TobiBER

Aktuelles zur Swiss

Recommended Posts

Swiss wechselt von Dash durch Dash durch Embraer. Scheint ein neuer Deal mit Augsburg Airways zu sein.

 

Quelle: travelinside.ch

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte mal auf etwas eingehen, da es mir unklar ist:

Die Schweiz hat mit der EU ein Luftverkehrsabkommen (Freiheiten etc.) innerhalb der Bilateralen I (hoffentlich richtig so). Die EU droht, bei einer Annahme einer Masseneinwanderungsinitiative (seite des Ja-Kommitees => SVP, also naja...) diese zu kündigen. Was würde mit der Swiss als 100%-Tochter der Lufthansa passieren? Würde sie die Flugrechte verlieren? (Der Sitz ist ja auch auf franz. Grund). Dadurch hätte sich ja dann Etihad mit Darwin in eine extrem gute Situation gebracht, falls dies passieren würde (wobei ich das nicht denke).

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Seit wann gehört der Kanton Basel zu Frankreich?

Die Swiss ist im Handelsregister des Kanton Basel registriert. Das der Flughafen Basel eigentlich auf französischem Hoheitsgebiet liegt, ändert daran erst einmal nichts.

 

Und um auf Deine Frage zurück zu kommen, es würde sich erst einmal nicht ändern.

Zum einen müsste die Schweizer Regierung bei der Annahme der Initiative, erst einmal ein Gesetz "basteln".

Dann müsste dieses Gesetz auch beschlossen werden.

Und erst dann, könnte die EU mit der Schweiz über ein neues Abkommen verhandeln. Denn es ist ja wohl kaum davon auszugehen, dass man alle Teile des Abkommens Kündigen will und damit den Flugverkehr von und in die Schweiz komplett zum Erliegen bringen will.

 

Was nun Etihad Regional angeht, wären die ehr der Verlierer gegenüber der Swiss. Denn letztere bietet überhaupt keine Verbindungen an, die nicht entweder in der Schweiz starten oder landen. Etihad Regional möchte aber DUS - TXL fliegen. Das würde dann auch mit Hilfe von AB kaum noch gehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Genau genommen hatte die Swiss (bzw. die Crossair) ihren Sitz schon immer in wechselnden Briefkästen in Basel-Stadt, das Büro in Saint-Louis ist quasi nur eine Niederlassung. Crossair Europe hatte damals den Sitz offiziell in Saint-Louis, was Swiss bei Bedarf natürlich wiederholen könnte. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das je nötig wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiß einer von euch, was mit Flug LX 816 heute passiert ist? Die Ankunftstafel am Flughafen Hannover erwartet ihn immer noch für 13:41 Uhr. Dieser Flug ist bis jetzt immer noch nicht angekommen, auch die Swiss-Website gibt keinen aktuellen Status über den Flug an. Der Rückflug LX 816HAJ-ZRH ist gestrichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Swiss hebt die Strecke ZRH-LUG durchgeführt von Darwin auf den Herbst auf. Swiss sucht nach Alternativen. Dies wäre bestimmt eine Chance für Intersky.

 

Quelle: Sonntagszeitung und NZZ am Sonntag

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessant ! Gerade wenn man den folgenden Artikel (Veröffentlichung vor gerade mal drei Tagen) betrachtet, in dem die Etihad Führung es als sehr unwahrscheinlich darstellt, dass ab Herbst kein Etihad Regional Flieger ZRH-LUG bedienen wird. 
Man kann natürlich jetzt darüber Spekulieren, ob ggf. ein Veto gegen die weitere Zusammenarbeit mit Etihad Regional aus Frankfurt kam.

 

http://bazonline.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Etihad-will-in-der-Schweiz-noch-hoeher-hinaus/story/18124168

Edited by ebaar

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso Veto aus Frankfurt? Swiss selbst dürfte die Entwicklung rund um Darwin nicht gefallen, schließlich steht der schweizer Markt derzeit in deren Fokus. Dieser Gesellschaft dann noch eigenes Geld zu geben dürfte auch der Swiss schwerfallen.

In Frankfurt dürfte man schon länger argwöhnisch auf das Agreement auf der Strecke schauen, da es so gar nicht ins Lufthansakonzernkonzept passt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

in der 319 hat man tatsächlich 5cm mehr, aber die CS bietet den gleichen Platz wie die AR1 und die 320 von daher sehe ich keine Verschlechterung ?

Nur dass DIng sollte kommen.... die Jumbolinos und auch die eingemieteten F100 ersetzen.

Edited by flyer1974

Share this post


Link to post
Share on other sites

in der 319 hat man tatsächlich 5cm mehr, aber die CS bietet den gleichen Platz wie die AR1 und die 320 von daher sehe ich keine Verschlechterung ?

Die Frage ist, sind das durchgängig 30", das wäre i.O., oder sind es vorne etwas mehr und hinten nur 29" oder sogar nur 28". Insbesondere letzteres wäre eine Zumutung.

 

best regards

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur dass DIng sollte kommen.... die Jumbolinos und auch die eingemieteten F100 ersetzen.

 

Ich störe mich gar nicht an den Sitzabständen, da erwarte ich Zukunft eh keinen Luxus mehr - von keiner Airline :wacko:

 

Worauf ich hinaus wollte, ist, dass mit dieser Bestuhlungsvariante und dieser Anzahl Maschinen nicht nur die Avros und die Fokkers überflüssig werden, sondern auch die A319. Was ich toll finde; Kampf den Mittelsitzen :P !

Share this post


Link to post
Share on other sites

wie die cs wirklich aussieht, ist außer für die Insider wohl im Moment noch nicht abzusehen ?, da sich der Sitzplan auch von der Konfig in der Beschreibung unterscheidet ?

Dass die 19er austerben scheint klar ? oder welche Berechtigung sollten die noch auf Dauer haben wenn die CS günstiger ist pro ASK ?

 

Selbst bei 1" bis 2" weniger wäre die cs noch erträglich in der Y, solang Sie auf den ARJ/F100 Strecken zum EInsatz kommt.... bei den längeren Strecken wäre es eine Einschränkung, anderweitig würde ich auch verstehen wenn es massive Unterschiede gäbe zwischen C und Y wenn man den Mehrpreis in der C anschaut der in der aktuellen Flotte nicht wirklich zu spüren ist vom Platz her ...... würde es das Produkt stützen ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass die 319 "stirbt" ist ja soweit keine Neuigkeit, die LH hat schon vor Jahren verlauten lassen, dass die 319 für Kurz- und Mittelstrecken verglichen mit einer C-Series einfach deutlich zu schwer ist. Die 319 bringt eine Reichweite mit, die nur selten wirklich gebraucht wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

somit müssen wir uns einfach drauf einstellen mit der cs Vorlieb zu nehmen, auf den üblichen Hüpfern ( bisher ARJ/F100 ) hatte ich persönich absolut kein Problem damit, Bis 3h komme ich auch mit weniger Platz zurecht !, dass mag an meiner Figur liegen, wichtiger erscheint mir dass der Service on board auf dem jetzigen Niveau bleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

jetzt sind die Reisebüros schuld dass es nicht genug in der Kasse klingelt:

 

http://www.derbund.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/Wie-die-Swiss-Reisebueros-bestraft/story/29751851

 

ich gehe davon aus, dass hier Reisebüroleute im  Forum sind, die diese "bösen" Praktiken bestätigen oder dementieren können...

 

So so, böse Praktiken der Reisebüros. Bei Lufthansa und AUA ist es schon lange so, dass entsprechende "Buchungsfehler" per ADM nachbelastet werden.

 

Das im Beitrag erwähnte aufbrechen von "Married Segments" (also die bessere Verfügbarkeit von HAM-ZRH-JFK iso HAM-ZRH) ist jedoch nichtmehr so einfach möglich. Bei Lufthansa kann nur die Buchungssteuerung (in Indien!) die Married Segments scheiden lassen, dann hat man für 10 Min Zeit die Buchung zu bearbeiten. Danach wird wieder alles Verheiratet.

Diese Married Segments werden jedoch nur in Ausnahmefällen und meist nur nach Ticketausstellung getrennt (insbesondere im Out of Sequence Verfahren).

 

Über Sinn und Unsinn der Married Segments kann man streiten.

Auf FRA-DRS kann im System nurnoch Y, B, M angezeigt werden, während man K, L, T, W auf JFK-FRA-LEJ bekäme.

Oft sind die Maschinen dann einfach leer.

 

Übrigens gibt es da noch viele viele andere Tricks und Kniffe, die sogar legal sind.

So werden Flüge nichtmehr nach Point of Sales gesteuert, sondern nach Point of Commencement angezeigt.

Möchte ich FRA-HKG-FRA buchen und frage zunächst FRA-HKG ab, können mir günstige Buchungsklassen wie L, T, S und W bereits als ausgebucht angezeigt werden. Wende ich aber nun trick 17 an und buche erst HKG-FRA ein, so werden mir tendentiell eher günstigere Buchungsklassen für FRA-HKG angezeigt.

Hintergrund ist, dass die Flugtarife ex DE i.d.R. deutlich günstiger sind als die ex Ausland. Somit werden Verfügbarkeiten ex Ausland bevorzugt angezeigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.