Flogg

Diskussion zum Flughafen Hamburg

Recommended Posts

Unser Vertriebspersonal hat in der Regel zwei Pässe. Grund: Währen einer zwecks Visumantrag bei einer Botschaft vorliegt, könnem sie mit dem anderen im Auslandseinsatz sein. Mit nur einem wären sie über Wochen hinweg blockiert. Natürlich achtet man darauf, dass die Visa in den jeweiligen Pässen "zueinander passen".

Share this post


Link to post
Share on other sites

genau, es dauert etwa 10 Tage, bis man sein Visum hat für die USA, sofern man das benötigt bzw. dahin will oder muß. Ein Zweitpass ist idR nicht erforderlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 29.6.2017 um 13:02 schrieb flieg wech:

ich kenne das Thema aus eigener Erfahrung, aber ein US Visa würde ja 10 Jahre gelten, ich glaube auch nicht, daß all zu viele Leute ihre Reise in den Iran davon abhängig machen würden, daß sie danach nicht mehr in die USA dürfen ohne VISA...Auch für Russland und China gibt es ja eine VISA Pflicht generell.

In meinem Pass sind diverse "aus US-Sicht Schurkenstaaten", darunter Jemen, Pakistan, Afghanistan - Touri-ESTA wurde vor ca. 1 Monat anstandslos innerhalb von 4h ausgestellt und zugemailt.  

Einen 2. Pass bekommt man in der Regel problemlos, wenn man ein Schreiben von seinem Arbeitgeber vorlegt, in dem die Zauberfloskel "regelmäßige Dienstreisen ins arabisch-sprachige Ausland und Israel" aufgeführt ist. Ein Dreizeiler mit Firmenschriftkopf und Stempel/Unterschrift reicht da in der Regel schon. Der Zweitpass ist dann durch eine unterschiedliche Seitenanzahl erkennbar - dies ist aber auch bei den Behörden in aller Welt bekannt.
Als Privatperson ist das eher schwieriger. Die generelle Ansage "man reise viel" reicht der Behörde in der Regel nicht, da man als Europäischer Tourist auch selten in das Negativraster der verschiedenen Behörden fällt - nunmehr ja auch kaum noch bei Israel Reisen durch Stempelung auf Beiblatt - und vor allem auch kaum mehr als 3-5 Reisen pro Jahr machen kann, wo in der Zwischenzeit durchaus der Pass bei der Visastelle liegen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die weiteren Ausbauplanungen des Airports dürften sich wohl erledigt haben. Welcher klar denkende Mensch will jetzt noch nach Hamburg, der "Stadt der Anarchie" kommen ?

Denke mal wir fallen dieser Jahr wider unter die 16mio. Sad!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb blackbox:

Die weiteren Ausbauplanungen des Airports dürften sich wohl erledigt haben. Welcher klar denkende Mensch will jetzt noch nach Hamburg, der "Stadt der Anarchie" kommen ?

Denke mal wir fallen dieser Jahr wider unter die 16mio. Sad!

Oh man, bei Sonnenfinster denkst du wohl auch, dass die Götter uns bestrafen wollen oder? Seid doch nicht so negativ.

...NCC1701 

Edited by NCC1701

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb blackbox:

Die weiteren Ausbauplanungen des Airports dürften sich wohl erledigt haben. Welcher klar denkende Mensch will jetzt noch nach Hamburg, der "Stadt der Anarchie" kommen ?

Denke mal wir fallen dieser Jahr wider unter die 16mio. Sad!

stimmt, wenigsten braucht nairobi jetzt nicht mehr "das kann doch nicht sein" zu glänzen...aber mal im Ernst, der ganze Event hätte nicht in Hamburg stattfinden dürfen und außer der Elbchaussee oder auch dem Schulterblatt ist die Stadt ja auch heil geblieben.

Wie sieht es eigentlich mit der Olympiabewerbung aus...da nimmt dann auch als 180 Staat in Hamburg der "schwarze Block" teil.

Edited by flieg wech

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Welcher klar denkende Mensch will jetzt noch nach Hamburg, der "Stadt der Anarchie" kommen ?

So schwarz sehe ich es nicht. Schade ist nur, dass diese Großveranstaltung sehr kostenintensiv war/ist und Aufnahmen um die Welt gingen, die den Eindruck vermitteln, dass dies Protest gewesen sein soll. Man hat nichts erreicht, nur zerstört. Würde ich zu der Gruppe von Menschen gehören, die an irgendwelchen Einfluss durch Demonstrationen etc. glaubt, wäre ich enttäuscht, aber dies können ja dann die durch Gentrifizierung eingewanderten Gutmenschen auf der Piazza in der Schanze bei einer Latte diskutieren.

Die Behinderungen für die Bevölkerung waren natürlich ebenfalls zu spüren. Die Betriebsstörungen z.B. der S-Bahn hätten aus Erfahrung meiner letzten beruflichen Tätigkeit aber auch an einem Sonntagmorgen um 4 Uhr sein können, mit Gleisläufern auf der S21, dem achten RTW-Einsatz auf der Reeperbahn und einem Typen, der zum Urinieren in den Tunnel geht und dann von einer S3 erfasst wird. Wenn man dann auf die Gefährlichkeit ihres Handelns hinwies, wurde man noch beleidigt, körperlich bedroht (was soll das Messer jetzt?), angespuckt und Gutmenschen hielten noch ihre Smartphones auf uns, mischten sich ein und "äußerten" sich empört, ohne den Gesamtkontext im Ansatz gewusst zu haben. Eine versteckte Anarchie habe ich beruflich erfahren können und mein Fazit: Es ist unter den gegebenen Umständen nicht positiv zu verändern. Ich sehe es aber ironischerweise positiv: Es zeigt, in welch einem Paradies wir leben. Menschen entfalten sich ohne Rücksicht auf Mitmenschen. In diversen anderen Ländern würden staatliche Kräfte und dies mit Unterstützung der Bevölkerung ohne zu Zögern sehr massiv handeln und selbst beim Wegwerfen eines Kaugummi oder Rauchen im Tunnel massive Strafen verhängen. Hier wird ja eher diskutiert, wie man Hausrecht in Bahnhöfen oder Tarifrecht in Zügen auslegen kann. Und diese Diskussionen führen dazu, dass man abschaltet, weil es anscheinend der Weg bestimmter PersonAlausweisträger ist, ihre Entfaltung und Freiheit zu demonstrieren.

Und bald ist alles vergessen und wenn die S-Bahnstation Sternschanze oder Holstenstrasse wieder dreckig und belagert ist, ist es der Normalzustand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.12.2019 um 19:43 schrieb TAA:

 

Das sind wirklich echt tolle News, beides. Eigentlich das nennenswerteste seit Jahren.

Irgendwie müssen die Hamburger schließlich nach New York kommen. 😊

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Tefron:

Irgendwie müssen die Hamburger schließlich nach New York kommen. 😊

Wir geben die Hoffnung nicht auf !

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Tefron:

Irgendwie müssen die Hamburger schließlich nach New York kommen. 😊

 

Stimmt, damit ergibt sich erstmals die Gelegenheit, mit Finnair ohne lange Transferzeit (über Nacht) nach New York zu kommen.

Auf jeden Fall mal was anderes, und Finnair ist wahrlich nicht die schlechteste Airline.

 

Und ja, die Leute müssen irgendwie nach New York, im September waren es im Schnitt 211 pro Tag: https://abload.de/img/screenshot_20191207-248j7w.jpg

Edited by TAA
Ergänzungen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Übrigens: die Statistik im Link meines vorigen Posts kommt monatlich im Hamburger Aviaton Community Forum, Unterforum Hamburg Airport, Thread Zahlen, Daten, Fakten.

 

Soll jetzt keine Schleichwerbung sein, denke aber die Statistik muss ja nicht jedes mal hier rein, aber wen es interessiert, der weiß wo es zu finden ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb TAA:

Übrigens: die Statistik im Link meines vorigen Posts kommt monatlich im Hamburger Aviaton Community Forum, Unterforum Hamburg Airport, Thread Zahlen, Daten, Fakten.

 

Soll jetzt keine Schleichwerbung sein, denke aber die Statistik muss ja nicht jedes mal hier rein, aber wen es interessiert, der weiß wo es zu finden ist. 

Bin ich selbst regelmäßig zu Gast auf der Seite und finde die Statistik immer sehr interessant. Zeigt sie doch deutlich, welche Nachfragepotetiale es so gibt und zeigt auch, was gearde aus HAM und BER so alles über FRA und MUC geroutet wird, weil wir keine entsprechenden Langstrecken haben, obwohl wie gesagt, der Bedarf durchaus vorhanden wäre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb barti103:

Bin ich selbst regelmäßig zu Gast auf der Seite und finde die Statistik immer sehr interessant. Zeigt sie doch deutlich, welche Nachfragepotetiale es so gibt und zeigt auch, was gearde aus HAM und BER so alles über FRA und MUC geroutet wird, weil wir keine entsprechenden Langstrecken haben, obwohl wie gesagt, der Bedarf durchaus vorhanden wäre.

 

Absolut! Berlin und Hamburg sind zwar kein Ruhrgebiet, dafür sind beide Städte aber weit abseits irgendwelcher großen Hubs, die im größeren Stil Aufkommen/Potenziale absaugen.

 

Und was diese Zahlen noch nicht mal darstellen ist z.b. Familie Meier, die ihren Florida Urlaub mit Rail & Fly gebucht hat, und mit dem ICE nach Frankfurt fährt um von dort aus zu fliegen. Das sind natürlich nicht unglaublich viele, zeigt aber dass die Dunkelziffer sogar noch etwas höher ist als diese offiziellen Zahlen. Gäbe es ein entsprechendes Nonstop-Angebot würde Familie Meier nämlich ziemlich wahrscheinlich auch auf diesem Direktflug gebucht sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Statistik sagt für Hamburg aber auch sehr deutlich aus, dass sich nur eine New York Verbindung lohnen würde. Und das auch nur, wenn es der Airline gelingt die JFK und EWR Paxströme zu vereinen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
13 minutes ago, TAA said:

Familie Meier nämlich ziemlich wahrscheinlich auch auf diesem Direktflug gebucht sein.

 

Familie Meier steigt dann in NYC nach Florida um? Da ist es in Frankfurt aus dem ICE ja bequemer. Oder soll es jetzt neben New York auch noch Miami/Orlando/Tampa/Lauderdale oder Meyers sein? Wer es jetzt partout nicht über FRA will, der kann es ja auch über CPH/AMS/BRU/LHR/DUB/KEF versuchen. Es verteilt sich halt weiträumig.

 

Ich bewundere dein/euer Engagement, (habe ich vor gut 30 Jahren auch mal gemacht, als man einmal die Woche von CGN mit Kaufhofreisen und Germania in 733 nach Las Palmas fliegen konnte, aber täglich von DUS mit LTU und der hauseigenen Veranstaltergruppe mit der Tristar und alles nördlich von Deutz nach Norden fuhr...), es bringt halt nur nicht viel.

 

Und Berlin hat je nach Jahreszeit auch 1 bis 3 USA-Verbindungen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Berlin hat 1

vor einer Stunde schrieb medion:

Und Berlin hat je nach Jahreszeit auch 1 bis 3 USA-Verbindungen...

 

Und wie wir ja bereits festgestellt haben, eigentlich auch kein höheren Bedarf. Und mehr Geld pro PAX spült Berlin auch nicht mehr rein.

Und natürlich kann ein Umstieg in NY gegenüber einem europäischen HUB ein großen Vorteil, man hat dort wesentlich mehr Umsteigeziele in den USA. Wobei das im Fall NY natürlich nicht wichtig ist, denn diese Strecke trägt sich zweifellos selbst. Zu denen die heute vom HAM nach NY starten kommen noch die, die heute auf dem Land einen anderen Startflughafen erreichen und die, die aus Bremen oder Hannover dann ab HAM statt über einen anderen Flughafen abfliegen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach jahrelanger Zahlenanalyse steht doch ausserhalb jeder Debatte, dass das Nachfragevolumen eine tägliche Verbindung rechtfertigen würde. Am Horizont wartet ja bereits der Game-Changer A321XLR ;-))

Das ewige Argument, an Europäischen Hubs umzusteigen würde effektiver sein, als an einem US-Hub, ist doch total hinfällig, bedenkt man die Verbindungsmöglichkeiten von z.B JFK oder EWR. Wer abseits der Hubs nach Tallahassee, Oklahoma City, Cleveland oder St.Louis mit nur 1x Umsteigen möchte, kann das nur, wenn man non-stop zu einem Ostküstenhub fliegt. Vielflieger hassen mehr als einen Stopover in Richtung Nordamerika und nehmen lieber etwas teurere Connections als irgendwo in einer Lounge die Zeit zu vertrödeln. 
Die zeitlichen Vorteile einer Direktverbindung nach New York zu debattieren, erübrigt sich.
Und preislich dürfte ein Umsteigen in NYC keinesfalls teurer werden als in FRA, AMS oder LHR. Die Vorteile für Reisende liegen doch auf der Hand. Es ist nur eher so, dass man sich als Norddeutscher schon scheinbar daran gewöhnt hat, im Abseits der weltweiten Luftverkehrsnetzwerk zu liegen. In Berlin gibt es eine Initiative zur Ansiedlung von Langstrecken am BER, wo finde ich sowas beim Hamburger Senat ?

Trotz ähnlichem Einzugsgebiet (bei deutlich höherer Kaufkraft) gefällt sich Hamburg in seiner Rolle als die unbekannte Schöne, die in ihrem Palast im Schatten der grossen weiten Welt ihr Dasein fristet. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Familie Meier nach Florida war jetzt ein X beliebiges Beispiel. Wobei gerade Florida generell ein hohes Aufkommen hat, ein Eurowings-Flug nach Miami dürfte sich von Berlin und Hamburg rechnen. Um mit Nonstop-Verbindungen in die Fläche zu gehen ist der Markt natürlich nicht groß genug.

Ich bin aber ganz bei @blackbox, alleine schon ein Direktflug zu einem US-Drehkreuz öffnet eine große Zahl an Destinationen, welche dann nur mit einem Stop erreichbar sind, wo sonst mindestens zwei nötig sind.

 

Ab Hamburg bietet sich New York natürlich aufgrund des hohen Lokalverkehrs schon an. Von insgesamt über 700 Reisenden jeden Tag von Hamburg in die USA fliegen 211 alleine nach NYC (September 2019). Atlanta hat aber auch Potenzial, vor allem durch den riesigen Hub dort, und gerade nach Florida und Texas ist Hamburg zb vergleichsweise stark, nach ATL und Texas mit hohem Anteil an Geschäftsreisenden, nach Florida viele "Besserverdiener" die ein zweites Haus in Florida besitzen.

 

Und fliegt man über einen US Hub zu den größeren Städten, die man auch über Europa 1-Stop erreichen würde, hat man immernoch den Vorteil, die Einreise gleich beim Umsteigen zu erledigen, auf dem Rückweg landet man direkt Zuhause und muss nicht müde über Stunden irgendwo rumsitzen in AMS etc.

Edited by TAA

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb TAA:

Von insgesamt über 700 Reisenden jeden Tag von Hamburg in die USA fliegen 211 alleine nach NYC (September 2019)

Es fliegen 211 Passagiere nach JFK und EWR. Nicht nach New York City. Das ist nicht das selbe. Bei JFK haben 68% der Passagiere NYC als Zielort und bei EWR haben nur 20 % der Passagiere NYC.

 

vor 1 Stunde schrieb nairobi:

Und natürlich kann ein Umstieg in NY

Nur dass Delta und American in JKF ihre Priorität auf O&D gelegt haben. 

Auch United in EWR konzentriert sich stärker auf O&D in EWR als auf Umsteigeverkehre.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

Es fliegen 211 Passagiere nach JFK und EWR. Nicht nach New York City. Das ist nicht das selbe. Bei JFK haben 68% der Passagiere NYC als Zielort und bei EWR haben nur 20 % der Passagiere NYC.

 

Mit NYC meine ich den Großraum New York, wobei der Löwenteil nach JFK will.

Es bleibt aber dabei dass es 211 sind, denn diese Passagiere haben alle als Endziel NY/Newark.

 

Gibt es aber einen Nonstop-Flug nach Newark und nur Newark nehmen die Leute EWR Kauf. Das sieht man an den Hamburger Zahlen mehr als eindeutig. Dass Newark so wenige lokale Fluggäste hat liegt nicht wenig daran, dass United dort einen riesen Hub betreibt, JFK ist dies weniger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb TAA:

Es bleibt aber dabei dass es 211 sind, denn diese Passagiere haben alle als Endziel NY/Newark.

Und dann stehen die in EWR und JFK und warten auf den Rückflug?

 

vor 2 Minuten schrieb TAA:

Dass Newark so wenige lokale Fluggäste hat liegt nicht wenig daran, dass United dort einen riesen Hub betreibt, JFK ist dies weniger.

Die Zahlen beziehen sich auf Passagiere, die ihre Reise an den New Yorker Flughäfen starte und beenden. Da sind Umsteigepassagiere rausgerechnet.

 

Man kann sich ja im Kreis drehen, nur solange die Streckenplaner in den drei JV sehen, dass Flugzeuge auf anderen Strecken besser eingesetzt werden können als ab HAM wird sich nicht viel ändern. Und niemand sitzt dort und denkt sich, super heute passe ich meine Parameter so an, dass ich einen Flug nach HAM schlecht rechne.

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, nairobi said:

Berlin hat 1

 

Mir geht ja Berlin zuweilen auch stark an die Nerven, aber bei der Wahrheit bleiben müssen wir heuer schon:

 

Rouge Toronto

AA Philadelphia

Delta Kennedy

United Newark

 

 

1 hour ago, TAA said:

nach Florida viele "Besserverdiener" die ein zweites Haus in Florida besitzen.

 

Über wie viele Hamburger reden wir? (Aber der Joke gehört schon zu den besseren).

 

 

 

1 hour ago, TAA said:

Und fliegt man über einen US Hub zu den größeren Städten, die man auch über Europa 1-Stop erreichen würde, hat man immernoch den Vorteil, die Einreise gleich beim Umsteigen zu erledigen, 

 

Sozusagen im Handumdrehen? Das Gepäck darf man gleich noch selbst umladen...

1 hour ago, blackbox said:

Nach jahrelanger Zahlenanalyse steht doch ausserhalb jeder Debatte, dass das Nachfragevolumen eine tägliche Verbindung rechtfertigen würde. Am Horizont wartet ja bereits der Game-Changer A321XLR ;-))

 

Nach jahrelanger Analyse, mehreren Versuchen (LH, UA, EK) steht ausserhalb der Debatte, dass Hamburg keine NYC-Anbindung hat.

 

Nach dem Gamechanger 310 war es der Gamechanger 767 und dann der Gamechanger 757 und jetzt halt der nächste Changer und noch einer und noch einer. Der 317XXLR-Hamburg-only-Version wird wohl kaum jemals gebaut werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb OliverWendellHolmesJr:

Und dann stehen die in EWR und JFK und warten auf den Rückflug?

 

Ja, und den treten die in den meisten Fällen auch wieder an irgendwann, außer es war schon der Rückflug.

 

vor einer Stunde schrieb medion:

Sozusagen im Handumdrehen? Das Gepäck darf man gleich noch selbst umladen...

 

Naja, mal eben ist die Einreise nicht, umso schlimmer wenn man damit Zeit verliert, wenn man es nach Ankunft am Bestimmungsort macht.

Und das Gepäck umladen ... Ich kann mir schlimmeres vorstellen, als meinen Koffer von einem Gepäckwagen auf das 1,5m entfernte Gepäckband rüber zu tragen. Tragen kann man das schon gar nicht mehr nennen.

 

vor einer Stunde schrieb medion:

Nach jahrelanger Analyse, mehreren Versuchen (LH, UA, EK) steht ausserhalb der Debatte, dass Hamburg keine NYC-Anbindung hat.

 

Nach dem Gamechanger 310 war es der Gamechanger 767 und dann der Gamechanger 757 und jetzt halt der nächste Changer und noch einer und noch einer. Der 317XXLR-Hamburg-only-Version wird wohl kaum jemals gebaut werden.

 

Also das UA Engagement als Versuch zu werten ist schon etwas sehr weit aus dem Fenster gelehnt, den Flug gab es geschlagene 13 Jahre.

 

Und die haben Hamburg auch nicht verlassen, weil die Route unrentabel war.

Die Rentabilität hat nur gelitten und ist unter einen bestimmten Soll gefallen, das hat United sich aber selbst zuzuschreiben. Außerdem möchten die auf saisonalen Routen 70% Amerikaner, da ist Hamburg mit knapp 50% weit entfernt gewesen. Saisonal klappt ab Hamburg nicht, unter anderem genau deswegen.

 

 

 

Übrigens: es gibt neben Alitalia noch mehr gute News: airbaltic ab März 4x wöchentlich nach Tallinn und 3x wöchentlich nach Vilnius, beides mit CSeries/A220.

 

Und etwas weniger spannend: Lauda ab Mai 2x die Woche nach Zadar.

Edited by TAA

Share this post


Link to post
Share on other sites
17 minutes ago, TAA said:

Und die haben Hamburg auch nicht verlassen, weil die Route unrentabel war.

Die Rentabilität hat nur gelitten und ist unter einen bestimmten Soll gefallen, das hat United sich aber selbst zuzuschreiben. Außerdem möchten die auf saisonalen Routen 70% Amerikaner, da ist Hamburg mit knapp 50% weit entfernt gewesen. Saisonal klappt ab Hamburg nicht, unter anderem genau deswegen.

 

Unter anderem. Da gruselt es einen doch nur noch... Aber genau.

 

Ich schreibe es auf den United-Zettel, kein Problem. Ganz genau. In Prozent.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir wird das wieder zu blöd, diesen Mist immer und immer wieder aufs neue durch diskutieren. Die einen haben eben die Meinung ab Hamburg funktioniert nur London und Paris (wir sind ja eigentlich nichts anderes als Bremen oder Nürnberg (sorry, nichts für ungut liebe Bremer und Nürnberger!!!)) und die anderen sehen halt mehr Potenzial. Ist ja auch gut, dass jeder seine Meinung hat, so sollte es sein. Aber auf so einen lächerlichen Kram habe ich keine Lust.

 

Eigentlich wollte ich auch nur gesagt haben, dass die Statistiken für interessierte jeden Monat im AviComm Forum zu finden sind, das war's.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.