Flogg

Diskussion zum Flughafen Hamburg

Recommended Posts

Verstehe diese Diskussionen um HAM nicht. Meiner Meinung nach hat HAM ein recht dichtes europaeisches Streckennetz. Paar Destinationen könnten noch hinzu kommen, aber ist jetzt nicht unbedingt mega notwendig.

Für die Langstrecke sehe ich eher schwarz. Mit FRA und MUC gibt es bereits zwei Mega-Hubs und mit DUS und TXL zwei weitere Airports mit mehreren Langstreckendestinationen im Lande. Weshalb soll/muss unbedingt noch ein fünfter Flughafen mit einem Langstreckennetz aufgebaut werden mit wahrscheinlich den selben Langstreckendestinationen? Sind Flüge nach SIN/HKG/PEK etc. von 4-5 deutschen Airports so notwendig bzw. gibt es überhaupt die Nachfrage hierfür?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Selcuk:

 Weshalb soll/muss unbedingt noch ein fünfter Flughafen mit einem Langstreckennetz aufgebaut werden mit wahrscheinlich den selben Langstreckendestinationen? Sind Flüge nach SIN/HKG/PEK etc. von 4-5 deutschen Airports so notwendig bzw. gibt es überhaupt die Nachfrage hierfür?

Ich würde beide Fragen ja beantworten.

Für die Stadt als international vernetztes Handels- und Logistikzentrum eigentlich ein muss. Die Poltik in der Stadt konzentriert sich leider zu stark auf den "nassen Hafen", dabei ist eine bessere Fluganbindung auch interkontinental kaum weniger wichtig als die Elbvertiefung um auch im nationalen Standortwettbewerb mitzuhalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb oldblueeyes:

Also das mit der 5ten Stadt ist schon mal falsch....13 ist die "Glückszahl"...https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_größten_Städte_Europas 

Und Stadtgebiet bedeutet nicht unbedingt Ballungsraum und Kaufkraft oder Wirtschaftsleben das Verkehrsströme fördert.

Brüssel ist halb so gross wie Hamburg, hat aber die hohe Bevölkerungsdichte im Umland, Verkehr das durch die EU Bürokratie generiert wird usw.

Auch für viele Touristenströme ist Hamburg nicht der Hit - es hat weder die Coolness Berlins, noch die Kulisse Prags.

 

ok stimmt in West Europa ist man schon ziemlich weit vorne dabei, zumal in Hamburg mittlerweile 1.9 Mio leben, klar Brüssel ist natürlich eine andere Liga (hauptstadt, cargo hub, große afrikanische Gemeinde, EU, Nato usw)  und ansonsten, Hamburg keine wirklichen Touristenattraktionen...und es geht hier ja auch nicht um die große weite Welt, sondern das kleine Europa und eine Airline, deren Geschäftsmodell auf preiswerten Fliegen beruht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor einer Stunde schrieb nairobi:

Ich würde beide Fragen ja beantworten.

Für die Stadt als international vernetztes Handels- und Logistikzentrum eigentlich ein muss. Die Poltik in der Stadt konzentriert sich leider zu stark auf den "nassen Hafen", dabei ist eine bessere Fluganbindung auch interkontinental kaum weniger wichtig als die Elbvertiefung um auch im nationalen Standortwettbewerb mitzuhalten.

Ganz ehrlich, die Diskussion kann man doch überall führen:

STR ist die Landeshauptstadt des exportstärksten Bundeslandes Deutschlands, hat mit 5,2 Mio. Einwohnern eine ähnlich große Metropolregion wie FRA+MUC, und dennoch nur 10,6 Mio. PAX und eine Langstrecke.

HAJ ist ebenfalls ein exportorientierter Wirtschaftsstandort, 3,8 Mio. Menschen in der Metropolregion und trotzdem nur 5,4 Mio. PAX und keine Langstrecken.

CGN sollte auch dazu genommen werden weil viertgrößte Stadt Deutschlands und Touristenmagnet.

Mittelfristig wird Deutschland sicher mehr Langstrecken-Direktverbindungen bekommen, sei es durch LCC oder ausländische Airlines. Aktuell sind die bedeutenden interkontinentalen Luftverkehrsstandorte FRA, MUC, DUS, BER. Das mag gegenüber anderen Flughäfen und Regionen ungerecht sein, aber ist nun mal der Struktur geschuldet.

Edited by marc2712

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb marc2712:

STR ist die Landeshauptstadt des exportstärksten Bundeslandes Deutschlands, hat mit 5,2 Mio. Einwohnern eine ähnlich große Metropolregion wie FRA+MUC, und dennoch nur 10,6 Mio. PAX und eine Langstrecke.

HAJ ist ebenfalls ein exportorientierter Wirtschaftsstandort, 3,8 Mio. Menschen in der Metropolregion und trotzdem nur 5,4 Mio. PAX und keine Langstrecken.

CGN sollte auch dazu genommen werden weil viertgrößte Stadt Deutschlands und Touristenmagnet.

 

Und alle hebaen eine entscheidenden Unterschied. Sie liegen einem HUB sehr nah.

Vom Stuttgarter HBF sind sie in einer knappen Stunde in FRA. Von Köln ist es kaum weiter und die haben in die andere Richtung auch noch DUS.

Bleibt HAJ, dassen Metropolregion dann doch deutlich kleiner ist und im Grund zwischen drei Flughäfen liegt, die eine mehr oder weniger kompletten Langstreckenflugplan aufweisen.

vor 54 Minuten schrieb flieg wech:

Hamburg keine wirklichen Touristenattraktionen...und es geht hier ja auch nicht um die große weite Welt, sondern das kleine Europa und eine Airline, deren Geschäftsmodell auf preiswerten Fliegen beruht.

Das ist nicht der Easyjet Thread, also nur einem Teil des Verkehrs am HAM.

Weltkulturerbe und spektakuläres Konzerthaus keine Attraktionen?

Was mich allerdings wundert ist, das man sich nicht mehr als Kreuzfahrflughafen positioniert. Im Grunde sind alle deutschen Kreuzfahrthäfen gut zu erreichen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb nairobi:

Und alle hebaen eine entscheidenden Unterschied. Sie liegen einem HUB sehr nah.

Vom Stuttgarter HBF sind sie in einer knappen Stunde in FRA. Von Köln ist es kaum weiter und die haben in die andere Richtung auch noch DUS.

Bleibt HAJ, dassen Metropolregion dann doch deutlich kleiner ist und im Grund zwischen drei Flughäfen liegt, die eine mehr oder weniger kompletten Langstreckenflugplan aufweisen.

Dann kann man sagen, dass HAM zu nah an TXL ist, wo doch deutlich mehr Langstrecken angeboten werden als in HAM. Immerhin ist man mit dem ICE innerhalb von 1,5-2 Stunden in Berlin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb Selcuk:

Dann kann man sagen, dass HAM zu nah an TXL ist, wo doch deutlich mehr Langstrecken angeboten werden als in HAM. Immerhin ist man mit dem ICE innerhalb von 1,5-2 Stunden in Berlin.

TXL hat einen Bahnhof?

Es ist viel umständlicher als Köln/Stuttgart-FRA, wo man direkt am mit der Bahn am Flughafen ankommt.

Da ist FRA sogar bequemer. Auch nur 3,5 Stunden entfernt (ab Hannover sogar eine Stunde weniger).

Und da gibt es die volle Auswahl und kein Mini-Angebot wie TXL.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb nairobi:

TXL hat einen Bahnhof?

Immerhin einen S-Bahn Waggon! :D Ist eigentlich bekannt, was mit dem passieren soll, wenn Tegel dicht gemacht wird? 

Ich glaube kaum, dass es sehr viele Fluggäste aus Hamburg gibt, die ab Berlin fliegen. Wohin auch immer. Der ICE braucht ca 1:40h ja, schön. Aber von Berlin Hbf oder Spandau (von wo es auch schneller gehen mag) muss man dann auch erstmal nach Tegel, dauert. Selbst wenn BBI mal fertig ist wird es seine Zeit dauern, noch mit der RB weiter zu fahren. Da ist es, wie schon gesagt, einfacher mit dem ICE bis zum Frankfurter Flughafen zu fahren, was 3,5h ca dauert. Vielleicht ein Stück länger als bis Tegel, aber um Welten angenehmer und ein weitaus größeres Angebot.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb marc2712:

Ganz ehrlich, die Diskussion kann man doch überall führen:

STR ist die Landeshauptstadt des exportstärksten Bundeslandes Deutschlands, hat mit 5,2 Mio. Einwohnern eine ähnlich große Metropolregion wie FRA+MUC, und dennoch nur 10,6 Mio. PAX und eine Langstrecke.

HAJ ist ebenfalls ein exportorientierter Wirtschaftsstandort, 3,8 Mio. Menschen in der Metropolregion und trotzdem nur 5,4 Mio. PAX und keine Langstrecken.

CGN sollte auch dazu genommen werden weil viertgrößte Stadt Deutschlands und Touristenmagnet.

CGN verfügt über diverse Langstrecken, passt also nicht in Deine Aufzählung.

vor 19 Stunden schrieb oldblueeyes:

Also das mit der 5ten Stadt ist schon mal falsch....13 ist die "Glückszahl"...https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_größten_Städte_Europas 

Und Stadtgebiet bedeutet nicht unbedingt Ballungsraum und Kaufkraft oder Wirtschaftsleben das Verkehrsströme fördert.

 

Wobei diese Liste auch nicht sinnvoll ist, denn es zählt die Agglomeration, nicht administrative Grenzen.

So ist Paris ganz klar vor Berlin anzusiedeln.

Berlin wiederum ist in Deutschland gerade Mal die Nummer drei nach dem Ruhrgebiet und dem Rheinland.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb nairobi:

TXL hat einen Bahnhof?

 

Na ja, fast: http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/b-z-entdeckt-den-toten-tunnel-von-tegel

vor 18 Stunden schrieb TAA:

Immerhin einen S-Bahn Waggon! :D Ist eigentlich bekannt, was mit dem passieren soll, wenn Tegel dicht gemacht wird? 

hat STR auch: http://unternehmen-heute.de/news.php?newsid=351670

Ebenso CGN und Shanghai. Das Tegeler Fahrzeug wird wohl zu irgendeinem anderen Standort der Firmengruppe (FRA?).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 8 Stunden schrieb Su-34:

CGN verfügt über diverse Langstrecken, passt also nicht in Deine Aufzählung.

Ich glaube nicht, dass 2-3 wöchentliche Flüge nach CUN, PUJ oder BKK die Art von Langstrecken sind, die sich HAM als "Handels- und Logistikzentrum" wünscht und braucht.

vor 23 Stunden schrieb nairobi:

Und alle hebaen eine entscheidenden Unterschied. Sie liegen einem HUB sehr nah.

Vom Stuttgarter HBF sind sie in einer knappen Stunde in FRA. Von Köln ist es kaum weiter und die haben in die andere Richtung auch noch DUS.

Es sind im besten Fall 1h15m vom Stuttgarter Hbf nach FRA. Aber ist das wirklich ein Kriterium? In derselben Zeit kann man ja auch einen der 18 täglichen Flüge von HAM nach FRA nehmen. Ich denke nicht dass sich Deutschlands Großstädte über fehlende Anbindung an Luftverkehrsdrehkreuze beklagen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb TAA:

Ich glaube kaum, dass es sehr viele Fluggäste aus Hamburg gibt, die ab Berlin fliegen. Wohin auch immer.

Hab ich ein paar Mal gemacht, weiterempfehlen kann ich es nicht, da selbst mit einem Flug nach Moskau der ganze Tag flöten geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb marc2712:

Ich glaube nicht, dass 2-3 wöchentliche Flüge nach CUN, PUJ oder BKK die Art von Langstrecken sind, die sich HAM als "Handels- und Logistikzentrum" wünscht und braucht.

HAM wäre um jede Art von Langstreckenflügen bemüht, auch um solche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Diskussion geht sehr stark Richtung Provinzpatriotismus.

In Frankreich würde sich keiner ärgern das Lyon oder Marseille Provinzflughäfen sind, obwohl die Städte im nationalen Ranking wichtiger sind als Hamburg für Deutschland.

Es gibt nun mal eine Fluginfrastruktur die sich etabliert hat, genauso wie sich Jahrhunderte zuvor Handelsrouten oder -plätze etabliert haben.

Genauso wie sich niemand in Stuttgart beklagt das dort kaum Kaffehandel im Fokus steht sondern eher Automotiveteile hergestellt werden, sollte man auch in Hamburg akzeptieren das man beim Thema Verkehrsströme in der Luftfahrt keine besondere Rolle spielt. Und solange man über die üblichen Hubs überall gute und zeitsparende Flüge ohne 6 Stunden Transferzeit findet, ist dies auch völlig ausreichend.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wir sind hier aber nicht in Frankreich, sondern im föderal strukturierten Deutschland. Zum Föderalismus gehört eben auch ein Wettstreit der Regionen, da es das eine, unangefochtene Zentrum, wie in Frankreich Paris, nicht gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb marc2712:

Das sind im besten Fall 1h15m vom Stuttgarter Hbf nach FRA. Aber ist das wirklich ein Kriterium? In derselben Zeit kann man ja auch einen der 18 täglichen Flüge von HAM nach FRA nehmen. Ich denke nicht dass sich Deutschlands Großstädte über fehlende Anbindung an Luftverkehrsdrehkreuze beklagen können.

Nèe, es gibt auch welche mit 1:12.  Aber auch die Fährt zun Stugarter Flughafen dauert 27 Minuten.

In Hamburg kommt ja auch noch die S-Bahn fährt mit 23 Minuten dazu. In München dauert es ohne Transrapid auch 45 Minuten.

Ausserdem finde ich Drehkreuzverbindungen ja auch gut, nur wünsche ich mir für HAM eben welche außerhalb Europas. Die bieten meist mehr deutlich mehr Anschlussziele in der Region als alle europäischen Hubs zusammen. Peking, Bangkok und New York, für den Anfang. Wie man heute lesen kann will LH ja 777x Bestellungen kürzen und dafür mehr A350, ggf auch für Eurowings. 3 davon nach Hamburg, das würde passen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

...in Hamburg akzeptieren das man beim Thema Verkehrsströme in der Luftfahrt keine besondere Rolle spielt.

...und auch bei der traditionellen Seefahrt sieht es sehr mau aus. Dafür hat Hamburg aber die "Elphie".:$

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 15 Stunden schrieb nairobi:

Ausserdem finde ich Drehkreuzverbindungen ja auch gut, nur wünsche ich mir für HAM eben welche außerhalb Europas. Die bieten meist mehr deutlich mehr Anschlussziele in der Region als alle europäischen Hubs zusammen. Peking, Bangkok und New York, für den Anfang. Wie man heute lesen kann will LH ja 777x Bestellungen kürzen und dafür mehr A350, ggf auch für Eurowings. 3 davon nach Hamburg, das würde passen.

Ich hoffe es tröstet dich dass STR 2016 sogar mehr Passagiere mit Ziel PEK hatte als HAM und es trotzdem keine Direktverbindung gibt (die vielen Reisenden mit der superschnellen ICE-Verbindung nach FRA mal außen vor gelassen).

Aber da liegt doch schon der erste Widerspruch: Du wünschst dir mehr Drehkreuzverbindungen außerhalb Europas und hoffst auf EW. Diese bietet bislang weder Anschlüsse an ihren Zielen noch ein Business-Produkt an und steuert ausschließlich touristische Ziele an. Wo liegt da jetzt der Mehrwert für HAM, wenn Oma und Opa Petersen künftig ihren Urlaub in der DomRep statt auf Mallorca verbringen?

Ein Nonstop-Angebot nach BKK würde sich außerdem auf EK auswirken. Viele sagen ja, bei so vielen Einsteigern muss es eine Direktverbindung geben. Aber die Menge an Einsteigern gibt es ja nur, weil EK eine zeitlich und preislich attraktive Verbindung anbietet. Hier werden Ursache und Wirkung vertauscht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hamburg wird ewige (Flug)Provinz bleiben, das steht schon ganz tief in der Gruft des Rathauskellers eingemeisselt.

Auch der Hafen hat nie eine Zukunft gehabt. Der Fluss ist zu seicht, die Elphi ist ein Milliardengrab und die Reeperbahn total versifft. Kennt man ja. Dazu das andauernd schlechte Wetter, die (deswegen) immer miesgelaunten Einheimischen. Ihr ausgeprägter Sinn für Utopien & Träumereien wie Olympia oder Langstreckenflugverdindungen wird nur durch deren ständige Arroganz, die nun wirklich niemand in der Welt gebrauchen kann, getoppt.

Hamburg ist völlig überhyped, das wird man auch auf dem G20 erkennen, der natürlich ein "Total Desaster" bringen wird. Demnächst wird sicher ein Grossteil der FLüge vom urbaneren Hannover abgewickelt, wo man noch 24h lang landen darf und es neben mehr Entwicklungspotenzial auch noch viel nettere Leute gibt. Die werden Hamburg in ein paar Jahren spielend überholen.

Auch Airbus hat dann genug von verlagert die Jobs zurück nach Toulouse, einer Stadt, die Hamburg in allen Belangen um Längen schlägt. Welche grössere Firma, die noch bei Verstand ist, wird noch freiwillig in HH bleiben ? HH lohnt sich einfach nicht.

Emirates wird sich auch nicht mehr lange den Niedergang Hammonias tatenlos mitansehen und dem Beispiel EasyJet's folgen. Abwanderung aus HAM ist für viele Airlines die einzige Chance die auftürmenden Verluste am Standort Hamburg zu beenden. Alle anderen Airlines bedienen HAM dann nur noch aus Mitleid weil niemand mehr auch nur eine Müden Euro dort verdienen kann. Die Ausbauarbeiten (z.B. am Pier Süd) werden nicht mehr nötig. Hamburg ist dann endlich da wo es hingehört, in einer Reihe zwischen Süderbrarup und Dingenskirchen. 

Doch nicht nur Hamburg, ganz Norddeutschland ist abgehängt. Die Blasmusi spielte noch nie dort. Warum ziehen wir nicht alle ins kosmopolitische Bayern und lassen die Windräder allein zurück ? Dort hat man noch Internationalität, Frohsinn und Gemütlichkeit und immer klare CSU-Verhältnisse. Prost ! & let's go Hamburg..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herrliche Satire blackbox, auch wenn es durchaus Kräfte in der Stadt gibt, die ein solches Szenario wünschenswert finden. Ich denke da vor allen an die werten Herrn Braasch und Porschke.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.6.2017 um 11:31 schrieb marc2712:

Ich hoffe es tröstet dich dass STR 2016 sogar mehr Passagiere mit Ziel PEK hatte als HAM und es trotzdem keine Direktverbindung gibt (die vielen Reisenden mit der superschnellen ICE-Verbindung nach FRA mal außen vor gelassen).

Aber da liegt doch schon der erste Widerspruch: Du wünschst dir mehr Drehkreuzverbindungen außerhalb Europas und hoffst auf EW. Diese bietet bislang weder Anschlüsse an ihren Zielen noch ein Business-Produkt an und steuert ausschließlich touristische Ziele an. Wo liegt da jetzt der Mehrwert für HAM, wenn Oma und Opa Petersen künftig ihren Urlaub in der DomRep statt auf Mallorca verbringen?

Ein Nonstop-Angebot nach BKK würde sich außerdem auf EK auswirken. Viele sagen ja, bei so vielen Einsteigern muss es eine Direktverbindung geben. Aber die Menge an Einsteigern gibt es ja nur, weil EK eine zeitlich und preislich attraktive Verbindung anbietet. Hier werden Ursache und Wirkung vertauscht.

Treffer, PEK hat ab STR tatsächlich ein paar Hundert PAX mehr als HAM. Aber PEK ist der nächstgelegene HUB in China ab HAM.

Aber nach China hat HAM 50% PAX als STR. Das wird sicher an der Nähe und der guten Anbindung von STR an FRA liegen. Und man sollte nicht vergessen, dass es auch noch MUC und ZRH gibt.

Was EW angeht. Zur Zeit sind deren Langstrecken reine Touristenrouten. Wenn die aber mal 20-30 A330/A350 in der Flotte haben werden die auch mehr machen müssen. Daher ja 3 für den Anfang an HAM. Denn deren Routen werden nicht nur reine Tourirouten, sondern auch für Geschäftsreisende interessant, wie etwa BKK. Vor allem, wenn diese an den Zielflughäfen Umsteigemöglichkeit der Partner nutzen können.

Und ja, dass würde zu Lasten von EK gehen. Das wäre aber aus Sicht von LH sogar ein positiver Nebeneffekt? EK ist heute mit Sicherheit Marktführer Richtung Südostasien und Australien ab HAM.

Edited by nairobi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb nairobi:

Treffer, PEK hat ab STR tatsächlich ein paar Hundert PAX mehr als HAM. Aber PEK ist der nächstgelegene HUB in China ab HAM.

Aber nach China hat HAM 50% PAX als STR. Das wird sicher an der Nähe und der guten Anbindung von STR an FRA liegen. Und man sollte nicht vergessen, dass es auch noch MUC und ZRH gibt.

Was EW angeht. Zur Zeit sind deren Langstrecken reine Touristenrouten. Wenn die aber mal 20-30 A330/A350 in der Flotte haben werden die auch mehr machen müssen. Daher ja 3 für den Anfang an HAM. Denn deren Routen werden nicht nur reine Tourirouten, sondern auch für Geschäftsreisende interessant, wie etwa BKK. Vor allem, wenn diese an den Zielflughäfen Umsteigemöglichkeit der Partner nutzen können.

Und ja, dass würde zu Lasten von EK gehen. Das wäre aber aus Sicht von LH sogar ein positiver Nebeneffekt? EK ist heute mit Sicherheit Marktführer Richtung Südostasien und Australien ab HAM.

Für Business PAX ist das Angebot von EW zu unattraktiv. Und EW wird auf der Langstrecke auch nicht die gewünschten Frequenzen anbieten, die für eine Business Route notwendig sind.

absolut utopisch, dass EW das liefern wird, was du dir versprichst. das was passieren wird, wurde bereits angesprochen:    Tante Erner und Onkel Jürgen werden statt Mallorca, DomRep wählen. Nicht mehr und nicht weniger.

der Rest wird weiter über die HUBs fliegen müssen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb nairobi:

Was EW angeht. Zur Zeit sind deren Langstrecken reine Touristenrouten. Wenn die aber mal 20-30 A330/A350 in der Flotte haben werden die auch mehr machen müssen. Daher ja 3 für den Anfang an HAM. Denn deren Routen werden nicht nur reine Tourirouten, sondern auch für Geschäftsreisende interessant, wie etwa BKK. Vor allem, wenn diese an den Zielflughäfen Umsteigemöglichkeit der Partner nutzen können.

Wenn, dann wird das leider noch eine lange Zeit dauern.

Eurowings bekommt bald weiteren A330 - Nun ist vorerst mal Schluss

...NCC1701

Edited by NCC1701

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.