Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Qatar Airways


Empfohlene Beiträge

  • 2 Wochen später...

Das ist etwas missverständlich, aber aus dem Kontext ergibt sich das, was Lexus zusammengefasst hat. Al Baker sagt, er möchte mit Qatar Airways behutsam wachsen, die im Abkommen vereinbarten Kapazitäten (Flüge pro Woche) seien erschöpft. Gerne würde er mehr Flüge genehmigt bekommen, um Frachtverbindungen einzurichten und neu je einmal täglich nach Düsseldorf und Hamburg zu fliegen. Qatar Airways Cargo fliegt täglich nach Frankfurt - zu den übrigen Zielen wird getruckt (ex DUS etwa 2x tgl. nach FRA und je 1x tgl. nach AMS und LUX). Eine Verdreifachung der Frachtkapazitäten hat Al Baker sicher nicht in Aussicht stellen wollen.

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Monate später...
  • 2 Monate später...
  • 3 Monate später...

Neue Ziele/Wiederaufnahmen im Jahr 2018: Penang, Canberra, Thessaloniki, Hatay, Cardiff, London (LGW), Mykonos, Malaga, Bodrum, Antalya, Mombasa, Göteborg, Da Nang

25 neue Maschinen (inklusive A350-1000) übernommen

neue Sponsorenverträge mit Bayern München, AS Rom, Boca Juniors etc. vereinbart

https://www.qatarairways.com/en/press-releases/2018/December/accomplishemnts2018.html?activeTag=Press-releases

Link zu diesem Kommentar
  • 1 Monat später...

Die EU-Kommission und Katar haben sich auf ein Luftverkehrsabkommen geeinigt. Katarische Airlines dürfen nach Verabschiedung des Abkommens alle Städte in der EU anfliegen. Sukzessive Ausweitung der Frequenzen ab Winterflugplan 20/21.

 

http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/luftverkehr-eu-schliesst-abkommen-mit-katar-a-1251744.html

 

Bin gespannt, ob und welche deutschen Airports davon profitieren.

Link zu diesem Kommentar
vor 7 Minuten schrieb H1896:

Die EU-Kommission und Katar haben sich auf ein Luftverkehrsabkommen geeinigt. Katarische Airlines dürfen nach Verabschiedung des Abkommens alle Städte in der EU anfliegen. Sukzessive Ausweitung der Frequenzen ab Winterflugplan 20/21.

 

http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/luftverkehr-eu-schliesst-abkommen-mit-katar-a-1251744.html

 

Bin gespannt, ob und welche deutschen Airports davon profitieren.

 

Eine sehr gute Nachricht. Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis die VAE nachziehen.

Bin mal gespannt, ob es einflussreichen Lobbyisten noch gelingt hier zu verzögern.

Link zu diesem Kommentar
vor 41 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

 

Eine sehr gute Nachricht. Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis die VAE nachziehen.

Bin mal gespannt, ob es einflussreichen Lobbyisten noch gelingt hier zu verzögern.

 Das scheint noch zu dauern, wie dem verlinkten Artikel zu entnehmen ist:

Zitat

Die Verhandlungen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) über ein ähnliches Abkommen sind soeben gescheitert. In einem bemerkenswert brüsk formulierten Brief vom 13. Januar, der dem SPIEGEL vorliegt, erklärte Wirtschaftsminister Sultan bin Saeed al Mansoori den Ausstieg der Emirate aus den Verhandlungen.

 

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb OliverWendellHolmesJr:

 

 

vor 10 Stunden schrieb H1896:

Die EU-Kommission und Katar haben sich auf ein Luftverkehrsabkommen geeinigt. Katarische Airlines dürfen nach Verabschiedung des Abkommens alle Städte in der EU anfliegen. Sukzessive Ausweitung der Frequenzen ab Winterflugplan 20/21.

 

http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/luftverkehr-eu-schliesst-abkommen-mit-katar-a-1251744.html

 

Bin gespannt, ob und welche deutschen Airports davon profitieren.

 

 

Weiss jemand, wie genau diese Frequenzausweitung definiert ist? Prozentuale Erhöhung p.a.? Die Lage war ja im EU-Vergleich vmtl. sehr unterschiedlich. In Deutschland sind für QR ja nicht die Landepunkte, sondern eben die Frequenzen limitiert; in anderen EU-Staaten mag es theoretisch anders(herum) sein.

 

Zudem steht hier (https://www.thepeninsulaqatar.com/article/06/02/2019/Qatar,-EU-conclude-negotiations-for-Air-Transport-Agreement) etwas von "now have unlimited ... access", was sich etwas mit der Spiegel-Info über eine schrittweise Frequenzerhöhung beißt: "As a result, all air carriers from the 28 European Union member states and Qatar now have unlimited and unrestricted access to their respective territories." 

 

 

 

Bearbeitet von airevent
Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb 737-200:

Was haben die EU-Airlines von dem Deal?

 

Gibt es überhaupt EU-Airlines, die gerne nach Katar fliegen würden, es aber aufgrund der Verkehrsrechte im Moment nicht dürfen???

 

Ich denke die EU Airlines profitieren während der Fußball WM von den Verkehrsrechten. Viele Länder wie Österreich und Spanien haben ohnehin schon die Einflugrechte für Qatar Airways gelockert/aufgestockt. Siehe Aufstockungen in Wien und Madrid nur als Beispiel.

Bei uns in Deutschland gelten schon mehr als 10 Jahre die 35/7 (14/7 FRA, 14/7 MUC, 7/7 TXL), welche zunächst auch nicht ausgeschöpft wurden.

Wegen Engpässen setzt man nun sogar A380 (Plan war hier nach MUC, jedoch steht am T1 neben EK keine A380-Position zur Verfügung und dadurch stockt man in Frankfurt auf) nach Deutschland ein.

München soll in der Folge wenn die Rechteaufstockung in Kraft tritt auf 21/7 aufgestockt werden. Selbiges vermute ich für Frankfurt und in Berlin wird es sicherlich auch eine Aufstockung geben und vielleicht ein- oder zwei neue Ziele. Bedarf nach Asien ist genug vorhanden, solange die europäischen Airlines nicht kräftig aufstocken. Doch dies ist weder bei AF/KLM (Skyteam), noch BA/IB (Oneworld) als auch LH/LX/OS geplant. Die Lufthansa Asien Offensive in München, so nannte es doch Spohr, ist ja in Wirklichkeit nur eine Verschiebung von Frankfurt nach München und keine generelle Aufstockung. Weil TK am Markt in Europa ohne Begrenzung auftreten kann, will dies verständlicherweise auch ein anderer Marktteilnehmer. Wenn ich die Kapazität mit VAE (EK und EY) vergleiche, ist das Angebot von Qatar Airways immer noch deutlich niedriger. Auch will ich beide Länder Qatar und VAE hier nicht 1 : 1 in einem Topf sehen.

Bearbeitet von Fluginfo
Link zu diesem Kommentar

So wie ich das verstehe, ist diese Frequenz Regelung damit passé und es ist ein klassisches Open Skies, das heißt Qatar Airways darf dann zu jeder EU Stadt so oft sie wollen fliegen, ohne Begrenzung.

 

Ich habe irgendwo gelesen dass die EU im Gegenzug in Sachen Erdgas profitiert.

Heißt: zweiter täglicher Flug Berlin, täglich Düsseldorf und Hamburg und eventuell noch mehr Flüge nach Frankfurt und München sind dann möglich. Maschinen haben sie ja genug.

Bearbeitet von TAA
Link zu diesem Kommentar

Habe mal November geguckt: Berlin 243/Flug, Frankfurt 164/Flug, München 230/Flug. Bis auf Frankfurt sieht das doch toll aus. Wobei ich bei Frankfurt verwundert bin: 91 Abflüge in November? Qatar fliegt doch nur zweimal täglich und Lufthansa gar nicht. Was sind das für Flüge? Eventuell irgend welche Business Jets? Dann sähe die Auslastung in Frankfurt deutlich besser aus, wenn man durch 60 Flüge teilt. Denn das haut ja irgendwie nicht hin, warum sollte Frankfurt ausgerechnet so schlecht laufen (auch ohne Konkurrenz), und ausgerechnet Sommer den A380 bekommen.

Bearbeitet von TAA
Link zu diesem Kommentar
vor 18 Minuten schrieb TAA:

Habe mal November geguckt: Berlin 243/Flug, Frankfurt 164/Flug, München 230/Flug. Bis auf Frankfurt sieht das doch toll aus. Wobei ich bei Frankfurt verwundert bin: 91 Abflüge in November? Qatar fliegt doch nur zweimal täglich und Lufthansa gar nicht. Was sind das für Flüge? Eventuell irgend welche Business Jets? Dann sähe die Auslastung in Frankfurt deutlich besser aus, wenn man durch 60 Flüge teilt. Denn das haut ja irgendwie nicht hin, warum sollte Frankfurt ausgerechnet so schlecht laufen (auch ohne Konkurrenz), und ausgerechnet Sommer den A380 bekommen.

 

Evtl Cargoflüge von QR?

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...