Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG


Gast Jörgi

Empfohlene Beiträge

 

vor 12 Minuten schrieb ArnoldB:

"Am Ende" in dem Sinne, dass die AUA-Langstreckenflotte dann "nur" aus 8x 787 bestehen wird? Oder 8x 787 + 3x 767, und die drei 767 werden dann auch irgendwann durch 787 ersetzt? Von der Kapazität her wäre das ja ein leichter Rückgang zur jetzigen Situation und von den Strecken auch bei 8 statt 9 Maschinen.

Denke mal darauf wird es dann hinauslaufen. Die Konzernschwester in Brüssel betreibt eine von der Anzahl vergleichbare Langstreckenflotte (8x A330). Ich denke auch dass es langfristig auf die B789 bei OS hinauslaufen wird, d.h. ein Teil der Konzernbestellung geht nach Wien. Der Rest bleibt bei LH in Frankfurt.

 

Und gerade transatlantisch hat man ja im Konzern auch noch die Möglichkeit, auf das JV zurückzugreifen. Darüber lässt sich bei (steigendem) Bedarf sicherlich auch etwas gestalten, um eine entsprechende Anbindung des Hub VIE sicherzustellen.

Link zu diesem Kommentar
vor 52 Minuten schrieb ArnoldB:

"Am Ende" in dem Sinne, dass die AUA-Langstreckenflotte dann "nur" aus 8x 787 bestehen wird? Oder 8x 787 + 3x 767, und die drei 767 werden dann auch irgendwann durch 787 ersetzt? Von der Kapazität her wäre das ja ein leichter Rückgang zur jetzigen Situation und von den Strecken auch bei 8 statt 9 Maschinen.

Denke nicht, dass es bei 8 Maschinen bleibt. Mindestens die Größe wie jetzt, ich könnte mir sogar 10 oder 11 Maschinen vorstellen, je nachdem, welche Strecken man fliegen will. 

Link zu diesem Kommentar
vor 41 Minuten schrieb daxreb:

Denke nicht, dass es bei 8 Maschinen bleibt. Mindestens die Größe wie jetzt, ich könnte mir sogar 10 oder 11 Maschinen vorstellen, je nachdem, welche Strecken man fliegen will. 

Brussels hat weniger 333 als früher 332, aber ein ähnliches Sitzplatzangebot. 

Ob mehr oder weniger Flugzeuge in Wien sein werden, hängt davon ab was Austrian profitabel fliegen kann unter optimierten Zubringerströme - Q400 sind raus und es wird nicht mehr jedes Provinznest angeflogen.

Tendenziell läuft es eher auf JV Routen und Leisure aus - und 12 Flugzeuge konnte man auch vor Covid nicht sinnvoll beschäftigen.

Link zu diesem Kommentar
vor 25 Minuten schrieb oldblueeyes:

Brussels hat weniger 333 als früher 332, aber ein ähnliches Sitzplatzangebot. 

Ob mehr oder weniger Flugzeuge in Wien sein werden, hängt davon ab was Austrian profitabel fliegen kann unter optimierten Zubringerströme - Q400 sind raus und es wird nicht mehr jedes Provinznest angeflogen.

Tendenziell läuft es eher auf JV Routen und Leisure aus - und 12 Flugzeuge konnte man auch vor Covid nicht sinnvoll beschäftigen.

Mit den Zusatz ganzjährig kann ich zustimmen.

Link zu diesem Kommentar
vor 49 Minuten schrieb medion:

Vielleicht wird das auch einfach überinterpretiert?

 

Natürlich wird es das. xD Es handelt sich um einen Städtenamen, der klein auf ein Flugzeug geklebt wird und von 90% der Passagiere in diesem Flugzeug nicht einmal wahrgenommen werden wird. Mit Logik laufen die Namen eh nur bedingt, es gibt ziemlich große Städte wie Aachen, Bielefeld oder Recklinghausen, die "nur" ein A321 sind, dafür sind dann 340er nach Mittelstädten wie Rheine oder Dorsten benannt.

 

vor 49 Minuten schrieb medion:

Die erste 779 - wann auch immer sie denn kommen mag - kann man dann ja immer noch "Land Berlin" oder Berlin-Brandenburg oder ganz innovativ Uckermark nennen...

 

Die Ehre wird wohl eher Frankfurt und München zukommen.

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb Leon8499:

 

Natürlich wird es das. xD Es handelt sich um einen Städtenamen, der klein auf ein Flugzeug geklebt wird und von 90% der Passagiere in diesem Flugzeug nicht einmal wahrgenommen werden wird. Mit Logik laufen die Namen eh nur bedingt, es gibt ziemlich große Städte wie Aachen, Bielefeld oder Recklinghausen, die "nur" ein A321 sind, dafür sind dann 340er nach Mittelstädten wie Rheine oder Dorsten benannt.

Die Ehre wird wohl eher Frankfurt und München zukommen.


Wie wäre es denn mit Königs Wusterhausen? Das macht doch richtig was her.

Link zu diesem Kommentar
vor 52 Minuten schrieb oldblueeyes:

Brussels hat weniger 333 als früher 332, aber ein ähnliches Sitzplatzangebot. 

Ob mehr oder weniger Flugzeuge in Wien sein werden, hängt davon ab was Austrian profitabel fliegen kann unter optimierten Zubringerströme - Q400 sind raus und es wird nicht mehr jedes Provinznest angeflogen.

Tendenziell läuft es eher auf JV Routen und Leisure aus - und 12 Flugzeuge konnte man auch vor Covid nicht sinnvoll beschäftigen.

Aus der Q400 bedeutet nicht automatisch das Aus für deren Strecken. 

Größeres Fluggerät (mehr Kapazität, mehr PAX, mehr Leute auf den Langstrecken), Umverteilung von Umsteigern im Konzern (ja, das geht auch über Wien), die A319er gehen auch raus, und wenn man kann, dann wird man sich vermutlich auch drüber freuen, wenn man vor allem Strecken fliegen kann, auf denen man nicht gleichzeitig von zwei Ultra Low-Costern mit neuestem Fluggerät angegriffen wird. Ich sehe einen Ausbau was das eigene Langstreckenvolumen von Austrian angeht, auch wenn das viele anders sehen, vor allem die mit nichts zufriedenen Österreicher. 

Bearbeitet von daxreb
Link zu diesem Kommentar
vor 57 Minuten schrieb oldblueeyes:

und 12 Flugzeuge konnte man auch vor Covid nicht sinnvoll beschäftigen.

Mit Q400 und A319 in der Flotte wohlgemerkt. 

vor 3 Minuten schrieb d@ni!3l:

Die fehlen jedoch ersatzlos. Damit fehlen Sitze und Umsteiger. Das größere Gerät was stattdessen evtl. fliegt fehlt dann an anderer Stelle, da das - soweit ich weiß - nicht mehr wird.

Eventuell schafft man mehr Frequenzen bei den anderen Maschinen, optimiert also deren Einsätze. Chancen gibt es da durch Corona. Und größeres Fluggerät kann mehr Umsteiger generieren, selbst wenn es dann auf anderen Strecken fehlt (Leisure evtl.), kann es als Zubringer möglicherweise mehr Geld einfliegen, alleine schon weil man sich nicht parallel zu Ryanair und Wizz behaupten muss.

Gleichzeitig kann man eventuell zwei Dash Flüge durch einen Emmi oder A320 Flug ersetzen. Also so drastisch würde ich den Wegfall jetzt nicht sehen. 

vor 19 Minuten schrieb Leon8499:

Die Ehre wird wohl eher Frankfurt und München zukommen.

Ich vermute nicht, aber wir werden sehen;)

Bearbeitet von daxreb
Link zu diesem Kommentar
vor 14 Minuten schrieb daxreb:

Mit Q400 und A319 in der Flotte wohlgemerkt. 

Eventuell schafft man mehr Frequenzen bei den anderen Maschinen, optimiert also deren Einsätze. Chancen gibt es da durch Corona. Und größeres Fluggerät kann mehr Umsteiger generieren, selbst wenn es dann auf anderen Strecken fehlt (Leisure evtl.), kann es als Zubringer möglicherweise mehr Geld einfliegen, alleine schon weil man sich nicht parallel zu Ryanair und Wizz behaupten muss.

Gleichzeitig kann man eventuell zwei Dash Flüge durch einen Emmi oder A320 Flug ersetzen. Also so drastisch würde ich den Wegfall jetzt nicht sehen.

 

Aber wie denn, wenn die EMB und A320 woanders gebunden sind? Klar könnte man Routen zu anderen Hubs/Basen des Konzerns zu LH/LX/EW umverteilen, aber es existieren keine zusätzlichen Kapazitäten für solche Manöver. Oder man gibt OS halt doch mal ein paar Neos, aber darauf weist ja im Gegensatz zu z.B. SN auch keine Insiderquelle hin.

Im Vergleich zu 11/2019 fehlen der OS kontinental 17 Flugzeuge und das wird sich natürlich bemerkbar machen.

 

vor 14 Minuten schrieb daxreb:

Ich vermute nicht, aber wir werden sehen;)

 

Dann lasse ich mich mal überraschen, ob eine gewisse Walherde mit der Repräsentation dieser Namen betraut wird. ;)

 

 

Weiß man denn eigentlich schon, wann der erste ex-OS 319 bei der Cityline auf Strecke gehen soll?

Bearbeitet von Leon8499
Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb daxreb:

Gleichzeitig kann man eventuell zwei Dash Flüge durch einen Emmi oder A320 Flug ersetzen. Also so drastisch würde ich den Wegfall jetzt nicht sehen. 

Ja, dann fehlt aber der bisherige EMB oder A320 Flug ;-)

 

vor 19 Minuten schrieb daxreb:

optimiert also deren Einsätze

Hieße ja die waren vorher nicht optimal. Und die sind in der Zwischenzeit auch älter geworden, da wird die Utilisation meist eher geringer denn höher.

 

Einzig mehr Bahn Zubringer kommen wohl, aber 8-9x 789 reichen doch für die Kern-Ziele auf der Langstrecke. Etwas Tourismus, etwas Hubs der (Allianz-) Partner. Und ob jetzt bisherige Routen wie bspw. BEG-VIE-JFK nun zu BEG-MUC/FRA/ZRH-JFK werden interessiert auf Konzernsicht ja kaum - füllt nur ggf. dort die Flugzeuge. Lieber 2x voll fliegen als 3 mal 2/3 voll ;-) . Zudem sollten die 789 tatsächlich produktiver sein als die 77E+76W Mischflotte. Man braucht nicht jeweils eine Ersatzmaschine, die Dreamliner sind etwas schneller und wahrscheinlich zuverlässiger .... Also könnte sein, dass bspw. 9x 789 ähnlich viele Frequenzen schaffen wie vorher jeweils sechs 767/777.

Bearbeitet von d@ni!3l
Link zu diesem Kommentar
vor 14 Minuten schrieb Leon8499:

Aber wie denn, wenn die EMB und A320 woanders gebunden sind? Klar könnte man Routen zu anderen Hubs/Basen des Konzerns zu LH/LX/EW umverteilen, aber es existieren keine zusätzlichen Kapazitäten für solche Manöver. Oder man gibt OS halt doch mal ein paar Neos, aber darauf weist ja im Gegensatz zu z.B. SN auch keine Insiderquelle hin.

Im Vergleich zu 11/2019 fehlen der OS kontinental 17 Flugzeuge und das wird sich natürlich bemerkbar machen

 

vor 9 Minuten schrieb d@ni!3l:

Ja, dann fehlt aber der bisherige EMB oder A320 Flug ;-)

Deswegen rede ich ja von den Strecken in Konkurrenz zu FR und W6. 

 

Wenn ich einen A320 auf einer Strecke abziehe, auf der jetzt plötzlich FR oder W6, oder sogar beide fliegen, dann komme ich unterm Strich vielleicht besser bei raus. Ich kenne keine Zahlen, deswegen schreibe ich dauernd eventuell etc. aber ich kann es mir vorstellen, besonders weil die Langstrecke doch oft der Goldesel ist (weiß nicht, wie das bei AUA genau ist) und von den Zubringern profitiert ja genau die Langstrecke. Also könnte sich das unterm Strich mehr lohnen, als Touri Strecken im Konkurrenzkampf, wo man möglicherweise unnötig Geld verliert, weil man die Preise irgendwie einigermaßen anpassen muss, dass bei den Kampfpreisen von FR und W6 überhaupt noch wer bei AUA einsteigt. 

 

Nochmal, ich weiß es nicht, wie da die Zahlen alle aussehen, aber die AUA hat ein Management und die haben da auch noch was zu sagen, auch wenn von anderen immer behauptet wird, das wird gegen den Willen alles von Frankfurt aus entschieden. Wenn man die Flieger braucht (und AUA Löhne, zusammen mit Q400 oder A319 könnte auf den Geldbeutel gehen, bei der Lufthansa selbst ist das ja so mit den A319ern, dass es ein riesen Akt ist, die kostendeckend durch die Luft zu fliegen, von dem her, was man so hört immer mal wieder), dann hätte man sich um Ersatz bemüht. Dann hätte man eventuell die ERJs, die von CLH noch zur DLA sollen, vielleicht doch zu sich umleiten können, aber hat man eben nicht. Man wird so wohl besser fahren. Ich sag´s nur immer wieder. Die Austrian und auch die Brussels wird von Frankfurt definitiv nicht im Stich gelassen. 

vor 22 Minuten schrieb Leon8499:

Weiß man denn eigentlich schon, wann der erste ex-OS 319 bei der Cityline auf Strecke gehen soll?

Würde mich auch interessieren. Habe aber gehört, dass die offenbar vorerst nicht umlackiert werden sollen (also in AUA Lackierung weiter durch die Gegend...), vielleicht spricht das für einen baldigen Einsatz. Wobei die auf der anderen Seite jetzt bereits schon recht lange am MUC stehen teilweise. 

Link zu diesem Kommentar
vor 23 Minuten schrieb d@ni!3l:

Einzig mehr Bahn Zubringer kommen wohl

Naja, zum Beispiel Innsbruck habe ich früher die Dash sehr oft gesehen. Jetzt zwangsweise Emmi. Also da ist Potential für mehr. Und der Emmi ist auch irgendwo her gekommen, neu aufgenommen wurde er auf jeden Fall nicht. 

 

Aber ich stimme dir schon zu, was die overall 787 Performance angeht, an die Sache mit Reservefliegern hatte ich zum Beispiel überhaupt nicht gedacht, aber die Kapazität der 787 boostet selbst bei 9 Einheiten also 1:1 Ersatz beim Fluggerät die Wien Kapazität auf der Langstrecke und wie gesagt, ich gehe nicht davon aus, dass man die Flottengröße weiter schrumpfen lässt. Gleichzeitig lohnen sich einige Strecken ab Wien mit der 787 vielleicht, die sich mit 767/777 nicht gelohnt haben, also kann alleine schon die 787 an sich Auslöser für ein breiteres Streckennetz sein. Und die Paxe von der A380 aus FRA, bzw. auch von den 744, wenn sie dann mal weg sind (gibt es schon eine genaue Angabe zur Kapazität der 777X?), muss auch erstmal aufgefangen werden, vielleicht bekommt AUA dahingehend ja auch noch ein bisschen was ab. Who knows. 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb daxreb:

Aus der Q400 bedeutet nicht automatisch das Aus für deren Strecken. 

 

Was die AUA betrifft, für viele Strecken und vor allem Frequenzen schon.

 

 

vor 15 Minuten schrieb daxreb:

Und die Paxe von der A380 aus FRA, bzw. auch von den 744, wenn sie dann mal weg sind (gibt es schon eine genaue Angabe zur Kapazität der 777X?), muss auch erstmal aufgefangen werden, vielleicht bekommt AUA dahingehend ja auch noch ein bisschen was ab. Who knows.

 

Wer es weiß, die Passagier-/Konzernstrategen der LH-Group. Und sonst wahrscheinlich niemand. Du hast die Paxe der 380er in MUC vergessen, die nach Wien geschoben und die Österreicher tanzen Samba die ganze Nacht...

 

 

Bearbeitet von medion
kleine Ergänzung
Link zu diesem Kommentar
vor 24 Minuten schrieb daxreb:

Die Austrian und auch die Brussels wird von Frankfurt definitiv nicht im Stich gelassen.

Davon redet ja auch keiner. Aber es gab die Tage ja auch eine Quelle die besagt hat, dass OS nicht mehr aktiv ins Netzwerk eingeplant wird, sondern - so habe ich das gelesen - seine Strecken selbst füllen muss (also quasi VIE-x muss sich p2p lohnen).  Und dann reichen 2-4 weniger Langstreckenflugzeuge schnell aus. Ist ja auch nichts bei finde ich, Größe ist ja nicht alles -  die Auslastung muss ja auch stimmen.

 

vor 48 Minuten schrieb Leon8499:

Oder man gibt OS halt doch mal ein paar Neos, aber darauf weist ja im Gegensatz zu z.B. SN auch keine Insiderquelle hin.

Da die 320 Flotte (insb. die 321) dort auch altert würde es zumindest Zeit, dass bald was angekündigt wird, sonst wird das schrumpfen da weiter gehen. Da die OS bisher einziger 320 Betreiber in der Gruppe ohne NEO-Zusage ist, man jedoch noch 30 A220 Optionen hat, würden mich auch 30x 223 dort nicht wundern. Passt ca. zu deren 320 Fam Anzahl und ist ggf. einfacher zu füllen. LX, AF und BT ersetzen ja auch (teilweise) ihre 319/320/737 durch die 223 (bzw. haben es bereits).

Link zu diesem Kommentar
vor 49 Minuten schrieb medion:

Du hast die Paxe der 380er in MUC vergessen

Die vergesse ich ja aber auch nicht grundlos, aber die Debatte will ich nicht wieder starten.

vor 35 Minuten schrieb d@ni!3l:

Da die OS bisher einziger 320 Betreiber in der Gruppe ohne NEO-Zusage ist, man jedoch noch 30 A220 Optionen hat, würden mich auch 30x 223 dort nicht wundern. Passt ca. zu deren 320 Fam Anzahl und ist ggf. einfacher zu füllen. LX, AF und BT ersetzen ja auch (teilweise) ihre 319/320/737 durch die 223 (bzw. haben es bereits).

Wobei AF mit den A223 A318/A319 ersetzt, wegen dem A320 Ersatz will man ja eine A225 und darüber hinaus gibt es immernoch den A321 in der AUA Flotte und die Dinger sind offenbar meist rappelvoll - auch aktuell. BT hatte 733 zu ersetzen, auch da spielt der A220 bereits in der Größenordnung mit, aber bei A320/A321 gibt es bisher noch keine Version, die da ran kommt. 

Zudem hat man ja die Emmis vor nicht all zu langer Zeit erst eingeflottet. Dann hätte man ja zwei Flieger in der selben Größenordnung und A320/A321 trotzdem noch oben raus. Ich schätze schon, dass da demnächst was bezüglich A320neo kommt, man hat ja die A320 Flotte in den vergangenen Jahren prozentual auch stark ausgebaut. 

vor 37 Minuten schrieb Nosig:

Die A321XLR wäre doch perfekt für die Austrian-Langstrecke?

Ja vielleicht für die Flüge an die US Ostküste. Das war´s dann aber auch wieder, meine ich. Chicago vielleicht noch, aber XLR nach Shanghai, Bangkok, Los Angeles... I don´t know, da wird man wohl gut sparen müssen an Gewicht, dass man dort nonstop hinkommt. 

Link zu diesem Kommentar
vor 46 Minuten schrieb Nosig:

Die A321XLR wäre doch perfekt für die Austrian-Langstrecke? Und dann normale neos als Ergänzung.

Die hat CS ja nun öfter ausgeschlossen. Die LH Group Airlines transportieren afaik recht viel Cargo. Das wird mit den 321 XLR schwer da noch spürbar etwas mitzunehmen.

 

vor 21 Minuten schrieb daxreb:

Wobei AF mit den A223 A318/A319 ersetzt, wegen dem A320 Ersatz will man ja eine A225 und darüber hinaus gibt es immernoch den A321 in der AUA Flotte und die Dinger sind offenbar meist rappelvoll - auch aktuell. BT hatte 733 zu ersetzen, auch da spielt der A220 bereits in der Größenordnung mit, aber bei A320/A321 gibt es bisher noch keine Version, die da ran kommt. 

Ja, aber das ist mir - nicht böse gemeint - zu 1:1 gedacht. Man muss Flugzeuge ja nicht immer durch gleich große oder größere Flugzeuge ersetzen. Wenn die CASK gleich sind sind kleinere ja auch ok - bei weniger (Auslastungs-)Risiko. Es geht ja um den möglichst großen Gewinn, nicht um möglichst viele Passagiere. Aber könntest recht haben, 320neo sind viel logischer, war nur mal ein Gedanke den ich einbringen wollte, weil man noch die 220 Optionen hat und ich die auch nicht unbedingt bei der CLH seh. Also könnten da landen, aber ist halt auch noch vage.

 

vor 23 Minuten schrieb daxreb:

Zudem hat man ja die Emmis vor nicht all zu langer Zeit erst eingeflottet. Dann hätte man ja zwei Flieger in der selben Größenordnung und A320/A321 trotzdem noch oben raus

Naja, Emb und 223 trennen ca. genauso viele Sitze wie EMB und 319 oder 320 und 321. Und da hat es ja auch Rechtfertigungen gegeben beides zu nutzen.

Link zu diesem Kommentar

Wien als Drehkreuz müsste doch mehr mit vielen mittleren Flugzeugen und Flügen als mit wenigen großen gedient sein? Wien braucht das möglichst enge Netz. Natürlich muss es sich irgendwie rentieren aber das geht ja mit modernen Flugzeugen ganz gut. Mit der Fracht das ist aber vielleicht eine andere Baustelle?

Link zu diesem Kommentar

Laut der EAF Seite soll LH selbst 21 B789 bekommen; sollte die Zahl stimmen, blieben für OS noch 4 Stück übrig. Ich gehe nicht davon, dass bezüglich OS Langstrecke zeitnah eine Entscheidung getroffen wird, sondern sich erstmal angeschaut wird, wie der Preiskampf mit FR und W6 weitergeht. Sollte der Kerosinpreis weiterhin hoch bleiben, dürfte der Fokus bei LH darauf liegen erstmal die eigene Langstreckenflotte zu modernisieren (Ersatz für A343, A346, B744). Ich bin auch nicht sicher, dass die OS Langstreckenflotte 1 zu 1 ersetzt wird; man kann Flüge auch an die JV Partner (AC, CA, UA, NH) oder an EW Discover abgeben. SN bekommt die 3 A320Neo in 2023, während EW bereits nächstes Jahr die ersten A320Neo bekommt. Das zeigt meiner Meinung nach, dass OS und SN momentan eher hinten anstehen und andere Konzernairlines Vorrang haben. 

Link zu diesem Kommentar
vor 17 Minuten schrieb d@ni!3l:

Naja, Emb und 223 trennen ca. genauso viele Sitze wie EMB und 319 oder 320 und 321. Und da hat es ja auch Rechtfertigungen gegeben beides zu nutzen.

Tatsächlich, das habe ich offenbar falsch im Kopf gehabt. War auf dem Standpunkt, dass die so ziemlich gleich wären. A319, A320, A321 hat man parallel genutzt, aber... die A319 gehen jetzt ja immerhin raus. Muss nicht heißen, dass man für die Flugzeuggröße keinen Platz hat, kann es aber. 

 

A320neo habe ich mir gerade eben einmal angesehen. Lufthansa schreibt Ende 2020 von 69 offenen A320neo Bestellungen gruppenweit. Seitdem wurde 1 A320neo an LH ausgeliefert. 

 

Weitere 34 sind laut EAF für LH vorgesehen, 14 für LX, 3 für SN und 8 für EW. Bleiben 9 Stück. Stand Ende 2020 hat man 17 Optionen für die A320 Familie. Die fix bestellten sollen laut der LH Übersicht bis 2026 ausgeliefert werden, also noch ca. 5 Jahre. Die ältesten A320 bei AUA sind jetzt knapp 24 Jahre, wären dann in 5 Jahren 29. LH hat die eigenen A320er bis 30 geflogen, also würde man die 8 übrigen A320neo für den Ersatz von alten Maschinen bei OS verwenden, dann würde man die A320ceo noch richtig ausnutzen können. 16 A320ceo wären bei 1:1 Ersatz innerhalb der nächsten 10 Jahre auf jeden Fall zu ersetzen. Wenn man da mit A320neo beginnt wäre das sicherlich nicht schlecht. Dann hat man noch die offenen Optionen. Für die A321er hingegen sollte aber recht bald eine Entscheidung richtung neo her, wenn man Flieger in der Größenordnung weiter betreiben will. 

(EDIT: Bei der Veröffentlichung der News zu den weiteren A350 und 789 ist von 107 Flugzeugen der A320neo-Familie die Rede. Offenbar hat man hier die Bestellung nochmal ausgeweitet, aber ich verliere den Überblick)

vor 8 Minuten schrieb Emanuel Franceso:

Das zeigt meiner Meinung nach, dass OS und SN momentan eher hinten anstehen und andere Konzernairlines Vorrang haben. 

Naja. Bei SN sollen die A320neo ja ersetzen, bei EW sollen sie ergänzen. 

 

vor 8 Minuten schrieb Emanuel Franceso:

Ich gehe nicht davon, dass bezüglich OS Langstrecke zeitnah eine Entscheidung getroffen wird, sondern sich erstmal angeschaut wird, wie der Preiskampf mit FR und W6 weitergeht.

Warum sollte man sich vom FR/W6 Preiskampf beeindrucken lassen, wenn es um Langstreckenentscheidungen geht?

Bearbeitet von daxreb
Link zu diesem Kommentar
vor 17 Minuten schrieb Nosig:

Mit der Fracht das ist aber vielleicht eine andere Baustelle?

Österreich ist ja schon eine Export-Nation, da könnte es Fracht Nachfrage geben. Und wenn man die Wahl hat ein Modell quasi ohne Belly Kapa zu nehmen und einmal eins mit, so "subventioniert" das den Bereich "oben" schon erheblich. Also stelle ich mir so vor.

 

vor 9 Minuten schrieb daxreb:

die A319 gehen jetzt ja immerhin raus.

Die Frage ist nur: Weil man sie nicht mehr wollte / keinen Bedarf in der Größe hat oder weil der Konzern sie lieber bei der CLH sehen wollte ? ;-)

vor 11 Minuten schrieb daxreb:

Für die A321er hingegen sollte aber recht bald eine Entscheidung richtung neo her, wenn man Flieger in der Größenordnung weiter betreiben will. 

Allerdings.

 

vor 11 Minuten schrieb daxreb:

Bleiben 8 Stück

+

vor 12 Minuten schrieb daxreb:

17 Optionen

Könnte genau zum OS Bedarf passen. Allerdings heißt es ja nicht, dass SN, LX, EW und LH nicht auch mehr bekommen / brauchen (verliere da die Übersicht) und dann wird es eben eng.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...