Zum Inhalt springen
airliners.de

Lufthansa Flottennews


Fluginfo

Empfohlene Beiträge

vor 10 Minuten schrieb FLY1607:

https://frankfurtflyer.de/lufthansa-holt-airbus-a340-600-nach-frankfurt/

 

Wäre es eigentlich möglich, die anderen verbleibenden A340-600 zurück zuholen? D-AIHB und co  sind weder verkauft noch zerlegt , richtig ? 

Stimmt....nach EAF stehen noch 7 Maschinen in TEV, damit könnte man wieder auf eine Teilflotte mit 17 Maschinen in der Summe kommen. Ich glaube, es ist aktuell eher eine Frage der Kapazitäten auf der Technik-Seite, ob und wann die restlichen 346 wieder kommen. Ich gehe davon aus, dass man jetzt erstmal mit der Reaktivierung der 388 gut ausgelastet ist. Aber wenn was frei wird, macht es sicherlich Sinn, weitere 346 (für den Sommer) wieder flott zu bekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb im-exil:

Stimmt....nach EAF stehen noch 7 Maschinen in TEV, damit könnte man wieder auf eine Teilflotte mit 17 Maschinen in der Summe kommen. Ich glaube, es ist aktuell eher eine Frage der Kapazitäten auf der Technik-Seite, ob und wann die restlichen 346 wieder kommen. Ich gehe davon aus, dass man jetzt erstmal mit der Reaktivierung der 388 gut ausgelastet ist. Aber wenn was frei wird, macht es sicherlich Sinn, weitere 346 (für den Sommer) wieder flott zu bekommen.

Korrekt, denn auch hier gilt fehlendes Personal in allen Bereichen (Besatzung, Boden, Technik). Die Beschaffung geht halt nicht einfach in 6 - 8 Wochen, dauert aktuell ohnehin deutlich länger als früher.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb daxreb:

Laut Spohr sind die 10 A346 aber das Maximum, weil die anderen bereits für Ersatzteile verwendet wurden.

Dann dürften sie nicht mehr in den Bücher stehen. Im Interim Report zum 30.6 waren sie noch da, genauso wie die 4x332.

Vielleicht sollten Sie dafür verwendet werden, uA auch bei der Reaktivierung des Restes. Wir werden es om Jahresbericht in Mai erfahren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Stunden schrieb oldblueeyes:

Dann dürften sie nicht mehr in den Bücher stehen. Im Interim Report zum 30.6 waren sie noch da, genauso wie die 4x332.

Vielleicht sollten Sie dafür verwendet werden, uA auch bei der Reaktivierung des Restes. Wir werden es om Jahresbericht in Mai erfahren.

Naja....wie schon gesagt, mit der Reaktivierung der ganzen Flieger, die eh noch auf der Liste stehen, hat die Technik erst mal genug zu tun. Und wenn dann noch weitere Flieger, egal ob 388 oder 346 gebraucht werden, kann man ja mal bei den Ludolfs (https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Ludolfs_–_4_Brüder_auf’m_Schrottplatz) anfragen, welche Ersatzteile noch irgendwo verfügbar sind. Bei allen Lieferproblemen der ganzen Industrie sollte doch für die 330/340 Familie genug verfügbar sein. 

Aber auf dem Jahresbericht zu warten ist bestimmt eine kluge Entscheidung, da vorher eine Entscheidung über weitere 346 bestimmt nicht notwendig wird. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb ABFlyer98:

Wundert mich auch, aber nun denn. Wenn es sich lohnt, die Dinger noch vielleicht  3 Jahre tuckern zu lassen, warum nicht.

Was soll man auch sonst tun, wenn man keine neuen Flieger bekommt? DE lässt die 767 auch 30+ Jahre fliegen, und bei denen gibt es anders als beim A340 noch einen guten Gebrauchtmarkt. Klar ist der der A340 nicht mehr zeitgemäß, aber die Kabine ist noch auf einem recht guten Stand, gut gewartet sind sie auch, von daher sind das bestimmt keine schlechten Flieger. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schlecht sind sie keineswegs, das hat niemand behauptet. 

Allerdings klang es seitens des Konzerns immer so dass die 343 mit der Einflottung der 789 ausgeflottet werden. Fairerweise sollte man aber auh berücksichtigen dass die Einflottung der 789 auch mit ca 7-10 Flugzeuge hinter dem Plan hängt. 

Wäre trotzdem mal interessant zu erfahren wie das ursprüngliche Ausflottungsplan (Mitte des Jahrzehnts, was viele als 2025 interpretiert haben für sämtliche Muster) aus heutiger Sicht steht.

Da niemand weiss wann die 779 kommen, wäre es nicht überraschend zu sehen dass die 346 vorerst die verspäteten 359 ersetzen um danach eventuell die Lücken zwischen 748 und 779 zu füllen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 13 Minuten schrieb oldblueeyes:

Mitte des Jahrzehnts, was viele als 2025 interpretiert haben für sämtliche Muster

Das wurde nicht interpretiert, sondern der ursprüngliche Plan war immer 2025 gewesen. Schwarz auf weiß, 2025. 

 

17 A343 sind zu ersetzen. Bis da diejenigen dran sind, die jetzt noch umlackiert werden, dürfte es ein wenig dauern angesichts der 789 Verspätung. Außerdem muss man irgendwie ja auch die A333er kompensieren, die für die Disco Ops gegangen sind. Vorerst gehe ich davon aus, dass sich also bis Minimum 4. Quartal nichts bei der A343 Flotte bzgl. Ausflottung tun wird.  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb ABFlyer98:

Wundert mich auch, aber nun denn. Wenn es sich lohnt, die Dinger noch vielleicht  3 Jahre tuckern zu lassen, warum nicht.

Warum werden dann die B748 eigentlich nicht in die Painshops gebracht? Die Sollten doch länger fliegen als die A343; und da gibts nur eine im neuen C/S

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb noATR:

Warum werden dann die B748 eigentlich nicht in die Painshops gebracht? Die Sollten doch länger fliegen als die A343; und da gibts nur eine im neuen C/S

 

Ich gehe mal davon aus, dass bei der -GL die Neulackierung technisch notwendig ist, sonst würde man nicht ausgerechnet den ältesten 343 neulackieren. Bei den 748 ist der Lack vielleicht noch besser und daher können die geschoben werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es eigentlich einen Grund, warum ausgerechnet bei der LHG so viel Altmetall rumfliegt? Die letzten in Europa verbliebenen A343, A346 und B744 fliegen ab D-A-CH. Und auch B763 und B772 von Austrian sind alles andere als neu. Ja, ich weiß, es gibt noch Plus Ultra & Co, aber das sind kleinere Exoten die nicht mit der LHG vergleichbar sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb HB-IPK:

Gibt es eigentlich einen Grund, warum ausgerechnet bei der LHG so viel Altmetall rumfliegt? Die letzten in Europa verbliebenen A343, A346 und B744 fliegen ab D-A-CH. Und auch B763 und B772 von Austrian sind alles andere als neu. Ja, ich weiß, es gibt noch Plus Ultra & Co, aber das sind kleinere Exoten die nicht mit der LHG vergleichbar sind.


Eine Antwort darauf gibt das Forum und das Lesen von Branchenartikel. 
Kurzform: Viele gekaufte Flugzeuge, die lange geflogen werden (im Gegensatz zu Leasing für einen begrenzten Zeitraum). Fehlendes Investment in den Jahren 2000-2010. Teilweise die falsche Wahl von Typen. Und ein Kauf von Airlines, mit bereits bestehenden Flotten (OS bspw.).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das können die anderen europäischen Legacies auch super. BA hat eine sehr große Flotte B772 > 20 Jahre, bei AF sind die 330 und ebenfalls 772 im fortgeschrittenen Alter, KLM hat eine etwas jüngere Flotte. Bei der Gesamtflotte ist LH die jüngste dieser vier Airlines.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine "junge Flotte" ist oft ein Marketinggag etwas jüngerer Airlines, die entweder in einer ersten Investitionsphase stehen ( Langstrecke bedeutet das meistens Staatsairline) und ihr Geschäftsmodell aufs Skalieren basieren und dann bewusst nach 10-12 Jahre ihre geleasten Flugzeuge zurückgeben und eine Grösse höher weiter bestellen.

 

Bezgl. "alter" Modelle - ist es oft auch nur das optische Gefühl - die reaktivierten A346 der LH sind im Schnitt jünger als die durchschnittliche B773 Flotten der Welt, werden aber als "alt" wahrgenommen weil 4Strahler.

 

Einen Grund gibt es aber, das die LH weniger flexibel ist, historisch gesehen - man hat immer an einige Modelle mitentwickelt, der Flächenbedarf wegen grosse Bus und First war da und so hatte man zur Not Nichenmodelle - A346 oder B748 sind es. Das man daraus gelernt hat zeigt sich im Bestellmuster der letzten 10 Jahre - in der jeweiligen Flugzeuggrösse wird ein Mainstreammodell bestellt.

 

Und nicht zuletzt spielen Krise (Reduktion der Flotteninvestitionen um ca 1 Mrd/Jahr), Lieferschwierigkeiten usw eine Rolle.

Ohne Coronakrise und ohne Verspätungen in Lieferungen hätte die LH Flotte heute im etwa so ausgesehen:

- erste 779 geliefert Ende 2020 und danach ca 4-5 /Jahr, dH jetzt schon ca 10 in FFM

- 2023 und 2024 10x A359 mit First in MUC (und entsprechende 346 raus)

- jetzt hätten schon 8-9 789 aus der ursprünglichen 20er Bestellung bereits fliegen 

 

Und nicht zuletzt will man auch Geld verdienen - viele der alten Flieger wurden "zu Ende" 2020 abgeschrieben, als es so aussah das sie nie wieder wiederkehren. Diese Chance jetzt kann man für eine Weile nutzen.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

D-AIGL wurde erst vor wenigen Wochen in Manila rundum erneuert.

Nach dem Paintshop steht sie dann wieder bestens da und wird noch lange fliegen.

Auch im kommenden SFP sind die A343 komplett verplant, was sich meines Wissens auch im Winter fortsetzen wird.

User XWB hat oben die Gründe für den weiter andauernden Einsatz im Konzern schon gut zusammengefasst, wobei die vollständige Abschreibung der A343 hier schon mit die gewichtigste Rolle spielt.

Bearbeitet von CAMO
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...