TobiBER

Aktuelles zu Austrian Airlines

Recommended Posts

11 hours ago, max-x-150 said:

 

CPT 81% Durchschnitt im Dezember/Januar.

 

Kanareninseln im Dreieck gibt es seit langem.

 

Ich wollte gar nicht "drauf-hauen", weder ist mir Austrian unsympathisch, noch wünsche ich denen irgendetwas Schlechtes.

 

81 Prozent in den beiden Hauptsaisonmonaten sind trotzdem nicht der Brüller (Woher auch immer die Zahl kommt, wir haben doch noch Mitte Januar?), aber als Winterfüller vielleicht gar nicht so verkehrt. Eventuell preislich über die Steuerung in der LH-Group noch forciert (aber das trifft mittlerweile auf sehr viele Strecken zu...).

 

Wie Austrian mit einmal wöchentlich VIE-ACE-FUE-VIE Geld verdienen kann, wissen die hoffentlich. Vor 20 Jahren gab es die Kanaren-Dreiecke zuhauf, heute sind sie sehr selten geworden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Kanaren werden gerade neu umverteilt. Im WFP 19/20 sehe ich deutlich mehr Kapazität, nachdem sich Ryanair und Norwegian zumindest tlw. hier zurückziehen und reduzieren. Wäre auch ein guter Moment, die Kanarenflüge bei AUA wieder etwas hochzufahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb medion:

 

Ich wollte gar nicht "drauf-hauen", weder ist mir Austrian unsympathisch, noch wünsche ich denen irgendetwas Schlechtes.

 


Nein, nein, hab ich auch gar nicht so aufgefasst. Wollte lediglich ein paar Zahlen beisteuern.

Habe schlicht die momentanen Zahlen der Vorausbuchungen für die weiteren 4 Flüge im JAN mit reingenommen in die Kalkulation.
Kann daher natürlich noch etwas nach obengehen.

Bin aber auch skeptisch ob CPT langfristig im OS Netz bleibt. Aber vermutlich weniger Verlustreich mit 80% nach CPT zu fliegen als im Winter mit 50% nach China/USA. Hoensbroech meinte beim Erstflug nach CPT, dass hier aufgrund der Toursimuslastigkeit, etwa 90% Auslastung notwendig wären um wirtschafltich operieren zu können. Vielleicht aber sind 80% auch gar nicht so schlecht für die erste Saison. Wir werdens sehen.

SEZ etwa wird so wie es aussieht nächste Wintersaison schon wieder gestrichen, MLE dafür aufgestockt. OS macht hier kurzen Prozess. Was nicht performed, muss gehen, was ich sehr vernünftig finde.

Edited by max-x-150

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 minutes ago, max-x-150 said:

Bin aber auch skeptisch ob CPT langfristig im OS Netz bleibt. Aber vermutlich weniger Verlustreich mit 80% nach CPT zu fliegen als mit 50% nach China/USA.

 

Weniger verlustreich reicht aber für eine nachhaltige Langstrecke der AUA nicht. Und nach den vielen Wechseln der letzten Jahre scheinen diese lukrativen Strecken einfach sehr übersichtlich zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf der anderen Seite kann die LH aber ihre Frequenzen nach Südafrika nicht weiter erhöhen, weil das Limit bzgl Luftverkehrsabkommen erreicht ist. EW flog letztes Jahr auch nur 1x pro Woche, und selbst die bräuchten mind 2-3x pro Woche. Da kommt OS natürlich gerade recht: zum einen braucht man Winterziele, zum anderen kann man so mehr Kapazität nach RSA anbieten 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb medion:

 

Weniger verlustreich reicht aber für eine nachhaltige Langstrecke der AUA nicht. Und nach den vielen Wechseln der letzten Jahre scheinen diese lukrativen Strecken einfach sehr übersichtlich zu sein.

 

Quatsch. Wir reden vom Winter! Wer verdient denn in den richtig harten Wintermonaten schon Geld?
Da ist jeder auf Verlustminimierung aus. Und wenn CPT dazu beitragen kann, dann wird es im Streckennetz erhalten bleiben und v.v.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Fluginfo:

Die Kanaren werden gerade neu umverteilt. Im WFP 19/20 sehe ich deutlich mehr Kapazität, nachdem sich Ryanair und Norwegian zumindest tlw. hier zurückziehen und reduzieren.

 

Was meinst du mit "neu umverteilt"? Hat LH diese zusätzlichen Kapazitäten für WFP 19/20 bereits freigeschalten?

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, noATR said:

Auf der anderen Seite kann die LH aber ihre Frequenzen nach Südafrika nicht weiter erhöhen, weil das Limit bzgl Luftverkehrsabkommen erreicht ist. EW flog letztes Jahr auch nur 1x pro Woche, und selbst die bräuchten mind 2-3x pro Woche. Da kommt OS natürlich gerade recht: zum einen braucht man Winterziele, zum anderen kann man so mehr Kapazität nach RSA anbieten 

 

Wo sind denn die Frequenzen beschränkt? Das habe ich auf die Schnelle nicht finden können. Artikel 2 und 8 sind sogar ausnehmend freundschaftlich formuliert... Bei der Kapazität besteht sowieso noch viel Spiel, hat doch LH Johannesburg von 388 auf 748 gesetzt und auch die 744 wurde früher schon regelmäßig in CPT gesichtet...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich find es grad nicht, aber ich meine es seien 20 Rotationen pro Woche für die jeweiligen Länder: RSA hat ja nur die SAA und die fliegen 2x7/Woche FRA/MUC - die hätten damit noch Luft. CPT: LH von MUC/FRA und DE von FRA + LH 7x JNB

 

Wieviele Österreich (und die Schweiz) haben kann ich auch nicht sagen. Aber da OS bisher nichts nach RSA im Programm hat, macht es dann schon Sinn für die LH Group

Edited by noATR

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zitat aus Artikel 8 des betreffenden Abkommens von 1998:

 

(6) Wünscht ein bezeichnetes Unternehmen außer den von den

genehmigten Flugplänen erfaßten Flügen ergänzende oder zu-

sätzliche Flüge durchzuführen, so muß es zunächst die Geneh-

migung der Luftfahrtbehörde der betreffenden Vertragspartei

einholen.

(7) Erforderlichenfalls bemühen sich die Luftfahrtbehörden der

Vertragsparteien, eine zufriedenstellende Regelung des Beförde-

rungsangebots und der Frequenzen zu erreichen.

 

Das kann natürlich alles und nichts heißen, aber weder Deutschland/Südafrika noch LH/SAA hegen meiner Meinung nach Antisympathien zueinander... Und ja, im Moment scheint es per "Verwaltungsakt" geregelt zu sein, dessen Inhalt sich allerdings meiner Kenntnis auch leider entzieht.

 

(und wenn es denn so ist, von mir aus kann Austrian jeden Tach nach Kaapstad düsen...)

Edited by medion

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb medion:

Zitat aus Artikel 8 des betreffenden Abkommens von 1998:

 

(6) Wünscht ein bezeichnetes Unternehmen außer den von den

genehmigten Flugplänen erfaßten Flügen ergänzende oder zu-

sätzliche Flüge durchzuführen, so muß es zunächst die Geneh-

migung der Luftfahrtbehörde der betreffenden Vertragspartei

einholen.

(7) Erforderlichenfalls bemühen sich die Luftfahrtbehörden der

Vertragsparteien, eine zufriedenstellende Regelung des Beförde-

rungsangebots und der Frequenzen zu erreichen.

 

Das kann natürlich alles und nichts heißen, aber weder Deutschland/Südafrika noch LH/SAA hegen meiner Meinung nach Antisympathien zueinander... Und ja, im Moment scheint es per "Verwaltungsakt" geregelt zu sein, dessen Inhalt sich allerdings meiner Kenntnis auch leider entzieht.

 

Nee sicher tun sie das nicht! In dem Interview ging es um die EW Langstrecke und da wurde eben behauptet, dass 1/7 schlecht sei, man aber "wegen gesetzlicher Bestimmungen" nicht mehr fliegen könnte, außer LH würde EW was abgeben." Wenn man es unbedingt gewollt hätte, dann wäre es sicher machbar gewesen. 

Mit der AUA-Lösung schlägt man halt 2 Fliegen mit einer Klappe.

vor 11 Minuten schrieb medion:

 

(und wenn es denn so ist, von mir aus kann Austrian jeden Tach nach Kaapstad düsen...)

Ja von mir aus auch (nur Internet bräuchten sie halt auf so einem langen Tagflug....)! ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es war ja mal geplant, daß man die dezentralen Strecken (ab LNZ, GRZ, SZG) abgibt und sich auf Wien konzentriert. Ist das wieder vom Tisch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb EDDV 2007:

Es war ja mal geplant, daß man die dezentralen Strecken (ab LNZ, GRZ, SZG) abgibt und sich auf Wien konzentriert. Ist das wieder vom Tisch?

 

Nein. Mit stand heute kommt das immer noch genau so.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 23.6.2019 um 20:11 schrieb max-x-150:

 

Nein. Mit stand heute kommt das immer noch genau so.

 

Ist schon bekannt wer fliegen wird und ab wann?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb EDDV 2007:

 

Ist schon bekannt wer fliegen wird und ab wann?

Fraglich ob abgeben eher aufgeben bedeutet und durch RAIL&FLY ersetzen, wobei lediglich Linz mit 1,5h-2h attraktiv ist. Von Graz und Salzburg sind es dann doch schon 3h RAIL bis VIE.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na eigentlich kann man sich doch denken wer was fliegt. Frankfurt und München übernimmt die Lufthansa selbst, Düsseldorf und Stuttgart die Eurowings. Charter im Winter (Innsbruck) und Sommer macht weiter die AUA oder eben andere Chartergesellschaften. Alles wofür sich die oben genannten nicht interessieren fällt halt weg bzw. nur noch mit Umsteigen in FRA/MUC/VIE.

Share this post


Link to post
Share on other sites
7 hours ago, Xavi said:

Fraglich ob abgeben eher aufgeben bedeutet und durch RAIL&FLY ersetzen, wobei lediglich Linz mit 1,5h-2h attraktiv ist. Von Graz und Salzburg sind es dann doch schon 3h RAIL bis VIE.

 

Die Strecke von Wien nach Linz ist bereits durch den Zug ersetzt.

 

Außerdem spricht nichts dagegen, Städte wie Graz oder Salzburg von der Basis VIE aus anzufliegen. Es geht vielmehr um die Strecken von den Bundesländerflughäfen nach D, da diese bisher eine Crew-Stationierung außerhalb VIEs erforderlich machen. Genau diese Strecken sollen nun an LH und EW abgegeben werden und von den deutschen Basen beflogen werden, z.B. FRA-GRZ durch LH und DUS-LNZ durch EW.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 56 Minuten schrieb D-ALPJ:

 

Die Strecke von Wien nach Linz ist bereits durch den Zug ersetzt.

 

Außerdem spricht nichts dagegen, Städte wie Graz oder Salzburg von der Basis VIE aus anzufliegen. Es geht vielmehr um die Strecken von den Bundesländerflughäfen nach D, da diese bisher eine Crew-Stationierung außerhalb VIEs erforderlich machen. Genau diese Strecken sollen nun an LH und EW abgegeben werden und von den deutschen Basen beflogen werden, z.B. FRA-GRZ durch LH und DUS-LNZ durch EW.

Ah okay, stimmt, macht Sinn, hatte nur das von damals im Kopf, dass man Linz mittelfristig nicht mehr von VIE anfliegt.

MUC und FRA kann wie du sagst an LH abgegeben werden, bei den anderen Zielen ist jedoch fraglich, ob diese alle mittelfristig bestehen bleiben (zumindest nach 2021, wenn die Dash rausgeht).

Share this post


Link to post
Share on other sites
20 minutes ago, Xavi said:

Ah okay, stimmt, macht Sinn, hatte nur das von damals im Kopf, dass man Linz mittelfristig nicht mehr von VIE anfliegt.

MUC und FRA kann wie du sagst an LH abgegeben werden, bei den anderen Zielen ist jedoch fraglich, ob diese alle mittelfristig bestehen bleiben (zumindest nach 2021, wenn die Dash rausgeht).

 

Lässt man FRA und MUC (LH) sowie VIE (OS) weg, bleiben sowieso nur noch 3 Strecken von den Bundesländerflughäfen übrig:

 

GRZ-STR

GRZ-DUS

LNZ-DUS

 

Sollte LGW mit E190 weiterhin für EW unterwegs sein (die Embraer-Jets aller LH-Konzerngesellschaften wurden in der gestrigen Präsentation ja größtenteils ignoriert), könnten die Strecken durchaus weitergeführt werden. Ansonsten wird es vielleicht eng, obwohl man an Klagenfurt (nach CGN) sieht, dass da eventuell doch eine Zukunft besteht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb D-ALPJ:

... Obwohl man an Klagenfurt (nach CGN) sieht, dass da eventuell doch eine Zukunft besteht.

Wieso laufen eigentlich ab CGN Klagenfurt, Salzburg und Innsbruck, aber Graz nicht? Wurde ja mal von HLX bedient und dann eingestellt. Dabei ist es doch die zweitgrößte Stadt Österreichs

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb D-ALPJ:

Sollte LGW mit E190 weiterhin für EW unterwegs sein (die Embraer-Jets aller LH-Konzerngesellschaften wurden in der gestrigen Präsentation ja größtenteils ignoriert), könnten die Strecken durchaus weitergeführt werden. Ansonsten wird es vielleicht eng, obwohl man an Klagenfurt (nach CGN) sieht, dass da eventuell doch eine Zukunft besteht.

Wobei CGN-KLU nur 6/7 geflogen wird (Auslastung mit 69% in 2018 ganz passabel).

LNZ-DUS wird aktuell 13/7 geflogen, GRZ-DUS 14/7 GRZ-STR 11/7. Da könnte es daraus rauslaufen, dass der doppelte Tagesrand Geschichte wird. Man wird sehen, wird viel davon abhängen, ob die E190 nach 2021 für EW fliegen und falls ja, wo sie stationiert werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Maxi_Tyrolean:

Innsbruck hat keine Flugverbindung zu CGN

Tatsächlich. 

Aber wieso wird Graz ab DUS zweimal täglich bedient und ab CGN gar nicht mehr? Wien wird ja auch von beiden Städten aus bedient 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.