Sign in to follow this  
XWB

Aktuelles zu Brussels Airlines

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

da ich im Forum keinen Thread zu SN gefunden habe, gibt's einen Neuen. Falls doch, dann bitte verschieben. Dankeschön :)

 

https://www.jetphotos.com/photo/9421871

 

Hat Brussels eine neue/ angepasste Lackierung erhalten? Sieht so aus, als wäre sie im Rahmen des gesamten Konzernauftritts angepasst (weißer Bauch und nur Leitwerk lackiert) worden. Oder wurde hier aus Kostengründen nur gespart?

Share this post


Link to post
2 hours ago, XWB said:

Hallo zusammen,

 

da ich im Forum keinen Thread zu SN gefunden habe, gibt's einen Neuen. Falls doch, dann bitte verschieben. Dankeschön :)

 

https://www.jetphotos.com/photo/9421871

 

Hat Brussels eine neue/ angepasste Lackierung erhalten? Sieht so aus, als wäre sie im Rahmen des gesamten Konzernauftritts angepasst (weißer Bauch und nur Leitwerk lackiert) worden. Oder wurde hier aus Kostengründen nur gespart?

 

Es gibt von SN hierzu wohl keine offizielle Aussage, allerdings soll laut aviation24.be Forum von Mitarbeitern verlautbart worden sein, dass mindestens alle künftigen Widebodys diese Lackierung erhalten werden. Kosteneinsparung sind wohl der Hauptgrund.

Share this post


Link to post

Na ja, Brussels muss Geld verdienen. So einfach ist es. Klar, es ist nicht leicht an einen Stadort das sehr LCC lastig ist und im Einzugsgebiet eines ertklassigen Netzwerkcarriers wie KLM, aber da müssen sie durch und die richtige Positionierung im Markt finden.

Share this post


Link to post

SN verdient kaum Geld. Kaufmännisch wird Erfolg so gemessen dass man eine für die Branche angemessene Profitabilität erreicht. Dies ist bei Brussels derzeit nicht der Fall. Sie müssen den Sprung schaffen von Marktanteile sichern zum echten Geld verdienen.

Share this post


Link to post

Bei SN läufts momentan nicht wirklich.

Nachdem diese Woche schon DE nach JFK durfte, ist heute XG dran. 
 

Zeitgleich scheint XG‘s bestes Stück, die D-AXGC mal wieder Wehwehchen zu haben - war gestern auf dem VRA Umlauf geplant, welcher dann mit knapp 4 Stunden Delay mit der GG durchgeführt worden ist.

Edited by speedman
Verschoben vom Mod in den richtigen Thread

Share this post


Link to post
Am 17.10.2019 um 11:58 schrieb Paul0:

Bei SN läufts momentan nicht wirklich.

Nachdem diese Woche schon DE nach JFK durfte, ist heute XG dran. 
 

Zeitgleich scheint XG‘s bestes Stück, die D-AXGC mal wieder Wehwehchen zu haben - war gestern auf dem VRA Umlauf geplant, welcher dann mit knapp 4 Stunden Delay mit der GG durchgeführt worden ist.

  
Ergänzend hierzu:

 

EW1101 JFK-DUS gestern dann gestrichen, weil keine XG Crew in New York vor Ort? 

Share this post


Link to post

Sehr interessant das Verstaatlichung und andere Szenarien mehr oder minder geistig begabter "Patrioten" nicht weiterverfolgt wurden.

 

Zumindest im belgischen Forum gab es auch solche Tagträumer die daran dachten.

Share this post


Link to post

Ja, da lese ich auch mit. Teilweise sehr patriotische verblendete Beiträge gibt es dort.

 

Ist es eigentlich in Belgien und Österreich so ähnlich, wie ich es in Deutschland bei der GWI verstanden habe: Kurzarbeitergeld gibt es nur, wenn das Unternehmen "verspricht" keine Schließung/ Entlassungen zu planen? Da es ja KAG für SN und OS gibt wären dann ja eigentlich die Spekulationen zuvor obsolet!?

Share this post


Link to post

Wer KUG bezieht, dem kann nicht gekündigt werden. Zumindest in Deutschland. Bei EW hat man sich ja darauf verständigt. Und was mit 4U passiert weiß keiner. Es wird weiter der normale Lohn bezahlt mit der Gefahr der Kündigung.

In Österreich ist ja ein spezielles KUG nur für Corona, wo der Statt deutlich mehr übernimmt als in Deutschland. So spart OS erstmal viel Gehaltskosten. Aber diese Corona-KUG-Leistung endet auch in naher Zukunft. Danach können wieder Insolvenzen und Entlassungen ins Spiel kommen.
Es wird nur Zeit gewonnen, mehr aber auch nicht.
 

Zitat

von bis zu EUR 1.700 ---> 90% des Nettoentgelts (einschließlich Zulagen, etc),

von bis zu EUR 2.685 ---> 85% des Nettoentgelts (einschließlich Zulagen, etc),

von über EUR 2.685 ---> 80% des Nettoentgelts (einschließlich Zulagen, etc).



Ich würde eher mal vermuten, dass die staatliche Hilfe für LH daran gebunden ist möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten. Es kommt im Wirtschaftsministerium sicher nicht gut, Staatshilfen zu kassieren um hinter Sozialpläne auszuzahlen.

Jetzt gilt es gemeinsam mit den Gewerkschaften eine Zukunft aus zu gestalten, wo alle irgendwie ihren Job behalten können. Dass einige etwas abgeben müssen ist klar.
 

Edited by chris_flyer

Share this post


Link to post

Es werden nicht alle ihren Job behalten können.

 

Erstens, waren sowohl Brussels als auch Austrian Sanierungsfälle. Eine Reduktio hätte es auch ohne Corona gegeben.

Zweitens, wird der Markt kurzfrisitg gar nicht mehr vorhanden sein - eine Eurowings hat genügend externe Wetleases die eingestampft werden können, die Lufthansa hat viele Zeitverträge zumindest in der Kabine die man auslaufen lassen kann ohne direkt kündigen zu müssen etc.

 

Wenn aber jetzt Brussels und Austrian sagen wir mal um 1/3 gestützt werden müssen um vorerst nur den inneren nachhaltig wirtschaftlichen Kern beizubehalten, dann muss man auch betriebsbedingte Kündigungen wahrnehmen.

 

Es ist für den Staat wichtig die eigene Wirtschaft vernünftig verkehrstechnisch angebunden zu haben, es ist aber unwichtig im Preiskampf um den letzten low yield Passagier Strukturen zu unterstützen die das strukturell nicht leisten konnten und nicht leisten könnten.

 

Wenn man es zahlenmässig nimmt, dann war Austrian immer eine bessere Regionalgesellschaft mit ein bisschen Langstrecke, mehr nicht.  Zusammengelegt eine Cityline, eine Germanwings und eine SXD Langstrecke.

 

Alleine die stillgelegten Langstreckeflugzeuge der Lufthansa haben das 2,5fache an Sitze als die ganze Austrian Langtreckenflotte.

Share this post


Link to post

Aber im Umkehrschluss wird eine Einigung mit dem belgischen Staat bedeuten, dass Brussels zumindest mittelfristig weiter bestehen bleibt.

Das es weniger Flugzeuge und damit weniger Arbeitsplätze als vorher sein werden, ist dabei nun wirklich nichts, was andere Airlines nicht auch erleben werden.

Wichtig ist hier die Bestandsgarantie.

Share this post


Link to post

Der Laden wird auch bestehen bleiben. Aber ich bezweifel sehr stark das SN im nächsten Jahr noch Teil der LH Group sein wird. Belgien wird das auf eigene Beine stellen.

Share this post


Link to post

Warum jetzt Kredite geben und nächstes Jahr verstaatlichen? Denke dieses Jahr wäre SN für den belgischen Staat günstiger, da LH keine ideale Verhandlungsposition hat.

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post

Erstmal LH Schulden bezahlen lassen und dann kommt der Staat und hat eine schuldenfreie Airline. 

 

Wie stellt man sich das eigentlich dann vor bezüglich der Tilgung ?
SN kann so schnell den Kredit gar nicht zurückzahlen.
Der Staat verdient schön an Zinsen und Steuereinnahmen vom Personal.

 

Vielleicht ist es gar nicht so klug, das SN einen Kredit erhält. Man ja schon vor Corona schwach.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this