Guest Jörgi

Aktuelles zu Emirates

Recommended Posts

Weiß der gute Herr nicht, was ein Jumbo ist? :)

Scheinbar nein! :D

Weiteres Wachstum also auch in Düsseldorf.

Greiner: Natürlich. Wir werden unsere Kapazitäten aus Düsseldorf heraus erweitern und ab Juni beim Abendflug statt eines Airbus A 340 einen Jumbo einsetzen, eine Boeing 777. Wir setzen dann zwei Geräte dieses Modells in Düsseldorf ein.

 

Ich wusste auch gar nicht, dass es sich um zwei Geräte handelt, die scheinbar permanent in DUS vor Ort sind, weil sie werden ja IN Düsseldorf eingesetz! Man könnte das Ganze jetzt noch klein karierter sehen, indem man sagt, es würden jeden Tag exakt die gleichen Flugzeuge kommen......

Share this post


Link to post
Share on other sites

die beiden letzten Beitraege haettet Ihr Euch schenken koennen, anstatt dieses alberne...ich kenne alle Flugzeugtypen, aetsch...Geschreibsel zu versuchen. Viel interessanter ist doch die Aussage, dass alle 4 deutsche Routen von Emirates) profitabel sind (was micht ueberrascht) und das man nun auch ab Duesseldorf nach 6 Jahren bei beiden Fluegen mit einem Quasijumbo (Boeing 777 mit 345 Plaetzen+ ist ein Jumboaehnliches Fluggeraet) anruecken will.

Und auch die Aussage, dass man den Mitbewerbern Erfolg wuenscht, ist durchaus sympathisch, so etwas hoert man von dem Buchhalter, Kleinkraemer und Protektionisten CEO der Lufthansa nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
die beiden letzten Beitraege haettet Ihr Euch schenken koennen, anstatt dieses alberne...ich kenne alle Flugzeugtypen, aetsch...Geschreibsel zu versuchen.

 

Wenn es zu qualifizierteren Beitraegen nicht reicht... jeder halt so wie er kann.

Edited by SMR82

Share this post


Link to post
Share on other sites
die beiden letzten Beitraege haettet Ihr Euch schenken koennen, anstatt dieses alberne...ich kenne alle Flugzeugtypen, aetsch...Geschreibsel zu versuchen. Viel interessanter ist doch die Aussage, dass alle 4 deutsche Routen von Emirates) profitabel sind (was micht ueberrascht) und das man nun auch ab Duesseldorf nach 6 Jahren bei beiden Fluegen mit einem Quasijumbo (Boeing 777 mit 345 Plaetzen+ ist ein Jumboaehnliches Fluggeraet) anruecken will.

Und auch die Aussage, dass man den Mitbewerbern Erfolg wuenscht, ist durchaus sympathisch, so etwas hoert man von dem Buchhalter, Kleinkraemer und Protektionisten CEO der Lufthansa nicht.

 

Bin ganz deiner Meinung. Ein Interview mit Stil und ohne Rundumschläge gegenüber Konkurrenten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und auch die Aussage, dass man den Mitbewerbern Erfolg wuenscht, ist durchaus sympathisch, so etwas hoert man von dem Buchhalter, Kleinkraemer und Protektionisten CEO der Lufthansa nicht.

 

Und was ist an deinem Post jetzt so viel besser?

 

Ich habe nie gesagt, dass das Interview schlecht wäre, im Gegenteil. Es lässt Emirates sympathisch erscheinen, was sie aus Kundensicht auch absolut sind. Dass die 4 Routen in Deutschland profitabel sind wundert mich nicht wirklich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ganze Interview ist gut, fair und objektiv. Es zeigt schoen die Emirates Strategie und Potentiale auf. Endlich mal keine Polemik gg. Wettbewerber, Flughäfen, Regulierungen, Steuern,...

Share this post


Link to post
Share on other sites

zur Klarstellung: mich ueberrascht, dass Emirates in Deutschland profitabel ist und ich ansonsten finde ich die Aussagen von Emirates sehr viel fundierter als das, was die Lufthansa uns so als Strategie kredenzt. Denn wenn man genau liest, dann wird Emirates in Deutschland in absehbarer Zeit nicht mehr richtung USA expandieren und auch die Margen koennten durchaus groesser sein (und trotzdem gibt man dafuer nicht den Mitbewerbern die schuld). Man haette ja z.b. auch daran denken koennen, daß im Interview ueber die Partnerschaft AB/Etihad hergezogen wird und von Wettbewerbsverzerrungen geredet wird, weil Etihad jetzt auf einmal praktisch von jedem deutschen Airport nach Abu Dhabi fliegen lassen kann (und oh wunder, nichts dergleichen)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Denn wenn man genau liest, dann wird Emirates in Deutschland in absehbarer Zeit nicht mehr richtung USA expandieren und auch die Margen koennten durchaus groesser sein (und trotzdem gibt man dafuer nicht den Mitbewerbern die schuld).

 

Hä? Emirates fliegt doch garnicht mehr von Deutschland weiter in die USA. USA ist für EK generell ein Markt wo man wachsen will, aber doch nicht bei Flügen von Deutschland in die USA, sondern eher Asien-DXB-USA oder Afrika-DXB-USA

Edited by Matze20111984

Share this post


Link to post
Share on other sites
Man haette ja z.b. auch daran denken koennen, daß im Interview ueber die Partnerschaft AB/Etihad hergezogen wird und von Wettbewerbsverzerrungen geredet wird, weil Etihad jetzt auf einmal praktisch von jedem deutschen Airport nach Abu Dhabi fliegen lassen kann (und oh wunder, nichts dergleichen)

In der Frage wird man sich Kritik, wenn es sie gibt, heftigst verkneifen. Schließlich ist Abu Dhabi der Oberfinanzierer von Dubai.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
zur Klarstellung: mich ueberrascht, dass Emirates in Deutschland profitabel ist und ich ansonsten finde ich die Aussagen von Emirates sehr viel fundierter als das, was die Lufthansa uns so als Strategie kredenzt.

 

Gute Tag,

 

da seitens Emirates nie etwas gegenteiliges zu hören war, würde ich gerne mal wissen wieso es dich Überrascht das EK hier in Deutschland profitabel ist? Auch deren strategische Ausrichtung weitere Verkehrsrechte für BER und STR zu erlangen ohne eines ihrer bisherigen Ziele hier in Deutschland dafür aufzugeben spricht doch eigentlich eine deutliche Sprache, oder nicht?

 

Oder war es im ironischen Sinne gemeint?

 

Gruß.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Jörgi

Kritik von europäischen Airlines wie Lufthansa verstärke die Europa- und Deutschlandfaszination des Wachstums arabischer Fluggesellschaften wie Emirates:

http://austrianaviation.net/news-internati...nks-liegen.html

 

Nochmal zu Indien (siehe Beitrag #187) und wer dort die sogenannte 6. Freiheit am meisten nutze. Vom Dezember 2010 auf Seite 5 dazu die Sichtweise von Emirates:

http://www.emirates.com/de/german/images/I...m253-612121.pdf

Edited by Jörgi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kritik von europäischen Airlines wie Lufthansa verstärke die Europa- und Deutschlandfaszination des Wachstums arabischer Fluggesellschaften wie Emirates:

http://austrianaviation.net/news-internati...nks-liegen.html

 

Nochmal zu Indien (siehe Beitrag #187) und wer dort die sogenannte 6. Freiheit am meisten nutze. Vom Dezember 2010 auf Seite 5 dazu die Sichtweise von Emirates:

http://www.emirates.com/de/german/images/I...m253-612121.pdf

Das sind ja ziemlich beeindruckende Argumente und Zahlen. Da fragt man sich, wie ängstlich nicht nur die Lufthansa angesichts solcher positiven Denkweisen und optimistischen Herangehensweisen sind und sich damit zur eigenen Unfähigkeit mittels Luftfahrtabkommen de-regulieren wollen. Völlig idiotische Einstellung.

 

Auch wenn sich das sehr nach Schwarz-Weiß-Malerei anhört so erinnert das doch sehr an den Vergleich des deutschen geförderten Films, der keine Kreativität und System besitzt, mit dem des amerikanischen, sehr sinnvollen weil kreativen und funktionierenden, also selbsttragenden und vor allem kostentransparenten Filmsystems. Scheint mir ein durchgehendes Prinzip der Europäer zu sein. Angst, Neid, Beamte und Gewerkschaft regiert Europa schon lange.

 

Da braucht es keine Glaskugel um zu erfahren, welches die auf Dauer erfolgreichere Einstellung ist.

Edited by jared1966

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Jörgi
Das sind ja ziemlich beeindruckende Argumente und Zahlen. Da fragt man sich, wie ängstlich nicht nur die Lufthansa angesichts solcher positiven Denkweisen und optimistischen Herangehensweisen sind und sich damit zur eigenen Unfähigkeit mittels Luftfahrtabkommen de-regulieren wollen.
Welche Mittel und Möglichkeiten stehen oder stünden der Lufthansa alternativ noch zur Verfügung, ohne mittels Luftfahrtabkommen (de-) regulieren zu wollen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Welche Mittel und Möglichkeiten stehen oder stünden der Lufthansa alternativ noch zur Verfügung, ohne mittels Luftfahrtabkommen (de-) regulieren zu wollen?

Hatten wir ab diesem Beitrag ff. diskutiert. Und natürlich kann die LH so wie EK versuchen noch mehr Verkehre der 6. Freiheit über ihre Drehkreuze zu ziehen. Dazu ist das Angebot in Europa durch neue strecken auszubauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Welche Mittel und Möglichkeiten stehen oder stünden der Lufthansa alternativ noch zur Verfügung, ohne mittels Luftfahrtabkommen (de-) regulieren zu wollen?

So letztmalig etwas zu diesem Off-Topic-Part.

 

Die Deutsche Lufthansa schließt keine Luftfahrtabkommen!

Die Deutsche Lufthansa reguliert im deutschen Luftverkehr nichts!

 

Alles das geht von der Bundesregierung, sowie übergeordnet der EU-Kommission aus.

Das was die Deutsche Lufthansa dort macht nennt man Lobbyarbeit.

Und das tut sie offensichtlich sehr erfolgreich.

 

Es sind ja auch nicht Air China oder Air India, die LH Landerechte geben oder verweigern.

 

Und jetzt bitte wieder zurück zu Emirates!

Edited by jubo14

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Jörgi
So letztmalig etwas zu diesem Off-Topic-Part.

 

Die Deutsche Lufthansa schließt keine Luftfahrtabkommen!

Die Deutsche Lufthansa reguliert im deutschen Luftverkehr nichts!

 

Alles das geht von der Bundesregierung, sowie übergeordnet der EU-Kommission aus.

Das was die Deutsche Lufthansa dort macht nennt man Lobbyarbeit.

Und das tut sie offensichtlich sehr erfolgreich.

 

Es sind ja auch nicht Air China oder Air India, die LH Landerechte geben oder verweigern.

 

Und jetzt bitte wieder zurück zu Emirates!

Vermutlich nichts anderes meinte @jared1966 mit dem, worauf sich dann auch nur meine Frage bezog. Emirates ist wohl unvermeidlich auch untrennbar Diskussionsbestandteil im Lufthansa-Thread. Darf das umgekehrt nicht auch hier so sein?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Vermutlich nichts anderes meinte @jared1966 mit dem, worauf sich dann auch nur meine Frage bezog. Emirates ist wohl unvermeidlich auch untrennbar Diskussionsbestandteil im Lufthansa-Thread. Darf das umgekehrt nicht auch hier so sein?

 

Ich sehe das hier ähnlich, da wir uns hier nicht in einem reinen "Aktuelles zu..." thread befinden, sollte das hier schon möglich sein. Wenn ich mich recht erinnere wurde dieser Thread ja auch deswegen eröffnet um hier Meinungen austauschen bzw. diskutieren zu kommen. Schließlich beinhaltet der Titel ja auch das Wort: Meinungen. Dort wo Meinungen geschrieben werden, entsteht automatisch auch Diskussion.

Edited by Matze20111984

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich darf Emirates mit Lufthansa (und umgekehrt) verglichen werden!

 

Nur ich kann langsam diese ewigen Ammenmärchen, dass die böse Lufthansa der guten Emirates etwas verbietet, und umgekehrt das die böse Emirates durch ihre Standortvorteile der armen Lufthansa das Leben so ungeheuer schwer macht, nicht mehr hören (lesen).

 

Jede Airline ist an die Gesetze des eigenen Landes gebunden und muss bei Flugverbindungen in ein anderes Land dessen Spielregeln beachten.

Und auf dieser Basis gibt es keine bösen und guten, sondern lediglich erfolgreiche und weniger erfolgreiche Airlines.

Woran man diesen Erfolg messen möchte, bleibt dann wieder jedem Betrachte selber überlassen, oder wird durch den Zusammenbruch des Unternehmens jedem vor Augen geführt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Natürlich darf Emirates mit Lufthansa (und umgekehrt) verglichen werden!

 

Nur ich kann langsam diese ewigen Ammenmärchen, dass die böse Lufthansa der guten Emirates etwas verbietet, und umgekehrt das die böse Emirates durch ihre Standortvorteile der armen Lufthansa das Leben so ungeheuer schwer macht, nicht mehr hören (lesen).

 

Jede Airline ist an die Gesetze des eigenen Landes gebunden und muss bei Flugverbindungen in ein anderes Land dessen Spielregeln beachten.

Und auf dieser Basis gibt es keine bösen und guten, sondern lediglich erfolgreiche und weniger erfolgreiche Airlines.

Woran man diesen Erfolg messen möchte, bleibt dann wieder jedem Betrachte selber überlassen, oder wird durch den Zusammenbruch des Unternehmens jedem vor Augen geführt.

 

Da gebe ich dir vollkommen recht!

 

Erfolgreich sind auf jeden Fall beide :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Natürlich darf Emirates mit Lufthansa (und umgekehrt) verglichen werden!

 

Nur ich kann langsam diese ewigen Ammenmärchen, dass die böse Lufthansa der guten Emirates etwas verbietet, und umgekehrt das die böse Emirates durch ihre Standortvorteile der armen Lufthansa das Leben so ungeheuer schwer macht, nicht mehr hören (lesen).

 

Merke: wenn´s den Moderator nervt duerfen es andere Mitglieder (mglw. sogar Neulinge...) nicht mehr diskutieren!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@jubo14

 

Normalerweise lese ich schon lange nur noch mit, aber deiner Ammenmärchenansage möchte ich schon gern etwas hinzufügen.

-Du hast vollkommen recht, die Disskusion nervt und führt bisweilen zu nichts, aber ich möchte schon auch mal loswerden, dass man sich jenseits von gesetzlichen Rahmenbedingungen und Subventionen schon klar sein sollte, dass der grundsätzliche Wettbewerbsgedanke darauf abzielt sich auf Augenhöhe zu treffen. Im Falle der Emirates kann man das mit nichten sagen, da sie auf einen kaum nennenswerten Heimatmarkt zurückgreifen kann. Emirates und andere Wettbewerber aus der Region können nur durch wildern in fremden Revieren leben und wachsen.

 

Ich sehe das als als deutscher Bürger, Steuerzahler aber auch Arbeitnehmer eher mit gemischten Gefühlen, da deutsche Firmen wie beispielsweise eine LH mit unseren Wohlstand stützen, indem sie zur deutschen Gesamtwirtschaft direkt- aber auch indirekt über Arbeitsplätze nicht unerheblich beitragen.

 

-Denn eines ist klar, ohne Job kein Geld, und ohne Geld nützten mir auch ein vermeitlich günstiges Emirates-Ticket oder billige KIK-Klamotten aus Asien nichts.

 

Von daher finde ich es schon gut, dass beispielsweise Emirates nicht immer so darf wie sie will.

 

Gruß

 

Patsche

Share this post


Link to post
Share on other sites
Emirates und andere Wettbewerber aus der Region können nur durch wildern in fremden Revieren leben und wachsen.

Wieso sollte der Luftverkehrsmarkt von/nach .de für EK et al ein fremdes Revier sein? Dein Satz inpliziert unterschwellig, die Gulf carrier würden hier irgendetwas Ehrenrühriges tun. Jeder Verkehr der 6. Freiheit wäre nach so einer Definition ein Wildern im fremden Revier. Wenn das Pfui wäre, müsste der Kranich in Konsequenz seinen Laden auf Cityline und germanwings eindampfen und den Rest dicht machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.