blackbox

Zwischenfälle 2018

Recommended Posts

vor 11 Minuten schrieb Flotte:

 

Aber es könnte volle Nutzlast, einen heißen Tag und Rückenwind gegeben haben. 9_9

 38°C, 5m/s aus nord-westlicher Richtung (somit Rückenwind)

 

Geht das mit einem Derated Thrust Take-off?

 

Außerdem nimmt man bei so einer Strecke gern mal den Sprit für den Rückflug gleich mit.

Edited by FKB
Ergänzung

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb d@ni!3l:

Täuscht mich das, haben sich die Medien auf die versteift oder hat Jet Airways gefühlt jede Woche was? Mal ne Prügelei im Cockpit, jetzt sowas, ein paar mal die Kommunikation verloren...

 

Die letzten Zwischenfälle sind zumindest keine Lappalien und sprechen nicht wirklich für gute Organisation und Qualität dieser Airline. Dass die Presse dann hellhörig wird, ist kein Wunder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sind wir hier jetzt schon bei Vorfällen, die noch gar nicht passiert sind ? Potenziell gesehen, müsste demnächst auch mal wieder ein Erdbeben in Amerika passieren. Mir sind tatsächliche, De-fakto-Ereignisse lieber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wollen wir doch nicht so streng sein... Es schadet nicht, die drohende Gefahr im Forum zu verkünden. Zumal - ein Erdbeben in den USA ist potentiell deutlich weniger einflussreich für den Flugverkehr als ein wildgewordener Vulkan auf Island....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb blackbox:

Sind wir hier jetzt schon bei Vorfällen, die noch gar nicht passiert sind ? Potenziell gesehen, müsste demnächst auch mal wieder ein Erdbeben in Amerika passieren. Mir sind tatsächliche, De-fakto-Ereignisse lieber.

 

Im Gegensatz zu Dir sind mir gar keine Ereignisse, die in diesen Thread gehören, lieber.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb aaspere:

 

Im Gegensatz zu Dir sind mir gar keine Ereignisse, die in diesen Thread gehören, lieber.

Muss man jetzt die Selbstverständlichekit klarstellen, dass man unfallfreien Luftverkehr vorzieht ? Oder ging es Dir nur darum, Schärfe durch persönliche Verunglimpfung in die Diskussion zu bringen ? Letzteres wäre schade.

Wie dem auch sei, ich sehe das mit angeblich "drohenden" Gefahren etwas anders. Es gibt einen Unterschied zwischen tatsächlich Passiertem und potenziellen Risiken, dass etwas passieren könnte. Daher meine zu-Wort-Meldung.

Dann müssten hier auch Terrorwarnungen, Schlechtwettervorhersagen, etc. in die Diskussion. Diese Erweiterung des Spektrums halte ich persönlich für nicht besonders hilfreich, zumal es bei Deinem Beispiel  - wenn mal mal ein wenig tiefer forscht, als die durch T-online wiedergekäute Agenturmeldung - durchaus ein anderes Bild bekommen könnte.
Karte von gestern: http://en.vedur.is/photos/volcanoes/volcano_status.png oder https://www.volcanodiscovery.com/katla-earthquakes.html

Angst ist ein beliebter Treibstoff der Medien. Aus "Verstärkte Aktivitäten am Katla" (was richtig wäre), wird schnell "Vulkan auf Island steht vor dem Ausbruch" (T-Online). Das klingt doch gleich nach einer konkreten Warnung. Klar sollte man Gefahren nicht verharmlosen, aber "überfällige" Vulkane gibt es viele Dutzend auf dem Planeten.

Wollen wir hoffen, dass der Katla so ruhig bleibt, wie die weitere Diskussion hier..

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb blackbox:

Es gibt einen Unterschied zwischen tatsächlich Passiertem und potenziellen Risiken, dass etwas passieren könnte. 

 

Klar gibt es da einen Unterschied - und du hast natürlich Recht, dass "handfeste" Themen (also bereits bestehende Tatsachen) konkreter zu diskutieren sind.

 

Allerdings dürften gemessen an der Unterscheidung TATSACHE vs. VIELLEICHT grob geschätzt locker die Hälfte der Beiträge in diesem Forum nicht geschrieben werden.

 

Das Forum ist nunmal die Plattform, um sowohl TATSACHE als auch VIELLEICHT zur Debatte zu stellen, solange die Themen irgendwie mit der Fliegerei zu tun haben.

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb Tschentelmän:

Das Forum ist nunmal die Plattform, um sowohl TATSACHE als auch VIELLEICHT zur Debatte zu stellen, solange die Themen irgendwie mit der Fliegerei zu tun haben.

 

So sehe ich das auch. Wobei im Text der t-online Meldung nicht "vielleicht" sondern "möglicherweise" stand. Titelzeilen in Medienberichten beachte ich fast grundsätzlich nicht. Und die Experten (also weder ich noch blackbox) geben ihre begründeten Einschätzungen ja nicht aus Schierscheindudel weiter. Wenn man die Folgen des letzten unaussprechlichen Vulkans auf Island bedenkt, dann sollte ein Hinweis auf einen möglicherweise erneuten Vorfall dieser Art hier im Forum möglich sein. Es fand sich auch kein anderer passender Thread.

Und @blackbox, Dein Zitat: "Oder ging es Dir nur darum, Schärfe durch persönliche Verunglimpfung in die Diskussion zu bringen ?" (darf es auch etwas weniger Dramatik sein?) ist wohl eher ein Ausdruck einer unangebrachten Überempfindlichkeit bei Dir, als meiner Absicht zuzuschreiben, auf eine mißverständliche Sprachlogik zu verweisen. Natürlich wollen wir beide, wie auch alle User hier, keine Vorfälle in diesem Thread sehen, es sei denn, sie sind harmloser Natur.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb AeroSpott:

 

1020m hätten bei einem A320 böse ins Auge gehen können...

 

Nicht nur das, so ein Geisterflieger dürfte auch den anfliegenden Verkehr unangenehm überraschen. Da hat man wohl auch im Tower gepennt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.9.2018 um 17:52 schrieb aaspere:

 

. Wenn man die Folgen des letzten unaussprechlichen Vulkans auf Island bedenkt, dann sollte ein Hinweis auf einen möglicherweise erneuten Vorfall dieser Art hier im Forum möglich sein.

 

Da ich mich scheinbar in meinen letzten Mail noch nicht klar genug ausgedrückt habe: Mir geht es nicht darum, was man hier darf oder nicht (dafür sind die Mods zuständig), sondern darum ,dass man Ankündigungen dieser Art nicht allein auf eine allgemeine Agenturmeldung ohne stützende Fachquellen (wie zB. die von mir in wenigen Minuten recherchierten) stützen sollte.

Die Zeit in der man hier diese Art von Untehaltungen führt, könnte man z.B. auch für fundierte Recherche nutzen, damit nachfolgende Qualitätsdiskussionen gar nicht erst aufkommen. 

Sicher kann ich keinem hier irgendwas verbieten, ich wollte nur mal zum Nachdenken bei künftigen Meldungen dieser Art anregen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@blackbox

Du hattest Dich schon klar genug ausgedrückt (mit Ausnahme der kleinen sprachlichen Unlogik). Ich erlaube mir dennoch, auch in Zukunft, meine eigenen Maßstäbe (innerhalb der Forenregeln) für meine Beiträge zu benutzen. Und in diesem Fall war es für mich eine seriöse Agentur (dpa) mit hinreichenden Quellenangaben von Fachleuten. Ich hoffe, Du kannst damit leben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb aaspere:

@blackbox

Du hattest Dich schon klar genug ausgedrückt (mit Ausnahme der kleinen sprachlichen Unlogik). Ich erlaube mir dennoch, auch in Zukunft, meine eigenen Maßstäbe (innerhalb der Forenregeln) für meine Beiträge zu benutzen. Und in diesem Fall war es für mich eine seriöse Agentur (dpa) mit hinreichenden Quellenangaben von Fachleuten. Ich hoffe, Du kannst damit leben.

Habe ich das nicht eben geschrieben ? Weder "erlaube" ich hier etwas nach kann ich mit irgendwas nicht "leben". Jeder, der meinen Punkt aus der letzen Mail verstanden hat, kann ihn behalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Indien ist auch immer wieder für kuriose Meldungen gut - nun zumindest ein halber Zwischenfall.

 

Sorry wenn ich das Meldungsniveau mal kurz etwas absenke... 

 

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_84510260/eskalation-an-bord-passagier-verwechselt-klotuer-mit-flugzeugtuer-.html

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb gateway:

Eine Boeing 737 von Air Niugini schoß  heute bei der Landung über die Piste hinaus und landete im Meer.  

 

https://www.aerotelegraph.com/air-niugini-chuuk-mikronesien-boeing-737-landet-in-lagune

 

 

Nochmal so ziemlich alles gut ausgegangen. Allerdings 35 Paxe und 12 Besatzung ist auch ein sehr merkwürdiges Verhältnis

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Hubi206:

Allerdings 35 Paxe und 12 Besatzung ist auch ein sehr merkwürdiges Verhältnis

Der Flug geht ja von Pohnpei (PNI) über Chuuk (TKK) nach Port Moresby (POM).

Das Unglück ereignete sich auf Leg 1 (PNI-TKK).

Von daher wird man in Chuuk weitere Paxe aufnehmen, um diese nach Port Moresby zu bringen.

Also nicht ungewöhnlich dass nur 35 Leute auf Leg 1 waren.

12 Mann Besatzung hört sich stark nach einer zweiten Crew an, welche da an Bord war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es sieht eher so aus, als ware man VOR Erreichen der Bahn 04 ins Meer gestürzt. Nur gut, dass allemann heil raus kamen. Der Rumpf scheint abgeknickt zu sein. Der Flieger ist daher wohl nicht mehr zu retten.

Exakt diese 737 hatte bereits 3 Vorfälle. --> http://www.jacdec.de/2018/09/28/2018-09-28-air-niugini-boeing-737-800-water-landing-at-chuuk/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch AVH berichtet, dass es vor der Ldg passiert ist und die Maschine neben der Bahn im Wasser zum Stehen gekommen ist.

'came to a stop about 150 meters left abeam of runway'

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.