Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zum Flughafen BER


aaspere

Empfohlene Beiträge

Weil es hier neulich ja diskutiert wurde: Auf der BER-Homepage ist das "Self-Hubbing" bereits beschrieben. Erster Partner ist wohl kiwi.com. Link: https://ber.berlin-airport.de/de/ausgewaehlt/VIABER.html

Spannend wäre zu wissen, ob und wenn ja welche Minimum-Umsteigezeiten berücksichtigt werden.

Edit: kiwi.com hat dazu eine relativ aktuelle News: https://partners.kiwi.com/via-ber-unique-service-powered-by-kiwi-com-for-self-connecting-passengers-at-berlin-brandenburg-airport/

 

vor 31 Minuten schrieb Nosig:

...war ja zu erwarten. Man skaliert den Betrieb so gut es geht an die aktuelle Nachfrage.

Bearbeitet von Klaus
Eränzung Link kiwi.com
Link zum Beitrag

In der Flaute kann man ohne großen Schaden aber mit viel Sparbeitrag brutal stilllegen und danach wieder aufdrehen. Die Idee, das neue BER-Hauptgebäude und vielleicht noch T2 nun mit Vorrang zu füllen, ist richtig. Vielleicht wird Ryanair ja gleich heimisch?

 

P.S. Hörte gerade im Inforadio, dass der Bund einen privaten Investor in die Flughafengesellschaft reinholen möchte. Berlin möchte das wohl lieber nicht.

Bearbeitet von Nosig
Link zum Beitrag
vor 17 Stunden schrieb Nosig:

P.S. Hörte gerade im Inforadio, dass der Bund einen privaten Investor in die Flughafengesellschaft reinholen möchte. Berlin möchte das wohl lieber nicht.

Bei dem prognostizierten Finanzbedarf der Betreibergesellschaft, verstärkt durch die Corona-Pandemie und deren Folgen, ist es nicht im Interesse Berlins, dass der zahlungskräftige Gesellschafter sich ein Stück weit zurückzieht und on top den Kreis der Gesellschafter um einen marktwirtschaftlich orientierten Kandidaten erweitert wird.

Bearbeitet von Lufticus
Link zum Beitrag
vor 22 Minuten schrieb Lufticus:

Bei dem prognostizierten Finanzbedarf der Betreibergesellschaft, verstärkt durch die Corona-Pandemie und deren Folgen, ist es nicht im Interesse Berlins, dass der zahlungskräftige Gesellschafter sich ein Stück weit zurückzieht und on top den Kreis der Gesellschafter um einen marktwirtschaftlich orientierten Kandidaten erweitert wird.

 

Der Vorschlag ist absurd, man verkauft nicht wenn der Markt am Boden ist. Andernorts steigt der Bund genau zu dem Zeitpunkt als Retter in der Not ein.

Link zum Beitrag
Am 25.11.2020 um 16:05 schrieb HAJ-09L:

Das Internet ist ja absoluter Quell der Wahrheit und mit Hilfe von Google lässt sich die Frage nach der Beliebtheit beantworten:

 

BER: 3,6 von 5 Sternen

TXL: 2,7 von 5 Sternen

SXF: 2,4 von 5 Sternen 

 

Discussion closed...

😉😋

Der Zwinker-Smiley ist da schon angebracht. Wer will sich denn jetzt schon nach den ersten paar Betriebstagen/-wochen und in dieser Pandemiesituation eine ehrliches bzw fundiertes Urteil über den BER bilden? Über Bau und Planung und Kosten geht das, aber jetzt ist er in Betrieb und übliche Kinderkrankheiten werden nach und nach entdeckt und beseitigt werden. Irgendwann, wenn die Welt wieder halbwegs normal ist, wird man sich nach einige Flügen von/nach dem BER eine echte Meinung bilden können. Und dass Flughäfen generell bei den Anwohnern nicht beliebt sind, dürfte klar sein.

Link zum Beitrag
vor 20 Stunden schrieb Klaus:

Weil es hier neulich ja diskutiert wurde: Auf der BER-Homepage ist das "Self-Hubbing" bereits beschrieben. Erster Partner ist wohl kiwi.com. Link: https://ber.berlin-airport.de/de/ausgewaehlt/VIABER.html

Spannend wäre zu wissen, ob und wenn ja welche Minimum-Umsteigezeiten berücksichtigt werden.

Edit: kiwi.com hat dazu eine relativ aktuelle News: https://partners.kiwi.com/via-ber-unique-service-powered-by-kiwi-com-for-self-connecting-passengers-at-berlin-brandenburg-airport/

 

 

 

Im Grunde bietet Kiwi.com da nichts weiter an, als ein Versicherung und Umbuchung im Verspätungsfall. Ich verstehe bis heute nicht, dass Ryan oder Easy für die eigenen "Hubs" nicht nicht auf diese Idee gekommen sind: Intern könnte man die Umbuchung sogar automatisiert ablaufen lassen, und für den Fall das mal doch jemand über Nacht strandet nimmt man das billigste Flughafenhotel. Verbindungen die nur jeden zweiten oder dritten Tage gehen und die man auf Fremdfirmen buchen musst schließt man halt aus..

Bearbeitet von Stef1704
Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Stef1704:

Im Grunde bietet Kiwi.com da nichts weiter an, als ein Versicherung und Umbuchung im Verspätungsfall.

Auch Kiwi.com ist eher als junk-Versicherung den als seriöse Versicherung einzustufen, wenn ich deren AGB überfliege, da unterscheiden die sich von den Anbietern in Gatwick und anderswo. Es wimmelt vor Ausnahmen und Einschränkungen. Aber gut. Es muss jeder selber wissen, der so ein Produkt kauft. Ich würde klar davon abraten. 

 

Eine seriöse Umsteige-Versicherung ist in meinen Augen nur dann gegeben, wenn ich als Passagier keine weitere Verpflichtung habe außer rechtzeitig am ersten Abflugort zu erscheinen und über die notwendigen Dokumentationen (Pass/Visa) für alle Reiseschritte verfüge, alles weitere ist nicht mein Problem. Egal was Ursache oder Auswirkungen sind.

 

vor 2 Stunden schrieb Stef1704:

dass Ryan oder Easy für die eigenen "Hubs" nicht nicht auf diese Idee gekommen sind

Kosten und Komplexität. 

Link zum Beitrag

OS (wenn mit DH4) und LH (wenn mit CRJ) fliegen schon eine ganz Weile aus dem Pier Nord heraus. Das war heute keine Ausnahme und bei weitem nicht das erste Mal so - hatte ja schon vor ein Paar Tagen darauf hingewiesen, dass das Pier Nord schon gut aus dem T1 heraus genutzt wird. Oder anders ausgedrückt: Alles was nicht an die Brücke passt, geht aktuell ans Pier Nord. Walkboarding dürfte unter Corona-Bendinungen "besser" sein als Busfahren.

Link zum Beitrag
Am 29.11.2020 um 18:35 schrieb Klaus:

OS (wenn mit DH4) und LH (wenn mit CRJ) fliegen schon eine ganz Weile aus dem Pier Nord heraus. Das war heute keine Ausnahme und bei weitem nicht das erste Mal so - hatte ja schon vor ein Paar Tagen darauf hingewiesen, dass das Pier Nord schon gut aus dem T1 heraus genutzt wird. Oder anders ausgedrückt: Alles was nicht an die Brücke passt, geht aktuell ans Pier Nord. Walkboarding dürfte unter Corona-Bendinungen "besser" sein als Busfahren.

Erkläre bitte den hervorgehobenen Satz. Welche Muster konkret passen nicht an die Brücken , und warum  ? Geht doch an anderen Flughäfen auch.

Ich sehe das beispielsweise auch in Beziehung auf Reisende mit körperlichen Einschränkungen.

Klar,das hat in Berlin noch nie eine Rolle gespielt,da wurde in PMI der "Rolliservice " gebucht,hat alles geklappt,und in TXL gab es trotzdem nur eine Treppe,ohne Hubgerät. Aber,wir reden hier von einem NEUEN Flughafen !

Bearbeitet von EDCJ
Link zum Beitrag

Das mag sein,das sich nicht ALLE eignen,aber es muß doch ein paar geben...siehe meinen Beitrag vorher

In TXL hat man meine Frau mit gebrochenem Bein dann mit Manpower die Treppe hinab geholfen ( war die AB-Besatzung) .... An einem NEUEN Flughafen erwarte ich anderes

Bearbeitet von EDCJ
Link zum Beitrag

Ich habe mich auf den von Dir hervorgehobenen Satz bezogen. Die von Klaus erwähnten Luftfahrzeugmuster haben eben eine sehr niedrige Einstiegshöhe bzw. sogar integrierte Treppen. Weiterhin kommen mir noch BAe/Avro, ATR und so weiter in den Sinn.

 

Und alle mit einer Einstiegshöhe über x cm (das x kann dann der jeweilige Hersteller sagen) passen dann wieder an eine Brücke.

 

Oder habe ich die Frage jetzt falsch verstanden?

Link zum Beitrag

Nein, hast du schon richtig verstanden. Nur war ich der Meinung,das man am BER aus alten Fehlern in TXL lernt,und wenn man schon keine Hubgeräte einsetzten will (weil zu teuer ??),sollte es möglich sein,über das Gate zum Flieger (oder anders rum) zu rollen.

Bearbeitet von EDCJ
Link zum Beitrag

Gerade das von dir angesprochene rollen dürfte der Grund sein warum zu niedrige Flieger eben nicht an die Finger gehen. Aus dem Höhenunterschied von Gebäude und Flugzeugtür würde bei gegeneben Fingerlänge eher eine Rutsche werden, sodass das rollen dann unangenehm schnell bzw. in die Gegenrichtung auch nur mit viel unterstützender Manpower möglich wäre.

 

Davon abgesehen kann ich mir, insbesondere in Tegel vorstellen das Hubwagen durchaus vorhanden gewesen wären, es aber eher am fehlenden Personal gescheitert ist - dafür war Tegel recht bekannt und es würde auch erklären warum dann die Crew tätig geworden ist...

 

Übrigens gehen die CRJ auch in z.B. München soweit ich weiß nicht an den Finger...

Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Nosig:

Tegel hatte ja immer die BAC-1-11 und Caravelle am Finger. Ein CRJ liegt auch nicht viel niedriger. In den USA werden die sehr oft am Finger abgefertigt. Bin da auch schon rein gestiegen ohne Rutschbahneffekt.

 

Dann wird wohl in Tegel wie auch in den USA entweder die Fingerlänge und/oder die Gebäudehöhe anders sein... ;) 

Link zum Beitrag

BER-Scheindiskussion Folge 527.

Die Brücken am BER sind für die Flugzeugmodelle ausgelegt, die im Normalfall fliegen und die Brücken auch komplett auslasten. Im Nicht-Corona-Modus stellt sich gar nicht die Frage, ob eine CRJ an die Brücke geht, weil a) entweder LH nicht mit einer CRJ aus MUC kommt oder b) eben dann lieber ein A32X einer anderen Airline an die Brücke gestellt wird. Und auch wenn es verwundert: Selbst am südlichen 5-Star-Airport in München oder in Frankfurt ist das so. Zum Hinweis zu den USA: Nicht alles was man in den Staaten so treibt, ist in Deutschland zulässig, von den Airlines selbst erlaubt bzw. gar gewünscht. Delivery on Aircraft des Handgepäcks auf dem Vorfeld ist bei CRJ an einer Brücke schon mal nicht meht möglich...

Im Übrigen hört es sich hier so an, als bestünde der fromme Wunsch (ist ja auch bald Weihnachten), dass zukünftig alle Flugzeuge am BER gebäudenah abgefertigt werden würden. Wo aktuell die Easyjet- und Lufthansa-Flugzeuge sich im Storage die Reifen eckig stehen, sind im Nicht-Corona-Modus normale Abfertigungspositionen. Das heißt dann auch Bus-Boarding und bei PRM natürlich Hubwagen - wie an allen anderen Flughäfen in diesem Fall auch. Welcome to the real world.

 

Link zum Beitrag

^ Würde dir sicherlich mal gut tun, dann müsstest du dich nicht über die erwähnte Scheinsdiskussion Nummer sonstwas profilieren.

 

@EDCJ - zeige doch bitte mal kurz den Großflughafen innerhalb der EU auf, an dem CRJs und Dash 8 an Fluggastbrücken abgefertigt werden können.

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...