines Beitrags offensichtlich nicht verstanden.

 

Noch mal, DTM schreibt bei Rekordpassagierzahlen und einer hohen Auslastung des Airports (man spricht schon über Erweiterungen, die noch mal 50 Mio. kosten sollen) noch immer zweistellige Millionenverluste pro Jahr.

Das hat nichts mit "Dorn im Auge" zu tun, sondern ist lediglich eine Beschreibung der Fakten, zu der ich mich genötigt sah, nachdem hier bereits die berühmten blühenden Landschaften beschrieben wurden. Vielleicht sind diese Fakten dem ein oder anderen ein "Dorn im Auge"?

 

Und noch mal die Frage: Gibt es einen (halbwegs) vergleichbaren Airport, der bei diesen Gegebenheiten (Rekordaufkommen, hohe Auslastung) noch schlechtere Zahlen als DTM schreibt?

 

 

Hat PAD Rekordpassagierzahlen und eine hohe Airportauslastung? Nein, ergo - nicht vergleichbar.

Im Gegenteil wurde hier oder auch an anderen Airports in der Vergangenheit bereits gezeigt, dass man bei höherem Aufkommen wirtschaftlich gearbeitet hat.

Das hat in DTM noch nie funktioniert. Ob das mit dem o.g. Zitat von Herrn Varadi, dass Wizzair in DTM offenbar auf dem Kostenniveau von Osteuropa fliegt, zu tun hat?


Was willst Du denn vergleichen Äpfel mit Birnen? Jeder Flughafen hat andere vor oder Nachteile. Willst Du Nürnberg und Dortmund vergleichen? Beiden haben ein total anders Einzugsgebiet und die Konkurrenz ist in Nürnberg auch eine andere als in Dortmund. Oder magst Du lieber Sylt und Kassel vergleichen oder BER und DUS? Verstehst Du was ich meine? Jeder Flughafen hat seine eigenen Probleme, nur in Dortmund kann man es manchen Menschen nicht recht machen. Was für Erwartungen haben manche Menschen, denkt wirklich jemand wegen 500.000 Passagieren mehr löst sich das Defizit in Luft auf? 

vor 12 Minuten schrieb Spie10:

 

In Dortmund werden- wie in anderen Städten auch - Posten gerne nach Parteibuch vergeben.


Ja so läuft Politik nunmal. Ich erinnere mich noch an die Aussage von Altmeier durch Corona wird keiner seinen Job verlieren. Wie der Arbeitsmarkt jetzt 1 1/2 Monate später aussieht kann jeder für sich selbst beurteilen. 

Edited by Besserwisser

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb Besserwisser:


 nur in Dortmund kann man es manchen Menschen nicht recht machen.

 

Das ist natürlich fernab der Realität, da die Sinnhaftigkeit dauersubventionierter Flughäfen nicht nur in den betroffenen Kommunen selbst sondern seit Jahren auch in überregionalen Medien und unter Verkehrswissenschaftlern diskutiert werden. Und da ist die Meinung recht einhellig, dass die Flughafenlandschaft als Ganzes betrachtet wenig effizient ist, nicht nur in Deutschland.

 

Das Bild des Querulanten und "Fluglärmgegners", der sich guten Sache widersetzt, ist zwar recht praktisch,aber eben nicht die Realität,

Share this post


Link to post

@Besserwisser ich glaube nun kommst Du langsam zum entscheidenden Punkt! Danke dafür!

 

Es ist überhaupt recht sinnlos einzelne Flughäfen miteinander zu vergleichen!

Die Gründe hast Du recht anschaulich aufgezählt! 

 

Abgesehen davon das diese Vergleicherei immer wieder mit der "Lokal-Patriotischen-Brille" verfärbt ist, habe ich bei all diesen Vergleichen in den letzten JAHREN absolut nichts neues mehr gelesen. Das ist schlicht totsterbenslangweilig für neutrale Mitleser.

 

Es ist die Aufgabe eines jeden Flughafenmanagers zu den anderen Airports zu gucken, was die eventuell gut machen, um dann zu prüfen, ob das auf dem eigenen auch funktionieren könnte. Nur wenn zwei das selbe versuchen, muss das Ergebnis nicht das selbe sein. Die Rahmenbedingungen können unterschiedlich sein, die lokalen Gegebenheiten, das Publikum, die finanziellen Mittel werden sich unterscheiden.

 

Es würde sehr viel Sachlichkeit in die Diskussion kommen, wenn man sich darauf fokussieren würde, den Flughafen an sich selbst zu messen. Also das zu kritisieren, was er selber schlecht macht, zu loben was er gut macht und jede neue Idee oder Gegebenheit daraufhin zu beurteilen, ob das an dem Standort funktionieren kann.

 

Und für den Flughafen DTM ist es völlig unerheblich, ob andere Airports eine längere Piste, bessere Betriebszeiten oder eine andere Eigentümerstruktur haben. 

Share this post


Link to post
51 minutes ago, Wolfsgesicht said:

Münster. Circa 7 Mio. minus, eine Million Passagiere. 2017 waren es sogar um die 20 Mio miese. Aber ebenfalls durch das Terminal.

Du meinst Zinsen/Abschreibungen. Allgemein ja, 2017 nein. Das waren buchmäßige einmalige Sonderabschreibungen, die fällig wurden, weil das Startbahnverfahren auf Eis gelegt wurde.

 

 

51 minutes ago, Wolfsgesicht said:

Die Kosten pro Passagier liegen in Paderborn auch nicht besser, Auslastung liegt auch bei 70%.

 

Wie kommst du nun auf Kosten pro Passagier? Ausgangspunkt der Diskussion war das Jahresergebnis.

Auslastung von PAD bei 70% Wie kommst du denn bitte darauf? PAD hatte zuletzt etwa 693.000 Pax. Man hatte mal über 1,3 Mio. und war auch da noch nicht ausgelastet. Die Flughafenkapazität müsste irgendwo bei 1,5-2 Mio. liegen, damit wären wir zwischen 34% und 46%.

FMO hatte zuletzt knapp unter 1 Mio. Pax, bei einer angegebenen Kapazität von 2,5 Mio. p.a. wären das etwa 40%. Jedenfalls liegen beide Größenordnungen unter DTM.

 

 

 

54 minutes ago, locodtm said:

 

@jet es ging ausschließlich ums operative Ergebnis.

Naja, genauer ging es um das EU-Betriebsergebnis, was nicht das gleiche ist wie das operative Ergebnis im klassischen Sinne.

Das war mir bewusst. Die Fixierung auf das EU-Betriebsergebnis zeigt aber eben nur einen Aspekt des Gesamtsachverhalts. Man sollte sich eben auch das eigentliche operative Ergebnis, das Jahresergebnis und die jeweiligen Details dahinter anschauen, was in dem Beitrag aber eben ausblieb und genau das wollte ich kritisieren.

 

 

@jubo und @besserwisser:

Vielen Dank, letztlich ist mein zentraler Punkt also doch angekommen. :)

Ursprünglich wollte ich hier keine Vergleiche aufziehen, sondern den Blick auf die Lage in DTM etwas erweitern (keine enge Fixierung auf das EU-Ergebnis) und habe dazu eine rhetorische Frage gestellt.

 

Ja, ein Punkt, nämlich das Problem, das die EU mit dem "EU-Betriebsergebnis" in DTM hat, wäre gelöst, wenn man das ins Positive dreht.

Einige stellen die Gesamtlage aber so da, als sei dann alles gut und das ist zumindest eine undifferenzierte Betrachtungsweise.

 

 

Edited by jet

Share this post


Link to post

Das hat im Rheinland bei der Zusammenlegung DUS/CGN ja auch so so tadellos funktioniert!

Was ein Schwachsinn!

 

Dagegen ist die Idee mit der Magnetschwebebahn zum BER ja noch richtig gut.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb locodtm:

 

13 Maschinen passen so hin (Pos. 0 bis 12). 5 weitere potentielle Positionen könnten östlich vom Tower reaktiviert werden. Für alles schwerer als eine ATR müsste aber der Bereich mit neuem Fundament neu aufgebaut werden. 

Ansonsten wird die Landeschwellenverlegung was kosten und evtl. gibt es CAT III. Sollte man sich perspektivisch den 3 Millionen nähern, müsste vielleicht auch mal im Ankunftsbereich etwas verändert werden. 

Zudem gibt es immer noch die Planung ein Hotel über die Taxirampe zu bauen. 

Bei den Positionen müsste man sowieso was machen, da fehlt ja das Unterflurbetankungssystem. Der Nachteil an den Positionen wäre natürlich die weiterhin falsche Richtung des Fliegers. Obwohl das auch ganz witzig ist. Hat das überhaupt einen richtigen Nachteil?

Allerdings braucht man ja auch, wie erwähnt, Veränderungen im Terminal. Damit wäre es wohl nicht mit den Parkpositionen getan, sondern es braucht beim Gepäck mehr Bänder oder durch den Brexit eine vernünftige Passkontrolle.

 

Bei der Infrastruktur frag ich mich aber auch was man dort veranstaltet hat. 20 Jahre ist das Ding mittlerweile alt und es scheint immer noch kein Ende der Abbezahlung in Sicht. Man sagt ja nicht mal "nur noch 3 Jahre", das wirkt fast als bräuchte das noch ewig. Wobei die Grünen mal von 30 Millionen € Kosten für die Schließung sprachen (wo ja die Kosten für die Infrastruktur drin sein müssten). Aber das ist halt deren Traum, keine Ahnung wie viel an der Zahl dran ist.

 

Der Flughafenverbund wurde übrigens in der Form nicht vorgeschlagen. Man kann das Video sehen wo sie drüber sprechen, von einem zusammenschluss war nie die Rede. Eher von einer Koordination und Absprache. Selbst die Grüne kommt ganz gut weg in dem Artikel. Sie war weiterhin gegen den Flughafen, aber für die Arbeitsplätze. Mehr nicht.

Edited by Wolfsgesicht

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb jubo14:

Das hat im Rheinland bei der Zusammenlegung DUS/CGN ja auch so so tadellos funktioniert!

Was ein Schwachsinn!

 

Dagegen ist die Idee mit der Magnetschwebebahn zum BER ja noch richtig gut.

 

Klar ist das Schwachsinn. Und der Ideengeber wird recht wahrscheinlich demnächst der OB der Stadt Dortmund.

Share this post


Link to post
vor 41 Minuten schrieb Spie10:

 

Klar ist das Schwachsinn. Und der Ideengeber wird recht wahrscheinlich demnächst der OB der Stadt Dortmund.

 

Blöd nur das die anderen OB-Kandidaten dem zugestimmt haben...also Pest oder Cholera:

 

"Für den Vorschlag erhielt der SPDler von den anderen Dortmunder Oberbürgermeister-Kandidaten* Zuspruch."

Share this post


Link to post

Also wenn wir jetzt auf die Politik schimpfen wollen da kann ich mich auch gerne wieder beteiligen. Da sind nicht nur die Grünen die anderen gerne mal Knüppel zwischen die Beine schmeißen sonder auch die üblichen Verbrecher von CDU und SPD die nicht mehr ganz bei Trost sind. Von AfD bis Linke will ich überhaupt nicht anfangen. Politiker leben leider fernab der Realität, die Umwelt liegt auch mir am Herzen auch wenn ich mich mittlerweile nicht mehr mit den Grünen identifizieren kann und will. Auch bin ich absolut gegen dieses ganze Billigfleisch was unter zweifelhaften Bedingungen für Mensch und Tier produziert wird. Und und und...
 

Um auf den Flughafen zurückzukommen ist natürlich ein Defizit von 10 Mio immer noch ein Wahnsinn, ich möchte es auch überhaupt nicht schönreden. Aber man vergisst oft die Menschen die dort mit ihren Arbeitsplätzen dranhängen, der Arbeitsmarkt im Ruhrgebiet ist nicht der Beste und man muss froh seien über jeden Arbeitsplatz den man erhalten kann. Aus meiner Sicht ist der Weg in Dortmund der richtige und mit Wizz Air hat man einen starken Partner den man schon viele Jahre an der Seite hat. 

Share this post


Link to post
1 hour ago, Wolfsgesicht said:

oder durch den Brexit eine vernünftige Passkontrolle.

 

Kannst du mir das nochmal erklären? Auch ohne Brexit waren die UK-Flüge schon immer mit Passkontrolle und Wizz fliegt doch gar nicht dahin.

 

1 hour ago, Wolfsgesicht said:

Der Flughafenverbund wurde übrigens in der Form nicht vorgeschlagen. 

 

Auch wenn ich nun wahrscheinlich nicht zu den Berufsoptisten gehöre und NRW etwas "überflughafenisiert" wirkt, gerade aktuell, kann sich das auch schnell wieder ändern. Alles was man jetzt schließen oder zusammenlegen würde, käme wohl nie wieder wieder. Vielleicht (!) ist man ja in zwei/drei Jahren wieder auf dem alten Niveau und für jede Infrastruktur dankbar.

 

Ich beglückwunsche Dortmund zur 'Ansiedlung' von Wizz und die Entwicklung geht auch in die richtige Richtung. Trotzdem wird man die finanziellen Besonderheiten ja wohl noch benennen dürfen. Und ja, vielleicht totenlangweilig, aber eben auch seit Jahren das Gleiche. Was ja auch erwähnenswert ist.

 

Vielleicht weiß ja jemand - egal ob pro oder contra, was der Ausbau vor 20 Jahren gekostet und über wie viele Jahre man es noch abzuschreiben gedenkt

 

 

1 hour ago, Wolfsgesicht said:

Sie war weiterhin gegen den Flughafen, aber für die Arbeitsplätze. Mehr nicht.

 

Dazu fällt mir nur weltfremd ein: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass? Wie soll das denn bitte gehen?

 

 

Edited by medion
Ergänzung

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Neu Hier:

 

Blöd nur das die anderen OB-Kandidaten dem zugestimmt haben...also Pest oder Cholera:

 

"Für den Vorschlag erhielt der SPDler von den anderen Dortmunder Oberbürgermeister-Kandidaten* Zuspruch."

Wo steht das? In dem Artikel jedenfalls nicht.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.