Flogg

Diskussion zum Flughafen Hamburg

Recommended Posts

vor 46 Minuten schrieb Dorftrottel:

Mich würde ja ehrlich interessieren, warum der Deltaflug nach ATL in Stuttgart anscheinend funktioniert, in Hamburg aber ATL eingestellt wurde bzw. es nicht nahe liegt, diesen wieder aufzunehmen? Oder alternativ nach JFK?

Gibt es Gedanken dazu?

Und auch warum EasyJet und Ryanair ihre Basen in HAM geschlossen haben bzw. schließen?

In Köln hat sich Ryanair, wie es mir scheint, besser etablieren können, bisher.

Wo liegt der Unterschied?

 

 

Airlines gehen letztlich immer dorthin, wo sie am meisten Geld verdienen können, sei es durch höhere Ticketpreise, die sie erzielen können, oder durch niedrigere Lohnkosten an den Basen oder, oder, oder. Schließlich muss auch das passende Fluggerät in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen, usw...

Share this post


Link to post
1 hour ago, nairobi said:

 

Weder Delta nach Atlanta noch United nach Newark wurden eingestellt, weil sie sich wirtschaftlich nicht getragen haben.

woher weißt Du das eigentlich so genau? Bei den lächerlichen Margen auf dem Nordatlantik wäre es kompletter Irrsinn eine profitable Verbindung einzustellen Und bitte komme mir nicht mit dem, was diese alberne Marketing Abteilung von HAM veröffentlicht. Gegen den Verein war dien  Aktuelle Kamera ja fast schon seriöser Journalismus.

Share this post


Link to post
Am 15.12.2019 um 13:17 schrieb nowogeo:

Die entscheidende frage ist doch: warum wurden diese Flüge eingestellt .?

Die Antwort ist einfach, weil die Fluggesellschaften für die Flugzeuge profitablere Strecken gesehen haben und entsprechend eingesetzt haben. Und die Ergebnisse der letzten Jahre widersprechen dem nicht.

 

Dafür gibt es unter anderem zwei Ursachen:

Die Joint Ventures haben dazu geführt, dass es faktisch nur noch drei Airlines im Transatlantik-Markt gibt. United verdient mehr damit mit, wenn Hamburger Passagiere über FRA/MUC geroutet werden und sie dafür nach Neapel fliegen. Bei Delta und American ist es genauso. 

Größere Flugzeuge, die nur mit Zubringern funktionieren, während die "kleineren" Flugzeuge bevorzugt genutzt werden um neue One-Stop-Märkte zu erschließen. Oder halt um mehr Frequenz zu fliegen.

 

 

Am 15.12.2019 um 18:46 schrieb Dorftrottel:

warum der Deltaflug nach ATL in Stuttgart anscheinend funktioniert, in Hamburg aber ATL eingestellt wurde bzw. es nicht nahe liegt, diesen wieder aufzunehmen?

Unter anderem die US-Streitkräfte und die Automobilindustrie, die beide im Südwesten Deutschland und im Südosten der USA stark vertreten sind.

 

Die US-Regierung kauft 16.000 Tickets pro Jahr auf Strecken nach Stuttgart. In Deutschland nur nach Frankfurt mehr.

 

Ergänzung: 

Das Star-JV hat im ersten Halbjahr 2019 345.000 leere Sitzte von Europa nach EWR / JFK geflogen.
Das Skyteam-JV nochmal 115.000. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an eine zusätzlicher Strecke.

Edited by OliverWendellHolmesJr

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Dorftrottel:

Mich würde ja ehrlich interessieren, warum der Deltaflug nach ATL in Stuttgart anscheinend funktioniert, in Hamburg aber ATL eingestellt wurde bzw. es nicht nahe liegt, diesen wieder aufzunehmen? Oder alternativ nach JFK?

Gibt es Gedanken dazu?

Und auch warum EasyJet und Ryanair ihre Basen in HAM geschlossen haben bzw. schließen?

In Köln hat sich Ryanair, wie es mir scheint, besser etablieren können, bisher.

Wo liegt der Unterschied?

 

Moin "Dorftrottel",

 

der Delta Flug in Stuttgart lebt hauptsächlich von regem Geschäftsreiseverkehr von Mercedes zwischen Stuttgart und Atlanta, da gibt es für Delta sehr zufriedenstellende Verträge mit Mercedes. Dazu gibt (oder gab?) es in der Region um Stuttgart wohl auch eine oder mehrere US-Basen. Ist dem noch so? Die Stuttgarter wissen da sicher mehr.

 

Atlanta - Hamburg wurde nach einer zweieinhalbjährigen Pause Anfang 1998 wieder aufgenommen (Ende 1995 zusammen mit JFK-HAM im Rahmen des Sparprogramms Leadership 7.5 gestrichen worden, zusammen mit vielen anderen Destinationen in Europa, in dessen Rahmen zb leider auch die teils frischen A310 die Flotte verlassen mussten).

 

Als die Verbindung wieder eingestellt wurde war sie noch ziemlich frisch, die Entscheidung dazu fiel gerade mal knapp anderthalb Jahre nach Aufnahme der Route. Die SkyTeam Allianz war gerade gegründet worden, Air France pochte darauf dass möglichst viele Fluggäste über Paris geroutet werden sollen. Auch Delta war ja auch Ende der 2000er nicht gerade profitabel unterwegs, und da guckte man regelmäßig welche Routen keine Rente X erwirtschaften, und eine frisch aufgenommene Strecke sieht da natürlich alt aus. Auch hier wieder wurde Hamburg folglich mit einer ganzen Reihe weiterer europäischer Ziele/Routen eingestellt. Übrigens ist der Delta Flug Stuttgart - JFK auch dieser Aktion zum Opfer gefallen, glaube der wurde ebenfalls 1998 aufgenommen neben ATL-STR.

 

Ja, gerade jetzt wo United freies Feld gelassen hat wäre Hamburg meiner Meinung nach ein interessantes Ziel für Delta. Sowohl ein Flug von Atlanta als auch JFK wirken vielversprechend. Immerhin fertigt Hamburg doppelt so viele Passagiere ab als 2000, wo Delta ging und auch in die USA fliegen deutlich mehr.

Hamburg und Wien (sind ja mehr oder weniger gleichgroß) sind die größten Städte in der EU, welche Delta nicht anfliegt. Es gibt in der EU 23 kleinere Städte als Hamburg, die Delta anfliegt. Zudem ist Norddeutschland ein recht großer weißer Fleck auf deren Routenkarte, und es gibt Nähe Hamburg keinen Delta-Flughafen, dessen Flug Kannibalisiert werden würde. Nur eben Flüge ab AMS/CDG.

 

easyJet und Ryanair liegen vor allem daran, dass der Hamburger Flughafen in den letzten Jahren ziemlich unfähig war eine reibungslose Abfertigung auf die Reihe zu bekommen. Neben ständigem Gepäckchaos, Buschaos etc war es kaum bis nie möglich, einen 25 Minuten Turnaround auf die Reihe zu bekommen. Dazu kommt noch das Nachtflugverbot was gerade den Betrieb einer Basis einschränkt, wo regelmäßig spät abends Maschinen rein kommen. Wenn man bedenkt, und das haben EZY/RYR ganz sicher auch, dass es möglich ist den Großteil der Flüge auch ohne Basis anzubieten, fragt man sich aufgrund oben genannter Gründe natürlich ob man das nicht auch anders machen kann, ohne teure deutsche Crews etc.

 

Köln ist wohl erfolgreich einmal wegen des Nachtflugverbots, aber auch wegen dem großen Einzugsgebiet und dazu sehr wenig Konkurrenz direkt am Platz.

Edited by TAA

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb TAA:

Übrigens ist der Delta Flug Stuttgart - JFK auch dieser Aktion zum Opfer gefallen, glaube der wurde ebenfalls 1998 aufgenommen neben ATL-STR.

 

Der Glaube versetzt Berge.

 

Delta ist seit 1986 durchgängig aus Atlanta in Stuttgart.

 

Falls Du mal eine Definition für "Bedarf" und/oder "Nachfrage" brauchst...

Share this post


Link to post

Notiz an mich: Manchmal sollte man erst die letzte Seite zu Ende lesen bevor man klugscheißerisches Zeug postet. Sorry. 9_9

 

Der Grund für den Erfolg des ATL-Fluges in STR ist ein gewisser Automobilkonzern...

Edited by Lucky Luke

Share this post


Link to post
vor 20 Minuten schrieb Flotte:

 

Der Glaube versetzt Berge.

 

Delta ist seit 1986 durchgängig aus Atlanta in Stuttgart.

 

Falls Du mal eine Definition für "Bedarf" und/oder "Nachfrage" brauchst...

 

Lies mal richtig, Delta hat 2000 den zweiten Flug nach Stuttgart - von JFK - eingestellt. Du brauchst vll eher eine Definition, wie man richtig liest. 

 

Einfach lächerlich. Herzlichen Glückwunsch, du hast es geschafft der erste User zu sein, der auf meiner Ignore-Liste landet, nach über 11 Jahren hier im Forum. Es wurde mir bereits von zwei Usern geraten dies zu tun. Ihr hattet Recht!

vor 9 Minuten schrieb Lucky Luke:

Notiz an mich: Manchmal sollte man erst die letzte Seite zu Ende lesen bevor man klugscheißerisches Zeug postet. Sorry. 9_9

 

Der Grund für den Erfolg des ATL-Fluges in STR ist ein gewisser Automobilkonzern...

 

Naja, trotzdem hast du ja nicht unrecht damit.

Edited by TAA

Share this post


Link to post
vor 45 Minuten schrieb TAA:

Lies mal richtig, Delta hat 2000 den zweiten Flug nach Stuttgart - von JFK - eingestellt. Du brauchst vll eher eine Definition, wie man richtig liest. 

 

Lese nochmals und noch immer:

 

vor einer Stunde schrieb Flotte:

ebenfalls 1998 aufgenommen neben ATL-STR.

 

ATL/STR wurde jedenfalls nicht 1998 aufgenommen.

 

Und richtig, ich lese deine Predigten nicht mehr "richtig", weil sie blind sind für die wirtschaftlichen Verhältnisse. Flüge auf Basis von Laufkundschaft rechnen sich für US-Carrier in Deutschland regelmäßig nicht, und seit Jahren nicht.

 

ATL/STR hat, ähnlich wie FRA/DFW, einen ihn tragenden, wesentlichen Zweck. Die Rolle Deltas in Deutschland ist, verglichen mit ihrem in Deutschland angetretenen PanAm-Erbe, heute mickrig:

 

Sicherlich nicht, weil die LH/UA am Markt vorbeiproduzieren, magst du das auch wöchentlich propagieren.

Share this post


Link to post

_

 

Am 15.10.2018 um 21:35 schrieb Flotte:

Wenn die Preise zu stark steigen kommt Delta.

 

Am 18.10.2018 um 12:44 schrieb nairobi:

Ich hoffe Delta wird sich das jetzt nochmal genauer ansehen.

 

vor 3 Stunden schrieb TAA:

Ja, gerade jetzt wo United freies Feld gelassen hat [4.10.2018; F.] wäre Hamburg meiner Meinung nach ein interessantes Ziel für Delta.

 

Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.

Share this post


Link to post
4 hours ago, TAA said:

 

Moin "Dorftrottel",

 

Atlanta - Hamburg wurde nach einer zweieinhalbjährigen Pause Anfang 1998 wieder aufgenommen (Ende 1995 zusammen mit JFK-HAM im Rahmen des Sparprogramms Leadership 7.5 gestrichen worden, zusammen mit vielen anderen Destinationen in Europa, in dessen Rahmen zb leider auch die teils frischen A310 die Flotte verlassen mussten).

 

Als die Verbindung wieder eingestellt wurde war sie noch ziemlich frisch, die Entscheidung dazu fiel gerade mal knapp anderthalb Jahre nach Aufnahme der Route. Die SkyTeam Allianz war gerade gegründet worden, Air France pochte darauf dass möglichst viele Fluggäste über Paris geroutet werden sollen. Auch Delta war ja auch Ende der 2000er nicht gerade profitabel unterwegs, und da guckte man regelmäßig welche Routen keine Rente X erwirtschaften, und eine frisch aufgenommene Strecke sieht da natürlich alt aus. Auch hier wieder wurde Hamburg folglich mit einer ganzen Reihe weiterer europäischer Ziele/Routen eingestellt. Übrigens ist der Delta Flug Stuttgart - JFK auch dieser Aktion zum Opfer gefallen, glaube der wurde ebenfalls 1998 aufgenommen neben ATL-STR.

 

Ja, gerade jetzt wo United freies Feld gelassen hat wäre Hamburg meiner Meinung nach ein interessantes Ziel für Delta. Sowohl ein Flug von Atlanta als auch JFK wirken vielversprechend. Immerhin fertigt Hamburg doppelt so viele Passagiere ab als 2000, wo Delta ging und auch in die USA fliegen deutlich mehr.

Hamburg und Wien (sind ja mehr oder weniger gleichgroß) sind die größten Städte in der EU, welche Delta nicht anfliegt. Es gibt in der EU 23 kleinere Städte als Hamburg, die Delta anfliegt. Zudem ist Norddeutschland ein recht großer weißer Fleck auf deren Routenkarte, und es gibt Nähe Hamburg keinen Delta-Flughafen, dessen Flug Kannibalisiert werden würde. Nur eben Flüge ab AMS/CDG.

 

Und der Glaube versetzt Berge. Aussagen wie "Air France pochte" sind glatter Unsinn; ich erinnere mich noch sehr genau, dass Delta wegen fehlender Umsaetze eingestellt hat. Im Hinblick auf die Tatsache, dass United die Segel gestrichen hat im letzten Jahr wegen fehlender Profitabilaet: warum sollte Delta da besser aufgestellt sein. Und ansonsten, ob man per Zubringer eine Stunde oder 90 Minuten fliegt, ist dem Passagier doch eh egal.

Fazit; es gibt ex Ham keine Fluege in die USA weil es im Gegensatz zu Muenchen und Frankfurt kein Hub ist, es im Gegensatz zu Berlin viel zu wenig internationale Besucher gibt und vor allem weil es in Hamburg kaum US amerikanische Unternehmen mit einer nennenswerten Mitarbeiterzahl gibt. Wer das nicht wahrhaben will, der kann bis zum Sanktnimmerleinstag von solchen Verbindungen traeumen, es wird sie aber  nicht geben.

6 hours ago, Dorftrottel said:

Mich würde ja ehrlich interessieren, warum der Deltaflug nach ATL in Stuttgart anscheinend funktioniert, in Hamburg aber ATL eingestellt wurde bzw. es nicht nahe liegt, diesen wieder aufzunehmen? Oder alternativ nach JFK?

Gibt es Gedanken dazu?

Und auch warum EasyJet und Ryanair ihre Basen in HAM geschlossen haben bzw. schließen?

In Köln hat sich Ryanair, wie es mir scheint, besser etablieren können, bisher.

Wo liegt der Unterschied?

 

 

weil es im Grossraum Stuttgart US Soldaten gibt und vor allem Unternehmen, die rege Geschaeftsbedingungen haben mit den USA. Wuerde Frankfurt und Muenchen nicht so nah sein, gaebe es ex Stuttgart mit Sicherheit 5 bis 10 tgl. USA Verbindungen und in HAM gibt es keine weil es keinen realen Bedarf gibt.

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden schrieb flieg wech:

 

Fazit; es gibt ex Ham keine Fluege in die USA weil es im Gegensatz zu Muenchen und Frankfurt kein Hub ist, es im Gegensatz zu Berlin viel zu wenig internationale Besucher gibt und vor allem weil es in Hamburg kaum US amerikanische Unternehmen mit einer nennenswerten Mitarbeiterzahl gibt. Wer das nicht wahrhaben will, der kann bis zum Sanktnimmerleinstag von solchen Verbindungen traeumen, es wird sie aber  nicht geben.

Ich erinnere dich dann an deine Worte, wenn es soweit ist. 

Share this post


Link to post
vor 15 Stunden schrieb OliverWendellHolmesJr:

Dafür gibt es unter anderem zwei Ursachen:

Die Joint Ventures haben dazu geführt, dass es faktisch nur noch drei Airlines im Transatlantik-Markt gibt. United verdient mehr damit mit, wenn Hamburger Passagiere über FRA/MUC geroutet werden und sie dafür nach Neapel fliegen. Bei Delta und American ist es genauso. 

Größere Flugzeuge, die nur mit Zubringern funktionieren, während die "kleineren" Flugzeuge bevorzugt genutzt werden um neue One-Stop-Märkte zu erschließen. Oder halt um mehr Frequenz zu fliegen.

 

 

Danke, vielleicht begreift medion das jetzt langsam auch mal. Wenn ich das schreibe, ignoriert er das ja.

Genau darum ist es für HAM so schwer eine Airline aus einer der der Allianzen nach Hamburg zu holen.

Und es gibt kaum Alternativen. Emirates kommt mit sehr großen Gerät, was das weiterfliegen dann doch zu groß ist.

Vielleicht kann man Jetblue nach Hamburg holen, oder der LH-Konzern spendiert Eurowings ein paar A321(X)LR für Hamburg und Berlin.

 

vor 1 Stunde schrieb blackbox:

Ich erinnere dich dann an deine Worte, wenn es soweit ist. 

 

Mir fällt zwar im Moment auch nur Google ein. Aber umgekehrt stellt sich natürlich auch die Frage warum ein US-Unternehmen sich in Hamburg ansiedeln sollte, wenn man diese aus den USA nicht erreichen kann.

 

Share this post


Link to post
vor 8 Minuten schrieb nairobi:

 

Danke, vielleicht begreift medion das jetzt langsam auch mal. Wenn ich das schreibe, ignoriert er das ja.

Genau darum ist es für HAM so schwer eine Airline aus einer der der Allianzen nach Hamburg zu holen.

Und es gibt kaum Alternativen. Emirates kommt mit sehr großen Gerät, was das weiterfliegen dann doch zu groß ist.

Vielleicht kann man Jetblue nach Hamburg holen, oder der LH-Konzern spendiert Eurowings ein paar A321(X)LR für Hamburg und Berlin.

 

Bevor LH irgendeiner Tochter A321 XLR spendiert, um Langstrecken ab HAM oder BER anzubieten, friert die Hölle zu.

Übrigens soll EW nur noch Kurz- und Mittelstrecken innerhalb Europas fliegen.

Share this post


Link to post
vor 21 Minuten schrieb nairobi:

Mir fällt zwar im Moment auch nur Google ein. Aber umgekehrt stellt sich natürlich auch die Frage warum ein US-Unternehmen sich in Hamburg ansiedeln sollte, wenn man diese aus den USA nicht erreichen kann.

 

Genau das ist ein großes Problem. Da entsteht nun ein Teufelskreis, sowohl in der Hinsicht aus auch in Hinsicht auf amerikanische Touristen: die amerikaner lieben Direktflüge. Besonders auch Touristen steigen äußerst ungern um, da der "durchschnittliche Joe" sich im fremdsprachigen Ausland eher unwohl bzw unsicher fühlt. Bequem sind sie dazu, meistens suchen sie nach einem Nonstop dahin, wo sie hinwollen.

 

Durch den Wegfall des Nonstopfluges verschwindet Hamburg gewisserweise für einen großen Teil der Amerikaner von der Weltkarte. Eine Chance den Tourismus aus den USA zu steigern und nun deutlich schwerer geworden, US Unternehmen ansiedeln sowieso.

Was bleibt ist der in den USA anreisenden VFR Verkehr nach Hamburg. Der ist vergleichsweise ziemlich hoch, und auch mit denen verdient man Geld. Die Touristen und Geschäftsleute sowieso sind aber auch wichtig.

 

vor 9 Stunden schrieb flieg wech:

Und der Glaube versetzt Berge. Aussagen wie "Air France pochte" sind glatter Unsinn; ich erinnere mich noch sehr genau, dass Delta wegen fehlender Umsaetze eingestellt hat. Im Hinblick auf die Tatsache, dass United die Segel gestrichen hat im letzten Jahr wegen fehlender Profitabilaet: warum sollte Delta da besser aufgestellt sein. Und ansonsten, ob man per Zubringer eine Stunde oder 90 Minuten fliegt, ist dem Passagier doch eh egal.

 

Ich erinnere mich ebenso, vor allem weil ich direkt betroffen war als regelmäßiger Nutzer der Verbindung: die offizielle Begründung waren "allianzstrategische Gründe".

Natürlich sucht man sich nicht die profitabelsten Routen aus, um sie auf dem Opfertisch "für Air France" zu schlachten, aber die Route war ja frisch, als die Einstellung bekannt wurde gerade mal knapp 18 Monate in Betrieb. So eine Route braucht, besonders im Hamburg der Jahre 1998/1999, einfach ein bisschen um sich zu etablieren. Und die Tendenz war gut, die IHK half kräftig mit dass die Route erfolgreich wird.

 

Lange Rede kurzer Sinn: wenn die Route nicht Anfang 2000 eingestellt worden wäre (Achtung Glaskugel) ist die Wahrscheinlichkeit natürlich nicht gering, dass sie 9/11 nicht überlebt hätte. Die Frage ist, was danach passiert wäre. Eventuell wäre danach alles genauso gekommen wie es jetzt ist, CO kommt 2005 etc.

 

Natürlich hat United wegen aus Profitabilitätsgründen eingestellt, aber nicht weil die Route Verlust gemacht hat. Sie hat nur nicht mehr genug Gewinn abgeworfen aus verschiedenen Gründen. Was meinst du, warum Flüge für 2019 schon im System waren und über viele Wochen buchbar, mit 767? Die Einstellung war ziemlich plötzlich und kurzfristig. Den Rest kann man super im letzten, echt guten, Post von @OliverWendellHolmesJr nachlesen bezüglich Neapel etc.

Edited by TAA

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb TAA:

Ich erinnere mich ebenso, vor allem weil ich direkt betroffen war als regelmäßiger Nutzer der Verbindung: die offizielle Begründung waren "allianzstrategische Gründe".

 

 

Genau daran kann ich mich auch noch erinnern. Man hat sogar ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Verbindung profitabel war und eine Rückkehr nicht ausgeschlossen. Aber leider ist Delta nicht zurückgehert ...

Share this post


Link to post

Was die Tatsache betrifft dass unter den  europäischen  Millionenstädten  ausser Hamburg nur noch VIE nicht von Delta angeflogen wird, möchte  ich dazu festhalten dass im Unterschied zu HAM VIE dank OS Nonstop-Verbindungen zu NYC, Newark, Chicago, Los Angeles und Washington hat (ausserdem bisher Miami künftig Boston ). 

Share this post


Link to post
vor 18 Stunden schrieb TAA:

 

Moin "Dorftrottel",

 

der Delta Flug in Stuttgart lebt hauptsächlich von regem Geschäftsreiseverkehr von Mercedes zwischen Stuttgart und Atlanta, da gibt es für Delta sehr zufriedenstellende Verträge mit Mercedes. Dazu gibt (oder gab?) es in der Region um Stuttgart wohl auch eine oder mehrere US-Basen. Ist dem noch so? Die Stuttgarter wissen da sicher mehr.

 

Atlanta - Hamburg wurde nach einer zweieinhalbjährigen Pause Anfang 1998 wieder aufgenommen (Ende 1995 zusammen mit JFK-HAM im Rahmen des Sparprogramms Leadership 7.5 gestrichen worden, zusammen mit vielen anderen Destinationen in Europa, in dessen Rahmen zb leider auch die teils frischen A310 die Flotte verlassen mussten).

 

Als die Verbindung wieder eingestellt wurde war sie noch ziemlich frisch, die Entscheidung dazu fiel gerade mal knapp anderthalb Jahre nach Aufnahme der Route. Die SkyTeam Allianz war gerade gegründet worden, Air France pochte darauf dass möglichst viele Fluggäste über Paris geroutet werden sollen. Auch Delta war ja auch Ende der 2000er nicht gerade profitabel unterwegs, und da guckte man regelmäßig welche Routen keine Rente X erwirtschaften, und eine frisch aufgenommene Strecke sieht da natürlich alt aus. Auch hier wieder wurde Hamburg folglich mit einer ganzen Reihe weiterer europäischer Ziele/Routen eingestellt. Übrigens ist der Delta Flug Stuttgart - JFK auch dieser Aktion zum Opfer gefallen, glaube der wurde ebenfalls 1998 aufgenommen neben ATL-STR.

 

Ja, gerade jetzt wo United freies Feld gelassen hat wäre Hamburg meiner Meinung nach ein interessantes Ziel für Delta. Sowohl ein Flug von Atlanta als auch JFK wirken vielversprechend. Immerhin fertigt Hamburg doppelt so viele Passagiere ab als 2000, wo Delta ging und auch in die USA fliegen deutlich mehr.

Hamburg und Wien (sind ja mehr oder weniger gleichgroß) sind die größten Städte in der EU, welche Delta nicht anfliegt. Es gibt in der EU 23 kleinere Städte als Hamburg, die Delta anfliegt. Zudem ist Norddeutschland ein recht großer weißer Fleck auf deren Routenkarte, und es gibt Nähe Hamburg keinen Delta-Flughafen, dessen Flug Kannibalisiert werden würde. Nur eben Flüge ab AMS/CDG.

 

easyJet und Ryanair liegen vor allem daran, dass der Hamburger Flughafen in den letzten Jahren ziemlich unfähig war eine reibungslose Abfertigung auf die Reihe zu bekommen. Neben ständigem Gepäckchaos, Buschaos etc war es kaum bis nie möglich, einen 25 Minuten Turnaround auf die Reihe zu bekommen. Dazu kommt noch das Nachtflugverbot was gerade den Betrieb einer Basis einschränkt, wo regelmäßig spät abends Maschinen rein kommen. Wenn man bedenkt, und das haben EZY/RYR ganz sicher auch, dass es möglich ist den Großteil der Flüge auch ohne Basis anzubieten, fragt man sich aufgrund oben genannter Gründe natürlich ob man das nicht auch anders machen kann, ohne teure deutsche Crews etc.

 

Köln ist wohl erfolgreich einmal wegen des Nachtflugverbots, aber auch wegen dem großen Einzugsgebiet und dazu sehr wenig Konkurrenz direkt am Platz.


vorab: wenn eine Strecke nicht den gewünschten Umsatz bringt, spricht man von einer Einstellung aus wirtschaftlichen Gründen. 
 

ich bin immer wieder überrascht, woher du die Infos haben willst, dass all die Nordamerika Strecken so profitabel gewesen wären. Aus Sicht einer Airline kann ich dir gleich sagen, dass keine Route gestrichen wird, die so profitabel ist, wie du es hier immer und immer wieder anprangerst. Wenn dem so wäre, dann wären all die Routen noch da. 
alle Airlines analysieren ständig und fortlaufend die Passagierströme. Offenbar reichen die Zahlen nicht aus, die Flieger mit einer gewünschten Rendite X zu füllen. 

 

und schau mal bitte in flugsuchmaschinen. Du kommst von Hamburg aus mit einem kleinen stop teilweise mehrfach die Stunde zu fast allen Nordamerikanischen Großstädten. Wahrscheinlich ist die Bereitschaft für einen Nonstop Flug mehr zu bezahlen, nicht so groß, wie du es gerne hättest. 
 

auch das schließen der Ryanair und EasyJet-Basen versuchst du kreativ zu begründen. EasyJet hat bei Schließung der Basis genau gesagt, warum sie gehen: sie wollen an all ihrer Basen eine Marktführerschaft erreichen. Das sei in Hamburg nur mit erheblichen Ausgaben möglich gewesen. Risiken, die EasyJet nicht eingehen wollte. Zumal Ryanair sich zu dieser Zeit in Hamburg breit gemacht hat (was meiner Meinung nach auch seinen Beitrag zum EasyJet Rückzug geleistet hat). 

Share this post


Link to post
vor 16 Minuten schrieb Tefron:


vorab: wenn eine Strecke nicht den gewünschten Umsatz bringt, spricht man von einer Einstellung aus wirtschaftlichen Gründen. 
 

ich bin immer wieder überrascht, woher du die Infos haben willst, dass all die Nordamerika Strecken so profitabel gewesen wären. Aus Sicht einer Airline kann ich dir gleich sagen, dass keine Route gestrichen wird, die so profitabel ist, wie du es hier immer und immer wieder anprangerst. Wenn dem so wäre, dann wären all die Routen noch da. 

 

Wo habe ich bitte geschrieben dass die Routen soo profitabel waren? Nirgends, nur, dass sie keine Verluste gebracht haben, was nicht bedeutet, dass man sich blöd verdient. Die Marge war aber gering genug, um die Route in Frage zu stellen. Dies aber im Fall United auch nur in den letzen 2 Jahren, davor hat die Route voll und ganz den Erwartungen entsprochen, sonst wäre sie 2007 oder 2008 verschwunden. Die Delta Route hatte nicht genug Zeit, sich zu etablieren.

 

Und dass easyJet vor Ryanair kuscht ist ja auch nicht das erste mal gewesen.

Ich habe übrigens auch lange Zeit am Flughafen direkt im betrieblichen Bereich gearbeitet, sauge mir das alles demnach nicht aus den Fingern.

Mir und ein paar anderen Usern werden hier einfach gerne die Worte im Munde verdreht und es wird nur das, oft zusammenhanglos, heraus gelesen was gelesen werden möchte.

Share this post


Link to post
4 hours ago, nairobi said:

Danke, vielleicht begreift medion das jetzt langsam auch mal. Wenn ich das schreibe, ignoriert er das ja.

 

Ich muss es ja auch nicht begreifen, ich bin auch kein Fanboy und mir ist auch völlig wurscht, ob Hamburg Greater Area jetzt auf einmal 5.194.994 Einwohner hat. Vielleicht sind es auch noch zehn mehr.

 

Ich sehe das aktuelle USA Angebot on Hamburg: null. Wenn sich vorher jemand damit dumm und doof verdient hat, dann war das halt so. Dann ist man in DUS, TXL, STR, MUC und FRA  und Co eben noch dümmer und noch dööfer. Oder alles Verschwörung natürlich.

 

@TAAVon den großzügigeren Nachtflugbeschränkungen in CGN macht Ryanair keinerlei Gebrauch und dass es dort wenig Konkurrenz gibt, ist ja wohl ein Scherz. In CGN und DUS stehen ungefähr zwei Drittel der gesamten Eurowingsflotte. 

 

Hat jetzt Hamburg das weiße Fleck riesige Einzugsgebiet oder nicht? Für Reierair langt es nicht, aber man träumt von Delta und Konsorten? Wenn man den Bogen so um Kölle legt, sind ja auch noch AMS, BRU und FRA drin, (von DUS mal ganz abgesehen).

 

Aber vielleicht sehen wir ja nochmal eine Paul Günther Tours 2.0 und dann bekommt Hamburg auch einen Miami-Flug pro Woche. Versprochen.

Share this post


Link to post
vor 18 Stunden schrieb medion:

 

Ich muss es ja auch nicht begreifen, ich bin auch kein Fanboy und mir ist auch völlig wurscht, ob Hamburg Greater Area jetzt auf einmal 5.194.994 Einwohner hat. Vielleicht sind es auch noch zehn mehr.

 

Dass du das nicht begreifst, ist schon klar.
Und dass dir sachliche Fakten "völlig wurscht" sind, hat sich in deinen Beiträgen zu diesem Thema auch schon hinlänglich gezeigt.

Share this post


Link to post

"Sachlicher Fakt" ist auch das verschiedene USA Verbindungen zum wiederholten Mal aus wirtschaftlichen Gründen (von mir aus auch durch irgendwelche erschwerenden Randbedingungen) eingestellt wurden und eine Neuaufnahme aktuell weit weg ist. Das wollen wiederum andere nicht wahrhaben. 

Share this post


Link to post

Ich sehe es ganz pragmatisch: Es wird sehr wahrscheinlich nicht die letzte Direktverbindung von HAM gen USA gewesen sein. Insgesamt werden die Rahmenbedingungen für so eine Verbindung immer besser (die Passagierzahlen sind im Langzeittrend ansteigend, es wird immer mehr Fluggerät verfügbar, dass sich für eine "kleine Langstreckenverbindung" lohnt), ich halte es nur für eine Frage der Zeit.

 

Ob das jetzt in 2, 5 oder 10 Jahren passieren wird, zu welchem Airport genau und durch welche Airline wäre zum aktuellen Zeitpunkt mehr als spekulativ.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb DE757:

"Sachlicher Fakt" ist auch das verschiedene USA Verbindungen zum wiederholten Mal aus wirtschaftlichen Gründen (von mir aus auch durch irgendwelche erschwerenden Randbedingungen) eingestellt wurden und eine Neuaufnahme aktuell weit weg ist. Das wollen wiederum andere nicht wahrhaben. 

 

Ich würde das eher als "aus Allianz-Strategischen" Gründen nennen. Was wirtschaftlich ist oder nicht, da gibt es seitens eines Unternehmens reichlich kreative Möglichkeiten sich das eine oder andere zurecht zu rechnen.

 

Share this post


Link to post

Nö, sind genau so wirtschaftliche Gründe. Wäre es wirtschaftlicher die Route als einzelne zu belassen als die Passagiere über europäische Hubs zu leiten wäre sie noch da. TXL schafft das bei UA, DUS bei DL. HAM eben nicht. Kann man blöd finden oder eben nicht. Ist aber so. 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.