Gast

Fehlende Strecken in Europa

Empfohlene Beiträge

Der deutschsprachige Raum hat zu wenige Verbindungen in das boomende Südostasien.

Amsterdam hat gefühlt mehr Routen dahin als ganz D/A/CH zusammen.

Kuala Lumpur - Fehlanzeige

Jakarta - Fehlanzeige

Manila - Fehlanzeige

Australien - Fehlanzeige

Phnom Penh - Fehlanzeige

Ho Chi Minh City - nur 3/7 mit Vietnam Airlines (SkyTeam) ab FRA

Taipeh - 7/7 mit China Airlines (SkyTeam) ab FRA

Da lässt die LH bzw. Star Alliance viel Potential brach liegen.

bearbeitet von comeback

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kuala Lumpur, Jakarta, Manila, Sydney - das gab es alles ab Frankfurt und wurde in den letzten Jahren nach und nach eingestellt. So groß schein das brach liegende Potential daher nicht zu sein.

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil man den Golf-Carriern, Turkish Airlines und KLM offenbar kampflos das Feld überlässt.

SO-Asien + Australien haben immerhin 650 Mio. Einwohner und eine rasant wachsende Wirtschaft.

Die LH Group bietet nur folgendes an:

Singapur 7/7 Lufthansa FRA und 6/7 Swiss ZRH

Bangkok 7/7 Lufthansa FRA, 6/7 Swiss ZRH, 7/7 Austrian VIE, 2/7 Eurowings CGN

Phuket 2/7 Edelweiss ZRH

Insgesamt ein sehr mageres und unausgewogenes Angebot (viel Thailand, sonst fast nix), wenn man es z.B. mal mit Nordamerika vergleicht.

 

bearbeitet von comeback

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Der deutschsprachige Raum hat zu wenige Verbindungen in das boomende Südostasien.

Jedenfalls entsteht der Eindruck, dass das Angebot an Nonstopflügen bzw. Direktflügen als ausreichend betrachtet wird und die jeweiligen Fluglinien die Mehrheit ihrer Kunden über Drehkreuze schleusen.

Auch erscheint es nach meinem Empfinden so, dass die wirtschaftliche Bedeutung des deutschsprachigen Raums tendenziell eher abnimmt. In Südostasien ist in vielen Bereichen ein starkes Wachstum zu verzeichnen, in anderen herrscht Aufbruchstimmung, der Lebenstandard ehemaliger „Schwellenländer“ und einst belächelter Staaten ist je nach Betrachtungsweise mittlerweile höher als in Deutschland. Zusätzlich liegen weitere Wirtschaftsräume Ostasiens und Vorderasiens vor der Haustür und so verschieben sich schleichend über einen längeren Zeitraum die (Ge-)wichtigkeit bzw. wird geschaut, dass der Bedarf so gestillt wird, dass man in anderen Märkten stärker aktiv ist bzw. dort viel höheres Volumen erzielt. Jedenfalls kann ich südostasiatische Unternehmen verstehen, die eher direkt vor ihrer Haustür schauen und sich einfach "nicht mehr interessieren", ob in der Lüneburger Heide jemand Industriekartoffeln produziert oder in Hamburg eine Hafencity existiert.

Immer mehr können asiatische Staaten ihr Wachstum auf die Entwicklung des gesamten asiatischen Raums stützen, unabhängig davon, ob es Dämpfer geben wird oder nicht. Südkorea als „Armenhaus Asiens“ wurde genauso belächelt wie Taiwan, Malaysia oder Indonesien. Südostasien „brummt“ wie einst Karstadt 1987, wenn der Sommerschlussverkauf begann. Die Dynamik ist atemberaubend, mit allen positiven wie negativen Effekten und garantiert keinen kommerziellen Erfolg, aber eine sehr gute Basis, in solchen Märkten proportional höhere Erträge zu erzielen bzw. auch dort zu investieren.

Man stelle sich vor, dass Südostasien ein völlig liberalisierter Luftverkehrsmarkt wäre - der Boom wäre gefährlich. Kurzfristig könnte sogar eine Blase platzen.

Diese Entwicklung kann man zwangsläufig mit unserer Region nicht mehr vergleichen.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb comeback:

Weil man den Golf-Carriern, Turkish Airlines und KLM offenbar kampflos das Feld überlässt.

SO-Asien + Australien haben immerhin 650 Mio. Einwohner und eine rasant wachsende Wirtschaft.

Die LH Group bietet nur folgendes an:

Singapur 7/7 Lufthansa FRA und 6/7 Swiss ZRH

Bangkok 7/7 Lufthansa FRA, 6/7 Swiss ZRH, 7/7 Austrian VIE, 2/7 Eurowings CGN

Phuket 2/7 Edelweiss ZRH

Das Angebot nach Asien ist mager (auch wenn deine Frequenzen nach SIN und BKK nicht stimmen). Gerade nach SIN und BKK hat die LH Gruppe auch reichlich Codeshares mit Star Alliance Partnern im Angebot und im nächsten Sommer ist MUC-SIN mit LH wieder im Angebot. Thailand und Singapur sind nicht das Problem im Asien Angebot der LH Gruppe. Da gibt es ganz andere Lücken.

 

Am 13.11.2017 um 02:19 schrieb comeback:

Der deutschsprachige Raum hat zu wenige Verbindungen in das boomende Südostasien.

Amsterdam hat gefühlt mehr Routen dahin als ganz D/A/CH zusammen.

Taipeh - 7/7 mit China Airlines (SkyTeam) ab FRA

Da lässt die LH bzw. Star Alliance viel Potential brach liegen.

Ab VIE gibts noch den EVA Air Flug nach TPE via BKK, kein Nonstop, aber immerhin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Angaben von Flightradar24 stimmen, hat ZAGREB interessanterweise keine einzige Verbindung nach Italien und außer Heathrow auch keine auf die britischen Inseln und Irland.

Auch Madrid, Hamburg, Palma de M., Antalya, Athen sind nicht im Flugplan gelistet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.11.2017 um 01:39 schrieb globetrotter88:

Das Angebot nach Asien ist mager (auch wenn deine Frequenzen nach SIN und BKK nicht stimmen). Gerade nach SIN und BKK hat die LH Gruppe auch reichlich Codeshares mit Star Alliance Partnern im Angebot und im nächsten Sommer ist MUC-SIN mit LH wieder im Angebot. Thailand und Singapur sind nicht das Problem im Asien Angebot der LH Gruppe. Da gibt es ganz andere Lücken.

 

Ab VIE gibts noch den EVA Air Flug nach TPE via BKK, kein Nonstop, aber immerhin.

Ab Sommerflugplan 2018 fliegt Eva Air 3x/Woche Non-Stop VIE-TPE zusätzlich zu den Flügen via BKK ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb comeback:

Wenn die Angaben von Flightradar24 stimmen, hat ZAGREB interessanterweise keine einzige Verbindung nach Italien und außer Heathrow auch keine auf die britischen Inseln und Irland.

Auch Madrid, Hamburg, Palma de M., Antalya, Athen sind nicht im Flugplan gelistet.

In ZAG gabs letzte Sommersaison 3/7 mit OU nach MXP, seh ich aber im nächsten SFP nicht. FCO wird ganzjährig mit Zwischenstopp in SPU angeboten (im SFP 1/7 via DBV).

HAM fliegt EW 1/7 saisonal (ist für nächste Saison aktuell noch opb AB gelistet). Athen ist saisonal mit A3 (OA) 3/7 und OU (via DBV) 7/7. MAD gibts saisonal 5/7 mit IB.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11/13/2017 um 02:19 schrieb comeback:

Der deutschsprachige Raum hat zu wenige Verbindungen in das boomende Südostasien.

Amsterdam hat gefühlt mehr Routen dahin als ganz D/A/CH zusammen.

Kuala Lumpur - Fehlanzeige

Jakarta - Fehlanzeige

Manila - Fehlanzeige

Australien - Fehlanzeige

Phnom Penh - Fehlanzeige

Ho Chi Minh City - nur 3/7 mit Vietnam Airlines (SkyTeam) ab FRA

Taipeh - 7/7 mit China Airlines (SkyTeam) ab FRA

Da lässt die LH bzw. Star Alliance viel Potential brach liegen.

Zur Einordnung über welche Volumen es sich handelt, hier die Endzielpassagiere ab DE-Flughäfen (oneway) zu diesen Flughäfen 2016:

KUL: 86.105

CGK: 71413

MNL: 80.123

Australien gesamt: 290.462

darunter SYD: 114.050

PNH: 9.129

SGN: 88.048

TPE 135.872

PNH ist sicherlich völlig uninteressant und OZ zu lang für nonstop, bzw. mit Stopover kaum konkurrenzfähig zu den Angeboten der Gulf-Carrier.

Was in der Auflistung gen Asien dagegen fehlt ist Bali.

DPS: 82.477

Zum Vergleich: Mit einer kleineren Langstreckenmaschine (250 Plätze) stellt eine ganzjährige 3/7-Bedienung eine Kapazität von ca. 39.000 Sitzen oneway dar.

Nach Westen stechen einem SCL: 64.176 und LIM: 52.248 ins Auge, die keine nonstop-Flüge ab Deutschland aufweisen.

Die Zahlen sagen natürlich nichts darüber aus, wieviel man davon tatsächlich in einen Flug ab FRA kriegen könnte, bzw. wieviel man noch als LH via FRA an Transfers einsammeln könnte. Auch ist so kein Hinweis auf einen möglichen Yield gegeben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 13.11.2017 um 02:19 schrieb comeback:

Der deutschsprachige Raum hat zu wenige Verbindungen in das boomende Südostasien.

Amsterdam hat gefühlt mehr Routen dahin als ganz D/A/CH zusammen.

Kuala Lumpur - Fehlanzeige

Jakarta - Fehlanzeige

Manila - Fehlanzeige

Australien - Fehlanzeige

Phnom Penh - Fehlanzeige

Ho Chi Minh City - nur 3/7 mit Vietnam Airlines (SkyTeam) ab FRA

Taipeh - 7/7 mit China Airlines (SkyTeam) ab FRA

Da lässt die LH bzw. Star Alliance viel Potential brach liegen.

Übrigens wird ab September 18 SGN mit Zürich durch Edelweiß 2/7 verbunden, wenn das aus den Routennews stimmt. LX bzw. LH nehmen es endlich auf.

bearbeitet von chris_flyer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mod-Hinweis:

Ich bitte doch den Thread-Titel zu beachten.

Auch mit viel Wohlwollen liegen Südostasien und Australien NICHT in Europa!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bleiben wir in Deutschland : Warum gibt es im Sommer 2018 keine Flüge von MUC nach HDF ? So ziemlich der ganze Süden von DACH ist angeschlossen (lt. Flughafen-Hp. HDF) , nur MUC nicht . Warum eigentlich ? Wäre das nicht eine perfekte Ergänzung im Sommer beispw. mit der  LH- CRJ900 ? Oder wäre dieser Maschinentyp für Touri-Flüge auf der Strecke zu teuer (p-P. gerechnet ) ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Graz aus gibt es keine einzige Verbindung in den Großraum London. Ist zweifelsohne eine Lücke, wenn man bedenkt, dass Graz (und Umland) der am schnellsten wachsende Ballungsraum Österreichs ist und aufgrund der 60.000 Studenten sicherlich auch das nötige Potenzial hätte, um z.B. eine Low-Cost-Verbindung so 3-4 mal wöchentlich nach UK füttern zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na,das wäre doch glatt was für EZY . Wenn die dann ab Sommer ex TXL in GRZ einfliegen , und somit sowieso vertreten sind, würde einer Portfolio-Erweiterung ex LON nix im Wege stehen ;)

edit: Selbst wenn EZY derzeit keine eigene Maschine frei hätte (siehe TXL), könnte man ja sofort mit einem Subcharter starten. Derzeit hat man doch gute Beziehungen zu Titan, und die haben da noch einen A318 (G-EUNB) sehr unterbeschäftigt. Und auch zeitlich wäre man mit einer fremden Maschine sehr flexibel xD

bearbeitet von EDCJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb locodtm:

Der A318 ist in einer all-Business-Bestuhlung und wird für BA eingesetzt.

Hast Recht,hab's gerade auf Wiki nachgelesen. Aber von dieser Maschine mal abgesehen,ändert das nix am Inhalt meines obigen Postings ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mitunter bräuchte es noch nicht mal neue Strecken,sondern nur andere Zeiten,um mehr anzubinden.

Beispiel: Eurowings fliegt im Winter sonntags CGN-Jerez. Aber am sehr frühen Tagesrand! Ohne Möglichkeit von Anschlussflügen. Würden die den Flug in die Tagesmitte legen,gäbe es für eine Reihe deutscher Flughäfen im Winter eine Verbindung nach Jerez via CGN ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stelle mir manchmal die Frage, warum es keine Flüge von DUS nach Südamerika gibt. Mir fällt auf, dass in der Stadt sehr viele Lateinamerikaner leben, insbesondere Brasilianer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Gyps_ruepelli:

Ich stelle mir manchmal die Frage, warum es keine Flüge von DUS nach Südamerika gibt. Mir fällt auf, dass in der Stadt sehr viele Lateinamerikaner leben, insbesondere Brasilianer.

denke, D - Südamerika ist generell schwierig. LH bedient ja auch nur GRU, EZE und RIO bzw noch Bogota. Selbst AF/KL fliegen da noch nach Quito, Lima, Santiago de Chile etc. Natürlich sind hier Spanien und Portugal top aufgestellt und bedienen fast jede Milchkanne. 

Mn muss aber auch sagen, dass die Südamerikaner unterm Strich sicher weniger Geld für Transatlantikflüge zur Verfügung haben, als z.B.US-Amerikaner. Auch der Tourismus ist zwar auch aus Deutschland vorhanden, spielt aber halt keine sooo große Rolle. Und wenn man dann doch was neues aufnimmt, dann halt FRA oder MUC.

Ich würde es sehr begrüßen, wenn SCL nonstop aus D zu erreichen wäre!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.6.2018 um 13:24 schrieb Gyps_ruepelli:

Ich stelle mir manchmal die Frage, warum es keine Flüge von DUS nach Südamerika gibt. Mir fällt auf, dass in der Stadt sehr viele Lateinamerikaner leben, insbesondere Brasilianer.

Aber auch da würde es der "Fütterung" durch andere deutsche Airports bedürfen. Ich denke,wer Südamerika buchen will,ist mit den vorhandenen Umsteigemöglichkeiten in Europa schon gut bedient. Ich bin mir nicht sicher, ob es beispielsweise Nonstop ab DUS günstiger wäre als via MAD oder AMS, oder für die, die sowieso umsteigen müssen (wie TXL).Und,dann gibt es ja auch noch die Route via Nordamerika...Interessant wäre vielleicht eine Route via Kuba , nur bin ich mir nicht sicher,ob deutsche Urlaubsflieger Umsteigeangebote in Kuba anbieten ? Wenn dann der Zubringer (auf dem Rückflug) in Kuba Verspätung hat,sitzen die gebuchten Kunden womöglich eine Woche fest-gilt für mich als derzeit eher unwarscheinlich.

bearbeitet von EDCJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden