alter.Falter

Aktuelles zum Flughafen Dortmund

Recommended Posts

vor 23 Stunden schrieb Xavi:

Das Jahresergebnis ohne Abschreibungen, Zinsen und hoheitliche Kosten liegt liegt bei -1,9 Mio. €. Das Jahresergebnis unter Berücksichtigung der Abschreibungen, Zinsen etc. liegt bei -14,2 Mio. EUR.

 

Ganz genau. Aber die Stadt Dortmund mit ihren 3,2 Mrd Euro Schulden kann sich das locker leisten. Es wird dann halt beim ÖPNV, bei Straßen, Schwimmbädern etc. eingespart. Dortmund ist auch die einzige Kommune in Deutschland, die es für selbstverständlich befindet neben dem ÖPNV einen Flughafen zu betreiben. Vor ein paar Jahren sprach man noch von einem "erfolgreichen Geschäftsmodell", neuerdings wird es als Daseinsvorsorge deklariert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Überschuss der Stadt Dortmund im Jahr 2018: 20,3 Millionen...

Ich sag mal so, es gibt in Do unsinnigere Projekte, die auch wesentlich mehr Kosten (so'n See für 250 Mio, Umbau des Us für knapp 100 Mio). Vom Flughafen haben wenigstens viele noch einen Nutzen.

Ohne jetzt lange suchen zu müssen finden sich zahlreiche Städte, die Gesellschafter "ihres" Flughafens sind. Was möchtest du uns also mitteilen?

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb locodtm:

Überschuss der Stadt Dortmund im Jahr 2018: 20,3 Millionen...

Ich sag mal so, es gibt in Do unsinnigere Projekte, die auch wesentlich mehr Kosten (so'n See für 250 Mio, Umbau des Us für knapp 100 Mio). Vom Flughafen haben wenigstens viele noch einen Nutzen.

Ohne jetzt lange suchen zu müssen finden sich zahlreiche Städte, die Gesellschafter "ihres" Flughafens sind. Was möchtest du uns also mitteilen?

 

 

Ich möchte genau das mitteilen, was ich mitgeteilt habe.

 

Welches sind denn die Städte, die Alleingesellschafter ihres Flughafens sind und ihn in ähnlicher Höhe dauersubventionieren?

Und willst Du hier ernsthaft behaupten, der Phoenixsee hätte keinen Nutzen? 

 

Soviel zur Finanzlage der Stadt Dortmund

https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/dortmund/die-stadt-plant-fuer-2019-wieder-mit-einem-minus-von-fast-62-millionen-euro-1332729.html

 

Vergleichbar mit einem Privathaus ist das in etwas so als ob sich ein völlig überschuldeter Hausbesitzer einen neuen Swimmingpool leisten, obwohl das Dach undicht ist und an allen Stellen der Pitz bröckelt,

 

Zynisch wäre noch zu erwähnen, dass der Chef der DSW ein Jahresgehalt von einer halben Million Euro einstreicht und einen Dienstwagen mit 435 PS fährt.

 

Seien wir ehrlich, wenn sich an der Stelle des Flughafens heute eine Freifläche befinden würde, würde nicht mal der durchgeknallteste Politiker auf die Idee kommen dort einen Flughafen hinzusetzen.

 

Edited by Spie10

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na dann gut, dass der Flughafen bald eine 100-jährige Geschichte hat. 

Für dich ist es der Pool, für mich der Dachstuhl, und ja den Phoenixsee finde ich zwar auch schön, aber finanziellen Nutzen hätte man einfacher/besser haben können. Sei es drum, das Jahr der Wahrheit kommt bald. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb locodtm:

Na dann gut, dass der Flughafen bald eine 100-jährige Geschichte hat. 

Für dich ist es der Pool, für mich der Dachstuhl, und ja den Phoenixsee finde ich zwar auch schön, aber finanziellen Nutzen hätte man einfacher/besser haben können. Sei es drum, das Jahr der Wahrheit kommt bald. 

 

Wo hat der Flughafen am jetzigen Standort eine 100jährige Geschichte?

Es ist doch eine Tatsache, dass man in den 90ern glaubte, mit dem Flughafen eine zusätzliche Einnahmequelle zu erschließen und der Schuß komplett nach hinten los ging. Das ist im Übrigen nicht das einzige Großprojekt, bei dem sich die DSW verzockt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Spie10:

 

Wo hat der Flughafen am jetzigen Standort eine 100jährige Geschichte?

Es ist doch eine Tatsache, dass man in den 90ern glaubte, mit dem Flughafen eine zusätzliche Einnahmequelle zu erschließen und der Schuß komplett nach hinten los ging. Das ist im Übrigen nicht das einzige Großprojekt, bei dem sich die DSW verzockt hat.

Naaa, das kann man, auch als nicht DTM-Fan,so nicht stehen lassen. Der Flughafen Ausbau damals war durchaus gerechtfertigt, da die steigenden Passagierzahlen und die wachsende eurowings in den alten Gemäuern nicht mehr handlebar gewesen wären. Darauf war das Terminal ausgelegt. Dass eurowings von LH als Regioairline übernommen und platt gemacht wird, war so nicht vorhersehbar. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb Pad81:

Naaa, das kann man, auch als nicht DTM-Fan,so nicht stehen lassen. Der Flughafen Ausbau damals war durchaus gerechtfertigt, da die steigenden Passagierzahlen und die wachsende eurowings in den alten Gemäuern nicht mehr handlebar gewesen wären. Darauf war das Terminal ausgelegt. Dass eurowings von LH als Regioairline übernommen und platt gemacht wird, war so nicht vorhersehbar. 

 

Rote Zahlen werden seit 1998 geschrieben und damals stagnierten die Passagierzahlen. Und nun redet man seit ca. 20 Jahren davon demnächst die schwarze Null zu erreichen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass ein Köln Bonner Flughafen mal eben 500 Mio Euro aus öffentlicher Hand für einen sehr zweifelhaften ICE Bahnhof erhalten hat, wird auch gerne vergessen. Würde man die ICE Strecke Hannover - Dortmund auch am DTM halten lassen, wäre der Flughafen eine extrem gute Alternative für alle Regionen in NRW... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.3.2019 um 15:14 schrieb 757-300:

Dass ein Köln Bonner Flughafen mal eben 500 Mio Euro aus öffentlicher Hand für einen sehr zweifelhaften ICE Bahnhof erhalten hat, wird auch gerne vergessen. Würde man die ICE Strecke Hannover - Dortmund auch am DTM halten lassen, wäre der Flughafen eine extrem gute Alternative für alle Regionen in NRW... 

 

Dumm nur dass die Strecke gar nicht am Flughafen vorbei führt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Spie10:

 

Dumm nur dass die Strecke gar nicht am Flughafen vorbei führt.

 

Weder am Flughafen Dortmund noch seinerzeit am Flughafen Köln/Bonn.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.3.2019 um 15:14 schrieb 757-300:

Dass ein Köln Bonner Flughafen mal eben 500 Mio Euro aus öffentlicher Hand für einen sehr zweifelhaften ICE Bahnhof erhalten hat, wird auch gerne vergessen. Würde man die ICE Strecke Hannover - Dortmund auch am DTM halten lassen, wäre der Flughafen eine extrem gute Alternative für alle Regionen in NRW... 

 

Du meinst ernsthaft, einen Fernbahnhof am Dortmunder Flughafen würde DEN großen Unterschied machen?

 

Wenn du schon den ICE-Halt in Köln für "sehr zweifelhaft" hälst, ist wohl vielmehr zu erwarten, dass ein ICE-Halt am Dortmunder Flughafen noch viel zweifelhafter wäre, bzw. noch viel weniger genutzt würde. Mal davon abgesehen, dass man weiterhin vom Großteil in NRW (v.a. bevölkerungstechnisch) besser nach DUS oder CGN kommen würde.

 

Außerdem ging es beim Bau der Flughafenschleife in Köln ja in erster Linie um die S-Bahn-Anbindung als um den Fernverkehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Abschnitt Münster-Lünen auf der Magistrale Hamburg-Dortmund wartet seit Jahrzehnten auf einen zweigleisigen Ausbau und da wird man sicher mal eben eine große Schleife von der Strecke Hamm-Dortmund durch dicht besiedeltes Gebiet zum DTM legen.

 

Das Interesse einer solchen Strecke bei der Deutschen Bahn dürfte ebenfalls gegen Null tendieren, zumal man derzeit im Rahmen des Ausbaus Berlin-Ruhrgebiet für den Deutschland-Takt jede Minute Fahrzeit gewinnen will.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

ICE-Halte an Flughäfen sind, mit Ausnahme von Frankfurt, in Zeiten der Beschleunigung von ICEs, der Reduzierung von Unterwegshalten usw. eine Sache der Vergangenheit. Gibt es doch in Düsseldorf und Köln auch kaum noch. Warum auch? Die paar Leute, die das nutzen, können auch 2-3 Stationen S-Bahn vom nächsten "richtigen" Fernbahnhof aus fahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Deswegen würde es dem Flughafen schon reichen, wenn die Schleife für die Regionalbahn (RE7, RE13, RB59) von Holzwickede nach Unna am Terminal vorbei geführt würde.

Nur weil man dort mit Tunneln arbeiten müsste, um "durch" die Wohnbebauung zu kommen, kann man diese Idee auch direkt wieder vergessen. Da muss der Pendelbuss von Holzwickede zum Terminal reichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, ich wollte jetzt keine Diskussion anstoßen, ob der DTM einen Bahnhof verdient hätte oder nicht. Vielmehr wollte ich hervorheben, dass Köln Bonn eine halbe Milliarde an öffentlichen Geldern allein für die Bahnanbindung erhalten hat. Wenn man das mal über die letzten 10 bzw nächsten 10 Jahre verteilt, schaut die Bilanz beim CGN auch nicht rosig aus... Daher sind diese Parolen - der Flughafen Dortmund würde nur Verlust machen und ist überflüssig - sehr einseitig.

 

Abegesehn davon : der Luftverkehr wird auch in den nächsten Dekaden weiter wachsen. Ein Ruhrgebiet wird dann noch froh sein, dass es den DTM gibt. Oder sieht hier jemand eine dritte Landebahn für Düsseldorf? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb touchdown99:

ICE-Halte an Flughäfen sind, mit Ausnahme von Frankfurt, in Zeiten der Beschleunigung von ICEs, der Reduzierung von Unterwegshalten usw. eine Sache der Vergangenheit. Gibt es doch in Düsseldorf und Köln auch kaum noch. Warum auch? Die paar Leute, die das nutzen, können auch 2-3 Stationen S-Bahn vom nächsten "richtigen" Fernbahnhof aus fahren.

 

Die Züge der ICE-Linie 10 halten nach den zahlreichen Baustellen und Umleitungen der letzten Jahre wieder wie eh und je in beiden Richtungen stündlich am Fernbahnhof Düsseldorf. Die Verlängerung der Linie über den Düsseldorfer Hauptbahnhof hinaus bis zum Flughafen Köln/Bonn wurde hingegen bis auf einzelne Zugläufe eingestellt.

 

Auf den bestehenden ICE-Strecken wurden und werden derzeit bis auf den Flughafen Köln/Bonn keine Haltepunkte im Fernverkehr gestrichen. Die Fahrzeiten auf der ICE-Linie 10 zwischen NRW und Berlin sind durch lange Baustellen (z.B. zwischen Hannover und Berlin) grundsätzlich und durch die Störungen im Betriebsablauf, technische Defekte, Personalnotstand usw. im Alltag derzeit länger als noch vor einigen Jahren.

 

Wenn der Haltepunkt wie in Düsseldorf und Frankfurt direkt an der Strecke gebaut werden kann, erachte ich die Anbindung an den Fernverkehr derzeit für sinnvoll. Dadurch werden jährlich viele Millionen PKW-Fahrten alleine zum Flughafen Düsseldorf eingespart. Es erhöht die Attraktivität durch kürzere Reisezeiten, die vielen Reisenden den höheren Preis wert sind. Zeitfresser sind bei der Deutschen Bahn allen voran der schlechte Zustand sämtlicher Infrastruktur, zu wenig Personal in allen wichtigen operativen Bereichen, zu wenig Rollmaterial, veraltete und schlecht strukturierte Betriebsabläufe etc. Das gilt in weiten Teilen gleichsam für Nah-, Fern- und Güterverkehr.

Edited by Lufticus

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, 757-300 said:

Abegesehn davon : der Luftverkehr wird auch in den nächsten Dekaden weiter wachsen. Ein Ruhrgebiet wird dann noch froh sein, dass es den DTM gibt. Oder sieht hier jemand eine dritte Landebahn für Düsseldorf? 

 

In NRW samt angrenzender (Bundes-)Länder gibt es halt Unmengen Flughäfen, warum wird jetzt ausgerechnet die Daseinsberechtigung von DTM diskutiert? PAD und FMO sind viel kleiner; aber dieses Thema kommt irgendwie einmal im Jahr einfach hoch....

 

Eine dritte Bahn in DUS braucht kein Mensch. Wären die politischen Beschränkungen nicht, könnten die mit den 1,5 Bahnen wahrscheinlich doppelt so viel Verkehr wie heute abwickeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Welcher Flughafen wie "groß" ist, kann man ernsthaft nur diskutieren, wenn an allen Flughäfen kostendeckende Gebühren berechnet würden. Was die DSW am DTM macht, ist in Deutschland beispiellos und ich verstehe nicht wie man dieses Thema komplett ausblenden kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Spie10:

... Was die DSW am DTM macht, ist in Deutschland beispiellos und ich verstehe nicht wie man dieses Thema komplett ausblenden kann.

 

Man blendet es nicht aus, sondern bewertet die Relevanz nur anders, weil es weder in D noch in Europa beispielslos ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

DTM ist zu 90% ein reiner Flughafen für die LCC-Gesellschaft Wizz. Ihr werden starke Rabatte eingeräumt, weil sie halt den Großteil des Verkehrs abwickelt. Hinzu kommen dann noch ein bisschen Ryanair, Easyjet. Sunexpress und Eurowings. Alles Fluggesellschaften, die im Sektor LCC zu Hause sind. 

Sowohl der FMO, aber auch PAD, lehnen diese Gesellschaften ab, weil die anfallenden Gebühren nicht die Kosten der Airports decken. FMO-Geschäftsführer Rainer Schwarz sagte mal dazu, dass der Flughafen bei Ryanair für jeden Passagier draufzahlen müsste, so niedrige Entgelte wollen die Iren nur bezahlen.

In seiner Spitzenzeit wurden auch am FMO ca. 1,8 Millionen Fluggäste gezählt. Durch die Veränderungen am Markt, den Wegbrechen von Airlines gingen die Abfertigungszahlen nach unten. Mit Germania und ihren geplanten Flügen wären in 2019 über 1,2 Millionen Passagiere möglich gewesen. Diese Zahl hätte ausgereicht, damit im Betriebsergebnis am FMO wieder schwarze Zahlen geschrieben werden. Leider gingen die Berliner pleite.

DTM schafft es auf Grund seiner niedrigen Gebühren nicht, mit einer Beförderungsanzahl von knapp 2,5 Millionen Gäste positive Zahlen zu schreiben. Und genau dieses kann eigentlich so nicht richtig sein. Diesen Umstand sehen halt einige User, zu denen ich mich auch zähle, sehr kritisch. Da aber die öffentliche Hand keine Anteile am DTM hält, liegt nach EU-Recht keine unerlaubte Beihilfe vor. Das jedoch über die 100%tige kommunale Tochtergesellschaft DSW21 die Verluste aufgefangen werden und damit die Gewinnzuführung an die Stadtkasse kleiner ausfällt, wird gerne ausgeblendet. Letztendlich bezahlen die Kunden der DSW21 die Verluste des DTM und damit indirekt auch alle Einwohner von Dortmund. Es handelt sich schlicht um einfach um eine Umgehung der öffentlichen Haushalte. Ich wage sogar zu behaupten, ohne das ich dieses belegen kann, dass ohne Wizz mit den niedrigen Gebühren sich eine derartiger Zuwachs in DTM nicht ergeben hätte. Würden die Westfalen eine ähnliche Gebührenordnung wie am FMO oder PAD haben, lägen die Abflüge und Passagierzahlen etwa in der gleichen Größenordnung wie bei der westfälischen Konkurrenz. Zudem hätte DTM die deutlich schlechteren Betriebszeiten.

Hingegen in Münster und Paderborn werden die Verluste transparent in den Haushalten der öffentlichen Hand dargestellt. Dies hat zur Folge, dass bis 2021 oder 2022 diese Verluste in Gewinne umgewandelt werden müssen, um nicht gegen die Beihilfeverordnung der EU zu verstoßen. 

Es bleibt somit jedem selbst überlassen, welches Modell er fairer findet, DTM oder FMO und PAD. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb skorpion:

Da aber die öffentliche Hand keine Anteile am DTM hält, ...

 

Das ist ja eine kuriose Sichtweise — die natürlich Folgendem Vorschub leistet:

 

vor 27 Minuten schrieb skorpion:

Das jedoch über die 100%tige kommunale Tochtergesellschaft DSW21 die Verluste aufgefangen werden und damit die Gewinnzuführung an die Stadtkasse kleiner ausfällt, wird gerne ausgeblendet.

 

Wie sollte etwas ...

 

vor 27 Minuten schrieb skorpion:

alle Einwohner von Dortmund

 

 ... belasten können, das nicht in der öffentlichen Hand liegt?

 

Nein, statt solcher selbstwidersprüchlicher Erörterungen sollte man klipp und klar darlegen, daß die Flughafen Dortmund GmbH keinerlei privaten Anteilseigner vorweisen kann und somit eine Veranstaltung zur Kasse der Stadt Dortmund ist, vielleicht politisch gefördert von der örtlichen IHK. Wenn Verluste auflaufen - close it.

 

Was in den ehrenwerten Stadtwerken der Ruhrstädte "traditionell" so alles vermauschelt konsolidiert wird, danach möchte man vielleicht gar nicht so genau fragen. Aber auch kommunale Eigenbetriebe können sich nicht mehr alles erlauben, siehe etwa in der Orga des ÖPNV.

 

 

Edited by Flotte

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb Lufticus:

 

Die Züge der ICE-Linie 10 halten nach den zahlreichen Baustellen und Umleitungen der letzten Jahre wieder wie eh und je in beiden Richtungen stündlich am Fernbahnhof Düsseldorf. Die Verlängerung der Linie über den Düsseldorfer Hauptbahnhof hinaus bis zum Flughafen Köln/Bonn wurde hingegen bis auf einzelne Zugläufe eingestellt.

 

Also in meinem Fahrplan halten sie alle zwei Stunden.

 

Wie dem auch sei - was genau ist jetzt der Nutzen dieser Anbindung? Bis nach Bielefeld kommt man mit dem RE, das dauert 20 Minuten länger als mit dem ICE. Das Aufkommen von Flugreisenden, die DUS nutzen und mit dem ICE aus Hannover, Wolfsburg und Berlin anreisen, dürfte verschwindend gering sein. Wenn man bereits einen Flughafenbahnhof direkt an der Hauptstrecke hat, so sei es drum. Aber einen ICE-Anschluss neu zu bauen, wird kaum passieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb skorpion:

DTM ist zu 90% ein reiner Flughafen für die LCC-Gesellschaft Wizz. Ihr werden starke Rabatte eingeräumt, weil sie halt den Großteil des Verkehrs abwickelt.

 

 

Ja Wizz ist größter Kunde, aber der Marktanteil liegt weit unter 90% (irgendwo bei 50-60). Die Rabatte werden nicht Wizz im speziellen eingeräumt, sondern sind nach der Paxmenge gestaffelt. Da Wizz als einziger die Höchst-Marke überschreitet kriegen sie die höchsten Rabatte. Dies ist aber absolut üblich. 

 

Zitat

Sowohl der FMO, aber auch PAD, lehnen diese [LCC] Gesellschaften ab, weil die anfallenden Gebühren nicht die Kosten der Airports decken. FMO-Geschäftsführer Rainer Schwarz sagte mal dazu, dass der Flughafen bei Ryanair für jeden Passagier draufzahlen müsste, so niedrige Entgelte wollen die Iren nur bezahlen.

 

Also von den von dir 4 aufgezählten Airlines, die nach deiner Aussage der FMO ablehnt fliegen 3 dorthin und man freut sich in PMs drüber...

 

Zitat

DTM schafft es auf Grund seiner niedrigen Gebühren nicht, mit einer Beförderungsanzahl von knapp 2,5 Millionen Gäste positive Zahlen zu schreiben. Und genau dieses kann eigentlich so nicht richtig sein.

 

Das stimmt und muss man auch so feststellen. Ich sehe da nur andere Konsequenzen notwendig als Spie. 

 

Zitat

Diesen Umstand sehen halt einige User, zu denen ich mich auch zähle, sehr kritisch.

 

S.o.

 

Zitat

Das jedoch über die 100%tige kommunale Tochtergesellschaft DSW21 die Verluste aufgefangen werden und damit die Gewinnzuführung an die Stadtkasse kleiner ausfällt, wird gerne ausgeblendet.

 

Wie gesagt, wird nicht ausgeblendet, aber entgegen Spies Behauptung macht man das nicht als einzige Stadt so  

 

Zitat

Ich wage sogar zu behaupten, ohne das ich dieses belegen kann, dass ohne Wizz mit den niedrigen Gebühren sich eine derartiger Zuwachs in DTM nicht ergeben hätte.

 

An jedem Flughafen ist eine Airline der Wachstumstreiber. Am FMO wars Germania, am PAD Small Planet. 

 

Zitat

Hingegen in Münster und Paderborn werden die Verluste transparent in den Haushalten der öffentlichen Hand dargestellt. Dies hat zur Folge, dass bis 2021 oder 2022 diese Verluste in Gewinne umgewandelt werden müssen, um nicht gegen die Beihilfeverordnung der EU zu verstoßen. 

Es bleibt somit jedem selbst überlassen, welches Modell er fairer findet, DTM oder FMO und PAD. 

 

Auch am DTM muss das Ergebnis dann ausgeglichen sein. 

Die Verluste werden auch in Dortmund transparent dargestellt sonst hätten wir diese Diskussion gar nicht. Fair ist auch nicht, dass man in Münster die Flugsicherung gezahlt kriegt und in DTM und PAD nicht. 

Edited by locodtm
Wachstumstreiber am PAD verbessert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Flotte:

 

Das ist ja eine kuriose Sichtweise — die natürlich Folgendem Vorschub leistet:

 

 

Wie sollte etwas ...

 

 

 ... belasten können, das nicht in der öffentlichen Hand liegt?

 

Nein, statt solcher selbstwidersprüchlicher Erörterungen sollte man klipp und klar darlegen, daß die Flughafen Dortmund GmbH keinerlei privaten Anteilseigner vorweisen kann und somit eine Veranstaltung zur Kasse der Stadt Dortmund ist, vielleicht politisch gefördert von der örtlichen IHK. Wenn Verluste auflaufen - close it.

 

Was in den ehrenwerten Stadtwerken der Ruhrstädte "traditionell" so alles vermauschelt konsolidiert wird, danach möchte man vielleicht gar nicht so genau fragen. Aber auch kommunale Eigenbetriebe können sich nicht mehr alles erlauben, siehe etwa in der Orga des ÖPNV.

 

 

Ein kleiner Blick in die Gesellschafterliste reicht aus, um die Besitzverhältnisse zu klären:

 

Gesellschafter der Flughafen Dortmund GmbH sind die Dortmunder Stadtwerke AG (DSW21, 74 % Anteil) und die Stadt Dortmund (26 % Anteil).

 

Die DSW 21 AG ist ein Unternehmen, welches sich zu 100% im Besitz der Stadt Dortmund befindet.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Dortmunder_Stadtwerke

 

Die Stadtwerke Dortmund, wie übrigens die meisten anderen Stadtwerke auch, führen Teile ihres Gewinns an den Eigner (in diesem Fall die Stadt Dortmund) ab. Je höher der Gewinn ausfällt, desto größer auch die Abführung an die Eigentümer. Die Verluste des DTM führen somit zu einer Minderung des Gewinns der Stadtwerke, so dass diese weniger an die Stadt Dortmund abführen können. Das ist nicht widersprüchlich, sondern ein ganz normaler Vorgang. Ich schrieb ja auch, dass dadurch indirekt alle Bürger in Dortmund betroffen sind.

 

@ locodtm

 

Ja das ist richtig, dass EW und XQ ebenfalls am FMO und PAD operieren. Diese habe ich aber in erster Linie nicht gemeint, wenn es um LCC ging. Das Hauptgeschäft in DTM wickeln Wizz und FR ab. Meine Auflistung war vielmehr nur eine Darstellung, welche Gesellschaften in DTM fliegen. 

Zudem liegt der Schwerpunkt in DTM eindeutig im Geschäftsbereich nach Osteuropa im Point to Point Verkehr. FMO und PAD haben einen deutlich höheren Anteil im Touristikbereich mit den Warmwasserzielen. 

Edited by skorpion

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.