Flogg

Diskussion zum Flughafen Hamburg

Recommended Posts

Warum hat man nie FRA/DUS/MUC (immerhin wohl drei der top-5 Ziele ab HAM) in Betracht gezogen als Strecken ab HAM? Wegen den Steuern, den Slots? Wenn man trotz höherer Kosten innerdeutsche Strecken langfristig gesehen aufgebaut und etabliert hätte, dann hätten womöglich auch die typischen Europa-Strecken profitiert, alleine schon der Bekanntheit der Marke und des umfassenderen, regelmäßiger genutzten Angebots wegen. Einige Geschäftsleute hätten sich sicher an EZY gewöhnt.

 

Mit weniger Halbherzigkeit & größeren Ausgaben im Marketingbereich könnte EZY vermutlich wesentlich mehr erreichen in Deutschland, als das z.B. AB auf HAM-FRA oder damals die DI auf MUC-FRA geschafft haben (beide gescheitert). Schon fraglich, warum kaum ein LCC versucht, innerdeutsch zu starten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb alxms:

easyJet schließt ihre Station zum Sommer 2018.

Das kommt überraschend. Bisher dachte man ja immer, dass sich Easyjet in Deutschland zunächst auf Berlin und Hamburg konzentriert. Angesichts des Rückzugs aus Hamburg frage ich mich jetzt nach der Deutschland-Strategie der Britten. Schließlich hätte man dort  eine starke Nummer 2 hinter Lufthansa / Eurowings werden können.

Nun ja, Ryanair wird es freuen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb TAA:

Bin mir ziemlich Sicher, dass es dann nächstes Jahr eine ganze Reihe neuer Ryanair-Ziele ab Hamburg gibt.

So schnell kann sich ein Diskussionsstrang ändern, vor wenigen Tagen ging es noch darum, mehrere Fernziele per 787 an Hamburg anzubinden und jetzt geht es darum, ob die "Qualitätslinien" EW und FR ein paar neue Ziele aufnehmen werden...

Vielleicht ist das Potenzial in Hamburg auch einfach endlich. Und bevor wieder lokalistische Kritik kommt, das könnte ja auch für andere Flughäfen gelten (besonders sehe ich da Köln und Stuttgart, vom Trauerspiel Leipzig/Dresden und Bremen erst gar nicht zu reden....).

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 56 Minuten schrieb Flogg:

Warum hat man nie FRA/DUS/MUC (immerhin wohl drei der top-5 Ziele ab HAM) in Betracht gezogen als Strecken ab HAM? Wegen den Steuern, den Slots? Wenn man trotz höherer Kosten innerdeutsche Strecken langfristig gesehen aufgebaut und etabliert hätte, dann hätten womöglich auch die typischen Europa-Strecken profitiert, alleine schon der Bekanntheit der Marke und des umfassenderen, regelmäßiger genutzten Angebots wegen. Einige Geschäftsleute hätten sich sicher an EZY gewöhnt.

 

Mit weniger Halbherzigkeit & größeren Ausgaben im Marketingbereich könnte EZY vermutlich wesentlich mehr erreichen in Deutschland, als das z.B. AB auf HAM-FRA oder damals die DI auf MUC-FRA geschafft haben (beide gescheitert). Schon fraglich, warum kaum ein LCC versucht, innerdeutsch zu starten.

HAM-MUC bzw HAM-FRA dürften einige Umsteiger der Lufthansa sein, oder? Die fliegen dann ja nicht EasyJet, nur weil diese die Verbindung auch anbieten. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ja, ist schon Schade, Easyjet ist die sympahtischere Alternative zu Ryanair.

Aber wie schon der Weggang von AB wird das schnell kompensiert werden. Andere LCC werden die Lücken wohl schließen, ich denke da an Eurowings, Vueling, Norwegian und (leider) Ryanair.

Der Markt ist groß genug. Aber wenn sich alle auf die vermeindlich lukrativsten Ziele stürzen wird es gerade bei diesen eng.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb nairobi:

Der Markt ist groß genug. Aber wenn sich alle auf die vermeindlich lukrativsten Ziele stürzen wird es gerade bei diesen eng.

Zum Teil ist Deine Penetranz ja bewundernswert, aber die "Volldeppen" bei Easyjet haben halt für sich beschlossen, der Markt Hamburg ist eben nicht groß genug für sie und damit reihen sie sich ein in die Liste der Vielen, die einfach das Potenzial Hamburgs nicht verstehen und erschließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb medion:

Zum Teil ist Deine Penetranz ja bewundernswert, aber die "Volldeppen" bei Easyjet haben halt für sich beschlossen, der Markt Hamburg ist eben nicht groß genug für sie und damit reihen sie sich ein in die Liste der Vielen, die einfach das Potenzial Hamburgs nicht verstehen und erschließen.

Die Leute bei Easyjet haben im Monent sicher andere Sorgen, als sich auf dem Kontinent einen Preiskampf mit der Irischen Konkurrenz zu liefern. Stichwort Brexit.

Aber gut, noch ein Experte wie flieg wech und alxms. Derweil nähert sich HAM den 20 Millionen PAX.

Edited by nairobi

Share this post


Link to post
Share on other sites

HAM-FRA ist nur durch die Umsteiger zu füllen. P2P fliegt da kaum einer. Die meisten fahren Bahn oder Auto. Wegen den wenigen Passagieren lohnt sich das nicht.

Wenn man ernsthaft Konkurrenz aufbauen will und das innerdeutsch, dann muss da schon mehr als 2-3 tägliche Flüge herausspringen. Gegen LH und EW hat da kaum eine Airline eine Chance, weil sie eben einen engen Takt fliegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb nairobi:

Vueling, Norwegian und (leider) Ryanair.

Nicht provokativ sondern ernst gemeinte Frage: Warum wird FR eigentlich immer negativer ("leider") wahrgenommen als DY oder VY?

Erstere haben eine ähnliche Cockpit Bereederung, zweitere zahlen noch viel weniger.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb d@ni!3l:

Nicht provokativ sondern ernst gemeinte Frage: Warum wird FR eigentlich immer negativer ("leider") wahrgenommen als DY oder VY?

Weniger Rubbellose in der Kabine? ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb d@ni!3l:

Nicht provokativ sondern ernst gemeinte Frage: Warum wird FR eigentlich immer negativer ("leider") wahrgenommen als DY oder VY?

Erstere haben eine ähnliche Cockpit Bereederung, zweitere zahlen noch viel weniger.

Wohl weniger die Rubbellose als viel mehr das Image, dass sie sich selbst geben. Einge fahren drauf ab, anderen reagieren allergisch vor allem auf den CEO.

Die anderen mögen auch nicht besser sein (z.B. Arbeitsbedingungen oder kreative Steuermodelle), hängen das aber nicht so raus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Ahnung, ob es wirklich überraschend ist. Aktuell gibt es auf 518 Strecken ab Deuschland LCC-Anbieter, nur auf 100 davon sind zwei oder mehr Anbieter unterwegs. Darunter dürften einige Strecken ab HAM sein. Nach Passagieren ist HAM der drittgrößte LC-Airport in Deutschland in 2016 gewesen. CGN und SXF waren größer.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb medion:

Zum Teil ist Deine Penetranz ja bewundernswert, aber die "Volldeppen" bei Easyjet haben halt für sich beschlossen, der Markt Hamburg ist eben nicht groß genug für sie und damit reihen sie sich ein in die Liste der Vielen, die einfach das Potenzial Hamburgs nicht verstehen und erschließen.

Bei Easyjet arbeiten alles andere als "Volldeppen", aber leider haben sie bisher keine erfolgreiche Strategie gegen Ryanair gefunden. Die Streckenwahl von Ryanair, die erst nach Easyjet nach HAM gekommen und später gewachsen sind, war voll darauf angelegt, EZY zu verdrängen. Wenn EZY eingeflogene Strecken aufgibt, um sich neue zu suchen, kommt Ryanair hinterher. Das hat sich auch schon anderswo gezeigt.

EZY will besser sein als FR (und das sind Sie auch, vor allem kundenfreundlicher, aber geht dazu auch noch besser mit seinen Mitarbeitern um), aber die Kunden scheinen nicht bereit zu sein, die entsprechend höheren Preise dafür zu bezahlen. So bleibt EZY im Moment nur der Rückzug auf Basen, auf denen FR sie "beschießt". 

Ich fürchte sogar, dass wenn FR einen Großangriff auf SXF machen würde, und zu ihren 9 Maschinen noch Mal 12 Maschinen dazupacken würde und diese nicht auf neuen Strecken, sondern in Konkurrenz zu EZY einsetzt, hätte EZY trotz vielen Jahren Vorsprung im Marktaufbau auch keine Chance, gegenzuhalten und würde sich genauso aus BER zurück ziehen (bis auf ein paar sehr ergiebige Einzelstrecken wie LGW, ORY, PMI)

Edited by 737-200

Share this post


Link to post
Share on other sites

Guter Erklärungsansatz. Deshalb wäre ich auch bei EW in Italien skeptisch, da ich dort die Problematik für die ähnlich sehe wie bei EZY in HAM, nämlich, dass FR schlicht günstiger sein kann. In DACH hat EW noch den Vorteil "heimisch" zu sein. In Italien wäre beides fremd und da ist FR einfach günstiger :-/ 

Sorry für OT, aber da eine ähnliche Problematik besteht wollte ich meine 2cts mal loswerden^^.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb 737-200:

Bei Easyjet arbeiten alles andere als "Volldeppen",

Dann halte ich zu den Volldeppen nochmal das Ironieschild hoch, aber deutsche Provinz können sie wirklich nicht richtig. Auch in Köln und Dortmund wurde zurückgerudert, dann noch ein Jahr London weitergeflogen und dann gar nichts mehr....

Share this post


Link to post
Share on other sites

na wie schon wiederholt angesprochen, wenn man statt richtiger Start und Landezeiten lieber alle Airlines zur gleichen Zeit antreten läßt, dann braucht man sich nicht zu wundern, daß eine Airline irgendwann die Reisleine zieht und mit dem BREXIT hat das überhaupt nichts zu tun, denn dann würde man doch wohl als erstes einen Standort in UK dichtmachen, aber man soll die HAM Airport mal munter weitermachen lassen, irgendwann werden die Gesellschafter denn auch einmal merken, daß Eggenschweiler und CO Fehlbesetzungen sind.

vor 6 Stunden schrieb TAA:

Bin mir ziemlich Sicher, dass es dann nächstes Jahr eine ganze Reihe neuer Ryanair-Ziele ab Hamburg gibt.

warum soll Ryanair sich auch ruinieren in HAM?

Edited by flieg wech

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb flieg wech:

mit dem BREXIT hat das überhaupt nichts zu tun, denn dann würde man doch wohl als erstes einen Standort in UK dichtmachen,

Eben nicht. Es gilt nun erstmal die Standorte in den UK so gut wie es geht zu sichern und auszubauen, denn UK- EU wird man als brit. Airline wahrscheinlich weiter fliegen dürfen. Man gerät in Gefahr bald nicht mehr innerhalb der EU hin und herfliegen zu können, und je weniger inter-EU Flüge man hat, desto weniger können wegfallen ;-).

Deshalb denke ich es wird das primäre Ziel sein in UK die Position zu behaupten.

 

Des Weiteren ist U2 seit dem Referendum in rote Zahlen gerutscht, so dass man sowohl a) die Kosten senken muss, indem man u.a. weniger Basen erhält und b) die Flugzeuge eben dort einsetzen muss, wo dies am lukrativsten geht- und das ist nunmal dort, wo die Konkurrenz geringer ist.

Bisher ist U2 stets so verfahren, dass sie idr nur Basen unterhalten wo sie #1 oder #2 sind- und das erfolgreich. Da ist ein Abzug als #3 nur konsequent.

 

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb d@ni!3l:

Des Weiteren ist U2 seit dem Referendum in rote Zahlen gerutscht, so dass man sowohl a) die Kosten senken muss

U2 war bisher immer im Winter (!) in den roten Zahlen und macht dann im Sommer "die Kohle". Ca €425 Mio Profit werden für 2017 anvisiert. Über das europäische AOC macht Euch mal keine Sorgen....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb flieg wech:

warum soll Ryanair sich auch ruinieren in HAM?

Ryanair funktioniert sehr gut und würde sich durch Hamburg sicherlich nicht ruinieren, schau dir deren Geschäftsberichte an. Die bekommen mit ihrem Konzept ganz andere Standorte zum laufen, da ist Hamburg nicht das Problem.

In einem anderen Forum schrieb jemand, dass es wohl auch mit bei easyJet häufig sehr verspäteten Maschinen am Abend zusammenhängen soll, die Strafbgebühren hierfür sind sehr happig. Dazu noch der ständige Beef mit der kleinen Gruppe Fluglärmgeschädigter, die einen Radau machen wie 10.000. Dann noch Ryanair dazu, ich denke die Summe daraus hat die Erträge so geschmälert, dass man sich die Kosten der Basis lieber spart und Strecken von extern fliegt.

Edited by TAA

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb TAA:

In einem anderen Forum schrieb jemand, dass es wohl auch mit bei easyJet häufig sehr verspäteten Maschinen am Abend zusammenhängen soll, die Strafbgebühren hierfür sind sehr happig. Dazu noch der ständige Beef mit der kleinen Gruppe Fluglärmgeschädigter, die einen Radau machen wie 10.000. Dann noch Ryanair dazu, ich denke die Summe daraus hat die Erträge so geschmälert, dass man sich die Kosten der Basis lieber spart und Strecken von extern fliegt.

natürlich, aber so sind zum Bsp die Spätmaschinen nach Gatwick und Luton ein Alleinstellungsmerkmal und im Schnitt sitzen da auch so um die 120 Paxe drin und Lärmgegenern die Verantwortung zu geben, daß es Easyjet im Gegensatz zu Ryanair nicht schafft, einen pünktlichen Betrieb zu gewährleisten, ist einfach lächerlich. Ich darf mal daran erinnern, daß Easyjet vor einigen Jahren mit großen Getöse in HAM angerückt ist,dann mit relativ wenigen und zumeist zusätzlichen Verbindungen zu den gleichen Zielen und dann Großartiges versprochen hat. Und es sieht wohl wirklich so aus, daß von HAM ausser Mallorca nix wirklich ohne erheblichen Aufwand funktioniert.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb flieg wech:

 Und es sieht wohl wirklich so aus, daß von HAM ausser Mallorca nix wirklich ohne erheblichen Aufwand funktioniert.

 

 

Habe mal spasseshalber Deine Postings aus der letzten Zeit gelesen und bin nun total überzeugt: Lasst uns HAM einfach dichtmachen ! Lohnt sich nicht.

"Total disaster, believe me.."

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb d@ni!3l:

Eben nicht. Es gilt nun erstmal die Standorte in den UK so gut wie es geht zu sichern und auszubauen, denn UK- EU wird man als brit. Airline wahrscheinlich weiter fliegen dürfen. Man gerät in Gefahr bald nicht mehr innerhalb der EU hin und herfliegen zu können, und je weniger inter-EU Flüge man hat, desto weniger können wegfallen ;-).

Deshalb denke ich es wird das primäre Ziel sein in UK die Position zu behaupten.

 

Des Weiteren ist U2 seit dem Referendum in rote Zahlen gerutscht, so dass man sowohl a) die Kosten senken muss, indem man u.a. weniger Basen erhält und b) die Flugzeuge eben dort einsetzen muss, wo dies am lukrativsten geht- und das ist nunmal dort, wo die Konkurrenz geringer ist.

Bisher ist U2 stets so verfahren, dass sie idr nur Basen unterhalten wo sie #1 oder #2 sind- und das erfolgreich. Da ist ein Abzug als #3 nur konsequent.

 

 

Easyjet ist schon insgesamt profitabel auf das Geschäftsjahr bezogen. Und wächst kräftig, alleine in den nächsten 2 Jahren kommen knapp 50 Flieger dazu. Aber man muss die Geschäftslogik der Gesellschaft verstehen:

- 50% des Gewinns werden als Dividende ausgeschüttet -> Geld in der Tasche geht vor Wachstum

- man hat andere Fokusmärkte - Frankreich, Amsterdam wächst stark, Italien ist traditionell stark und man erhofft sich eventuell neue Strecken durch die Alitaliaprobleme

- es zieht sich auch bei Easyjet ein Wandel durch - die Anzahl der Flugzeuge wurde leicht nach unten korrigiert, dafür werden auf den Hauptstrecken demnächst auch 321 eingesetzt

Die ersten Signale gab es schon vor Monate, als man für Deutschland "selected Airports" als Wachstum verkündet hat.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb flieg wech:

. Und es sieht wohl wirklich so aus, daß von HAM ausser Mallorca nix wirklich ohne erheblichen Aufwand funktioniert.

 

Veto! 1.Wenn eine Blue Air Liverpool ins Programm nimmt, was keiner verstehen tut, ist es kein Wunder, das die Strecke nicht läuft. Das war sehr mutig und machte aus meiner Sicht auch Null Sinn. Airline´s agieren nicht immer rational

2. U2, FR und co sind berühmt dafür, schnell neue Strecken aufzunehmen, aber auch genauso schnell auch zu verlagern. Sie sind halt Wirtschaftunternehmen. Selbst wenn eine Strecke profitabel läuft, werden diese gerne aufgegeben, wenn sie woanders höhere Erträge sehen und/ oder "Marketingzuschüsse" etc abzugreifen sind, wie z.B. derzeit bei Sofia.

3.Andere Strecken außer PMI laufen auch in HAM gut und Cargo holt gerade auf.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.