touchdown99

Aktuelles zu Ryanair

Recommended Posts

Am 1.12.2016 um 15:44 schrieb Seljuk:

 

...der Betrieb wurde eingestellt. HLX hat den Vertrag aufgrund schlechterer Konditionen nicht verlängert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb TobiBER:

 

...der Betrieb wurde eingestellt. HLX hat den Vertrag aufgrund schlechterer Konditionen nicht verlängert.

HLX? Die gibt's doch schon lange nicht mehr. Ist doch TUIfly

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß zufällig einer von euch, was für ein DOW (Dry Operatiang Weight) die RYR 738er haben?
Hab mal was gelesen von 41.413kg oder 42.991kg, wüsste aber gerne welches richtig ist, weil in den OFPs stehen nämlich nur immer das ZFW oder TOW mit drin ;)

Edited by derflo95

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kommt drauf an.

Ryanair hat einen Fleet Weight Schedule, in dem immer mehrere Flieger in Tabellen zusammengefasst sind.

In diesem ist auch kein DOW- sondern ein APS-Weight (Aircraft prepared for Service) angegeben, also Flieger incl. Crew 2/4 und normaler Galley-Beladung.

Normales APS-Weight ist z. bsp. von 42085 bis 42765.

Adjustments:

Airstairs removed -180 Kg

NIL Catering -550 Kg

NIL Cabin Crew -300 Kg

 

Maximale Werte der gesamten Flotte:

MZWF 61688

MLW 65317

 

MTOW je nach Cockpit Placard (wird vom PIC je nach Flug und Estimated Load angepasst und dann die Placard umgeschraubt)

77990 (haben nur ein paar Flieger)

74990 (haben auch nur ca. 50 Flieger)

71990

69990

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Lucky Luke:

Kommt drauf an.

Ryanair hat einen Fleet Weight Schedule, in dem immer mehrere Flieger in Tabellen zusammengefasst sind.

In diesem ist auch kein DOW- sondern ein APS-Weight (Aircraft prepared for Service) angegeben, also Flieger incl. Crew 2/4 und normaler Galley-Beladung.

Normales APS-Weight ist z. bsp. von 42085 bis 42765.

Adjustments:

Airstairs removed -180 Kg

NIL Catering -550 Kg

NIL Cabin Crew -300 Kg

 

Maximale Werte der gesamten Flotte:

MZWF 61688

MLW 65317

 

MTOW je nach Cockpit Placard (wird vom PIC je nach Flug und Estimated Load angepasst und dann die Placard umgeschraubt)

77990 (haben nur ein paar Flieger)

74990 (haben auch nur ca. 50 Flieger)

71990

69990

 

Ahhhh super, Danke - das hilft mir schonmal weiter.
So ne ähnliche Tabelle kannte ich auch schon von den AB-Fliegern, wo das je nach Ziel des Fliegers (Balearen, Ägypten, Kanaren, etc.) aufgeschlüsselt war.

 

vor einer Stunde schrieb HAJ-09L:

Gemäß IAA-Luftfahrzeugregister hat Ryanair zwei MTOW: 66.990kg und 69.399kg.

 

https://www.iaa.ie/commercial-aviation/aircraft-registration-2/latest-register-and-monthly-changes-1

66.990kg kommt mir echt n bissl zu wenig rüber - hab hier grad n OFP für n 2h-Flug SKG-NUE mitm TOW von 67.0t vorliegen. (MTOW ist mit 72,0t angegeben)
Aber für die ganzen Kanarenstrecken reicht das natürlich bei weitem nicht aus (und auch die 3t mehr reißens da nicht raus...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ryanair hat binnen kurzer Zeit die zweite Gewinnwarnung veröffentlicht. 

 

Man erwartet einen um weitere 10% geringeren Gewinn, nachdem bereits ein Rückgang von 12% im Oktober kommuniziert wurde. 

Bei den Ticketpreisen wird für diesen Winter ein Rückgang von 7% erwartet.   

Man wird im Winter 2019 alle betrieblichen Teile unter die Lupe nehmen, speziell verlustbringende Strecken und den Erwartungen hinterherhinkenden Basen. 

Zusätzlich überprüft man Teilzeitverträge, saisonale Basen, Flughafen-/Handling-Verträge und ein zurückfahren des Wachstums für 2019+2020. 

In den nächsten Monaten wird man außerdem Gespräche mit Personalvertretungen und Gewerkschaften führen wo Strecken- und Stations-Schließungen unausweichlich sind.  

 

das erste Mal liest man außerdem "difficult time" in einer Aussendung, ganz schön harte Kost für das was man von FR gewohnt ist! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So billig wie seit Monaten schon die Tickets rausgehauen werden, ist dies auch kein großes Wunder. Während Ryanair es geschafft hat, auf 2-3h lange Flüge die letzten 10-15 Tickets für oft 150-250€ abzuverkaufen, kann man oft selbst bei 185 gebuchten Passagieren noch die letzten 4 Tickets für 40-50€ Oneway buchen, die dann auch zeitnah noch verkauft werden. 

 

Dies betrifft übrigens nicht nur die klassischen Städteverbindungen mit 2h Blockzeit, sondern auch oft längere Flüge auf die Kanaren, Israel, Jordanien usw.

 

Auch ist mir aufgefallen, dass viele Flüge seit einiger Zeit (ca. halbes Jahr) aus dem oben genannten Grund mittlerweile oft schon 2-3 Wochen vor Abflug komplett ausgebucht sind, weil das Pricing/Yield-Management wohl extrem versagt hat, wenn die letzten 5-10 Tickets 3 Wochen vor Abflug noch für rund 50€ rausgehauen werden. Bei 3 Wochen vor Abflug dürfte Ryanair ja eigentlich - wie früher - noch genug Zeit haben, teuerere Tickets für 150-200€ abzuverkaufen, selbst auf Kurzstrecken.

 

So extrem (billig) bei kurzfristiger Buchung war es bei Ryanair zuletzt vor 3-4 Jahren. Mir scheint, als wäre nicht nur das Pricing/Yield-Management momentan oft sehr schlecht, sondern Ryanair ist ab vielen Bases auch am Maximum angekommen, was an Flügen überhaupt angeboten werden kann, Stichwort Marktsättigung. Und mit jeder weiteren Maschine, die an FR ausgeliefert wird, dürfte sich die Situation noch verschlimmern.

 

Bin gespannt, was passiert, wenn die ersten 737 Max 200 in der Luft sind und sie 197 Sitze pro Maschine abverkaufen müssen. Zwar dürften die Produktionskoten pro Pax noch besser als bei Y189 in der 738 sein, aber dafür müssen sie noch 8 zusätzliche Sitzplätze über den (billigen) Preis abverkaufen, was vermutlich den Yield noch weiter drückt. 

Edited by monsterl

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 hour ago, LOWS said:

In den nächsten Monaten wird man außerdem Gespräche mit Personalvertretungen und Gewerkschaften führen wo Strecken- und Stations-Schließungen unausweichlich sind. 

 

(erstmal: Der stattliche Gewinn wird kleiner, das Problem hätten einige andere natürlich auch gerne...).

 

Ansonsten: Schöne neue Welt: wie soll das denn aussehen? Sozialpläne??

 

Der Rest ist für alle anderen Gesellschaften seit Jahren Selbstverständlichkeit.

 

Vielleicht ist der Ryanair-Zyklus ganz oben jetzt tatsächlich mal zum Kippen gekommen. Die Kosten steigen deutlich und es war auch mittlerweile jeder mal für 1,99 oder 4,99 oder 9,99 in London... Mit den Flügen aus Irland, Frankreich, Belgien, NL und Deutschland dahin sind sie großgeworden, alles unter einer Stunde Flugzeit. In der Realität sitzt man heute manchmal in halbvollen Flugzeugen nach Kanaren oder "Naher Osten", (Flugzeit > 4h) aber Hauptsache man veröffentlicht 96 Prozent "Auslastung"....

 

Die 737Max197 sollte bei den Tripkosten unter der 738 liegen, verschärft also das Problem nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb medion:

... In der Realität sitzt man heute manchmal in halbvollen Flugzeugen nach Kanaren oder "Naher Osten", (Flugzeit > 4h) aber Hauptsache man veröffentlicht 96 Prozent "Auslastung"...

 

Wie passt das denn zusammen???

 

Ich kann mir sowieso nicht vorstellen, wie irgendeine Airline 96% Durchschnittsauslastung in einem ganzen Jahr schaffen kann: Über alle Basen, neue Strecken, unterschiedliche Tageszeiten (teilweise sind die Flugzeiten zumindest in eine Richtung sehr unattraktiv),  alle Wochentage, starke und schwache Monate. Da gibt es doch auf den unterschiedlichen Ebenen immer Ausreißer nach unten in der Auslastung, die das Gesamtergebnis beeinflussen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 minute ago, 737-200 said:

Wie passt das denn zusammen???

 

 

Schon öfter andiskutiert, dafür muss man die Ryanair-Politik der Zahlen ein bisschen verstehen. Die müssen immer toll aussehen und besser "sein" als bei anderen. Deshalb ist "Auslastung" bei FR gleich verkaufte Plätze. (was niemand überprüfen kann, aber glauben wir es mal so). Die tatsächlich geflogenen Paxe laut den öffentlich zugänglichen Dokumenten (z.B. Destatis) liegen DEUTLICH darunter.

 

Allein um die deutschen Strecken 'auszugleichen', müssten andere Märkte zu über 100 Prozent ausgelastet sein 9_9

 

--> 96 Prozent würden heißen, dass auf allen Flügen im Schnitt nur 7,5 Plätze leer bleiben....

 

(Einzelfall natürlich, aber kürzlich ein Flug England-ACE, höchstens zwei Drittel voll. Und nach Boarding completed hat sich erstmal die Hälfte der Leute nochmal umgesetzt, um wieder beim Reisepartner zu sitzen....)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ist so schlimm daran, die verkauften Tickets als Auslastung zu nennen? Immerhin bedeutet es, dass Ryanair nicht überbucht 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Koelli:

Immerhin bedeutet es, dass Ryanair nicht überbucht 

 

Nur weil im Durchschnitt 96% raus kommt können einzelne Flüge trotzdem überbucht werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb LOWS:

Ryanair zählt doch nicht die besetzten Sitzplätze, sondern die verkauften Tickets. 

 

Und wie jedesmal, wenn diese Argumentation kommt: Was ist daran falsch?

Die Anzahl der verkauften Tickets ist das, was interessiert. Ob die Leute  fliegen? Who cares. Kinos und Theater zählen die verkauften Tickets, egal ob sie genutzt werden. Netflix zählt die Anzahl der Kunden, die monatlich zahlen, egal ob sie 50 oder 1500 Minuten auf der Website verbringen.

 

Wenn Ryanair eine höhere Noshow-Rate hat als andere Fluggesellschaften, weil die Tickets günstiger sind ist das für Ryanair nur soweit ein Problem, da die Frills für Ryanair profitabler sind als das Ticket selber.

 

Ein nicht ausgeflogenes Ticket ist für Passagier und Airline wertlos. Die Airline kann es nicht nochmal verkaufen. Der Passagier kann den Ticketpreis (in der Regel) nicht zurückfordern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß hat Ryanair mit einigen Flughäfen abkommen, die von Ryanair bestimmte Passagierzahlen garantieren, bzw. Ryanair eine zusätzliche Vergütung pro Passagier erhält. Sowie ich es verstehe sind diese Vereinbarungen an wirklich geflogene Passagiere gekoppelt

Share this post


Link to post
Share on other sites

So groß wird der Unterschied ja idR nicht sein. Das einzige Problem ist, dass nicht fliegende Pax weniger Umsatz an Bord erzielen, den FR braucht  ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich halte es für durchaus möglich, ohne es natürlich zu wissen, dass Ryanair auf die letzten 6 x 100 Euro zusätzlichen Yield freiwillig verzichtet um die Preiswarnehmung "billig" nicht zu gefährden. Also, lieber "ausverkauft" auszuweisen als marktgerechte, "hohe" Preise. Ich weiss, dass z.B. IKEA das mit strategischen Produkten genau so macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb medion:

 

(erstmal: Der stattliche Gewinn wird kleiner, das Problem hätten einige andere natürlich auch gerne...).

Richtig, anstelle von 1,2 oder 1,1 Mrd. dann "nur" 1 Mrd Gewinn zu machen, würde ich erstmal nicht als beunruhigend sehen. Zumal, sofern es der Richtigkeit entspricht, dass dies auf Grund von "agressiveren Ticketpreisen", die ja die Konkurrenz - welche nicht so liquide ist oder einen solch üppigen Gewinn verzeichnen kann - auch entsprechend zu spüren bekommt und da nachziehen kann/muss. FR ist immernoch deutlich die Nr. 1 am LCC Himmel über Europa und kann sich solch einen Presikampf auf Kosten des Gewinns (welchen es immernoch geben wird) leisten, wohingegen andere bald aufstecken müssen. Dies evtl. noch nicht in 2019 oder 2020 aber auf lange Sicht wird das Finanzpolster kleiner und (weitere) Konkurrenz wird verschwinden (siehe Monarch, Air Berlin, Primera, Wow etc.).

Share this post


Link to post
Share on other sites
28 minutes ago, Seljuk said:

Richtig, anstelle von 1,2 oder 1,1 Mrd. dann "nur" 1 Mrd Gewinn zu machen, würde ich erstmal nicht als beunruhigend sehen.

 

Letztlich entscheiden das aber die Eigentümer, sprich die Aktionäre.

5 hours ago, OliverWendellHolmesJr said:

Und wie jedesmal, wenn diese Argumentation kommt: Was ist daran falsch?

 

 

Weil das Wort Auslastung in dem Zusammenhang schlichtweg falsch ist. Wenn etwas ausgelastet war, muss es auch benutzt worden sein. Sie könnten ja einfach von verkauften Tickets sprechen, tun sie aber nicht.

 

Für die Flughäfen sind geflogene Pax schon wichtig. Stichwort Non-Aviation. Für diverse Gebührenberechnungen wohl auch.

 

Dann liest man noch so etwas wie Ryanair ist ökologisch so nachhaltig, weil sie besser ausgelastet als andere Fluggesellschaften sind...

 

Und dann ist eben die Vergleichbarkeit auch schwierig mit "konservativ" berichtenden Unternehmen.

Edited by medion

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, VS007 said:

 Ich weiss, dass z.B. IKEA das mit strategischen Produkten genau so macht.

 

Wie beweglich sind denn Ikea-Preise und wie "haltbar" ist so ein Produkt? Ein abgeflogener Flugzeugsitz ist am nächsten Tag irgendwie nicht mehr da...

 

Mit ihren Werbeaktionspreisen von unter 10 Euro kommt selbst FR nicht auf ihren Durchschnitt von 38,50....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.1.2019 um 12:02 schrieb locodtm:

 

Nur weil im Durchschnitt 96% raus kommt können einzelne Flüge trotzdem überbucht werden.

 

Soweit ich weiß, überbucht Ryanair nicht. Außerdem ist die No+Show Rate bei Ryanair deutlich höher als bei anderen, alleine schon wegen der günstigen Preise. Viel verdient haben die an dem No-Show natürlich dann trotzdem nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.