Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG


Gast Jörgi

Empfohlene Beiträge

Bin mal gespannt, ob es dabei bleibt oder ob noch 333/343 von der LX kommen ?!

 

Diesem Artikel nach überlegt die LH Cargo auch 737 (mMn eher unwahrscheinlich) oder 321F einzusetzen. Bin gespannt, könnte ggf. eine Chance sein Crew und Jobs zu erhalten? Pax seitig braucht man ja ggf. nicht mehr alle alten 321er, zumindest sind die weit überwiegend geparkt. 

Ich fände ja einen dritten Teil der Sendung mit der Maus mit einem Frachter Umbau der -RY cool :D 

Link zu diesem Kommentar
vor 47 Minuten schrieb d@ni!3l:

Bin mal gespannt, ob es dabei bleibt oder ob noch 333/343 von der LX kommen ?!

 

Die Schweizer haben doch schon Terror gemacht, als zwei 330 von WK zu 4Y geschoben wurden, wenn jetzt noch fünf weitere 330 (340 sehe ich eher nicht wechseln) von LX zu LH sollen, stellen die sich doch komplett auf die Hinterbeine.

 

vor 47 Minuten schrieb d@ni!3l:

Diesem Artikel nach überlegt die LH Cargo auch 737 (mMn eher unwahrscheinlich) oder 321F einzusetzen. Bin gespannt, könnte ggf. eine Chance sein Crew und Jobs zu erhalten? Pax seitig braucht man ja ggf. nicht mehr alle alten 321er, zumindest sind die weit überwiegend geparkt. 

 

Ich fände ja einen dritten Teil der Sendung mit der Maus mit einem Frachter Umbau der -RY cool :D

 

Ich habe mal gelesen, man erachtet es bei Lufthansa Cargo als den eigenen USP, dass man in Europa viele Ziele mit sehr dichter Taktung erreicht, eben als Bellyfracht auf den LH-Paxflügen. In das Konzept passen Vollfrachter auf Kurzstrecke eigentlich nicht rein, da dort mehr Fracht rein müsste und somit die Frequenzen sinken würden.

Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb Leon8499:

Die Schweizer haben doch schon Terror gemacht, als zwei 330 von WK zu 4Y geschoben wurden, wenn jetzt noch fünf weitere 330 (340 sehe ich eher nicht wechseln) von LX zu LH sollen, stellen die sich doch komplett auf die Hinterbeine.

 

Naja, die gehen so oder so, also die Jobs sind so oder so weg. Ob die nun verschrottet, verkauft, abgestellt oder halt verlagert werden. Und der "Terror" hat ja schon einmal nichts gebracht, man war wohl im recht. Wenn noch 5 Flugzeuge gehen hat die Schweiz von ehemals 37 Langstreckenflugzeugen (LX+WK) 7 verloren (5x LX, 2x WK). Macht ca. 19%.

 

Die LH hat von ehemals ca. 111 Flugzeugen auf Langstrecke rund 36 verloren, wenn man davon ausgeht, dass alle 346 weg bleiben. Macht ca. 32%. Nach Sitzen dürfte dort der Verlust noch größer sein.

 

Da ich die "Auflagen" so verstanden haben, dass man gleichzeitig wachsen muss (bzw. gleichmäßig) denke ich mal, dass auch die Schrumpfung (maximal) so stark erfolgen darf wie in anderen LHG Ländern. Aber davon ist man noch weit entfernt. 


Also gehen nun 5x 333/343 rüber ist die Schweiz bei minus 19% und die LH bei minus 28%. MMn hat es die Schweiz da sogar recht gut getroffen.

vor 8 Minuten schrieb Leon8499:

Ich habe mal gelesen, man erachtet es bei Lufthansa Cargo als den eigenen USP, dass man in Europa viele Ziele mit sehr dichter Taktung erreicht, eben als Bellyfracht auf den LH-Paxflügen. In das Konzept passen Vollfrachter auf Kurzstrecke eigentlich nicht rein, da dort mehr Fracht rein müsste und somit die Frequenzen sinken würden.

Wieso? Die Pax Flüge blieben ja bestehen. Dort könnte man ja immer noch mit hoher Taktung Fracht fliegen, wenn es dafür Bedarf gibt. Die Frachter wären ja eher zusätzlich und ich denke die kannibalisieren die Unterboden Fracht eher wenig. Ich denke eher man schielt so auf zusätzliches Geschäft. Teilweise sind die bisherigen großen Frachter ja auch auf sehr kurzen Strecken unterwegs, das könnte die 321F auch (natürlich mit weniger Payload) - dafür aber mit der höheren Taktung ;-) 

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb d@ni!3l:

Naja, die gehen so oder so, also die Jobs sind so oder so weg. Ob die nun verschrottet, verkauft, abgestellt oder halt verlagert werden. Und der "Terror" hat ja schon einmal nichts gebracht, man war wohl im recht. Wenn noch 5 Flugzeuge gehen hat die Schweiz von ehemals 37 Langstreckenflugzeugen (LX+WK) 7 verloren (5x LX, 2x WK). Macht ca. 19%.

 

Die LH hat von ehemals ca. 111 Flugzeugen auf Langstrecke rund 36 verloren, wenn man davon ausgeht, dass alle 346 weg bleiben. Macht ca. 32%. Nach Sitzen dürfte dort der Verlust noch größer sein.

 

Da ich die "Auflagen" so verstanden haben, dass man gleichzeitig wachsen muss (bzw. gleichmäßig) denke ich mal, dass auch die Schrumpfung (maximal) so stark erfolgen darf wie in anderen LHG Ländern. Aber davon ist man noch weit entfernt. 


Also gehen nun 5x 333/343 rüber ist die Schweiz bei minus 19% und die LH bei minus 28%. MMn hat es die Schweiz da sogar recht gut getroffen.

LX Flieger sehe ich eher nicht in MUC. Die 333 haben Einschränkungen bei der Reichweite, die 343 wird man bei LX in der Flotte behalten wollen. 

Wenn man bei LH der Meinung ist eine F ab MUC anbieten zu wollen bzw. Kapazitätsengpässe überbrücken möchte, bis die nächsten 359 eintreffen, bleibt eig. nur der 346. 388 ist zuviel Kapazität, die abgesetzt werden muss und ein Einsatz von 748 ex MUC führt nur dazu, dass in FRA Flugzeuge fehlen.

Link zu diesem Kommentar

Die Frage ist weiterhin: Macht es überhaupt Sinn, A330/A340 zu verschieben. Das hat sich nicht geändert. 

 

Permanent vor Covid betrieben wurde beispielsweise LAX mit First.  Wenn sich dahingehend, bei den Leuten, die First reisen, etwas wegen Covid verändert hat und die deshalb jetzt auf anderen Routen First fliegen, dann würde mich das schon wundern. 

 

Nur ist da das Problem, dass der A333 nicht zu Zielen wie LAX rüber kommt, der A343 zwar schon, aber der ist dann trotz weniger Reisenden vielleicht auf Dauer doch etwas zu klein, wenn man bedenkt, dass man LAX pre Covid sogar mit A388 bedient hat...

 

EDIT: Kommt natürlich noch dazu, wie Emanuel geschrieben hat, dass die Schweizer den A343 behalten werden wollen. Sonst bleibt ihnen nichts anderes übrig, Lange Strecken mit niedrigerem Aufkommen zu streichen, oder mit halbleerer 77W zu fliegen... auch nicht das Echte. 

Bearbeitet von daxreb
Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb Emanuel Franceso:

bleibt eig. nur der 346.

Wieso denn 346 oder 333/343? Könnte ja auch ein "und" sein - jeweils 5 oder so.

 

LX gibt 5 ab, das ist klar. Nimmt man auch 5x 346 hinzu, könnten diese "weit" fliegen und die 333 reichen ja für BOS, EWR und co. 

 

vor 2 Minuten schrieb daxreb:

Nur ist da das Problem, dass der A333 nicht zu Zielen wie LAX rüber kommt, der A343 zwar schon, aber der ist dann trotz weniger Reisenden vielleicht auf Dauer doch etwas zu klein, wenn man bedenkt, dass man LAX pre Covid sogar mit A388 bedient hat...

Ja genau, deshalb 346. Gibt ja Indizien in diese Richtung ;-) 

Bearbeitet von d@ni!3l
Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb d@ni!3l:

Wieso denn 346 oder 333/343? Könnte ja auch ein "und" sein - jeweils 5 oder so.

 

LX gibt 5 ab, das ist klar. Nimmt man auch 5x 346 hinzu, könnten diese "weit" fliegen und die 333 reichen ja für BOS, EWR und co. 

Wäre theoretisch schon denkbar, allerdings kann man sich dann bei den Piloten wieder nicht zurücklehnen, sofern A333 kommt, weil wie gesagt, die Schweizer werden wenn überhaupt lieber A333 als A343 abgeben. 

Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb d@ni!3l:

Ja genau, ich meine auch die (LX) geben eher 333 ab. Also 5 davon und LH reaktiviert halt 5x 346. Ich meinte nicht jeweils 5x 333 und 5x 343 von der LX ;) 

Das habe ich auch nicht gemeint. Aber die Piloten, die eh schon A350 fliegen, könnten die A346 auch noch dazu fliegen. Aber A333, A346 und A359 geht soweit ich weiß nicht. Also wird´s da wieder komplizierter als man es eigentlich haben möchte. 

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Minuten schrieb d@ni!3l:

Ja genau, ich meine auch die (LX) geben eher 333 ab. Also 5 davon und LH reaktiviert halt 5x 346. Ich meinte nicht jeweils 5x 333 und 5x 343 von der LX ;) 

Ob sich der Aufwand lohnt? Die 346 sollen ja nur bis zum Eintreffen weiterer A359 aushelfen, wären schnell verfügbar und haben die passende Kabinenausstattung. LX Flieger müsste man in D neu registrieren, dazu haben die noch die alte Kabinenausstattung drin.

Der Aufwand lohnt sich in meinen Augen nur dann, wenn die 333 langfristig in D (entweder bei LH oder 4Y) verbleiben sollen.

Bearbeitet von Emanuel Franceso
Link zu diesem Kommentar

Ggf. braucht man beides ;-)

 

vor 4 Minuten schrieb daxreb:

ber die Piloten, die eh schon A350 fliegen, könnten die A346 auch noch dazu fliegen. Aber A333, A346 und A359 geht soweit ich weiß nicht.

Naja, 346+359 geht soweit ich weiß. Und da 333= 359 ist sollte 333+346+359 auch gehen !? 343+346+359 hingegen könnte schwieriger sein. Also bin kein Experte, nur viel Halbwissen.

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Minuten schrieb Emanuel Franceso:

Ob sich der Aufwand lohnt? Die 346 sollen ja nur bis zum Eintreffen weiterer A359 aushelfen, wären schnell verfügbar und haben die passende Kabinenausstattung. LX Flieger müsste man in D neu registrieren, dazu haben die noch die alte Kabinenausstattung drin.

Der Aufwand lohnt sich in meinen Augen nur dann, wenn die 333 langfristig in D (entweder bei LH oder 4Y) verbleiben sollen.

Es gibt ja auch noch 4 ex EW/LH 333 bei SN im Storage bzw. geparkt. Ich würde eher denken, dass die zur LH zurückkehren und und die 5 LX 333 möglicherweise bei 4Y fliegen ?

Link zu diesem Kommentar

Die Kabinenausstattung würde passen. Meines wissens ist LX und WK gleich und die LH 333 wurden doch auch nicht umgebaut bevor die zu EW/SN gingen. Lackieren ist wohl nicht so schwierig, wobei auch für die 4 EW/SN 333 noch die passende Doku bei LH zur re-Reg vorliegen könnte.

Link zu diesem Kommentar
vor 17 Minuten schrieb d@ni!3l:

Naja, 346+359 geht soweit ich weiß. Und da 333= 359 ist sollte 333+346+359 auch gehen !? 343+346+359 hingegen könnte schwieriger sein. Also bin kein Experte, nur viel Halbwissen.

Das liegt daran, dass man zwei gültige Typeratings haben darf. 333/346/359 wären dummerweise 3, entsprechend sollte das nicht möglich sein. 

Link zu diesem Kommentar

Naja, die 4 von SN sind in Belgien im AOC. Also wechseln müsste man so oder so. Und auch LX hat eine Doku ;-)

 

vor 4 Minuten schrieb Patsche:

Meines wissens ist LX und WK gleich

Na, LX hat auch eine F (gerade deshalb sind die ja mMn bei LH gefragt) und WK und LX haben andere Türen habe ich gehört. Die beiden trennen echt einige Sitze.

 

 

 

 

Gerade eben schrieb daxreb:

Das liegt daran, dass man zwei gültige Typeratings haben darf. 333/346/359 wären dummerweise 3, entsprechend sollte das nicht möglich sein. 

Aber 333 und 359 sind soweit ich weiß gemeinsam EIN Typerating. Daher wären 333+346+359 genau zwei.

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb d@ni!3l:

Aber 333 und 359 sind soweit ich weiß gemeinsam EIN Typerating. Daher wären 333+346+359 genau zwei.

Habe ich nicht gewusst.

Kurz nachgeschaut und du scheinst Recht zu haben. Danke

https://www.airbus.com/newsroom/news/en/2014/10/the-common-type-rating-is-approved-for-a350-xwb-and-a330-pilot-training.html

 

Allerdings haben auch A343 und A346 ein TR. Sollte also auch 343/346/359 kein Problem sein.

Bearbeitet von daxreb
Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb d@ni!3l:

 

 

Die LH hat von ehemals ca. 111 Flugzeugen auf Langstrecke rund 36 verloren, wenn man davon ausgeht, dass alle 346 weg bleiben. Macht ca. 32%. Nach Sitzen dürfte dort der Verlust noch größer sein.

 

Da hast du dir einiges schön gerechnet, weil man ehrlicherweise einen Teil der 779 als Ersatz dazurechnen muss und Lieferverlagerungen eher der kurzfristigen Anpassung an Nachfrage und Investition=Abschreibung Policy verschuldet sind.

 

Weg gerechnet sind eignetlich die 8 zusätzlich abgestellten A388 und 7 346 ( für 10 Stück kommen eigentlich die nächsten 359 als Ersatz in 2023 und 24) und letztendlich die überzählige 744 bis die zweite Welle der 779 kommt. Wir auch nur bei um die 20 Stück, je nach dem wie man die Einflottung der 789 mit der Ausflottung der 343 gegenrechnet.

vor 1 Stunde schrieb Patsche:

Die Kabinenausstattung würde passen. Meines wissens ist LX und WK gleich und die LH 333 wurden doch auch nicht umgebaut bevor die zu EW/SN gingen. Lackieren ist wohl nicht so schwierig, wobei auch für die 4 EW/SN 333 noch die passende Doku bei LH zur re-Reg vorliegen könnte.

 

Nein, LX hat First und grosse C, WX hat in den 330 eine C auf Eurowingsgrösse (27 Sitze).

vor 1 Stunde schrieb Patsche:

Es gibt ja auch noch 4 ex EW/LH 333 bei SN im Storage bzw. geparkt. Ich würde eher denken, dass die zur LH zurückkehren und und die 5 LX 333 möglicherweise bei 4Y fliegen ?

 

Discover wird auch auf 11 Flugzeuge hochgefahren. Vermutlich kommen erst mal alle 332 zurück, aber die ersten von denen gehen schon 2023 wieder raus - daher macht es prinzipiell Sinn da 4x333 ex DUS, 2x333 ex WX und 5x333 ex LX zu planen - es sei den es werden andere 333 der LH verschoben, weil deren HeavyCheck zeitlich besser passt.

Link zu diesem Kommentar
vor 34 Minuten schrieb oldblueeyes:

Da hast du dir einiges schön gerechnet, weil man ehrlicherweise einen Teil der 779 als Ersatz dazurechnen muss und Lieferverlagerungen eher der kurzfristigen Anpassung an Nachfrage und Investition=Abschreibung Policy verschuldet sind.

 

Weg gerechnet sind eignetlich die 8 zusätzlich abgestellten A388 und 7 346 ( für 10 Stück kommen eigentlich die nächsten 359 als Ersatz in 2023 und 24) und letztendlich die überzählige 744 bis die zweite Welle der 779 kommt. Wir auch nur bei um die 20 Stück, je nach dem wie man die Einflottung der 789 mit der Ausflottung der 343 gegenrechnet.

Ja, da gebe ich dir recht, die Zugänge habe ich übersehen (wovon aber auch nicht alle in Deutschland landen werden). Kommen bspw. für 17x 343 in FRA gleich viele 789 und werden die 346 1:1 durch 359 ersetzt kommen für 14x 380 + 13 x 744 nur 20x 779.  Macht langfristig minus 7 Flugzeuge.  Aber da sind wir bis alle ausgeliefert sind auch schon bei 2027. Und bis dahin kann in ZRH auch die ein oder andere 359 stehen.

 

Also stand jetzt bis vielleicht 2023 oder so verliert ZRH nicht unbedingt überproportional viele Jobs, wieso eine Verlagerung von Fluggerät mMn nicht komplett ausgeschlossen ist. Weil die 779 kommen erst danach. Was kommt sind 789,  das könnte es knapp machen. Aber wenn es scheinbar feststeht, dass 5x 333/343 gehen, sind die Jobs ja so oder so da weg...

 

 

vor 39 Minuten schrieb oldblueeyes:

Lieferverlagerungen eher der kurzfristigen Anpassung an Nachfrage und Investition=Abschreibung Policy verschuldet sind.

Klar, aber der Grund warum man verschiebt ändert ja nichts daran, dass weniger Flugzeuge an Ort x sind.

 

vor 43 Minuten schrieb oldblueeyes:

ber die ersten von denen gehen schon 2023 wieder raus

Glaube 2 sogar 2021/2022. 

 

vor 43 Minuten schrieb oldblueeyes:

daher macht es prinzipiell Sinn da 4x333 ex DUS, 2x333 ex WX und 5x333 ex LX zu planen -

Stimmt, das wären genau die 11 die man als Zielgröße nennt.

Link zu diesem Kommentar
vor 35 Minuten schrieb d@ni!3l:

Ja, da gebe ich dir recht, die Zugänge habe ich übersehen (wovon aber auch nicht alle in Deutschland landen werden). Kommen bspw. für 17x 343 in FRA gleich viele 789 und werden die 346 1:1 durch 359 ersetzt kommen für 14x 380 + 13 x 744 nur 20x 779.  Macht langfristig minus 7 Flugzeuge.  Aber da sind wir bis alle ausgeliefert sind auch schon bei 2027. Und bis dahin kann in ZRH auch die ein oder andere 359 stehen.

 

Wir sollten unterscheiden über welches Szenario wir reden.

 

Die Reduktion auf Basis 650 Flugzeuge wet lease inklusive  (laut aktuelle Investorenpresentation) gilt ja für 2025, danach ist ein erneutes Wachstum angepeilt.

Daher würde ich immer nur die Flottenbewegungen die bis dann passieren zählen.

Wenn die 17 x343 ausgetauscht werden, dann nehme ich sie nicht aus...höchstens zähle ich die ersten 5x789 bis klar wird wie sich das gesamte 789 Kontinget entwickelt.

13x744 + 6x388 sollten ursprünglich mit 20 779 ersetzt werden, ich würde aber davon ausgehen das hier mindestens 7-8x779 später als 2025 geliefert werden.

Für die restlichen 8x388 die vorläufig nur in "long term storage" sind, gibt es derzeit keine Nachrücker..die Routen werden eine grösse tiefer bedient werden.

Bei den 346....10x werden von den 10x359 mit First die nach MUC wandern ersetzt. Es bleiben theoretisch 7 die netto rausgehen, auch wenn 5 vorläufig wieder fliegen sollten (vielleicht werden dann 5 A346 die in FRA tätig waren einfach mittelfristig mit den 5x789 die jetzt über Plan nachbestellt wurden ersetzt, so zu sagen alle frühere 343 und 346 in FRA mit 789 als nächste Generation in Rente geschickt)

 

Und wenn wir ganz ehrlich sind, berichtet die Gruppe eh in angebotene Sitzkilometer.... da machen die geparkten 388 schon eine Menge aus.

 

Aber zurück zum Urprung der Diskussion - die Swiss ist eh glimpflich daher gekommen - die Restrukturierung die Austrian oder Brussels schon 2020 eingeleitet hatten und die man bei der Hansa mit Germanwings, Sunexpress und LGW brutal durchgezogen hat hatten sie bis jetzt verschlafen, verschoben, vor sich hingeschoben in der Hoffnung das es auch so gehen würde... das was jetzt durchgezogen wird ist keine besondere Härte. - nur vom Zeitpunkt her schmerzlicher weil es dann durchgezogen wird, wenn es wieder aufwärts geht.

 

Zweitens dient Eurowings wieder als Abfang/Resterampe/Ergebnispolierer für Andere - die Swiss hat wahrscheinlich einen betonfesten Vertrag mit Helvetic und kann nicht unter 8 Flugzeuge gehen, aber zur Schonung der eigenen Belegschaft muss jetzt Helvetic mit 4 Stück für Eurowings tätig sein. 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Am 14.6.2021 um 20:09 schrieb Emanuel Franceso:

"Die Maus" aka D-AIRY wurde heute Abend von SOF nach FRA überführt und scheint in den kommenden Tagen wieder in Betrieb zu gehen.


Soll zumindest Sonntag Samstag wieder im Einsatz sein. 

Bearbeitet von XWB
Falscher Tag
Link zu diesem Kommentar

„Zeitgleich sieht Lufthansa nach Krise Geschäftschancen "im Luftfrachtmarkt auf der Kurzstrecke", deutete Spohr den Aufbau einer weiteren Frachterflotte an.

"Lufthansa Cargo überprüft grundsätzlich fortlaufend alle Möglichkeiten zur Optimierung ihres Kapazitäts-, Service- und Produktangebots für ihre Kunden, einschließlich der Luftfrachtkapazitäten in Europa", bestätigte Pauker das Konzerninteresse an einem Markt, der stark vom Trend zu Onlineshopping profitiert.

Ob die Europastrategie direkt bei Lufthansa Cargo oder im Joint Venture Aerologic umgesetzt werden soll, will Lufthansa noch nicht verraten. Auch zur Flottenfrage hält sich Lufthansa noch bedeckt.“

 

Ich verstehe noch immer nicht was der Spohr da vorhat, vielleicht hilft mir jemand auf die Sprünge. Durch DHL (Joint Venture)

ist Europa doch abgedeckt...
 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb mcdog:

Ich verstehe noch immer nicht was der Spohr da vorhat, vielleicht hilft mir jemand auf die Sprünge. Durch DHL (Joint Venture)

ist Europa doch abgedeckt...

Das Joint Venture ist Aerologic. Und die decken Europa nicht wirklich ab. 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...