VS007

Überführung von LGW und Niki zu Eurowings nach der airberlin-Betriebseinstellung

Empfohlene Beiträge

Scheinbar bin ich mit dieser Meinung allein auf weiter Flur, aber ich finde bei einem so "unruhigen" Flugzeug wie den Dashsen mit den vielen, kleinen Komponenten, den schwarz abgesetzten, riesigen Heuwendern und den bei Hochdeckern so auffälligen Triebwerksgondeln ein zurückhaltendes Design eigentlich gar nicht so schlecht. Auch die Air-Berlin-Livery sah immer furchtbar aus, von Lufthansa Regional ganz zu schweigen während flyBE und Wideroe mit ihrem reduzierten Design sehr schick sind. Das aktuelle EW-Logo auf den CRJs sah auch ganz ganz schlimm aus, vielleicht hat man einfach eingesehen dass das in der Größe nicht wirkt. Die 30 Euro für eine Logo-Folio am Tail wären sicher noch drin gewesen, selbst wenn man weiterschieben will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat man eigentlich im WFP die Flugzeiten auf die Q400 angepasst? Denn die on time Performance von den Dashs scheint ja im Moment eher schlecht als recht zu sein.

Die Dash ist für einen Prop zwar schnell unterwegs, aber gerade auf Strecken ab 400nm macht sich die geringere cruise speed gegenüber einem Jet schon bemerkbar.

DUS-GOT z.B. ist mit 1:30h block time geplant. Das ist mit der Dash eigentlich kaum machbar. Auch DUS-LYS und DUS-MXP sind ähnlich lange Strecken mit ähnlichen Zeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb EDDS:

Hat man eigentlich im WFP die Flugzeiten auf die Q400 angepasst? Denn die on time Performance von den Dashs scheint ja im Moment eher schlecht als recht zu sein.

Die Dash ist für einen Prop zwar schnell unterwegs, aber gerade auf Strecken ab 400nm macht sich die geringere cruise speed gegenüber einem Jet schon bemerkbar.

DUS-GOT z.B. ist mit 1:30h block time geplant. Das ist mit der Dash eigentlich kaum machbar. Auch DUS-LYS und DUS-MXP sind ähnlich lange Strecken mit ähnlichen Zeiten.

Bisher ist keine erkennbare Anpassung geschehen. Man muss sich ja nur mal die Verläufe der Dash-Operation für EW ab DUS auf FR24 anschauen, da sieht man, dass die über den Tag hinweg mit reichlich Verspätung operieren, weil es hinten und vorne nicht passt und die Zeiten überhaupt nicht reichen. Die Umläufe sind schon für Airbus auf Kante geplant, dass wird mit den langsameren Dash nicht besser (auch wenn der Turnaround schneller gehen mag). 

Entweder ist man sich des Problems (noch) nicht bewusst, hat keine Ressourcen für eine ordentliche Umplanung oder akzeptiert es einfach, um möglichst viel Angebot darstellen zu können (da es fast überall in DE Nachtflugbeschränkungen gibt, müssten sonst Flüge ja ganz entfallen).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb linie32:

Man muss sich ja nur mal die Verläufe der Dash-Operation für EW ab DUS auf FR24 anschauen, da sieht man, dass die über den Tag hinweg mit reichlich Verspätung operieren, weil es hinten und vorne nicht passt und die Zeiten überhaupt nicht reichen.

Genau wegen FR24 habe ich gefragt. Über den Tag wird massig delay angehäuft, und eigentlich ist kein Umlauf wirklich pünktlich unterwegs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb EDDS:

Hat man eigentlich im WFP die Flugzeiten auf die Q400 angepasst? Denn die on time Performance von den Dashs scheint ja im Moment eher schlecht als recht zu sein.

Die Dash ist für einen Prop zwar schnell unterwegs, aber gerade auf Strecken ab 400nm macht sich die geringere cruise speed gegenüber einem Jet schon bemerkbar.

DUS-GOT z.B. ist mit 1:30h block time geplant. Das ist mit der Dash eigentlich kaum machbar. Auch DUS-LYS und DUS-MXP sind ähnlich lange Strecken mit ähnlichen Zeiten.

Dafür ist aber auch die Umdrehzeit deutlich geringer als bei den Bussen, da auch nur die Hälfte an Leuten mitgenommen bzw. die Spritmenge auch deutlich geringer ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb chris_flyer:

Wäre da nicht Karlsruhe oder Straßburg möglich gewesen ? 
War das Wetter so schlecht ?
https://www.flightradar24.com/data/flights/ew9714#f6bae85

Wetter war gestern nirgends ein Thema. Ich weiß nicht was die für ein Problem hatten.  Ist aber immer besser zur Base zurück zu fliegen, als den Flieger irgendwo stehen zu haben, sofern es natürlich die Spritmenge und die Flugsicherheit zulässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb derflo95:

Dafür ist aber auch die Umdrehzeit deutlich geringer als bei den Bussen, da auch nur die Hälfte an Leuten mitgenommen bzw. die Spritmenge auch deutlich geringer ist.

Die Turnaround Zeiten sind bei der Dash die gleichen wie beim Airbus. Bin mir nicht sicher, ob es bei der Dash der Fall ist, aber es gibt "kleinere" Flugzeuge, die den TankFlow regulieren um den Tank nicht zu beschädigen. So dauern 2 Tonnen so lange, wie 5T beim zB Airbus. 

Ihr habt recht , die Flugzeiten sind nicht an die Dash angepasst sondern Airbus Zeiten. Zusätzlich, ist die Dash noch nicht richtig im Check In System der EW integriert und deshalb kam es die letzten Tage zu Problemen. 

"Richtig los" (mit 10) geht es mit den Dash, wenn ich das richtig gesehen haben, am Montag. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier sieht man genau 13 A32S, die von AB betrieben wurden und schon in EW Farben waren, die zZt geparkt sind. Sind das wohl genau die 13, die zZt auf Umregistrierung auf die LGW warten?

Passt von der Zahl genau - und wieso sollten einmal lackierte Flugzeuge wieder ganz woanders hin?

PS: Diese 13 geparkten Flugzeuge werden zZt von 13 Flugzeugen in AB Farben ersetzt, oder ?

bearbeitet von d@ni!3l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei HG tut sich auch einiges. Man merkt das Winterflugplan ist, wenig Flüge statt finden.

Die 737-700 gehen heute alle raus, X3 fliegt nur noch wenige Strecken. Ab CGN werden A321 von Niki eingesetzt statt 737.

Es hieß ja mal der Wet Lease mit X3 ginge bis Jahresende mit 14 Fliegern, ab Januar nur noch 7 für EW.

Hat sich das was geändert? Im Laufe der Woche sind immer weniger X3 Flieger für HG unterwegs.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was machen nun eigentlich die ganzen LGW Crews zZt? Man hat ja immer nur so maximal fünf Q400 in der Luft - von knapp 20. Gibt es da sowas wie Zwangsurlaub oder schon Umschulungen o.ä.? Wollte man nicht eigentlich LGW so viel wie möglich beschäftigen und die dafür so gut bezahlen (im Wetlease), damit die finanzielle am Leben bleiben?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin jetzt schon etwas irritiert: Gestern PMI-STR (im März) bei Niki gebucht, erhalte ich eine Buchungsbestätigung komplett von Air Berlin (invoices.airberlin.com) alles auf AirBerlin Briefbogen (Air Berlin PLC, Saatwinkler Damm ...usw.). In der gesamten Buchungsbestätigung wird der Name "Niki" mit keinem Wort erwähnt. Lediglich die Flugnummer beginnt mit HG.

Nutzt Niki derzeit einfach die AirBerlin Buchungs-Software unverändert weiter? Oder wird meine Zahlung womöglich noch in der Insolvenzmasse versickern? Das ist für Kunden ja ziemlich verwirrend.

Es wäre doch sinnvoll, die Niki-Flüge der nächsten Wochen/Monate möglichst schnell in die Eurowings-Buchungssoftware einzupflegen oder wenigstens den Namen Air Berlin schnellstmöglich aus den Niki-Buchungen zu entfernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist alles korrekt. HG hat und hatte auch nie eine eigene "Buchungssoftware/ bzw. maschinerie. Das läuft alles so weiter wie bisher. (ein Grund warum sie proitabel waren/sind *lol*)

Integrieren könnte man sicher......nur ist a) fast keiner in Berlin mehr da, der es machen könnte (der Rest säuft gerade in Arbeit ab) und b) wird man sicher nicht wissen, wie er was wohin fliegt, zumal c) es von den Behörden noch nicht durch ist und d) es sicher noch weitere Gründe geben wird. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb taco:

Bin jetzt schon etwas irritiert: Gestern PMI-STR (im März) bei Niki gebucht, erhalte ich eine Buchungsbestätigung komplett von Air Berlin (invoices.airberlin.com) alles auf AirBerlin Briefbogen (Air Berlin PLC, Saatwinkler Damm ...usw.). In der gesamten Buchungsbestätigung wird der Name "Niki" mit keinem Wort erwähnt. Lediglich die Flugnummer beginnt mit HG.

Nutzt Niki derzeit einfach die AirBerlin Buchungs-Software unverändert weiter? Oder wird meine Zahlung womöglich noch in der Insolvenzmasse versickern? Das ist für Kunden ja ziemlich verwirrend.

Es wäre doch sinnvoll, die Niki-Flüge der nächsten Wochen/Monate möglichst schnell in die Eurowings-Buchungssoftware einzupflegen oder wenigstens den Namen Air Berlin schnellstmöglich aus den Niki-Buchungen zu entfernen.

Da gebe ich Dir recht, dass dies eigentlich gut wäre. Allerdings ist die Niki noch im Eigentum der AirBerlin und der Eigentumsübergang vorbehaltlich der wertbewerbsrechtlichen Zustimmung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Wer bucht hat "auf der Haben-Seite", dass Niki als komplette Gesellschaft, und somit mit allen Rechten und Pflichten gekauft wird.
Somit hat man auch später immer noch einen gültigen Beförderungsvertrag, den der neue Eigentümer eigentlich auch erfüllen muss.

Damit ist dann, und das ist nun der schlechte Teil, nicht gesagt, dass der Flug dann auch zu dem Zeitpunkt stattfindet, den man ursprünglich gebucht hat. Damit kann es also immer noch zu Umbuchungen, Stornierungen usw. kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Eurowings Buchungssystem werden die drei täglichen DUC-MUC Rotationen, die zum 15.1.2018 starten, nun mit A321 opb Niki durchgeführt. Niki verliert damit den bisherigen Status als Ferienfliegers...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was macht die OM-GTD gestern???

Fliegt zuerst Ferry nach Georgien, Baku, um kurz danach zurück nach Budapest zu fliegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb linie32:

Laut Eurowings Buchungssystem werden die drei täglichen DUC-MUC Rotationen, die zum 15.1.2018 starten, nun mit A321 opb Niki durchgeführt. Niki verliert damit den bisherigen Status als Ferienfliegers...

Wieso denn das? Niki hatte immer schon die Zulassung als Linienfluggesellschaft.

Übrigens ist es dann schon jetzt so, denn die z.B. fliegt die OE-LES seit einer Woche nur noch unter EW Flugnummer in deren Linienverkehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden