Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zum Flughafen Düsseldorf


Carlo

Empfohlene Beiträge

vor 8 Stunden schrieb AB123:

Diese extreme Anzahl von sog."Heimatflügen" in die Türkei,Libanon,Irak etc.sind in Zeiten von Corona ein absolutes Unding und werden im Herbst wahrscheinlich mit der vierten Welle bestraft.

ach, die kommen zurück :D

Bearbeitet von YankeeZulu1
Tippfehler beseitigt
Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb AB123:

Diese extreme Anzahl von sog."Heimatflügen" in die Türkei,Libanon,Irak etc.sind in Zeiten von Corona ein absolutes Unding und werden im Herbst wahrscheinlich mit der vierten Welle bestraft.


Aha und würdest du diese Aussage auch für die 60-70 täglichen Flüge D-Palma anwenden? Wahrscheinlich Nein… Palma ist ja Europa und ungefährlich, gell?! Hauptsache der deutsche Michel kann seinen Ballermann-Urlaub zelebrieren, aber die Millionen von ausländischen Mitbürgern sollen gefälligst noch mindestens ein weiteres Jahr auf das Wiedersehen von Familie, Verwandte und Freunde verzichten, das wäre sonst ja ein Unding…

vor 11 Stunden schrieb XWB:

Auch hier gilt der beliebte Spruch: You pay peanuts, you get monkeys. 
Wenn die Airline nicht mehr bestellt und bezahlt, gibt es auch nicht mehr Personal. Und die Gäste „profitieren“ von den niedrigeren Preisen. 


Wenn man keine Ahnung hat von der Materie, sollten man lieber still sein. Die Pegasus hat in DUS jeweils 3-4 Schalter pro Flug geöffnet bzw. diese Anzahl „eingekauft“. Wenn aber beim Dienstleister an einem Tag mehr als 10 Krankmeldungen eintrudeln (laut Aussage der PC), dann ist das Chaos nicht mehr abwendbar. 

Link zu diesem Kommentar

Jein, man hat in Studien festgestellt, dass Familienbesuche in Risikoregionen riskant sind. Ferienaufenthalte (Insbesondere Strand) halt nicht. 
 

Das Problem in vielen Ländern mit schlechteren Gesundheitssystemen ist, dass man keinen Überblick über die aktuellen Inzidenzen hat. 
 

Das war 2020 zB beim Balkan das Problem. 

Risikoanalyse vereinfacht:

Hotel ist weniger riskant als Familienbesuch. Und in den meisten Industrieländern hat man einen guten Überblick über die Inzidenz. Man kann also das Risikoabschätzen. 
 

In vielen Ländern hingegen sieht man die nächste Welle erst, wenn die Krankenhäuser volllaufen. 


Familienbesuche nach UK (insbesondere Nordwesten) wäre ebenso riskant.

Link zu diesem Kommentar
vor 13 Stunden schrieb XWB:

Auch hier gilt der beliebte Spruch: You pay peanuts, you get monkeys. 
Wenn die Airline nicht mehr bestellt und bezahlt, gibt es auch nicht mehr Personal. Und die Gäste „profitieren“ von den niedrigeren Preisen. 

Aber eine ebenso ellenlange Schlange gibt es regelmäßig bei Eurowings in Wien auch, weil alle an den Schalter müssen (auf dem Hinflug seltsamerweise nicht!) 

Aus Angst, aufgrund der Schlange den Flug zu verpassen, versuchen dann einige sich vorzudrängeln. Wäre gar nicht nötig, da der Flieger wartet und es so zu Verspätungen kommt. Problem wäre einfach gelöst, wenn man das Ticket am Handy bekommen könnte. Geht auf dem Hinflug doch auch und am Gate wird eh kontrolliert, ob man getestet oder geimpft ist

Link zu diesem Kommentar
vor 20 Stunden schrieb Selcuk:


Aha und würdest du diese Aussage auch für die 60-70 täglichen Flüge D-Palma anwenden? Wahrscheinlich Nein… Palma ist ja Europa und ungefährlich, gell?! Hauptsache der deutsche Michel kann seinen Ballermann-Urlaub zelebrieren, aber die Millionen von ausländischen Mitbürgern sollen gefälligst noch mindestens ein weiteres Jahr auf das Wiedersehen von Familie, Verwandte und Freunde verzichten, das wäre sonst ja ein Unding…


Wenn man keine Ahnung hat von der Materie, sollten man lieber still sein. Die Pegasus hat in DUS jeweils 3-4 Schalter pro Flug geöffnet bzw. diese Anzahl „eingekauft“. Wenn aber beim Dienstleister an einem Tag mehr als 10 Krankmeldungen eintrudeln (laut Aussage der PC), 

 

Klar, vergleiche die Zahlen der Türkei und Spanien, mit Verlaub, Spanien glaube ich tatsächlich mehr.

 

Der Ballermann-Urlaub ist seit langem tot und Mallorca selbst will ihn nicht mehr. Der wird immer nur ausgegraben, wenn es gerade passt. Was ist am heutigen Russen-Antalya-Urlaub anders? Billig futtern und saufen all-in, 10 Jahre zurück. Da ist es einfach nur noch billiger. Man verschweigt halt die Zahlen.

 

Der zweite Absatz, nunja, entweder hat man die Schalter geöffnet oder eingekauft, aber sie waren nicht geöffnet. Die Flüge hat man dann flott gestrichen. Warum gehen wohl die Krankmeldungen ein? Billiglohn und aggressive "Touristen"....

 

Die "Vorfälle" finden irgendwie häufig bei Flügen statt, die hier nicht genannt werden dürfen,;der Spanier, Italiiener, Grieche, Deutsche, Bulgare, Rumäne, Kroate. und Co. will vielleicht auch mal die Familie wiedersehen, der Kalender ist derselbe, da muss aber irgendwie nie die Polizei anrücken....

 

 

 

 

 

 

 

Bearbeitet von medion
kleine Ergänzung
Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb medion:

 

Klar, vergleiche die Zahlen der Türkei und Spanien, mit Verlaub, Spanien glaube ich tatsächlich mehr.

 

Der Ballermann-Urlaub ist seit langem tot und Mallorca selbst will ihn nicht mehr. Der wird immer nur ausgegraben, wenn es gerade passt. Was ist am heutigen Russen-Antalya-Urlaub anders? Billig futtern und saufen all-in, 10 Jahre zurück. Da ist es einfach nur noch billiger. Man verschweigt halt die Zahlen.

 

Der zweite Absatz, nunja, entweder hat man die Schalter geöffnet oder eingekauft, aber sie waren nicht geöffnet. Die Flüge hat man dann flott gestrichen. Warum gehen wohl die Krankmeldungen ein? Billiglohn und aggressive "Touristen"....

 

Die "Vorfälle" finden irgendwie häufig bei Flügen statt, die hier nicht genannt werden dürfen,;der Spanier, Italiiener, Grieche, Deutsche, Bulgare, Rumäne, Kroate. und Co. will vielleicht auch mal die Familie wiedersehen, der Kalender ist derselbe, da muss aber irgendwie nie die Polizei anrücken....

 

 

 

 

 

 

 


Was soll denn verschwiegen werden? Dass die TR sowieso in der Gesamtstatistik, nach Frankreich und Russland, die dritthöchste Fallzahlen in Europa hat? 
 

Was der Unterschied zum „damaligen“ Ballermann-Urlaub und jetzigen Russen-Antalya-Urlaub ist? Dass es in Antalya keine Billig-Sauf-Bars/Clubs Reihe an Reihe gibt, wo sich die Leute volllaufen lassen wie am Ballermann. Und Ja, am Ballermann ist es auch jetzt so (vor einigen Wochen selbst gesehen). Kiddies und Jugendliche zum Sauftourismus am Ballermann. Sieht man nun ja an den steigenden Inzidenzwerten in Palma.

 

Und zu deinem letzten Absatz: wann und wo bitte ist bisher die Polizei am Check-In für Türkei-Flüge angerückt? Habe ich bisher nirgends miterlebt. Wohl bissl zu sehr auf Türken-Bashing hinaus und Hauptsache mal Verallgemeinern… 

 

Gibt auch viele deutsche Pauschal-Billig-Touris die sofort auf 100 sind, wenn die Maschine mal 1-2 Verspätung hat, kann ich dir aus meiner Zeit am Check-In ein Lied von singen…

Bearbeitet von Selcuk
Link zu diesem Kommentar

Zu dem Punkt "Polizei angerückt": Freitag Abend in Düsseldorf, siehe auch den Beitrag des WDR weiter oben verlinkt. Dort musste offenbar die Bundespolizei anrücken um wieder Ordnung vor den Schaltern von Pegasus herzustellen, nachdem Passagiere randaliert hatten aufgrund der langen Wartezeiten.

Link zu diesem Kommentar

*Sarkasmusmodus an* Sollte die Polizei in den letzten Monaten wegen fehlender randalierender Fußballfans etwas verlernt haben, konnten sie endlich mal wieder trainieren... *Saraksmusmodus aus*

 

in dem Beitrag sagte ein Betroffener, auf eigene Kosten zum FMO fahren zu müssen. Trifft das wirklich zu?

Link zu diesem Kommentar

Ich bin ja normalerweise für eine differenzierte Betrachtung, aber hier muss ich mal mit der vollen Schaufel draufschlagen: Ganz ehrlich, wer als Airline Global als Vertragspartner holt, ist selber Schuld. Fertig aus. Da reicht mir ein Audit von weniger als 30 Minuten, um festzustellen, dass der Verein bestenfalls an guten Tagen gerade mal kein Sicherheitsrisiko darstellt. Von Servicegedanken oder auch nur qualifiziertem Personal sind die ca. so weit wie Feuerland von Schweden.

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden schrieb Dreda:

in dem Beitrag sagte ein Betroffener, auf eigene Kosten zum FMO fahren zu müssen. Trifft das wirklich zu?

PC hatte insgesamt drei Flüge am Wochenende zum FMO verlegt. Wenn die Flüge offiziell verlegt wurden, erfolgt die Anreise in der Regel immer zu eigenen Lasten. Die Frage stellt sich aber, wenn man sein Auto am Flughafen parkt. Der Rückflug wird ja wohl sehr wahrscheinlich wieder nach DUS gehen. Dann steht aber womöglich das eigene Auto am FMO.

Da am FMO zugleich das Impfzentrum für den Kreis Steinfurt ist und ich dort am Samstag meine zweite Impfung erhalten habe, habe ich eine PC-Maschine live mitbekommen. Zufällig saß dann noch im Impfbereich der stellvertretende Pressesprecher des FMO, der mir persönlich bekannt ist. Mit ihm habe ich kurz über die Lage gesprochen. So meinte er wohl auch das es für die Flughäfen zur Zeit sehr schwer wäre, die benötigten Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zurück zu holen. Es sei halt sehr schwer einzuschätzen, wie viele Mitarbeiter tatsächlich kurzfristig gebraucht werden.  Mit diesen Problemen kämpfe der FMO genauso, wie es in DUS der Fall ist.

Link zu diesem Kommentar
Am 3.7.2021 um 20:19 schrieb Selcuk:


Aha und würdest du diese Aussage auch für die 60-70 täglichen Flüge D-Palma anwenden? Wahrscheinlich Nein… Palma ist ja Europa und ungefährlich, gell?! Hauptsache der deutsche Michel kann seinen Ballermann-Urlaub zelebrieren, aber die Millionen von ausländischen Mitbürgern sollen gefälligst noch mindestens ein weiteres Jahr auf das Wiedersehen von Familie, Verwandte und Freunde verzichten, das wäre sonst ja ein Unding…


Wenn man keine Ahnung hat von der Materie, sollten man lieber still sein. Die Pegasus hat in DUS jeweils 3-4 Schalter pro Flug geöffnet bzw. diese Anzahl „eingekauft“. Wenn aber beim Dienstleister an einem Tag mehr als 10 Krankmeldungen eintrudeln (laut Aussage der PC), dann ist das Chaos nicht mehr abwendbar. 

Selcuk, ich habe auf ein bestimmtes Thema geantwortet, und da beziehe ich nicht andere tangierende Themen mit ein, auch wenn dies bei bestimmter Betrachtung möglich und zulässig wäre.

Die "Ballermannflüge" sind aus meiner Sicht ganz sicher auch alles Andere als unproblematisch, aber eben hier nicht das Thema. Gleiches gilt - verschärft - für zB Flüge nach England zur Fussball-EM und die damit zusammenhängenden Stadionbesuche. Was ich hier im TV sah, war ein einziges Grauen, aber das diskutiere ich hier ganz sicher nicht.

Über die wirkliche Ursache der Situation(en) am Check-In habe ich mich nicht geäußert! Es ist mir aber grds. Wurscht, wer daran Schuld hat, miese Situation ist miese Situation. Aber letztendlich hat die Airline den Dienstleister "eingekauft", und dieser Dienstleister scheint nicht eben den besten Ruf zu haben. Frag sich eben auch, warum die Krankmeldungen so massiert auftraten. Vllt sind die "Zustände" beim Dienstleister daran Schuld, oder? Und wenn ich als Dienstleister einen Auftrag annehme, dann habe ich gefälligst dafür zu sorgen, daß ich diesen auch angemessen ausführen kann. Aber wir wissen hier nicht gesichert, welche Leistungen Pegasus eingekauft, sprich bestellt und bezahlt hat, wir sehen nur, was geliefert wurde. Und da keimt in mir der Verdacht "you get, what you've payed for"; prüfen kann ich das nicht.

Ich denke, ich habe ein ganzes Stück Ahnung von der Materie, und insbesondere betrachte ich Situationen gerne mit Distanz und Abgeklärtheit, und ich weiß nicht, wieso man mir hier unterstellt, ich hätte keine Ahnung, und meint, ich solle lieber still sein.

Fasse Dich ggf mal selbst an die eigene Nase.

Have a nice day.

Link zu diesem Kommentar
vor 17 Stunden schrieb Avroliner100:

Meines Erachtens hat die Branche in all den Jahren das Ground Handling leider völlig vernachlässigt - und auf die Kostenseite geschoben

 

Ja, bestimmt auch. Allerdings kenne ich einen Fall aus DUS:

 

Der Flughafen DUS wollte die eigenen Abfertiger los werden, mit der Begründung, es gibt keine Aufträge mehr. Eine deutsche Fluggesellschaft bekam daher eine saftige Erhöhung. Da diese Fluggesellschaft aber sehr zufrieden war, akzeptierte die die Erhöhung. Daraufhin wurde die Erhöhung verdoppelt (Hörensagen: statt 10% teurer dann 20% teurer). Das war dann zuviel.

 

Hintergrund war ganz einfach, dass der Flughafen das teure Personal los werden wollte. Das ist jetzt allerdings schon paar Jahre her.

Link zu diesem Kommentar
Am 3.7.2021 um 20:19 schrieb Selcuk:


Aha und würdest du diese Aussage auch für die 60-70 täglichen Flüge D-Palma anwenden? Wahrscheinlich Nein… Palma ist ja Europa und ungefährlich, gell?!

Palma ist in der Europäischen Union!! Binnengrenzen aufbauen ist eben schwieriger als Grenzen zu Fremdstaaten zu etablieren.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Monate später...
vor 7 Stunden schrieb Andie007:

Lohnt sich das noch? Sind die nicht zum 31.12 wech?

???

 

Wie kommst Du darauf?

DSW hat den Vertrag doch erst seit dem 01.06.2020.

Da ändert sich am 31.12.2021 aber so garnichts!

(Naja, hoffentlich zu Gunsten der Beschäftigten vielleicht doch, wenn man sich bei DSW dazu durchringen könnte ein paar mehr einzustellen.)

Link zu diesem Kommentar
vor 38 Minuten schrieb jubo14:

???

 

Wie kommst Du darauf?

DSW hat den Vertrag doch erst seit dem 01.06.2020.

Da ändert sich am 31.12.2021 aber so garnichts!

(Naja, hoffentlich zu Gunsten der Beschäftigten vielleicht doch, wenn man sich bei DSW dazu durchringen könnte ein paar mehr einzustellen.)


Wieso neues Personal einstellen? Was kann das Unternehmen dafür, wenn ein immenser Anteil der Belegschaft andauernd krankgeschrieben ist und somit nicht zur Arbeit erscheint?! Wochenende und schönes Wetter? Oh „ich melde mich dann mal krank… lieber das gute Wetter genießen und trotzdem mein Gehalt erhalten.“

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...