Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Ryanair


Empfohlene Beiträge

vor 10 Stunden schrieb speedman:

Nun ist es offiziell - FR gibt CGN-SXF komplett zum Winter auf

http://www.airliners.de/ryanair-verbindung-berlin-schoenefeld-koeln/51205

Dabei hieß es beim Start der Route noch, man könne sich einen Preiswettbewerb über einen längeren Zeitraum leisten. Wollte man außerdem nicht mal den Marktanteil in Deutschland deutlich steigern? Das schafft man aber nicht durch Streichen der innerdeutschen Rennstrecke

Link zu diesem Kommentar
vor 43 Minuten schrieb Tschentelmän:

Für mich ist dieser Schritt nicht wirklich nachvollziehbar... Mal weg von Köln-Berlin... Es gibt unzählige nationale Strecken, auf denen LH / EW quasi allein fliegt und dabei sicherlich gut verdient... Da könnte aus meiner Sicht durchaus Potential bestehen, ebenfalls einzutreten und Marktanteil zu übernehmen...

 

Auf Hamburg-Frankfurt hat sich Air Berlin schon eine blutige Nase geholt. Ansonsten wäre das nur noch FRA-MUC, FRA-Berlin, CGN-MUC oder CGN-HAM wo ein Inlandsflug von Ryanair Sinn ergeben könnte. Für alles andere müsste man eine Basis eröffnen, was aktuell nicht ins Bild passt. Und man würde wohl generell keine Base eröffnen nur um sich einen Preiskampf zu bieten. 

LH hat halt durch die Umsteiger eine gewisse Grundauslastung auf diesen Flügen, die es erlauben sich einen Preiskampf um die restlichen Plätze zu bieten falls nötig. Und auch FR weiß, dass LH bei solchen Strecken sicherlich weit gehen würde, wenn es nötig wird.  

 

vor 33 Minuten schrieb Koelli:

Sie machen ja keine Verluste, nur weniger Gewinn

 

Falls das nur auf die Strecke bezogen ist: Sicher? Ryanair wurde bestimmt nicht so groß weil man sich solche Strecken erlaubt hat. Da wird halt rigoros gestrichen was unter dem Soll ist. Siehe Drohungen bei LDM.

 

Die Wachstumspläne in D sind längst Schnee von gestern. 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb DE757:

 

Auf Hamburg-Frankfurt hat sich Air Berlin schon eine blutige Nase geholt. Ansonsten wäre das nur noch FRA-MUC, FRA-Berlin, CGN-MUC oder CGN-HAM wo ein Inlandsflug von Ryanair Sinn ergeben könnte. Für alles andere müsste man eine Basis eröffnen, was aktuell nicht ins Bild passt. Und man würde wohl generell keine Base eröffnen nur um sich einen Preiskampf zu bieten. 

LH hat halt durch die Umsteiger eine gewisse Grundauslastung auf diesen Flügen, die es erlauben sich einen Preiskampf um die restlichen Plätze zu bieten falls nötig. Und auch FR weiß, dass LH bei solchen Strecken sicherlich weit gehen würde, wenn es nötig wird.  

 

 

Falls das nur auf die Strecke bezogen ist: Sicher? Ryanair wurde bestimmt nicht so groß weil man sich solche Strecken erlaubt hat. Da wird halt rigoros gestrichen was unter dem Soll ist. Siehe Drohungen bei LDM.

 

Die Wachstumspläne in D sind längst Schnee von gestern. 

 

Da ist ne Menge Wahres dabei - was einem nicht gefallen muss, ist, dass dieser Erfolg nahezu ausschließlich auf Kosten und nicht - zumindest zum Teil - zum "Wohle" der Mitarbeiter erzielt wird.

Bearbeitet von BoeingFa
Link zu diesem Kommentar
vor 4 Stunden schrieb Tschentelmän:

Für mich ist dieser Schritt nicht wirklich nachvollziehbar... Mal weg von Köln-Berlin... Es gibt unzählige nationale Strecken, auf denen LH / EW quasi allein fliegt und dabei sicherlich gut verdient... Da könnte aus meiner Sicht durchaus Potential bestehen, ebenfalls einzutreten und Marktanteil zu übernehmen...

Prinzipiell ja, allerdings müssen an beiden Enden attraktive, freie Slots verfügbar sein. Wenn dem so ist, muss sich die Route natürlich auch gegenüber den Europastrecken rechnen, für den gleichen Erlös muss Ryanair ja dem Endkunden zusätzlich innerdeutsch noh 19% MwSt sowie pro Return einmal mehr Luftverkehrsabgabe in Rechnung stellen (bzw bei gleichem Ticketpreis diese beiden Teile bei der Gewinnermittlung noch abziehen). In Summe scheint dabei alles verfügbare Fluggerät auf anderen Strecken mehr Gewinn zu generieren.

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden schrieb Tschentelmän:

Für mich ist dieser Schritt nicht wirklich nachvollziehbar... Mal weg von Köln-Berlin... Es gibt unzählige nationale Strecken, auf denen LH / EW quasi allein fliegt und dabei sicherlich gut verdient... Da könnte aus meiner Sicht durchaus Potential bestehen, ebenfalls einzutreten und Marktanteil zu übernehmen...

Bei 19 % MwSt und der Luft.Verk.St ist das bei Ryanair nur ein Draufleggeschäft, wenn man weiter für 20 € durch die Gegend fliegen möchte.

Link zu diesem Kommentar

Wer es bisher nicht geschafft hat, sollte sich die ZDF Sendung ansehen. Erschütternd wieder einmal vorgeführt zu bekommen mit welchen menschenverachtenden und eher an Sklavenhaltung erinnernde Methoden die offensichtlich vorhandene Not von vorwiegend jungen Menschen ausgenutzt werden um Besatzungen billigst zu rekrutieren und zu beschäftigen. Dem ständigen Druck ausgesetzt, nur nicht krank zu werden. Urlaub? Vielleicht mal, wenns passt. Mit solchen Piloten zu fliegen ist ein Ausschlußkriterium.

Man sollte sich nicht so viele Gedanken darüber machen welche Strecken, immer auf Kosten der Besazungen, evtl. lukrativer sind etc.

Diese Airline gehört verboten.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb chris_flyer:

Bei 19 % MwSt und der Luft.Verk.St ist das bei Ryanair nur ein Draufleggeschäft, wenn man weiter für 20 € durch die Gegend fliegen möchte.

 

Aber warum für 20 Euro?

Wenn LH / Eurowings bereits diverse Strecken im Alleingang bedient, sind sicherlich deutlich höhere Preise möglich. Ich denke da nur an die Strecke Stuttgart - Hamburg oder Bremen, genauso wie München - Hamburg oder Bremen... Man müsste längst nicht überall rein, aber ein paar Angriffspunkte ließen sich bestimmt schon finden. Mich wundert eben einfach, dass einige sehr aufkommensstarke innerdeutsche Flugstrecken quasi im Monopol der LH Gruppe liegen und diese vermutlich auch gutes Geld damit verdienen....

 

Aber offenbar hat Ryanair in dieser Hinsicht tatsächlich völlig andere Blickwinkel und Erwartungen.... 

Link zu diesem Kommentar

OK vielleicht ist STR-BRE ein blödes Beispiel - trotzdem bliebe sicherlich ein gewisses Potential übrig... Wie jedoch bereits angesprochen könnte es dann tatsächlich spätestens mit der Slot-Knappheit zum Problem werden. Diese Strecken sind vor allem zu den Pendler-Zeiten massiv gefragt... Genau dann, wenn die meisten Flughäfen sehr viel Aufkommen haben...

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Trimalchio:

Erschütternd wieder einmal vorgeführt zu bekommen mit welchen menschenverachtenden und eher an Sklavenhaltung erinnernde Methoden die offensichtlich vorhandene Not von vorwiegend jungen Menschen ausgenutzt werden um Besatzungen billigst zu rekrutieren und zu beschäftigen.

 

Klingt nach großen Teilen der deutschen Industrie, die ihre Produktion in Billiglohnländer verlagert hat und noch verlagern wird.

Ansonsten noch einen schönen Gruß von den Eurowings-Beschäftigen auf Mallorca.

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Tschentelmän:

 

Aber warum für 20 Euro?

Wenn LH / Eurowings bereits diverse Strecken im Alleingang bedient, sind sicherlich deutlich höhere Preise möglich.

 

Ich finde selbst jetzt noch HAM-STR für heute Abend ab 100€. Nach MUC maximal 150€. Und auch die ganze nächste Woche auch nicht mehr. Für so kurzfristig finde ich das völlig in Ordnung. 

Klar, nur eine Stichprobe. Aber Monopolpreise sehen für mich anders aus. 

 

 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Tschentelmän:

Mich wundert eben einfach, dass einige sehr aufkommensstarke innerdeutsche Flugstrecken quasi im Monopol der LH Gruppe liegen

Nicht nur innerdeutsch. Wieso lassen es sowohl Ryanair und Laudamotion, als auch Wizz zu, dass Eurowings seine DUS und CGN-Flüge nach Wien von 3 auf 4 Mal täglich erhöht, ohne selbst auf dieser Strecke einzusteigen? Dabei haben Lauda, bzw Wizz entweder in DUS oder in Wien beide eine Basis und könnten problemlos die Strecke bedienen, die ja offenbar sehr viele Kunden hat, wenn sogar EW erhöht hat

Link zu diesem Kommentar
vor 18 Minuten schrieb DE757:

 

Ich finde selbst jetzt noch HAM-STR für heute Abend ab 100€. Nach MUC maximal 150€. Und auch die ganze nächste Woche auch nicht mehr. Für so kurzfristig finde ich das völlig in Ordnung. 

Klar, nur eine Stichprobe. Aber Monopolpreise sehen für mich anders aus. 

 

 

 

Womöglich derzeit weniger Nachfrage bei Geschäftsreisenden aufgrund der Sommerferien. Hatte ich auch schon völlig anders erlebt, so dass auf ein paar Tage unter 300 Euro nix mehr früh morgens übrig war - deshalb der Eindruck... Rein subjektiv. Wenn es tatsächlich anders sein sollte, dann muss die Konkurrenz doch die Finger weg lassen....

 

Ist aber auch schwierig zu identifizieren. Womöglich steht sich EW hier jedoch auch selbst im Weg, sogar ein Überangebot zu produzieren - von irgendwo müssen die 20% leeren Sitze und das dicke Minus unterm Strich ja schließlich herkommen...

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb Realo:

 

Klingt nach großen Teilen der deutschen Industrie, die ihre Produktion in Billiglohnländer verlagert hat und noch verlagern wird.

Ansonsten noch einen schönen Gruß von den Eurowings-Beschäftigen auf Mallorca.

 

Mir ist die Situation auf der Insel bekannt. Ist nicht zum verrücktwerden und bleibt hoffentlich zeitlich begrenzt. Allerdings gilt die soziale Absicherung. Ryanair bietet Arbeit auf Selbständigenbasis über Personalagentur ohne "Netz" bei monatl. ca. € 750,- Grundgehalt. Ab da beginnt die Tätigkeit als Losverkäufer/in. Der Druck auf Reihe 1 ist sicherheitsrelevant.

Link zu diesem Kommentar
Am 31.7.2019 um 09:35 schrieb Realo:

 

 

Wie Analyen zeigen, gehen sich die LCC lieber aus dem Weg. Ist auch logisch, wer sucht schon bewusst den Wettbewerb wenn es einfacher geht?

Da haben die Analysen wohl den Berliner Markt aussen vor gelassen ? Denn-betrachtet man den Berliner Markt als eine Einheit (also SXF+TXL) gibt es sehr wohl Überschneidungen,wenn nicht sogar Marktverdrängungsversuche zwischen FR und EZY.

Oder,wie soll man es anders verstehen,wenn beispielsweise auf dem sehr kleinen Markt nach LUX Luxair,danach EZY,und dann noch Ryanair aufgesprungen ist ?

Link zu diesem Kommentar

Die Basen Cork und BFS werden wohl geschlossen.

 

Faro wird geschlossen

https://uk.reuters.com/article/uk-ryanair-portugal/ryanair-to-shut-faro-base-in-portugal-in-2020-union-idUKKCN1UX1ET?il=0

 

Update:

zum 08.01. werden LPA und TFS geschlossen

 

Zudem droht FR mit dem kompletten Weggang (Base-Schließung als auch keine Flüge von anderen Basen) aus Girona

https://cincodias.elpais.com/cincodias/2019/08/07/companias/1565192655_518849.html

Bearbeitet von Seljuk
Link zu diesem Kommentar
Am 31.7.2019 um 20:52 schrieb Koelli:

Auch jenseits von März 2020 finde ich nichts mehr (oder ist der Zeitraum noch nicht freigeschaltet?) 

Dabei startete FR diese Strecke mal mit so großem Tamtam gegenüber EW

 

FR hat auf die Neuasschreibung für den Beamtenshuttle spekuliert. Diese wird es aber nicht geben, man hat schlicht beschlossen, den "Luftverkehr des Bundes" nicht mehr anzubieten und verweist auf den internen Infoseiten auf - Achtung! - EW und EZY, nicht aber auf FR. Und FR-Flüge werden über die Travel Management Schnittstelle gar nicht angezeigt.

Link zu diesem Kommentar

Und weil es in der Urlaubszeit so viel Spass macht, die neue Streikankündigung der Kabinenbesatzung in Spanien. Geplante Tage:

1., 2.,  6.,  8., 13., 15., 20., 22., 27. und 28. September 2019

 

Sie wollen sich damit gegen die Schließung der Basen in Girona, Gran Canaria und Teneriffa Süd stemmen.

Für Girona wird das wohl der Sargnagel werden.

Bearbeitet von cavaman
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...