Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Lübeck Air


Empfohlene Beiträge

vor 32 Minuten schrieb Florian:

 

Was für eine tolle Business Strategie. Millionen von Euro zu verbrennen, um Airlines anzulocken, denen ich wahrscheinlich auch noch zig Euro in den ****** schiebe. Sehr nachhaltig!

Die Alternatoive ist blöder: Alles Große selber machen und dann sich wundern, dass niemand mehr kommen mag. Ein Airport, wo nur die Airport-Linie fliegt, ist auf Dauer unattraktiv.

Also macht man es wie oben beschrieben.

 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Tomas Muller:

Tut auch niemand. Für die Urlaubsflüge gibt es a) Sundair und b) die E190 von German Airways.

 

Wobei beide nicht für Lau fliegen werden. Im Prinzip werden das "Sundair finanzier von Lübeck Airport" Konstrukte sein. Die Frage ist: Warum macht man es nicht gleich selber, speziell im Fall von Sundair.

 

vor 1 Stunde schrieb Tomas Muller:

Im Übrigen ist die Taktik von LBC, dass sie die dicken Fische offen lassen, damit möglichst viele externe Airlines die Möglchkeit haben nach Lübeck zu kommen. Die Airline Lüebck Air ist nur Mittel zum Zweck, um den Betrieb hochzufahren. Natürlich ist das dann ein enger Weg!

 

Die Taktik darf man hinterfragen. Welchen Sinn hat es, dass man sich erst Nischenziele raussucht (bei denen der Erfolg eher zweifelhaft ist) während man stattdessen auch Evergreens a la HER, PMI oder BCN fliegen kann und damit den Wettbewerbern das ganze schmackhaft macht. Jetzt ist man an dem Punkt, dass die versuchten Ziele nicht laufen und man entweder überstürzt doch noch die Volumenziele aufnehmen muss oder diese Strecken vakant bleiben.

 

Nehmen wir doch eine Vueling und das Beispiel BCN. Warum sollten die jemals neben HAM auch LBC aufnehmen, wenn es keine Konkurrenz und keine Erfahrungswerte auf der Route gibt? Die fliegen nach HAM und alle sind glücklich.

Wenn Lübeck Air jetzt LBC-BCN fliegen würde und die Strecke sollte laufen sieht das anders aus. Dann denke ich wird Vueling eher an den Verhandlungstisch kommen und die Strecke eher "übernehmen" als nun, wo man sieht das einige Ziele doch so gar nichts zu laufen scheinen.

 

Stattdessen hat man die Strecken nun "verbrannt". Eine FR hätte man mit ausreichender Anschubfinanzierung (bin ich kein Fan von, aber so ist nunmal die Welt) vielleicht locken können um 2/7 mit der B737 aus DUB vorbeizukommen. Die hätten ihren Marketingapperat und ihre Bekanntheit mitgebracht. Nun sehen sie aber: "Hmm, das klappt bei denen mit dem 100 Sitzer und "Was kostet die Welt"-Einstellung auf der Kostenseite scheinbar gar nicht. Warum sollen wir unseren 200 Sitzer dort binden, wenn wir gleichzeitig auch zu anderen Zielen Geld verdienen können"

 

vor 1 Stunde schrieb Tomas Muller:

Und ich stimme zu: Wer Linien anbietet, sollte sie auch möglichst im Programm lassen .... Wir haben gerade mal April!

 

 

Lübeck Air kann meiner Meinung nach nur das Ziel haben einen gewissen Businessverkehr auf sich zu ziehen und mit vernünftiger Frequenz und passendem Gerät Wirtschaftszentren anzufliegen, bei denen man vielleicht auch den ein oder anderen Leisurekunden mitnehmen kann. Der Start mit MUC und STR war doch gar nicht sooo verkehrt. Corona hat dem ganzen sehr geschadet, dennoch konnte man dank Finanzier relativ zuverlässig fliegen. Und ganz unironisch: Gegenüber dem was LH und EW ab HAM teilweise Richtung MUC gestrichen haben, wird das den ein oder anderen Kunden sicherlich positiv überrascht und gebunden haben. 

Am Wochenende je nach Saison die ein oder andere Leisurestrecke und dann kann das vielleicht wirklich was werden (wenn der Finanzier genügend Ressourcen hat...)

 

Aber sorry, niedrigfrequent Ziele wie KRK, damit lockt man keinen hinterm Ofen vor und das passt doch auch nicht ins Konzept. Jetzt das Streichen kann dann vielleicht auch vieles mühsam aufgebautes wieder einreißen.

 

vor 1 Stunde schrieb Tomas Muller:

Und mehr Werbung machen!! Habe an den Zielorten kaum etwas in den dortigen Medien gelesen ....

 

Weil Lübeck nunmal nicht der Nabel der Welt ist. Warum soll man Dublin mit Plakaten zukleistern für Orte, die dort die wenigsten überhaupt kennen oder etwas mit Verbinden.

 

vor 2 Minuten schrieb Tomas Muller:

Die Alternatoive ist blöder: Alles Große selber machen und dann sich wundern, dass niemand mehr kommen mag. Ein Airport, wo nur die Airport-Linie fliegt, ist auf Dauer unattraktiv.

Also macht man es wie oben beschrieben.

 

Richtig. Aber was ist so richtig unattraktiv? Ein Airport, wo sogar die Airport-Linie Strecken wegen extrem schlechter Nachfrage streichen muss. Warum nicht die attraktiven Ziele versuchen und sobald sie eingeflogen sind "ins Schaufenster stellen"?

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Tomas Muller:

Die Alternatoive ist blöder: Alles Große selber machen und dann sich wundern, dass niemand mehr kommen mag. Ein Airport, wo nur die Airport-Linie fliegt, ist auf Dauer unattraktiv.

 

Ich bin "auf das Große" tatsächlich sehr gespannt.

 

"Airport-Linie" ist auch sehr spannend, in Verbindung mit dem ursprünglichen Gesamt-Businessplan Airport-Gewerbe-Fluganbindung hatte das noch Sinn gemacht; insgesamt vermute ich, Herr Stöcker hat sich das doch insgesamt alles ein bisschen erfolgreicher vorgestellt.

 

Aber wie man sieht: nahezu für alles finden sich ein paar Verfechter, auch wenn man die Sinnlosigkeit schon sehen kann...

Link zu diesem Kommentar

@ AeroSpott

betr.. aviation.direct

Pressewesen lebt vom Hören, Sehen und eben auch Abschreiben. Dann heißt es aber die Spreu vom Weizen zu trennen,

also Richtiges vom Falschen unterscheiden.Gerade relativ neue organe müssen erst bekannt werden um Infos aus erster Hand

zu erhalten. Für mich als Leser ist es nicht schlecht eine Auswahl bei den Anbietern zu haben.

Link zu diesem Kommentar

Leute, ihr müsst auch mal dran denken, dass wir immer noch Corona haben. Welches neue Nischen-Projekt würde sich da nicht schwertun? Es ist normal, dass es nur mühsam vorwärts geht.

 

Und dennoch muss Lübeck Air gerade deshalb - ich widerhole mich - viel mehr WERBUNG, WERBUNG und WERBUNG machen. In meinem Ort gab es nur im August '20 mal Plakate - danach nie wieder. Die LN lesen nicht so viele. Nach Lübeck - wo Werbung läuft - fährt man auch nicht so oft.

Also: Wissen die meisten wohl noch nicht mal von dem Projekt. Es braucht Plakate von Flensburg bis Rostock und von Nykobing bis Hamburg! Regelmäßig!! Plus Internetwerbung und NDR-Fernsehspots! JETZT.

 

 

Bearbeitet von Tomas Muller
Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten schrieb Tomas Muller:

Leute, ihr müsst auch mal dran denken, dass wir immer noch Corona haben. Welches neue Nischen-Projekt würde sich da nicht schwertun? Es ist normal, dass es nur mühsam vorwärts geht.

 

Und dennoch muss Lübeck Air gerade deshalb - ich widerhole mich - viel mehr WERBUNG, WERBUNG und WERBUNG machen. In meinem Ort gab es nur im August '20 mal Plakate - danach nie wieder. Die LN lesen nicht so viele. Nach Lübeck - wo Werbung läuft - fährt man auch nicht so oft.

Also: Wissen die meisten wohl noch nicht mal von dem Projekt. Es braucht Plakate von Flensburg bis Rostock und von Nykobing bis Hamburg! Regelmäßig!! Plus Internetwerbung und NDR-Fernsehspots! JETZT.

 

 

Achso, und weil Corona ist vermelden alle anderen Airlines einen regelrechten Buchungsansturm über die Oster- und Sommerferien. Nur bei Lübeck Air ist wegen Corona also Ebbe? Seltsam

 

Auch ich wiederhole mich, mag es ggf. nicht eher daran liegen, dass Hamburg als Airport weiterhin nur paar Kilometer entfernt ist und dem Kunden am Ende des Tages das hier so beschriebene „Nischenprodukt“ doch recht egal ist und er günstig in den Urlaub will?

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Stunde schrieb Tomas Muller:

Nach Lübeck - wo Werbung läuft - fährt man auch nicht so oft.

 

Es braucht Plakate von Flensburg bis Rostock und von Nykobing bis Hamburg! Regelmäßig!! Plus Internetwerbung und NDR-Fernsehspots! JETZT.

 

Du willst uns doch veralbern, oder? 'Man' fährt schon nicht nach Lübeck, warum soll 'man' dann dahinfliegen? Wer ist denn die Zielgruppe? Die Litfaßsäulen und die Bevölkerung in Klein Wesenberg, Groß Schenkenberg und Lüdersdorf?

 

Ab den Fernsehspots bin ich mir sicher, wir können das "oder" streichen...

 

Link zu diesem Kommentar

Genau, und gerade weil LA nur teurere Tickets anbietet, braucht es um so mehr breit gestreute Werbung, damit der Teil der norddeutschen Gesellschaft, der die Preise zu zahlen bereit ist, auch möglichst vollständig angesprochen wird.

 

"Nach Lübeck fahren" meinte die Leute aus der Region. (In Lübeck gibt es Werbung - nur dort. Und das reicht nicht.)

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Tomas Muller:

Genau, und gerade weil LA nur teurere Tickets anbietet, braucht es um so mehr breit gestreute Werbung, damit der Teil der norddeutschen Gesellschaft, der die Preise zu zahlen bereit ist, auch möglichst vollständig angesprochen wird.

 

Wie stellst du dir das vor?

 

Nehmen wir mal ein kleines Beispiel: Die Deutsche Bahn hat(te) mal diese Kampagne "kein Job wie jeder andere", weil sie nun auch händeringend jedes Jahr tausende Arbeitskräfte sucht und nicht das beste Image hat. Die Kampagne hat mit Strategieberatung, Marktforschung und Werbeumsetzung (dabei ein Großteil sogar noch auf eigenen Flächen in Zügen, Bahnhöfen und Co) einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag gekostet; zugegeben: zumindest in Teilbereichen auch sehr erfolgreich. (noch nie davon gehört? würde mein Argument noch verstärken)

 

Umkehrschluss: Wie viel darf Marketing/Werbung für einen Pax ex Lübeck kosten, besonders  für eine Strecke LBC-BRN-PMI, wenn der Nettoflugpreis ab HAM mehrmals am Tag zwischen 40 und 50 Euro liegt?

 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Titeuf:

Lübeck Air kann wohl bald einen "Bern Air" - Ableger gründen. Nach Lübeck, Usedom, Jerez und Olbia kommt mit Palma de Mallorca bereits die 5. Destniation dazu.

Geflogen wird jeweils Sonntags zwischen 22. Mai und 11. September als W LBC-BRN-PMI-BRN-LBC. Ab 18. September wird dann Jerez draus.
Buchbar bei https://www.universaltravel.ch/

Und da haben wir es doch schwarz auf weiss, wer nach PMI oder nach Jerez will, möchte doch nicht dahin mit Zwischenstopp in Bern. Dann setze ich mich für wahrscheinlich 50€-100€ gültiger bei Condor oder Eurowings in Hamburg Nonstop in den Flieger. 

 

vor 35 Minuten schrieb medion:

 

Wie stellst du dir das vor?

 

Nehmen wir mal ein kleines Beispiel: Die Deutsche Bahn hat(te) mal diese Kampagne "kein Job wie jeder andere", weil sie nun auch händeringend jedes Jahr tausende Arbeitskräfte sucht und nicht das beste Image hat. Die Kampagne hat mit Strategieberatung, Marktforschung und Werbeumsetzung (dabei ein Großteil sogar noch auf eigenen Flächen in Zügen, Bahnhöfen und Co) einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag gekostet; zugegeben: zumindest in Teilbereichen auch sehr erfolgreich. (noch nie davon gehört? würde mein Argument noch verstärken)

 

Umkehrschluss: Wie viel darf Marketing/Werbung für einen Pax ex Lübeck kosten, besonders  für eine Strecke LBC-BRN-PMI, wenn der Nettoflugpreis ab HAM mehrmals am Tag zwischen 40 und 50 Euro liegt?

 

Zudem muss man noch beachten, dass man Werbung für eine Strecke machen würde, die teilweise nur 1 x pro Woche bedient wird. Somit fällt ein gewisser Teil an Kundschaft schon mal raus. 

Nächste Frage wäre, wo will man Werbung schalten/kleben? Auf den Dörfern rund um Lübeck? Die Saison steht bereits in den Startlöchern. Bei allen Airlines Richtung Mittelmeer/griechische Inseln hat der Buchungsandrang bereits vor Wochen begonnen, Frequenzen wurden erhöht oder neu eingeführt und bei Lübeck Air fängt man dann also Anfang April (!!!!) mal an übers Sommergeschäft zu philosophieren und Werbung zu starten (die es ja nicht gibt). Meiner Meinung nach (Achtung Wortspiel) ist die ATR abgeflogen.

Bearbeitet von Aero88
Link zu diesem Kommentar
vor 20 Minuten schrieb Aero88:

Und da haben wir es doch schwarz auf weiss, wer nach PMI oder nach Jerez will, möchte doch nicht dahin mit Zwischenstopp in Bern. Dann setze ich mich für wahrscheinlich 50€-100€ gültiger bei Condor oder Eurowings in Hamburg Nonstop in den Flieger.

Ich gehe schwer davon aus, dass Mallorca ein Universal-Vollcharter ab Bern ist und Lübeck-Mallorca gar nicht verkauft wird. So wie es auch bei Olbia und grösstenteils Jerez ist. Selbes gilt ja auch für Salzburg-Preveza.

Ansonsten sehe ich das natürlich auch so, dass es nicht besonders attraktiv wäre, einen Flug mit Zwischenlandung zu nehmen.

Link zu diesem Kommentar

Für einen Lübecker kann LBC-BRN-PMI durchaus attraktiv sein, denn dann spart er sich die Fahrt nach Hamburg. Anfahrt und CI in HAM dauert bestimmt länger als der Stop in BRN. Problem ist da natürlich, dass es auch Nonstop-Flüge LBC-PMI gibt. Aber LBC-BRN-Jerez könnte durchaus einige Kunden finden. Nur ob es genug sind?

Link zu diesem Kommentar
vor 29 Minuten schrieb tom aus l:

Auch bei " denen " ist mal etwas nicht flugfähig. Man ist aber nicht die deutsche Monopolairline, die zig backup-Maschinen

irgendwo auf dem Hof stehen haben. Daher muß Ersatz angemietet werden.


Einzig verwunderlich ist dass die OY-CLY seit 2 Wochen nichts zu tun hat und nicht eingesprungen ist. 

Link zu diesem Kommentar
vor 33 Minuten schrieb tom aus l:

Auch bei " denen " ist mal etwas nicht flugfähig. Man ist aber nicht die deutsche Monopolairline, die zig backup-Maschinen

irgendwo auf dem Hof stehen haben. Daher muß Ersatz angemietet werden.

 

waaß muuß daaaß muuß...

 

Plakate kleben Freund:in hat noch immer geholfen, das wird hier noch locker unser Green Airlines Ersatzwitz...

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
  • 3 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...