Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG


Gast Jörgi

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute schrieb d@ni!3l:

Andere Meinungen sind ja ok und es ist nicht persönlich gemeint. Aber die offiziellen Aussagen lassen mMn sehr wenig Spielraum

Die offiziellen Aussagen sind weiterhin, dass man 8 A380 in der Flotte hat und nach heutigem Stand nicht an eine Rückkehr glaubt...

Link zum Beitrag

Ja, aber auch, dass dir 74H 2026 der einzige 4 Strahler sein wird. Und bis dahin wird man den 380 einfach nicht benötigen. Ich finde das "sehr wahrscheinlich kommt er nicht zurück" schon sehr deutlich. Nur weil 8 nicht verkauft sind heißt dies ja nicht die kommen zurück. 

Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb d@ni!3l:

Ja, aber auch, dass dir 74H 2026 der einzige 4 Strahler sein wird. Und bis dahin wird man den 380 einfach nicht benötigen. Ich finde das "sehr wahrscheinlich kommt er nicht zurück" schon sehr deutlich. Nur weil 8 nicht verkauft sind heißt dies ja nicht die kommen zurück. 

Aus heutiger Sicht. Daran hat sich niemals was geändert. Das streite ich selbst nicht ab.

Link zum Beitrag

Außerdem waren 9x 380er zum Planungsstand 2019 in FRA stationiert und 2020 mit 7 geplant. Diese Flugzeuge entfallen ja erstmal und können nicht wir geplant mit der 779 ergänzt werden die kommt zu spät. 

Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb daxreb:

Aus heutiger Sicht. Daran hat sich niemals was geändert. Das streite ich selbst nicht ab.

Ja das stimmt. Aber was sollte sich ändern um die "heutige Sicht" zu revidieren? Ich finde es müßig über unwahrscheinliche Sachen zu denken. Also wenn es schön öffentlich "unwahrscheinlich" genannt wird.

Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb d@ni!3l:

Ja das stimmt. Aber was sollte sich ändern um die "heutige Sicht" zu revidieren? Ich finde es müßig über unwahrscheinliche Sachen zu denken. Also wenn es schön öffentlich "unwahrscheinlich" genannt wird.

Spohr ist zum Beispiel offenbar bei den Geschäftsreisenden nicht mehr ganz so skeptisch. Zumindest hat sich sich das meiner Meinung nach schonmal schlimmer von ihm angehört. In dieser Pandemiesituation kann sich viel ändern, das hat die Entwicklung in den vergangenen 13 Monaten bereits einige Male bestätigt. 

Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb daxreb:

Spohr ist zum Beispiel offenbar bei den Geschäftsreisenden nicht mehr ganz so skeptisch. Zumindest hat sich sich das meiner Meinung nach schonmal schlimmer von ihm angehört. In dieser Pandemiesituation kann sich viel ändern, das hat die Entwicklung in den vergangenen 13 Monaten bereits einige Male bestätigt. 

 

Dafür ist man in ZRH mittlerweile umso skeptischer

Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb 787_Dreamliner:

 

Ach, das steht bereits fest? :o Dann wären die DY 789 natürlich wesentlich wahrscheinlicher. 

 

Zumindest für die bisher bestellten B787 und den A350 Nachschlag (da ja auch nur logisch, es sei denn man versucht es mit anschieben oder Windenstarts) steht das seit 2019 fest:

https://www.rolls-royce.com/media/press-releases/2019/13-03-2019-rr-to-power-40-new-lufthansa-aircraft.aspx

 

Und es ist wohl unwahrscheinlich das man sich 5 Exoten ins Haus holt.

Bearbeitet von DE757
Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb oldblueeyes:

Ich vermisse in der ganzen Spekulation die Nachricht das sämtliche 343 noch als Prachter im Einsatz sein werden.

 

Die MD's sind alle  bald aus, man wird aber nch 1-2 Jahre erhöhte Frachtnachfrage haben - die 343 da bis zum Ende ihrer Checks da zu nutzen sowhl betriebswirtschaftlich als auch markenmässig Sinn, wenn man vermehrt eine neue Flotte in FRA präsentieren möchte.

Lufthansa soll ja Interesse an der Frachtversion des A350 haben, Der Cargomarkt boom nicht nur derzeit, sondern wohl och über eine längere Zeitstrecke. Der Abbau der Cargokapazität ist vielen Airline aktuell zum Verhängnis geworden, auch Air France klagt den Schritt in die falsche Richtung getan zu haben.

vor einer Stunde schrieb medion:

Brauchen? Wir sind bei Wünsch dir was oder?

 

München kriegt ein paar Basislangstrecken,  das Bauwerk muss ja noch abgeschrieben werden, Austrian fliegt die Staatshlfen ab, (das letzte der Miniländer mit Langstrecken), und dann?

Hier geht es nicht um das Bauwerk, sondern um die Kostenersparnis die dadurch die Lufthansa in München hat, die sich nur rechnet im Vollbetrieb. Sonst sind weitere mehrere hundert Millionen jährlich in den Satz gesetzt.

Betriebswirtschaftlich wird das wieder überzeugen, wenn die Krise in 1 - 2 Jahren vorbei ist, aktuell hat man ganz andere Probleme und keine Passagiere. Eigentlich sind derzeit immer noch die Hubs Brüssel, Wien, Zürich und München überflüssig, aber dies bleibt nicht ewig so. Durch die Staatskredite der vier Länder musste ja so entschieden werden, dass der Hub München am meisten bluten musste.

vor 15 Minuten schrieb daxreb:

Was aber um ehrlich zu sein beim A380 nicht wirklich interessant ist...

Die Schweizer sind in der Entwicklung schon deutlich weiter als Lufthansa, die sich zu sehr mit ihren Töchtern im eigenen Land beschäftigt als ihr eigenes Geschäftsmodell auf solide Basis stellt.

Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Fluginfo:

Lufthansa soll ja Interesse an der Frachtversion des A350 haben, Der Cargomarkt boom nicht nur derzeit, sondern wohl och über eine längere Zeitstrecke. Der Abbau der Cargokapazität ist vielen Airline aktuell zum Verhängnis geworden, auch Air France klagt den Schritt in die falsche Richtung getan zu haben.

Wenn man bei LH Cargo so einen großen Bedarf in der Zukunft sieht, hätte man im Frühjahr mehr als nur eine weitere 777F bestellen können. Größeres Wachstum dürfte im Fall der Fälle wohl eher bei Aerologic stattfinden, und auch die haben bereits die 777F in der Flotte. 

Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Fluginfo:

Könnte auch als einen langfristigen Einstieg mit Flugzeugen in München bedeuten. Gerade in den letzten 14 Monaten hat man ja gesehen, wo die Schwachstellen zwischen den Hubs liegen. 

Ähm....nein.

Die aktuellen Logistikketten sprechen klar dagegen. Das kann auch LH nicht aufbrechen, weil da zuviele externe Logistiker in der Lieferkette auf FRA fixiert sind. Alles andere ist Wunschdenken aus MUC.

Link zum Beitrag

Das Lufthansa Cargo Geschäft läuft wie geschmiert in Frankfurt mit monatlich neuen Höchstwerten, aber die Raumprobleme werden auch nicht kleiner. Dagegen läuft bei Lufthansa Cargo in München aktuell gar nichts, weil die Langstrecken aktuell nicht bzw. kaum bedient werden und andere Airlines die Fracht transportiert bzw. per LKW nach Frankfurt gefahren wird.

Sowohl Lufthansa Cargo selbst als DHL verdoppeln gerade die Kapazitäten bis 2023/2024 in München. In Aschheim beim München entsteht gerade das größte DHL Umschlagzentrum von Deutschland.

Ob diese Tatsachen wirklich nur Wunschdenken von mir sind, würde ich mal nicht so negativ sehen.

Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb Fluginfo:

Könnte auch als einen langfristigen Einstieg mit Flugzeugen in München bedeuten. Gerade in den letzten 14 Monaten hat man ja gesehen, wo die Schwachstellen zwischen den Hubs liegen. 

Peter Gerber hatte dies ja auch in einer Konferenz u.a. mit Jost Lammers in Aussicht gestellt. 

Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Mahag:

Kann alles sein, oder aber auch nicht. Wollte keine FRA/MUC Diskussion eröffnen. sorry.

Die Prioritäten ändern sich fast täglich bei den Airlines, was gestern noch sicher war zählt morgen nicht mehr.

Es wird sicherlich noch viel passieren in den nächsten Jahren, an dies wir bisher überhaupt noch nicht auf den Schirm hatten.

Planungsunsicherheit zeichnet immer noch extrem stark die Luftfahrtszene derzeit aus!

Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb SKYWORKS:

Außerdem waren 9x 380er zum Planungsstand 2019 in FRA stationiert und 2020 mit 7 geplant. Diese Flugzeuge entfallen ja erstmal und können nicht wir geplant mit der 779 ergänzt werden die kommt zu spät. 

 

Was ich noch interessant fande war die Aussage, dass 175 neue Flugzeuge bis 2030 kommen sollen. Man hat jetzt aber 185 (nach meiner Zählung) bestellt. Da die 787, 350 und neos Auslieferungsdaten bis 2029 haben, kann es eigentlich nur heißen, dass 10 77X erst in den 30ern kommen. 

 

Meine Erwartung (auch unter der Aussage, dass man CAPEX im Rahmen der Abschreibungen halten möchte) ist, dass die 77X erst in 28-31 kommt. Ist aber viel Kaffeesatzleserei ;)

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...