touchdown99

Aktuelles zu Ryanair

Recommended Posts

vor 9 Stunden schrieb noATR:

Schade: statt ab CGN nach Zadar hätte ich mir Pula gewünscht. Rovinj liegt direkt in der Nähe und ist umwerfend schön. 

Außerdem scheint man die Basis in Tegel nicht zu nutzen, um CGN-TXL anzubieten. Statt dessen bleibt es offenbar beim sehr ausgedünnten Plan CGN-SXF, wo es samstags gar keinen Flug mehr gibt und sonst teilweise nur noch einmal täglich. 

Edited by Koelli

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Koelli:

Schade: statt ab CGN nach Zadar hätte ich mir Pula gewünscht. Rovinj liegt direkt in der Nähe und ist umwerfend schön.

 

Rovinj ist zwar ausgeprochen schön, aber im Sommer auch dermaßen überlaufen, dass es nicht mehr auszuhalten ist. Jeder Flug nach Pula weniger ist für die Stadt ein Segen, um es mal ganz direkt zu formulieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Route TXL-GRO wird wohl im SFP19 nicht wieder aufgenommen.

Eigentlich schade, da die Costa Brava von Ostdeutschland nur über BCN angebunden ist. Im SFP18 wurde die Route Anfang März kurzfristig mit aufgenommen. Die Flugtage waren 3456 und damit ziemlich ungünstig. Ich denke, es ist schwierig,daraus ein reales Bild für die Strecke abzuleiten. Die meisten hatten zu diesem Zeitpunkt auch schon ihre Flüge über BCN gebucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb GRZ:

 

Rovinj ist zwar ausgeprochen schön, aber im Sommer auch dermaßen überlaufen, dass es nicht mehr auszuhalten ist. Jeder Flug nach Pula weniger ist für die Stadt ein Segen, um es mal ganz direkt zu formulieren.

Im Vergleich zu Split ist in Rovinj aber noch wenig los. Außerdem verteilen sich die Menschen ja an Stränden, auf einer Bootstour oder in den verwinkelten Gassen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mit der zerstörten Glaubwürdigkeit haben sie ihren Kollegen bestimmt einen Bärendienst erwiesen. Ich denke deren Tage da sind gezählt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja - man muss vorsichtig sein.

 

Ist es denn so, dass die Crew diese Bilder gemacht hat und anschließend gezielt den Vorwurf gestreut hat man müsse bei Ryanair auf dem Boden schlafen?

 

Oder sind diese Bilder über Umwege in Hände gelangt die aufgrund der aktuellen FR-Ereignisse dann diese Story dazugedichtet haben.

 

 

Sicher ist es nicht klever solche Bilder zu schießen, allerdings erlebe ich das bei LH - und vermutlich allen anderen Airlines auch - das Crews immer mal „lustige Bilder“ aus dem Fliegeralltag schießen die aus dem Kontex gerissen werden könnten wenn man will.

Das macht es in der Sache solcher gestellten Fotos an sich nicht besser - aber ich weiß nicht ob die Crew gezielt die Message verbreiten wollte, die nun in den Medien gelandet ist.

Dafür sieht es einfach zu gestellt aus - wer schläft denn so?

Könnte mir das eher als Schnappsschuss vorstellen, den man zB dem Partner schickt á la „ich komme heute nicht nach Hause“.

 

So oder so wird das Ryanair aber in der aktuellen Lage eher spassbefreit vermutlich aufnehmen.

Edited by exitrow

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Sache, die mich tatsächlich sehr interessiert: ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass mitarbeitende zu Gesprächen nach Dublin gebeten werden. Erhalten die Mitarbeitenden dafür Flugscheine oder müssen die Tickets aus eigener Tasche gezahlt werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb Tefron:

Eine Sache, die mich tatsächlich sehr interessiert: ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass mitarbeitende zu Gesprächen nach Dublin gebeten werden. Erhalten die Mitarbeitenden dafür Flugscheine oder müssen die Tickets aus eigener Tasche gezahlt werden?

Die Flüge werden bereit gestellt (cabin crew). Die Piloten proceeded in Uniform und gelten als weiteres crew member. So fallen keine Steuern und Gebühren an. Die Hotelübernachtung wird bei den contractor-Piloten selbst gezahlt. 

vor 6 Stunden schrieb snooper:

Ryanair: Foto von schlafender Crew auf Boden ist inszeniert.

Auch ziemlich übel..

 

https://www.focus.de/reisen/flug/ryanair-foto-von-schlafender-crew-auf-boden-ist-inszeniert_id_9779988.html

 

Das ändert doch überhaupt nichts an der Tatsache, dass die crew im crewraum übernachten musste. Ob sie jetzt auf dem Boden oder auf den Stühlen schlafen ist doch völlig egal. Natürlich war das eine Protest-Aktion. Ich habe mich selbst in derselben Situation bereits vorgefunden. Erst nach unzähligen Telefonaten und mehreren Stunden hat man uns ein Hotel gestellt. Die Rückreise sollte 4h später über mehrere Ecken erfolgen. Dagegen haben wir uns erfolgreich gewehrt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei den Ticketpreisen kein Wunder - mittlerweile bekommt Ryanair die Maschinen in HHN nicht einmal mehr mit Tickets > 19,99€ gefüllt - selbst im Sommer. 

 

Gefühlt würde ich sagen, dass Ryanair damals zu Spitzenzeiten (2009-2010) deutlich höhere Ticketpreise in HHN erzielen konnte - bei gleichzeitig deutlich mehr Passagieren. Eine Bedienung vieler Routen in Minifrequenzen macht halt keinen Sinn mehr.

 

Viele Routen wie GRO liefen bei doppeltäglicher Bedienung damals exzellent, da durch die Bedienung am Tagesrand der Aufenthalt vor Ort maximiert wurde und man bei 2 Nächten 3 volle Tage usw. am Zielort hatte - dies gilt nicht nur im Raum Girona sondern auch für Spanier, die mit Ryanair nach Hahn geflogen sind. 

 

Somit war bei einer Bedienung 14/7 nicht nur HHN-GRO und GRO-HHN am Abend gut gefüllt, sondern auch GRO-HHN am Morgen und HHN-GRO am Abend (mit überwiegend spanischen Touristen). 

 

Nach den ganzen Kürzungen sackten die Ticketpreise und die Nachfrage von & nach Hahn deutlich (!) ab. Diese Tendenz gab es übrigens auch schon vor der Zeit der Ryanair-Expansion in FRA - die FRA-Ops als Grund anzuführen, warum es in HHN nicht mehr läuft, ist daher m.E. überflüssig. 

Edited by monsterl

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb monsterl:

Bei den Ticketpreisen kein Wunder - mittlerweile bekommt Ryanair die Maschinen in HHN nicht einmal mehr mit Tickets > 19,99€ gefüllt - selbst im Sommer. 

 

Gefühlt würde ich sagen, dass Ryanair damals zu Spitzenzeiten (2009-2010) deutlich höhere Ticketpreise in HHN erzielen konnte - bei gleichzeitig deutlich mehr Passagieren. Eine Bedienung vieler Routen in Minifrequenzen macht halt keinen Sinn mehr.

Viele Routen wie GRO liefen bei doppeltäglicher Bedienung damals exzellent, da durch die Bedienung am Tagesrand der Aufenthalt vor Ort maximiert wurde und man bei 2 Nächten 3 volle Tage usw. am Zielort hatte - dies gilt nicht nur im Raum Girona sondern auch für Spanier, die mit Ryanair nach Hahn geflogen sind. 

Nun die Welt hat sich seit damals gewandelt Ryanair fliegt heute CGN. LUX und FRA an. Die legacies haben auf solchen Strecken wie nach BCN, LON etc. attraktive Preisschemata eingeführt Vueling führte BCN-FRA ein, usw. Für 99,- return mit dem Kranich ab FRA nach BCN etc fliegen zu können, war mit etwas Vorausbuchungsfrist bei 8 täglichen Flügen pro Richtung sehr wohl machbar. Wieso sollten also z.B. spanische Toruisten sich erst noch auf den Weg nach GRO machen, wenn sie jenseits eines Trommelwochenendes in der Eifel oder so, in .de Urlaub, machen wollten und dorthin zum attraktriven Preis direkt ab BCN nach FRA oder CGN fliegen können?

 

vor 12 Stunden schrieb monsterl:

Nach den ganzen Kürzungen sackten die Ticketpreise und die Nachfrage von & nach Hahn deutlich (!) ab. Diese Tendenz gab es übrigens auch schon vor der Zeit der Ryanair-Expansion in FRA - die FRA-Ops als Grund anzuführen, warum es in HHN nicht mehr läuft, ist daher m.E. überflüssig. 

Die sinkenden Ticketpreise waren aber nicht das Resultat der Kürzungen, sondern traten aufgrund des veränderten Wettbewerbsumfeldes ein. FR in FRA (was erst durch die Eröffnung der 4. Bahn dort möglich war) sehe ich deshalb durchaus als einen von mehreren Gründen für den Niedergang des Hahn an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu der Zeit gab es einfach bedeutend weniger LCC. Konstrukte der Großen wie Eurowings, Transavia oder Vueling gab es nicht mit der Streckenvielfalt wie damals. Auch Neulinge wie Norwegian und das rasante Wachstum der easyjet haben den Markt sicherlich verändert. Und dieser Verkehr spielt sich heute auch an den großen Flughäfen ab, an denen damals fast ausschließlich die Legacies operiert haben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin ja mal gespannt, wie W6 darauf reagiert. Ich sehe in denen immer mehr den ULCC der FR mal war die mehr ab Wald und Wiesen Airports fliegen (müssen) - irgendwie müssen die die große Bestellung ja unterbringen und FR zieht sich ja immer mehr aus der Fläche zurück und fliegt eher ab größeren Airports mit entsprechend größeren Basen. Ich denke HHN könnte dort gute Rabatte bieten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

vorausgesetzt FR zieht seine Flieger vom Hin  ab: was sollten die denn W6 bieten? Sie fliegen auch ab FRA und da wird für die der Sprit dann auch dort billiger sein. Um NENNENSWERT den Verkehr, den FR jetzt hat zu ersetzen, müsste der HHN jeder Airline viel Geld hinterher schmeißen. Und bekanntermaßen haben die gar keins.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 57 Minuten schrieb ccard:

Zu der Zeit gab es einfach bedeutend weniger LCC. Konstrukte der Großen wie Eurowings...gab es nicht mit der Streckenvielfalt wie damals.

Stimmt. Eine Zeitungsanzeige von damals noch Germanwings lautete: "19 Ziele ab 19 Euro. Das nennen wir ein Preissystem"

Share this post


Link to post
Share on other sites
16 hours ago, monsterl said:

Nach den ganzen Kürzungen sackten die Ticketpreise und die Nachfrage von & nach Hahn deutlich (!) ab. Diese Tendenz gab es übrigens auch schon vor der Zeit der Ryanair-Expansion in FRA - die FRA-Ops als Grund anzuführen, warum es in HHN nicht mehr läuft, ist daher m.E. überflüssig. 

 

Monokausalität behauptet ja auch niemand. Hahn ist halt eingekreist von LUX, STR, FRA und CGN. Aus diesem Gebiet konnte man jahrelang die Paxe für den Hahn gewinnen. Das ist halt jetzt schwierig bis unmöglich geworden. Für die allermeisten ist eben so etwas wie CGN-BCN oder FRA-BCN passender als HHN-GRO, wobei mir durchaus bewusst ist, dass nicht jeder von Stadt X in Stadt Y will. Aber so etwas wie lokale Nachfrage ist halt doch nicht ganz unwichtig. Und bei den Subventionen wird halt mittlerweile auch genauer hingeguckt.

 

Und wer diese unsinnigen Ryanair-Pressemeldungen a la wir investieren hunderte Millionen und kurbeln den Tourismus an und schaffen tausende Arbeitsplätze glaubt, dem ist sowieso nicht zu helfen.

 

Und wieso überhaupt Rückzug als Frage? Er ist doch in vollem Gange...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

[...] Ryanair beschäftigt offenbar einen großen Teil des Kabinenpersonals in Deutschland illegal. Die irische Billigfluglinie setzt [...] Flugbegleiter von irischen Verleihfirmen ein, die keine in Deutschland vorgeschriebene Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung haben. Dabei geht es um die Leiharbeitsunternehmen Crewlink und Workforce, über die Ryanair rund 700 Flugbegleiter in Deutschland beschäftigt. Beiden fehle die für den Einsatz in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Erlaubnis. [...]

 

Berichtet das Manager-Magazin.

Ich verstehe nicht, warum die Unternehmen sich nicht um die Erlaubnis bemüht haben.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

Ich verstehe nicht, warum die Unternehmen sich nicht um die Erlaubnis bemüht haben.  

 

Spontan kann ich mir vorstellen, dass es aus Sicht dieser Unternehmen nicht wirklich erwünscht sein kann, dass die zuständige Stelle vor Erteilung der Erlaubnis nachschauen oder auch nur nachfragen könnte, für welch ein Konstrukt da Erlaubnisse erteilt werden sollten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
9 minutes ago, OliverWendellHolmesJr said:

 

Berichtet das Manager-Magazin.

Ich verstehe nicht, warum die Unternehmen sich nicht um die Erlaubnis bemüht haben.  

 

Weil es in Deutschland 2018 nicht mehr nötig ist? Wozu was machen, was nicht nötig ist. Die Gerichte sind mit Schallschutz für Tegel beschäftigt. Die Mehrheit findet es okay bis voll geil. In Deutschland Lebende mit einem Kind brauchen nicht mehr arbeiten, die kommen als Cabin Crew nicht mehr über Harzt IV, deshalb benötigt man die illegal Beschäftigten aus Süd- und Osteuropa.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb medion:

 

Weil es in Deutschland 2018 nicht mehr nötig ist? Wozu was machen, was nicht nötig ist. Die Gerichte sind mit Schallschutz für Tegel beschäftigt. Die Mehrheit findet es okay bis voll geil. In Deutschland Lebende mit einem Kind brauchen nicht mehr arbeiten, die kommen als Cabin Crew nicht mehr über Harzt IV, deshalb benötigt man die illegal Beschäftigten aus Süd- und Osteuropa.

 

Bloß gut dass man Ironie finden kann, wenn man denn danach sucht! 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das war völlig ironiefrei. Zum Glück schafft Ryanair den Marktanteil 20 Prozent in D bis auf weiteres nicht. Wer als Flughafen drauf angewiesen ist wie Köln, Weeze und Hahn wird es schwer haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.