Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG


Gast Jörgi

Empfohlene Beiträge

Gerade eben schrieb d@ni!3l:

Die nur du siehst.

Naja, die Frage ist halt, wo man ansetzt. Wenn man sich die Planung für die post Pandemiezeit im April anschaut, dann ist man da aktuell bei niedrigerem ASK. Wenn man sich dann die Planungen von vergangenem Winter anschaut, dann ist man mittlerweile deutlich drüber, was die Planungen angeht. Im Winter hat man ohne 4x PAL A359 geplant, ohne 5x (oder noch mehr A346), und ich glaube auch ohne 744, da bin ich mir aber nicht sicher. Die sind jetzt aber in der Planung mit drin. Also von dort aus gesehen merkt man schon, dass der Kranich fehlende Kapazität in der eigentlichen Planung bemerkt. Nur dass die Planung so oft geändert wurde, dass man sich nicht mehr auskennt, von welcher Planung der Gegenüber jetzt spricht. 

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Minuten schrieb daxreb:

Also von dort aus gesehen merkt man schon, dass der Kranich fehlende Kapazität in der eigentlichen Planung bemerkt

Ja da stimme ich ja auch zu. Es wurde der Vergleich 2019 zu 2022 gezogen und da fehlt halt einiges an Gerät und dieses ist im Schnitt auch kleiner. Nichts anderes sage ich. Anzahl der Ziele (auf einmal auf Nordamerika begrenzt) ist für mich da kein Kriterium, was man normalerweise betrachtet.

Bearbeitet von d@ni!3l
Link zu diesem Kommentar

Die Frage ist auch … macht es wirklich Sinn, jetzt über den Sommer 2022 zu sprechen?

 

Noch vor gefühlt 2 Monaten war auch für diesen Winterflugplan sehr vieles „buchbar wie früher“. Dann wurde wieder gestrichen und reduziert … so dass wir diesen Winter zwar besser fahren als letztes Jahr (ich denke eine Nachricht, die uns alle in der Luftfahrt eint) - jedoch noch weit weg von früheren Zeiten.

Man versucht zwar möglichst alle Ziele wieder anzufliegen … jedoch nicht mit der früheren Frequenz.

 

Ohne pessimistisch zu sein … ich rechne 2022 mit einem besseren Sommer als dieses Jahr. Aber ich denke nicht, dass zwischen dem letzten Sommer und dem kommenden Sommer „Welten“ stehen werden. Und ich gehe stark davon aus, dass lange nicht alles jetzt für S2022 buchbare , so auch tatsächlich abgeflogen wird.

Gruppenweit. Wir haben bislang zu jeder Flugplanperiode die letzten 1,5 Jahre ein Streichkonzert erlebt … und ich denke nicht, dass die Zeiten „durch“ sind.

 

Es macht mehr Sinn, über den Sommerflugplan 2022 zu sinnieren, wenn er „vor der Tür steht“.

 

Bearbeitet von Avroliner100
Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb d@ni!3l:

Ja und die Linken sind Bundestagswahlgewinner. Nur halt ein paar Parteien haben mehr Stimmen... ;-) Man muss schon alles betrachten...

Nachdem du Ziele ja nicht einmal aufzählen kannst  sondern nur Pauschal falsche Behauptungen aufstellt ist dieses Post ganz typisch für dich.

Es fehlen genau 4-5 Flugzeue zu 2019. Vor 4 Mo aten war die Lücke noch zweistellig.

vor 2 Minuten schrieb Avroliner100:

Die Frage ist auch … macht es wirklich Sinn, jetzt über den Sommer 2022 zu sprechen?

 

Noch vor gefühlt 2 Monaten war auch für diesen Winterflugplan sehr vieles „buchbar wie früher“. Dann wurde wieder gestrichen und reduziert … so dass wir diesen Winter zwar besser fahren als letztes Jahr (ich denke eine Nachricht, die uns alle in der Luftfahrt eint) - jedoch noch weit weg von früheren Zeiten.

Man versucht zwar möglichst alle Ziele wieder anzufliegen … jedoch nicht mit der früheren Frequenz.

 

Ohne pessimistisch zu sein … ich rechne 2022 mit einem besseren Sommer als dieses Jahr. Aber ich denke nicht, dass zwischen dem letzten Sommer und dem kommenden Sommer „Welten“ stehen werden. Und ich gehe stark davon aus, dass lange nicht alles jetzt für S2022 buchbare , so auch tatsächlich abgeflogen wird.

Gruppenweit. Wir haben bislang zu jeder Flugplanperiode die letzten 1,5 Jahre ein Streichkonzert erlebt … und ich denke nicht, dass die Zeiten „durch“ sind.

 

Es macht mehr Sinn, über den Sommerflugplan 2022 zu sinnieren, wenn er „vor der Tür steht“.

 

Die Reaktivierung von Kapazitäten musst du aber jetzt anstoßen und erfahrungsgemäß jetzt bis Wwihnachten wird viel gebucht für den Sommer. Zudem werden jetzt die Slots vergeben  auch am Zielort. Machen alle Airliners und beschäftigen sich bereits mit Sommer.

Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb Fluginfo:

Nachdem du Ziele ja nicht einmal aufzählen kannst  sondern nur Pauschal falsche Behauptungen aufstellt ist dieses Post ganz typisch für dich.

Es fehlen genau 4-5 Flugzeue zu 2019. Vor 4 Mo aten war die Lücke noch zweistellig.

Warum soll er denn Ziele aufzählen? Das verstehe ich auch nicht. SFO steht auf dem Plan, aber 3x wöchentlich ist auch nicht das Wahre. 

 

Und 4-5 Flugzeuge weniger im Vergleich zu 2019, selbst 2019 vs. 2022 wäre schön. 

 

Es gibt keine Pläne für die A380er, damit fallen 14 AC weg. Es fallen mal mindestens 7 A346 weg, wenn nicht sogar 12. 5 A359 sind zusätzlich da. Es fallen aber auch 5 744 weg und was mit der einen in TEV ist weiß ich nicht. 

 

Also das sind 2019 vs. 2022 bei den Flugzeugen mindestens(!) -21. Wann die 789 wirklich kommen ist auch äußerst fraglich, aber dass die die Bilanz auf -4/-5 Flugzeuge verbessern ist ausgeschlossen.  

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb Fluginfo:

Es fehlen genau 4-5 Flugzeue zu 2019

Es fehlen vgl mit 2019 14x 380, 5x 744 und 12x 346 sowie einige 333 die zu 4Y sind (wo dafür dort bzw beim Vorgänger 332 weg sind).  Dafür kommen 5x 789 oder(!) 346 und 4x 359 und es kamen noch 2x 359 in 2020 glaube ich.  Etwas mehr als 4-5 AC die fehlen. Und jetzt komm mir bitte nicht mit MUC an einem sonnigen Dienstag und sonstigen Einschränkungen, so dass es dann wieder passt.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb daxreb:

Warum soll er denn Ziele aufzählen? Das verstehe ich auch nicht. SFO steht auf dem Plan, aber 3x wöchentlich ist auch nicht das Wahre. 

 

Und 4-5 Flugzeuge weniger im Vergleich zu 2019, selbst 2019 vs. 2022 wäre schön. 

 

Es gibt keine Pläne für die A380er, damit fallen 14 AC weg. Es fallen mal mindestens 7 A346 weg, wenn nicht sogar 12. 5 A359 sind zusätzlich da. Es fallen aber auch 5 744 weg und was mit der einen in TEV ist weiß ich nicht. 

 

Also das sind 2019 vs. 2022 bei den Flugzeugen mindestens(!) -21. Wann die 789 wirklich kommen ist auch äußerst fraglich, aber dass die die Bilanz auf -4/-5 Flugzeuge verbessern ist ausgeschlossen.  

Irgendwie vergleichst auch du die Situation jetzt mit deinen Zahlen und ich schreibe ausschließlich die geplante Situation Sommer. Wenn hier alle immer Äpfel mit Birnen vergleichen kommt natürlich nur Mist raus. SORRY für die harten Worte.

Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten schrieb Fluginfo:

Irgendwie vergleichst auch du die Situation jetzt mit deinen Zahlen und ich schreibe ausschließlich die geplante Situation Sommer. Wenn hier alle immer Äpfel mit Birnen vergleichen kommt natürlich nur Mist raus. SORRY für die harten Worte.

JA SOMMER. Sommer 2022 (In Worten: Zwei-Tausend-Zwei-Und-Zwanzig). Da sind es deutlich mehr Flieger minus im Vergleich zu 2019 als 4-5. Und Sommer 2022 verglichen mit Sommer 2021 und Sommer 2020 sind es mehr Flieger. Also wenn du selbst von weniger Fliegern schreibst, dann kann es sich ja nur um den Vergleich zwischen Sommer 2019 und Sommer 2022 handeln und da werden es nunmal laut aktuellem Planungsstand weit mehr als minus 4-5 Flieger sein. 

 

Das sind nicht meine Zahlen, das sind die Zahlen, die hier eigentlich jeder haben sollte. Also da du alle verwirrst solltest du vielleicht mal deine Flottenaufstellung 2019 vs. 2022 oder was auch immer du da vergleichst hier posten, weil sonst kommen wir hier niemals auf einen grünen Zweig. 

Bearbeitet von daxreb
Link zu diesem Kommentar

Ok das macht keinen Sinn. Du (also Fluginfo) änderst das was du verglichen haben willst ja öfter als Söder seine Meinung. Mal ist es 19 vs 22, dann plötzlich Plan alt vs Plan neu. Dann Anzahl Ziele, dann MUC am Zeitpunkt x, dann nur Nordamerika.  Immer so, dass alle, die sich einig sind sich gemeinsam irren..Natürlich. Also da ist der Vergleich von Äpfel und Birnen ja besser als das was du da anstellst, das ist wenigstens beides Obst.

Bearbeitet von d@ni!3l
Link zu diesem Kommentar
vor 4 Minuten schrieb Fluginfo:

Irgendwie vergleichst auch du die Situation jetzt mit deinen Zahlen und ich schreibe ausschließlich die geplante Situation Sommer. Wenn hier alle immer Äpfel mit Birnen vergleichen kommt natürlich nur Mist raus. SORRY für die harten Worte.

Die geplante Situation im Sommer ist leider nicht öffentlich. Auf den publizierten Flugplan gebe ich 0,0. Ich fliege ja doch recht viel und nahezu alles was mehr als 4-6 Wochen im Voraus gebucht worden ist, ist bisher bei mir immer storniert worden.

Man hat eigentlich immer den jeweiligen 2019er Plan verkauft. Und dann Streichungen vorgenommen.

Link zu diesem Kommentar
vor 32 Minuten schrieb Leon8499:

 

Ich denke eher, die 350er sind zusätzliche Kapazität in MUC, und sollte man auch in FRA mehr Kapazität benötigen, kommen halt 340-600 oder die geparkten 330er der Swiss dorthin.

 

Grob war das Verhältnis der Langstreckenflieger vor der Krise 100:30.

MUC  wird im Zubringerverkeher eine Etage höher gehoben - siehe die 319er de Cityline. Daher füttert man einen Wachstum dort, damit sich das Netzwerk rechnet.

FRA kann sich nicht beklagen - es scheinen doch 18x779 zu kommen und nicht 14, 789 Order wurde aufgestockt und 359 sollte man auch bekommen. Dazu die Discoverlangstrecke. Deren nä. Schub dürfte bei der Ausflottung der CRJ kommen.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb d@ni!3l:

Ok das macht keinen Sinn. Du (also Fluginfo) änderst das was du verglichen haben willst ja öfter als Söder seine Meinung. Mal ist es 19 vs 22, dann plötzlich Plan alt vs Plan neu. Dann Anzahl Ziele, dann MUC am Zeitpunkt x, dann nur Nordamerika.  Immer so, dass alle, die sich einig sind sich gemeinsam irren..Natürlich.

Nicht ich ändere die Planung für SFP 22 sondern die Lufthansa.

Kommen die B789 muss wieder gestrichen werden, weil Flieger fehlen.

Condor und Tuifly gehen von fast 100 % Vorkrisenniveau aus. Alles scheinbar nur Fehlplanungen.

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb Fluginfo:

Nicht ich ändere die Planung für SFP 22 sondern die Lufthansa.

Du änderst das was wir hier vergleichen.

 

vor 1 Minute schrieb Fluginfo:

Condor und Tuifly

Haben ein etwas anderes Geschäftsmodell

 

vor 1 Minute schrieb Fluginfo:

Kommen die B789 muss wieder gestrichen werden, weil Flieger fehlen.

Hä?

 

Link zu diesem Kommentar
vor 5 Minuten schrieb Blablupp:

Die geplante Situation im Sommer ist leider nicht öffentlich. Auf den publizierten Flugplan gebe ich 0,0. Ich fliege ja doch recht viel und nahezu alles was mehr als 4-6 Wochen im Voraus gebucht worden ist, ist bisher bei mir immer storniert worden.

Man hat eigentlich immer den jeweiligen 2019er Plan verkauft. Und dann Streichungen vorgenommen.

Ich sage auch hier nur Condor und Tuifly!

vor 1 Minute schrieb d@ni!3l:

Du änderst das was wir hier vergleichen.

 

Haben ein etwas anderes Geschäftsmodell

 

Hä?

 

Lies halt richtig mit, bereits vor mehr als 4 Monaten habe ich schon geschrieben, Lufthansa wird ihre aktive Flotte wieder stark erhöhen im nächsten Sommer. Alles deutet auch darauf hin. Bin hier ziemlich alleine mit der Meinung gestanden und habe zumindest was der heutige Plan ist richtig gelegen.

Wird noch mehr nachkommen als jetzt bekannt ist.

Link zu diesem Kommentar

Da hab ich doch gar nicht widersprochen, dass man die Planung erhöht. Nur der Vergleich mit 2019 ist halt falsch. Aber wir drehen uns im Kreis, das bringt nichts. Du spielst quasi ein Spiel wo du alle 3 Sekunden die Spielregeln (im Sinne von Vergleichskriterium) änderst. Das bringt nichts, im Endeffekt willst du ja nur recht haben. Ok hast du. Zufrieden? Als LH Aktionär schade, dass die immer alles später wissen als du.

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Minuten schrieb d@ni!3l:

Du änderst das was wir hier vergleichen.

 

Haben ein etwas anderes Geschäftsmodell

 

Hä?

 

Wizzair geht sogar von deutlich über 100% aus. Ryanair will sich höhere Zahlen als SFP 19 erreichen. Anderes Geschäftsmodell wird gleich wieder dein Einwand sein. Aber sie jagen alle der Lufthansa Marktanteile ab, wenn nicht gegengesteuert wird.

vor 1 Minute schrieb d@ni!3l:

Da hab ich doch gar nicht widersprochen, dass man die Planung erhöht. Nur der Vergleich mit 2019 ist halt falsch. Aber wir drehen uns im Kreis, das bringt nichts. Du spielst quasi ein Spiel wo du alle 3 Sekunden die Spielregeln (im Sinne von Vergleichskriterium) änderst. Das bringt nichts, im Endeffekt willst du ja nur recht haben. Ok hast du. Zufrieden? Als LH Aktionär schade, dass die immer alles später wissen als du.

Wir sollten doch alle froh sein wenn die Steigerungen größer sind, weil wir dann wissen in der Pandemie vielleicht einen Schritt weiter zu sein.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...