Guest Jörgi

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG

Recommended Posts

vor 14 Stunden schrieb Aero88:

... ist es mit Sicherheit nicht abwegig sich über dieses Thema auszutauschen.  

Hier wird niemand persönlich angegriffen. Es gibt Pro-FRA und Pro-MUC User.

 

Wenn der „Austausch“ Substanz und Aktualität hätte, würde niemand den regionalen Schwanzvergleich in Frage stellen.

 

Der Markt hat sich derart verändert, dass jede Strategie der Vergangenheit massiv gestört wurde. Hat man noch die (Premium)-Pax sich momentan 2 Hubs leisten zu können? Wir werden sehen wie die versiegten Ströme gelenkt werden. Die Entscheider werden über mehr Daten verfügen, als die „Pro-F / M“ User.

Share this post


Link to post
On 8/15/2020 at 7:44 AM, Fluginfo said:

In Corona Zeiten darf dies schon mal schein, manche haben dieser Tage einfach einen falschen Blickwinkel auf die Sache.

 

Ich würde sagen, zum Glück haben wir unterschiedliche Blickwinkel auf die Sache!

 

Im Wechselspiel von FRA und MUC (und den anderen Standorten der Gruppe) wird es sicher kein schwarz/weiß geben, wie die Nuancen aussehen werden, spannend. Für MUC dürfte sich die Jubelstimmung von 380 und Satellitanbau erledigt haben; FRA hat die Probleme des landseitigen "Gemischtwarenladens", die Wege bleiben zwar teilweise 'interessant', aber bei geschrumpften Volumen dürften die Schlangen kürzer werden.

 

Weiß denn jemand, ob sich die Verteilung wirklich geändert hat? Dann hätte man mal eine Diskussionsgrundlage. Bisher sind wir eher dabei, den jahrelangen Sch***zvergleich weiter in die Länge zu ziehen in Hinblick auf Einwohner, Pax, Zahlungskräftigkeit, Zubringer ecpp.

 

Oder: ob es wirklich mehrere Drehkreuze braucht oder ob in der geschrumpften Form auch eins reicht? Und dann spielt bei der LH die wirtschaftliche Betrachtung auch nur noch wenig Rolle, dann wird es Politik pur.

Share this post


Link to post
vor 27 Minuten schrieb medion:

Oder: ob es wirklich mehrere Drehkreuze braucht oder ob in der geschrumpften Form auch eins reicht? Und dann spielt bei der LH die wirtschaftliche Betrachtung auch nur noch wenig Rolle, dann wird es Politik pur.

Die LH wird schon aus strategischen Gründen immer die beiden Drehkreuze FRA und MUC betreiben um nicht einem "ausgeliefert" zu sein.

 

...NCC1701

Share this post


Link to post
37 minutes ago, NCC1701 said:

Die LH wird schon aus strategischen Gründen immer die beiden Drehkreuze FRA und MUC betreiben um nicht einem "ausgeliefert" zu sein.

Das ist alles eine Frage der Krisendauer und Heftigkeit. Je mehr die Krise auf das Unternehmen einschlägt, desto angreifbarer werden die alten Strukturen. Hat man bisher ja auch schon gesehen, und die Dynamik dürfte auch eher noch zunehmen. 

Share this post


Link to post

In Prinzip gilt dies doch für alle Flughäfen. Natürlich sind in absoluten Zahlen die beiden großen Airports am stärksten Betroffen. FRANKFURT mit gut 40 Millionen Fluggäste. Heathrow wohl mit über 50 Milliönen Fluggästen weniger in 2020. Aber genau diese Drehkreuze wachsen nach der Krise überdurchschnittlich wieder. Hier könne die mittelgroßen Flughäfen wie Berlin und Düsseldorf dann nicht mehr mithalten. Deren Rückgang war ja absolut deutlich kleiner.

Share this post


Link to post

Jetzt noch München dabei und dann sind wir doch komplett,  B|

 

Für  London, Berlin und Düsseldorf spielt die LH aber keine große Rolle. In DUS fährt Eurowings das Angebot "hoch". (wie es derzeit aussieht zu Lasten von CGN, aber das ist ein anderes Thema).

 

Mit Wachstum und überdurchschnittlich und mithalten können an unterschiedlichen Plätzen wäre ich sehr vorsichtig, die äußerst wenigen wenig aussagekräftigen Zahlen bisher spiegeln das irgendwie nicht wider. Schau ma moi, dann seng mas scho!

Share this post


Link to post
vor 47 Minuten schrieb Fluginfo:

Natürlich sind in absoluten Zahlen die beiden großen Airports am stärksten Betroffen....IAber genau diese Drehkreuze wachsen nach der Krise überdurchschnittlich wieder. Hier könne die mittelgroßen Flughäfen wie Berlin und Düsseldorf dann nicht mehr mithalten. Deren Rückgang war ja absolut deutlich kleiner.

Das ist nun mal so bei der Doppelzählung von Umsteigern.

 

...NCC1701

Share this post


Link to post

Von aussen betrachtet ist es echt schön wie der Ball zwischen FRA und MUC rollt und Ideen aufzuzeigen, wie sich LH positionieren soll. Ich möchte an dieser Stelle erinnern, dass LH an die Schweiz und an Österreich ein klares Commitment abgegeben hat, dass FRA, MUC, VIE  und ZRH proportional gleich wachsen. Bekanntlich hat LH vor der Corona Krise ZRH am stärksten alimentiert gefolgt von MUC, VIE und FRA. Der Grund war klar, Swiss und LH erzeugten über ZRH die höchste Wertschöpfung. Ich denke das wird  auch in der Corona Nachzeit gleich bleiben. Swiss und LH werden sehr bestrebt sein, die Kredite an den Staat innert kurzer Zeit zurück zu zahlen um weiter zu wachsen. Aus diesem Grund wäre es sinnvoll die Sicht über FRA und MUC im Forum etwas weiter über den deutschen Tellerrand zu öffnen. 

Share this post


Link to post
59 minutes ago, NCC1701 said:

Das ist nun mal so bei der Doppelzählung von Umsteigern.

 

Sie landen und starten wieder, was wird da doppelt gezählt? Es sind und bleiben einfach zwei "Bewegungen".

 

Wenn ich für ein paar Tage nach XYZ fliege und von XYZ wieder zurück, werde ich ja auch zweimal gezählt, nur die Verweildauer vor Ort war ein bisschen länger.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb medion:

Jetzt noch München dabei und dann sind wir doch komplett,  B|

 

Für  London, Berlin und Düsseldorf spielt die LH aber keine große Rolle. In DUS fährt Eurowings das Angebot "hoch". (wie es derzeit aussieht zu Lasten von CGN, aber das ist ein anderes Thema).

 

Mit Wachstum und überdurchschnittlich und mithalten können an unterschiedlichen Plätzen wäre ich sehr vorsichtig, die äußerst wenigen wenig aussagekräftigen Zahlen bisher spiegeln das irgendwie nicht wider. Schau ma moi, dann seng mas scho!

London habe ich erwähnt, weil British und Lufthansa aktuell von allen größeren Airllnes immer noch mit Abstand die wenigsten Flüge ggü. vor Corona fliegen. Air France und speziell KLM sind hier deutlich weiter. Auch die Winterflugpläne geben uneingeschränkt selbiges Bild ab. Alle Zahlen beziehen sich auf Europa. KLM hat speziell nach UK und Skaninavian das alte Niveau fast schon wieder erreicht. Nachdem sich BA und SK viel Zeit lassen  grast die KLM dort kräftig ab.

Share this post


Link to post

https://www.airliners.de/verhandlungen-krisenpaket-lufthansa-piloten/56977

 

Also keine Einigung mit den Piloten. Die Flugbegleiter die was abgeben werden sich bestimmt ver****t fühlen, dass sie etwas abgegeben haben und andere ohne Verluste davon kommen. Andererseits verstehe ich es, dass die LH Piloten es nicht akzeptieren können, dass sie auf x% der Flotte und damit Arbeitszeit (und damit Gehalt) verzichten sollen, andererseits aber eine neue Flotte hochgezogen wird und man dort nicht arbeiten können soll. So versteh ich zumindest das letzte Stück vor der Paywall.

Für die SN/XG Crews sind dies aber bestimmt schlechte Nachrichten schätze ich mal. Weil bevor man die Piloten nun voll bezahlt zu Hause lässt wird man bestimmt doch (erstmal?) Ocean mit LH-Crews bereedern!?

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb d@ni!3l:

https://www.airliners.de/verhandlungen-krisenpaket-lufthansa-piloten/56977

 

Also keine Einigung mit den Piloten. Die Flugbegleiter die was abgeben werden sich bestimmt ver****t fühlen, dass sie etwas abgegeben haben und andere ohne Verluste davon kommen. Andererseits verstehe ich es, dass die LH Piloten es nicht akzeptieren können, dass sie auf x% der Flotte und damit Arbeitszeit (und damit Gehalt) verzichten sollen, andererseits aber eine neue Flotte hochgezogen wird und man dort nicht arbeiten können soll. So versteh ich zumindest das letzte Stück vor der Paywall.

Für die SN/XG Crews sind dies aber bestimmt schlechte Nachrichten schätze ich mal. Weil bevor man die Piloten nun voll bezahlt zu Hause lässt wird man bestimmt doch (erstmal?) Ocean mit LH-Crews bereedern!?

 

Ich kann auch nur bis zur Wall lesen. Aber für GWI-Piloten, die vielleicht zu EW ausgeliehen worden wären, auch nicht gut. 

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb XWB:

 

Ich kann auch nur bis zur Wall lesen. Aber für GWI-Piloten, die vielleicht zu EW ausgeliehen worden wären, auch nicht gut. 

Für welche - erste oder zweite "Schiene"?

Share this post


Link to post
vor 9 Minuten schrieb d@ni!3l:

Für die SN/XG Crews sind dies aber bestimmt schlechte Nachrichten schätze ich mal. Weil bevor man die Piloten nun voll bezahlt zu Hause lässt wird man bestimmt doch (erstmal?) Ocean mit LH-Crews bereedern!?


Wieso sollte LH nun freiwillig Ocean mit teureren Crews bereedern? Das ist doch genau der Punkt, bei dem LH nun kein Entgegenkommen gezeigt hat.

Spohr hat es bereits gesagt: Man wird um betriebsbedingte Kündigungen nicht herumkommen, sofern es zu keiner Einigung kommt. Nächster Schritt wäre somit der Sozialplan.

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb flapsone:

Wieso sollte LH nun freiwillig Ocean mit teureren Crews bereedern? Das ist doch genau der Punkt, bei dem LH nun kein Entgegenkommen gezeigt hat.

Freiwillig ist es ja nicht. Aber wenn man schon einen Überhang an Personal hat ist es ja günstiger diese zu "nutzen" statt fürs daheim sein zu bezahlen und andere zusätzlich zu bezahlen, weil ein

vor 5 Minuten schrieb flapsone:

Sozialplan

ist halt auch sehr, sehr teuer.

Wenn nun Ocean mit SN+XG kommt und zudem Kündigungen hätte die VC ja extrem schlecht gepokert. Das glaube ich nicht, mind. eins davon wird bestimmt nicht kommen.

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
vor 39 Minuten schrieb d@ni!3l:

Für welche - erste oder zweite "Schiene"?

 

Die zweite Schiene könnte ja so direkt wechseln. Ob es bei der ersten noch eine Art ANÜ geben würde: unsicher. Hängt eben vieles davon ab, wie viel im nächsten Sommer an Kapazität gebraucht wird. Man sieht, es geht ganz schnell: Eine Reisewarnung für Spanien und bald eine für Kroatien und schon ist ein Großteil des Verkehrs weggebrochen. 

Share this post


Link to post

Am Ende bleibt für LH aber die gleiche Kohle übrig. Die 2 Mrd wären ja eh an die Schwestern ins benachbarte Ausland gegangen. Jetzt kommt die Kohle halt aus den anderen Ländern.

 

Ich habe ein bischen das Gefühl das die Verhandler von LH nicht gerade das richtige Händchen haben im Umgang mit den Gewerkschaften. Die Bereitschaft auf Verzicht ist nämlich eugentlich ziemlich hoch.

 

Und das mit betriebsbedingten Kündigungen in Kurzarbeit ist gar nicht so einfach.

Share this post


Link to post
vor 16 Stunden schrieb d@ni!3l:

Freiwillig ist es ja nicht. Aber wenn man schon einen Überhang an Personal hat ist es ja günstiger diese zu "nutzen" statt fürs daheim sein zu bezahlen und andere zusätzlich zu bezahlen, weil ein

ist halt auch sehr, sehr teuer.

Wenn nun Ocean mit SN+XG kommt und zudem Kündigungen hätte die VC ja extrem schlecht gepokert. Das glaube ich nicht, mind. eins davon wird bestimmt nicht kommen.

 

Man muss das Ganze meiner Meinung nach eher perspektivisch sehen.

 

Ja, kurzfristig ist es günstiger, die vorhandenen Crews zu nutzen, statt externe Leute einzustellen.

Aber: Ocean wurde gegründet, um den Konzerntarifvertrag zu umgehen. Setze ich in die Ocean Cockpits jetzt LH-Personal, bekomme ich das dort nie wieder heraus. In ein, zwei Jahren haben die Gewerkschaften und Tarifkommissionen wieder eine ganz andere Verhandlungsposition.

Derzeit kann es in Verhandlungen aus Arbeitnehmerseite schon als Erfolg verbucht werden, wenn keiner entlassen werden muss. In Zukunft wird sich der Konzernvorstand aber mit demselben Widerstand entgegen sehen wie damals, als Eurowings so aufgeblasen worden ist.

Deswegen ist- aus Sicht des Managements- jetzt der Zeitpunkt, um Nägel mit Köpfen zu machen.

 

Und so wie ich den erwähnten Artikel verstanden habe, ist genau daran eine Einigung gescheitert

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Mahag:

Am Ende bleibt für LH aber die gleiche Kohle übrig. Die 2 Mrd wären ja eh an die Schwestern ins benachbarte Ausland gegangen. Jetzt kommt die Kohle halt aus den anderen Ländern.

 

Ich habe ein bischen das Gefühl das die Verhandler von LH nicht gerade das richtige Händchen haben im Umgang mit den Gewerkschaften. Die Bereitschaft auf Verzicht ist nämlich eugentlich ziemlich hoch.

 

Und das mit betriebsbedingten Kündigungen in Kurzarbeit ist gar nicht so einfach.

 

 

Es sind nur Kompromisse möglich.

 

Den wichtigsten Anker hat die Politik indirekt gesetzt, in dem sie vergleichbare Tempos beim Wiederaufbau des Angebotes als Bedingung gesetzt hat. Somit sind die Vorgaben der jeweiligen Hauptstanddorte schon klar.

 

Rein unternehmerisch stellen sich alle Player neu - logisch dass auch die Lufthansa dies tun möchte und alte Strukturen über die natürliche Fluktuation hinaus abbauen will.

 

Verständlich auch für die Gewerkschaften dass sie eher kurzfristige Zugeständnisse machen wollen aber alte, günstigere Strukturen für sie so weit wie möglich beibehalten wollen.

Share this post


Link to post

Lufthansa und die VC haben eine Übergangsvereinbarung getroffen. U.a. wird ab Herbst die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes reduziert. Betriebsbedingte Kündigungen sind bis Ende März 2021 ausgeschlossen. Solange in Deutschland ein Mitarbeiterüberhang existiert sollen keine Konzernfremde eingestellt werden.

 

https://newsroom.lufthansagroup.com/german/newsroom/lufthansa-und-vereinigung-cockpit-schlie-en--krisenvereinbarung-f-r-kurzfristige-ma-nahmen--bis-ende/s/d64afa84-7f45-428d-bd17-1b8ef1c68c06

Share this post


Link to post

In der Presseaussendung steht, dass die Verhandlungen über einen Sozialplan bei GWI am weitesten von allen fortgeschritten seien.

Share this post


Link to post

Solange nichts fix ist heißt das ja dennoch erstmal wenig leider. Kann ja immer wieder was neues auf den Tisch kommen und dann wars das...

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.