blackbox

Zwischenfälle 2018

Recommended Posts

Ich weiß jetzt nicht ob das gut oder schlecht ist... bei mir ist das Flugzeug aufjedenfall nicht mehr da. Auf flightradar steht sie auch nicht mit landed sondern mit delayed.

Edited by Wizzair A320

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei mir auch nicht. Die Radarspur endet mitten in der Warteschleife im Sinkflug auf einer Höhe von 23.000 Fuß. Hoffentlich ist alles in Ordnung. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb mautaler:

Einige Maschinen mit Ziel FNC werden als delayed gelistet, sind jedoch schon umgekehrt oder nach Lissabon. 

Hat vielleicht mit dem Wetter auf Madeira zu tun. Im Moment bläst es kräftig aus SW. Eine Maschine ist vorhin nach Porto Santo umgeleitet worden. Die DTR658 wird jetzt vom Flughafen auch als diverted gemeldet.

Edited by Hubi206

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Maschine von Danish Air Transport hat keinen ADS-B Transponder an Bord. Die Position und Geschwindigkeit wird also nur durch Laufzeitverschiebung zwischen mehreren Emfängern ermittelt. Nennt sich multilateration (M-LAT). Da hier mehrere Stationen das Transpondersignal empfangen müssen, ist die Abdeckung weiter unten schlechter. Deswegen ist sie wahrscheinlich auf FL230 ist nicht mehr sichtbar gewesen.

Ist genauso wie bei den kleineren Props und D-E Maschinen auf FR24.

Edited by EDDS

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb EDDS:

Die Maschine von Danish Air Transport hat keinen ADS-B Transponder an Bord. Die Position und Geschwindigkeit wird also nur durch Laufzeitverschiebung zwischen mehreren Emfängern ermittelt. Nennt sich multilateration (M-LAT). Da hier mehrere Stationen das Transpondersignal empfangen müssen, ist die Abdeckung weiter unten schlechter. Deswegen ist sie wahrscheinlich auf FL230 ist nicht mehr sichtbar gewesen.

Ist genauso wie bei den kleineren Props und D-E Maschinen auf FR24.

Das ist mit Sicherheit die Erklärung. Die nächste Maschine wäre jetzt DY1784 Norwegian. Im Moment ist die westlich von Portugal und scheint erst mal weiter Richtung Madeira unterwegs.

Die DY1784 hat jetzt auch abgedreht, ebenso wie die DY 4273 aus Stockholm, wobei die noch nicht so richtig zu wissen scheinen, wohin es denn jetzt gehen soll. Mir scheint, daß die Koordination bei Norwegian auch nicht das 'gelbe vom Ei' ist. Diese beiden Maschinen waren ungefähr auf der gleichen Position als sie abdrehten. Warum fliegt dann eine eine große Strecke zurück nach Porto, um da jetzt im holding zu kreisen. Die andere Maschine diverted dagegen nach Lissabon.

Edited by Hubi206

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Hubi206:

Mir scheint, daß die Koordination bei Norwegian auch nicht das 'gelbe vom Ei' ist. Diese beiden Maschinen waren ungefähr auf de

Diese Diskussion hatten wir ja schon mal. Ich glaube du warst damals auch beteiligt. Bei einer diversion hat immer die Crew bzw der Kommandant das letzte Wort. Von daher hat das nicht  unbedingt etwas mit Koordination vom Boden aus zu tun. Zudem spielen da immer mehrere Faktoren eine Rolle, die man von außen nicht alle überblicken kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

An eine frühere Diskussion kann ich mich nicht erinnern. Klar, der CPT hat das letzte Wort. Jedoch wird bei jeder diversion Kontakt mit dem OPS aufgenommen. Wenn Du Dir die Routen der beiden Maschinen heute anschaust, dann macht es für mich überhaupt keinen Sinn, was die getan haben und da hätte ich von der Zentrale aus schon eingegriffen. Solche Diversionen ziehen oft einen 'Rattenschwanz' an folgenden Änderungen nach sich. Im schlimmsten Fall mit Crew-Change und die Paxe müssen ja auch weiter gebracht werden. Deshalb ist es immer etwas leichter, wenn man beide Maschinen am gleichen Airport hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb mautaler:

Sie werden vermutlich von aussen nicht erkennbare Gründe gehabt haben, die gewählte Variante zu bevorzugen. 

Alles gut. Wer immer auch dafür verantwortlich war, für die Firma war es nicht die beste Entscheidung. Soviel kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

An die damalige Diskussion kann ich mich jetzt auch wieder erinnern. Es ging damals um das Schneechaos im Westen, wo ein Airport nach dem anderen geschlossen wurde. Damals habe ich mich über die Entscheidung einiger Crews gewundert: einige sind sofort zu einem Ausweichflughafen, andere sind lange gekreist um dann später viel weitere Ausweichplätze anzufliegen etc. Das waren aber alles innerdeutsche Flüge, wo man Paxe auch noch mit Bus oder Bahn zu der eigentlichen Destination bringen konnte.

Die Situation heute war völlig anders. Zwei Maschinen gleicher Airline sind von Skandinavien unterwegs nach Madeira und müssen südwestlich von Portugal einen Alternate anfliegen. Da habe ich kein Verständnis dafür, daß eine nach Porto und eine nach Faro ausgewichen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die letzten zwei Tage war das Wetter sehr schlecht, auch weiter unten auf den Kanaren.

Ein von mir bekannter 738 Captain hat berichtet das es Gestern wortwörtlich katastrophal

war , im Anflug auf Kanaren -Insel ect

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Hubi206:

Die Situation heute war völlig anders. Zwei Maschinen gleicher Airline sind von Skandinavien unterwegs nach Madeira und müssen südwestlich von Portugal einen Alternate anfliegen. Da habe ich kein Verständnis dafür, daß eine nach Porto und eine nach Faro ausgewichen ist.

Gott sei Dank spielt es weder für das Unternehmen, noch für die Crews, eine Rolle, wenn Floristen auf airliners.de für operationelle Entwicklungen und Entscheidungen kein Verständnis aufbringen! Stichwort Big Picture

Haben Norwegen und Schweden nicht auch ander Flugdienstzeitregelungen? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Larsi:

Die letzten zwei Tage war das Wetter sehr schlecht, auch weiter unten auf den Kanaren.

Die Kanaren erleben gerade das mieseste Frühjahr seit 50 Jahren, berichtet die lokale Presse. Letzten Sonntag waren TSF und LPA auch für mehrere Stunden geschlossen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb bueno vista:

Die Kanaren erleben gerade das mieseste Frühjahr seit 50 Jahren, berichtet die lokale Presse. Letzten Sonntag waren TSF und LPA auch für mehrere Stunden geschlossen.

Na ja - Frühjahr beginnt erst demnächst. Aber verstehe, die ersten 2 Monate des Jahres.

Lg Larsi

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Überfall auf Lufthansa-Maschine. Räuber erbeuten Millionen auf Landebahn https://www.n-tv.de/panorama/Raeuber-erbeuten-Millionen-auf-Landebahn-article20321455.html

Weiss jemand, ob die Lufthansa Maschine jetzt direkt beteiligt war, oder nur indirekt?Die Überschrift hört sich so an, als ob die Maschine auf der Landebahn überfallen wurde, aber aus dem Text wird man nicht wirklich schlau, was genau passiert ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb gateway:

Überfall auf Lufthansa-Maschine. Räuber erbeuten Millionen auf Landebahn https://www.n-tv.de/panorama/Raeuber-erbeuten-Millionen-auf-Landebahn-article20321455.html

Weiss jemand, ob die Lufthansa Maschine jetzt direkt beteiligt war, oder nur indirekt?Die Überschrift hört sich so an, als ob die Maschine auf der Landebahn überfallen wurde, aber aus dem Text wird man nicht wirklich schlau, was genau passiert ist. 

Tatsächlich sehr wirr geschrieben. 

Hier ist die Geschichte besser zu verstehen:

https://www.aerotelegraph.com/5-millionen-fracht-von-lufthansa-cargo-gestohlen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 3.3.2018 um 16:24 schrieb Hubi206:

Deshalb ist es immer etwas leichter, wenn man beide Maschinen am gleichen Airport hat.

Das ist - aus eigener OPS-Perspektive - totaler Bullshit. Du hast genau gar keinen Vorteil davon. Es ist im Gegensatz einfacher, wenn sich jeweils eine Station nur um 180 Paxe (und evtl. Weiterbeförderung per Bus/Umbuchung/Hotelübernachtung) kümmern muss als wenn sie das gleich für 2 Maschinen machen muss. Dazu ist es einfacher, Hotel- und Buskapazitäten für 180 Paxe statt für 360 Paxe zu bekommen.

Dazu hast du glaube ich eine falsche Vorstellung, was Koordination mit OCC (die Airline-Zentrale heißt so, und nicht OPS) in dem Fall bedeutet: Bei großen Netzwerkcarriern findet evtl. schon eine vorherige Abstimmung zwecks Einsatzplanung statt (OCC klärt dann die bestmöglich verfügbaren Kapazitäten etc. ab), aber bei den allermeisten Airlines sagt die Crew einfach "wir diverten" und das OCC antwortet "alles klar, viel Spaß, Abfahrt" und gibt dann evtl. schon mal beim Diversion Airport Bescheid.

Der "Rattenschwanz" hält sich auch in Grenzen - es gibt eigtl. nur ein paar mögliche Optionen: Entweder auftanken und nochmal versuchen, oder auftanken und die Paxe wieder mit zur Base zurücknehmen, oder stehen bleiben und auf bessere Zeiten warten und dann aus der Zeit fallen. Dann gehen halt alle eine Nacht ins Hotel und man versuchts am nächsten Tag nochmal. Eine Ersatzcrew einzufliegen macht bei solchen Distanzen eh keinen Sinn, weil die den Flieger auch nur zur Destination überstellen können, aber nicht mehr zurück zur Base bringen, weil sie da auch schon aus der Zeit fallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Lucky Luke:

Das ist - aus eigener OPS-Perspektive - totaler Bullshit.

Wer eine Antwort mit Bullshit anfängt zeigt, daß er selbst nur Blödsinn schreiben kann. So ist es dann auch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.