Patrick W

Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

Recommended Posts

Hi! Zum Glück heißt der Thread nicht "Aktuelles ..."

 

Frage an die älteren SXF - Auskenner unter uns:

 

Es gab (oder gibt noch) mal einen Fussgängertunnel durch den man zu einem Restaurant laufen konnte. Ich war dort früher oft - das letzte Mal Anfang der 90er. Ich bekomme leider nicht mehr genau zusammen in welchem Gebäude das gewesen ist. Das Auto konnte man irgendwo abstellen wo heute die Verwaltung sitzt. Kann das im Generalhotel gewesen sein? Kann jemand helfen?

 

mfg

KL2204

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb HAJ-09L:

Steht TXL nun amtlich unter Denkmalschutz (die Vertreter der Hauptstadt-FDP wird's freuen) oder feiert man einfach gerne den 1. April?

 

Falls, ist das der intelligenteste Aprilscherz bei Weitem und seit Langem.

 

Für die Scherzhaftigkeit spricht aber, daß die erwachsenden Veränderungshemmnisse einer Nachnutzung der Immobilie einigen Schaden zufügen könnten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb HAJ-09L:

Steht TXL nun amtlich unter Denkmalschutz (die Vertreter der Hauptstadt-FDP wird's freuen) oder feiert man einfach gerne den 1. April?

 

Infrastruktur ohne Zweck und ohne historische Bedeutung gehört grundsätzlich abgerissen. Es entpuppt sich wohl als üble Provinzposse, dass man den Popel-Airport TXL auch noch unter Denkmalschutz stellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In gewisser Weise schon, denn Pan Am fertigte dort ihre New York-Flüge ab. Die 707 konnten nämlich in Tempelhof an heißen, windstillen Tagen mit voller Nutzlast nicht... nichtmal nach Westdeutschland... völlig ungeeignet... ganz mieser ROCE.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 2.4.2019 um 22:17 schrieb Käptn_Adler:

 

Infrastruktur ohne Zweck und ohne historische Bedeutung gehört grundsätzlich abgerissen. 

 

BER ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Nosig:

Erstaunlich, wie stark Tegel noch immer zulegt und wie Schönefeld weiter bröckelt.

 

Die TXL-Zahlen erklären sich durch die vergleichsweise schwachen ersten Vorjahresmonate. Die Zuwachsraten werden jetzt deutlich abnehmen, da die Vergleichswerte aus dem Vorjahr mit jedem weiteren Monat stärker werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb kl2204:

Swiss auf 5? Mehr Gäste als Wizz, Norwegian oder BA? Mmhh ...

 

Ja, mehr als Wizz (deutlich), Norwegian (immer noch relativ deutlich) und BA (knapp).

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Swiss hat 8-10 Flüge täglich ab Tegel nach Zürich.

 

Wizzair hat meist nur etwa 4-5 pro Tag. Da helfen auch die größeren Maschinen nichts.

 

Bei Norwegian kann es sein, dass der Flughafen nach Norwegian (DY - fliegt nach Stockholm, Oslo und Bergen) und nach Norwegian Air International (D8) differenziert. Aber selbst wenn man beides summiert, liegt man bei 4-9 Flügen pro Tag und damit unter Swiss-Niveau.

 

British Airways ist sehr nah dran an Swiss, die fliegen ja nicht nur nach Heathrow, sondern auch noch zum Londoner City Airport.

Zudem sollte man auch KLM nicht vergessen, die haben auch 7-8 Wellen aus Berlin nach Schipol und liegen zum Beispiel deutlich vor Wizzair.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.4.2019 um 10:44 schrieb Nosig:

Erstaunlich, wie stark Tegel noch immer zulegt und wie Schönefeld weiter bröckelt.

 

Warum bröckelt denn SXF mittlerweile so stark?

Liegt es alles an den Verlagerungen einzelner EZY-Strecken nach TXL?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Letztes Jahr im März ist Condor noch ab SXF geflogen, Germania nicht zu vergessen und generell mehr kleine Charter-Buden. 2018 war außerdem eine Woche der Osterferien im März, bei einem Flughafen der zu einem großen Teil Outbound Leisure bedient ist das ein gewichtiger Faktor.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb VS007:

Letztes Jahr im März ist Condor noch ab SXF geflogen, Germania nicht zu vergessen und generell mehr kleine Charter-Buden. 2018 war außerdem eine Woche der Osterferien im März, bei einem Flughafen der zu einem großen Teil Outbound Leisure bedient ist das ein gewichtiger Faktor.

 

Danke, an die Germania-Pleite hatte ich nicht gedacht und Condor schon ganz vergessen.

 

Welche kleinen Charterairlines gab es im März 2018 in SXF, die im März 2019 nicht mehr SXF bedient haben?

- Azur?

- Small Planet

- türkische Charterairlines?

 

Was mir gerade noch einfällt: WOW-Pleite kommt auch noch dazu, und Norwegian hat auch noch 2 oder 3 Ziele in Norwegen aufgegeben, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
20 hours ago, VS007 said:

2018 war außerdem eine Woche der Osterferien im März, bei einem Flughafen der zu einem großen Teil Outbound Leisure bedient ist das ein gewichtiger Faktor.

 

Dann werden wir ja einen erfolgreichen April in SXF sehen, mit kompletten Osterferien?

 

Meinst du wirklich, von Schönefeld fliegen mehr "Berliner" in den Urlaub als von Tegel? Eurowings bietet von dort außer innerdeutsch und London nur Urlaubsziele an und das bisschen TUI, was es in Berlin noch gibt, operiert von Tegel aus. Bei Easyjet wird es sich mittlerweile (fast) die Waage halten und die Laudamotion/Ryans ab Tegel sind fast nur Urlaubsziele...

 

Ich dachte bisher immer, Ryanair und Easyjet (die ja weiterhin den Löwenanteil von Schönefeld in Beschlag nehmen) schaufeln den boomenden Incoming-Verkehr nach Berlin nur so rein?

Edited by medion

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb medion:

 

Dann werden wir ja einen erfolgreichen April in SXF sehen, mit kompletten Osterferien?

 

Wieso sollte das interessant sein? Die Karten werden mit der BER-Eröffnung ohnehin neu gemischt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich finde es hochinteressant, aber das steht natürlich jedem frei. Jetzt mit Allem bis mindestens November 2020 warten ist doch ein bisschen lang. Und auch das finde ich dann wieder sehr spannend, in welche Richtung sie denn neu gemischt und besonders dann verteilt werden.

 

Zurück zum Aktuellen: Die Germaniapleite hat DUS und TXL (da standen meines Wissens mehrere Flieger) nicht besonders geschadet und auch "Antalya" steht in Tegel oft genug auf der Tafel (wenn auch deutlich seltener als anderswo...).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.4.2019 um 21:08 schrieb VS007:

Letztes Jahr im März ist Condor noch ab SXF geflogen, Germania nicht zu vergessen und generell mehr kleine Charter-Buden. 2018 war außerdem eine Woche der Osterferien im März, bei einem Flughafen der zu einem großen Teil Outbound Leisure bedient ist das ein gewichtiger Faktor.

Wie medion schon schrieb, hat Schönefeld auch einen sehr hohen Incoming-Leisure-Anteil, nach meinem Kenntnisstand ist das Verhältnis incoming zu outgoing 2/3 zu 1/3 in SXF über alle Fluggäste. Das hängt aber natürlich stark von den Flugzielen ab, auf den Typischen Urlaubs-Destinationen wie Kanaren, Balearen und Griechische Inseln etc. hast Du natürlich ganz viele deutsche Urlaubsreisende drauf, aber schon bei Malaga wundert man sich, wie viele Spanier da nach Berlin fliegen. Und bei England-, Italien- und Skandinavien-Flügen hast du hohe Incoming-Werte.

 

Ich sehe mehrere Gründe für die kleine Delle in Schönefeld. Es gab Verlagerungen bei Easyjet und Ryanair von SXF nach TXL, welche ja jetzt beide in Tegel vertreten sind und dort im 1. Quartal 2018 kaum bis gar nicht vertreten waren. Anfang 2018 war natürlich auch noch der Sondereffekt, dass Easyjet ihre Flüge noch nicht aufgenommen und erst kurzfristig zur Buchung freigeschaltet hatte.

 

Bei mir (wohne deulich näher an TXL als an SXF) und vermutlich auch anderen Flugreisenden gab es zudem in den letzten Jahren den Sondereffekt, dass man als individualreisender Urlaubsfluggast eher nach SXF denn TXL gedrängt wurde (da AirBerlin oft deutlich teurer war und deren Insolvenzgefahr hoch war, habe ich mich bis ANfang 2018 meist für die sichere und günstige Urlaubsreise ab SXF entschieden).

 

Dann kommen natürlich noch Insolvenzen (wow, Germania), Totalrückzüge (Condor) und Reduzierungen (norwegian) hinzu, selbst die Flughafenhomepage kommt da nicht mehr hinterher und hat ja auf ihrer SXF-Seite ein ganz nostalgisches Titelbild:

https://www.berlin-airport.de/de/reisende-sxf/ankuenfte-und-abfluege/index.php

 

Die späten Osterferien haben zudem auch noch ein paar Passagiere gekostet.

 

Aber insgesamt ist das alles für die Flughafengesellschaft kein Drama, solange die Verschiebungen im eigenen Unternehmen stattfinden. Ich mache mir halt nur ein paar Sorgen, wie das im Sommer landseitig in TXL (Straßenzufahrt, Buskapazitäten) klappen soll. Zwar werden wir nicht mehr die Wachstumsraten der Quartals 1 haben, aber bis zu 10% mehr als im Vorjahr halte ich schon nochmal für möglich, und das bei einem eigentlich schon jetzt überlasteten Flughafen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
15 hours ago, 101er said:

Die späten Osterferien haben zudem auch noch ein paar Passagiere gekostet.

 

Mit Verlaub.....Osterferien? Als internationale Metropole?

 

Tegel Europa plus 39 Prozent, Schönefeld Europa minus 8 Prozent.

 

Es findet gerade die Abstimmung durch die Paxe statt, welcher Standort der attraktivere ist. Nicht mehr und nicht weniger. (Und Tegel ist nicht mehr von einer dahinsiechenden Air Berlin blockiert)

 

Und zur Erreichbarkeit von Tegel: die ist doch grandios. Selbst im Streikfall kann man laufen xD Davon träumt zum Beispiel London nur, selbst wenn da alles klappt, die Züge und Tubes (und Busse) zu den Flughäfen brauchen ewig und kosten ein Vermögen. Da sehnt man sich geradezu nach Berliner Verkehrsmitteln und einem ABC Fahrschein...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb medion:

 

Mit Verlaub.....Osterferien? Als internationale Metropole?

Nun ja, Brückentage wie Ostern bringen immer noch mal ein paar Gäste mehr, insofern hat das auch in Berlin eine Wirkung (die Meldungen über die Rekordfluggastzahlen zu Ostern hat die Flughafengesellschaft nicht erfunden).

 

vor 13 Minuten schrieb medion:

Tegel Europa plus 39 Prozent, Schönefeld Europa minus 8 Prozent.

 

Es findet gerade die Abstimmung durch die Paxe statt, welcher Standort der attraktivere ist. Nicht mehr und nicht weniger. (Und Tegel ist nicht mehr von einer dahinsiechenden Air Berlin blockiert)

Der letzte Satz spricht doch das wirklich wichtige aus. Ryanair, Easyjet und Co sowie die jeweiligen Netzwerkgesellschaften in ihren Heimatmärkten (sei es Austrian in Wien, KLM in Amsterdam oder BA in London) schaffen es deutlich besser als AirBerlin, neue Kunden für Flüge nach Berlin ranzuholen. Berlin zieht als Städteziel nach wie vor, gepaart mit dem guten Marketing von Easyjet und Ryanair an fast 100 Basen in ganz Europa spricht das immer mehr Kunden an.

Und es sind dann eben gewisse Nachholeffekte in Tegel, die jetzt zu einer Verlagerung nach Tegel führen. Aber daraus abzuleiten, welches der bessere Standort ist? Das halte ich doch für sehr gewagt. Schließlich ist SXF über Jahre stärker als TXL gewachsen. Da hätte man daraus auch nicht ableiten können, dass SXF der attraktivere Standort ist.

 

Außerdem stellt sich doch die Frage nach dem attraktiveren Standort gar nicht. So wie auch keiner gefragt hat, was bei einem theoretischen Parallelbetrieb von Riem und Erding der bessere Standort für München-Reisende gewesen wäre. Es gibt den BER-Single-Airport-Beschluss und der ist m.E. richtig und wird zum Glück auch umgesetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.