touchdown99

easyjet beantragt österreichisches AOC - bis zu 110 Flugzeuge ins OE-Reg

Empfohlene Beiträge

Gast

Hätte das auch Auswirkungen auf die Personal/Tarifstruktur  ? Bekannt ist ja,das beispielsweise Niki niedrigere Personalkosten hat. Inwieweit könnte das Arbeits-und Tarifverträge beim fliegenden Personal verändern ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Arbeits-und Tarifverträge bleiben bestehen. Deutsche, Italienische, Spanische, Portugiesische, Englische, Alle. Es wird eine englische Dachgesellschaft geben und darunter Servicegesellschaften in der Schweiz, der EU und Großbritannien. 3 AOC´s.

Das neue AOC ist kein Versuch, das Personal zu verbilligen, sondern dient nur dem Fortbestand des Geschäftsmodells, sollte es nach dem "Brexit" keine "Open Skies" Vereinbarungen mehr geben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich es richtig sehe, wären mit dem britischen und schweizerischen AOC keine Flüge zwischen Drittstaaten möglich (zB Türkei, Ägypten, Israel, Marokko). Insofern: Better safe than sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verständnis Frage. Heißt das auch, dass die britische Dachgesellschaft dann nur 49% der Anteile der österreichischen Gesellschaft besitzen darf? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb jaydee:

Verständnis Frage. Heißt das auch, dass die britische Dachgesellschaft dann nur 49% der Anteile der österreichischen Gesellschaft besitzen darf? 

Im airliners.de-Artikel steht: (http://www.airliners.de/easyjet-oesterreich/41894)

"Alle zukünftig drei Easyjet-Airlines sollen als Tochtergesellschaften der britischen "easyJet plc" abheben, führte die Airline weiter aus. Diese werde wiederum ihren Sitz in Großbritannien haben, aber unter "EU-Eigentum und unter EU-Kontrolle stehen."

Daraus schließe ich, dass es eine unionseuropäische Gesellschaft mit Sitz außerhalb der EU (Brexit vorausgesetzt) sein wird. Britische Eigner dürften demnach tatsächlich nicht die Mehrheit an der Dachgesellschaft besitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb sabre:

...da steht einer Eurowings Europe übernähme nix mehr im weg....

Na klar, bestimmt verkauft die LH ohne Not eine ein Jahr alte Tochtergesellschaft, die in Zukunft eine große Rolle im Konzern spielen soll.9_9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wohl nix anderes als AB. Is ja eigentlich auch ne britische Firma mit Sitz in Berlin und Drehkreuz in Düsseldorf... :D.

bearbeitet von Flogg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14/07/2017 um 18:53 schrieb EZY:

Das neue AOC ist kein Versuch, das Personal zu verbilligen, sondern dient nur dem Fortbestand des Geschäftsmodells, sollte es nach dem "Brexit" keine "Open Skies" Vereinbarungen mehr geben. 

Aber warum Österreich? Wieso ist man nicht dem Trend gefolgt und hat sich in der "Steueroase" Irland, a la Norwegian Air International, SAS Ireland etc. niedergelassen? Okay, wenn es "nur" man die Europäische Zulassung geht, hätte man auch ein "Flag of Convenience" Staat nehmen können, z.B. Malta, a la HiFly Malta etc.! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal eine Frage. Mit dem AOC aus Österreich dürfte Easy dann auch Routen von D nach z.B. Antalya anbieten oder nicht?

...NCC1701

bearbeitet von NCC1701

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb NCC1701:

Mal eine Frage. Mit dem AOC aus Österreich dürfte Easy dann auch Routen von D nach z.B. Antalya anbieten oder nicht?

...NCC1701

Korrekt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb ccard:

Korrekt

Seit wann gibt es ein Open-Sky-Abkommen mit der Türkei ?

Hier gelten die bilateralen Verträge zwischen Deutschland und der Türkei und den dort sitzenenden Airlines.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb chris_flyer:

Seit wann gibt es ein Open-Sky-Abkommen mit der Türkei ?

Hier gelten die bilateralen Verträge zwischen Deutschland und der Türkei und den dort sitzenenden Airlines.

Hier war wohl das gemeint: http://europa.eu/rapid/press-release_IP-10-369_de.htm

Daraus: "EU und Türkei paraphieren Luftverkehrsabkommen.

Das Abkommen ermöglicht allen Luftfahrtunternehmen der EU den Flugbetrieb zwischen jedem beliebigen EU-Mitgliedstaat und der Türkei, sofern ein bilaterales Abkommen mit der Türkei besteht und Verkehrsrechte verfügbar sind.

Das so genannte „horizontale“ Luftverkehrsabkommen ersetzt nicht die zwischen EU-Mitgliedstaaten und der Türkei bestehenden bilateralen Abkommen, sondern bringt sie mit dem EU-Recht in Einklang. "

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mal gespannt, ob an Gerüchten mit dem Interesse von EasyJet an NIKI doch etwas dran ist. Mit dem OE AOC von EasyJet würde das ja durchaus Sinn ergeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

wäre wirklich interessant,zumal Niki im Winter mit den A321 nicht wirklich flexibel ist. Eine "durchmischte"Flotte könnte die Niki-A321 im Winter vielleicht besser auf EZY-Europ-Strecken beschäftigen,im Gegenzug EZY-A319 auf (im Winter) ausgedünnten Touri-Strecken von Niki...Dazu kämen ja dann auch noch die A321 von Belair,wenn diese wirklich nach der Sommersaison aufgelöst würde.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Seljuk:

An der Skyliner Meldung stimmt was nicht. Die c/n 5670 ist ein 321 der Sichuan Airlines. Die EZPA ist c/n 6970. 

Kann es wirklich alles schon so weit sein dass sie Flugzeuge in das neue AOC überführen können?

bearbeitet von 757

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb EDDS:

Ich bin mal gespannt, ob an Gerüchten mit dem Interesse von EasyJet an NIKI doch etwas dran ist. 

Wer streut denn solche Gerüchte ? Niki-Mitarbeiter, die das gerne hätten vielleicht ?

Niki hat doch für Easyjet rein gar nichts zu bieten, was man nicht auch/bereits/zukünftig selber hat. 

bearbeitet von speedman
Falsche Schreibweise

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

doch,Slots z.B. in DUS,TXL,MUC,FRA usw...Und auch in Zielflughäfen wie PMI, Griechische Inseln (um an den Condor-Verspätungs-Threade mal anzuschliessen) ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden