touchdown99

Strecken-Gerüchteküche: Slotanträge, Flurfunk etc.

3,947 posts in this topic

Mit Direktverbindungen nach Antananarivo? Werden die A340 eigentlich von MD- oder AF-Kabinenpersonal bereedert?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

VIM Airlines

 

DME-JFK 3/7

DME-MIA 2/7

DME-LAX 2/7

VVO-SEA 1/7

VVO-LAX 1/7

 

mit A330 und 777

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Gulf Air

BAH-MUC ab SFP 18

Quelle: „travelone“ Ausgabe 10 vom 19. Mai 2017

 

Edited by Fluginfo
1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht wir es diesmal was.9_9

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Fluginfo:

Gulf Air

BAH-MUC ab SFP 18

 

Soll angeblich mit neuer B789 sein.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gulf Air wird ihre B789 (282 Sitze - 26 Business + 256 Economy) ab 2018 bekommen. 5 in 2018 + 2 in 2019 und 3 in 2020. BAH-LHR soll die erste Strecke werden und zudem sollen sie die 6 A332 ersetzen.

Andererseits kann BAH-MUC auch was für den A321LR sein, denn 282 Sitze wollen auch erstmal gefüllt werden.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Seljuk:

Gulf Air wird ihre B789 (282 Sitze - 26 Business + 256 Economy) ab 2018 bekommen. 5 in 2018 + 2 in 2019 und 3 in 2020. BAH-LHR soll die erste Strecke werden und zudem sollen sie die 6 A332 ersetzen.

Andererseits kann BAH-MUC auch was für den A321LR sein, denn 282 Sitze wollen auch erstmal gefüllt werden.

Das ist auch mein Gedanke. Ab Frankfurt fliegt man doch schon seit langem nur mit A320, da erscheint die 789 doch etwas überdimensioniert.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb Sheremetyevo:

Das ist auch mein Gedanke. Ab Frankfurt fliegt man doch schon seit langem nur mit A320, da erscheint die 789 doch etwas überdimensioniert.

Warum, Etihad und Emirates haben in München ein höhere Kapazität als in Frankfurt. Omanair fliegt überwiegend mit A333 und Saudia im Sommer mit B77W 4/7 nach MUC.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Fluginfo:

Warum, Etihad und Emirates haben in München ein höhere Kapazität als in Frankfurt. Omanair fliegt überwiegend mit A333 und Saudia im Sommer mit B77W 4/7 nach MUC.

Aber eine 789 bedeutet schon mind. die doppelte Kapazität im Vergleich zum nach FRA (und CDG) eingesetzten A320. Und wenn Du Dir die Destatis-Zahlen anschaust, siehst Du, dass ab FRA die Passagierzahlen nach DXB, AUH, und MCT höher als ab MUC sind.

1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Sheremetyevo:

Aber eine 789 bedeutet schon mind. die doppelte Kapazität im Vergleich zum nach FRA (und CDG) eingesetzten A320. Und wenn Du Dir die Destatis-Zahlen anschaust, siehst Du, dass ab FRA die Passagierzahlen nach DXB, AUH, und MCT höher als ab MUC sind.

Wenn es gesichert ist, dass hier grundsätzlich nur die Zahl der arabischen Airlines genannt ist, dann gebe ich dir Recht. Aber nach meinen Wissenstand ist dies nicht der Fall. Daher sind Destatis-Zahlen für mich nicht die ausschlaggebende Grundlage.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

airberlin

Zeitnahe Einstellung von TXL-CDG-TXL.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erst von ORY nach CDG gewechselt, von 2 auf 4 tägliche Flüge erhöht und dann bald die Einstellung. Manmanman, bei dieser Airline brennt ja nicht nur ein Baum.

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorry, aber da frage ich mich langsam wirklich, welche Daseinsberechtigung AB noch hat, wenn man nicht mal die wichtigsten europäischen Metropolen im Streckennetz hat. Also wo will man denn die gut zahlenden Geschäftsleute hinfliegen, wenn nicht nach London, Paris, Moskau, Dublin oder Barcelona. In meinen Augen macht das doch einen Netzwerkcarrier aus. Wichtige Städte im dichten Takt miteinander verbinden...

6

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb HAJA321:

Sorry, aber da frage ich mich langsam wirklich, welche Daseinsberechtigung AB noch hat, wenn man nicht mal die wichtigsten europäischen Metropolen im Streckennetz hat. Also wo will man denn die gut zahlenden Geschäftsleute hinfliegen, wenn nicht nach London, Paris, Moskau, Dublin oder Barcelona. In meinen Augen macht das doch einen Netzwerkcarrier aus. Wichtige Städte im dichten Takt miteinander verbinden...

Vielleicht macht man es einfach wie mit Danzig: Sich auf der Strecke über Jahre profilieren und damit werben, um sie dann einzustellen, die Kundenstämme an die Konkurrenz zu verlieren, um sie dann wieder nach einiger Zeit wieder aufzunehmen... Diese Art von Inkonsequenz wäre zumindest eine logische Erklärung für die enormen Geldnöte am Saatwinkler Damm.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich habe den Wechsel von ORY nach CDG sowieso nicht verstanden. Welche Paxe wollte man denn damit zusätzlich generieren? Von Paris aus über Berlin in die USA zu fliegen, ist ja wohl völliger Quatsch! Wenn AB noch in Asien aktiv wäre, sähe das anders aus. Oder wenn AB von Berlin aus ein starkes Netz in Osteuropa und Skandinavien aufgebaut hätte und dort Ziele bedienen würde, die ab Paris nicht auch täglich direkt angeboten werden.

Aber in die USA?? Da fliegt man entweder direkt von Paris aus, oder über London, Dublin oder Island, wenn man es günstiger haben möchte.

TXL-ORY lief bei AB aus meiner Erfahrung vorher recht gut. Ich habe die Strecke vor ein paar Jahren sehr regelmäßig genutzt. Sonntags abends flog damals sogar regelmäßig der A330. Die Zeiten waren für die Berliner, die nach Paris wollten (meiner Beobachtung nach die Hauptzielgruppe) optimal. Durch die neuen Flugzeiten ab CDG hat man jetzt viel zu wenig Zeit für Tagestripps in Paris. Und um 6 Uhr morgens will garantiert kaum ein Berliner am CDG losfliegen, dann muss man nämlich spätestens um 3 Uhr in Paris aufstehen...  

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Flugpreise (welche monsterl wohl als Anlass zur Vermutung einer Einstellung der Strecke genommen hatte) sind auf TXL-CDG jetzt wieder normal. Es war also scheinbar nur ein kurzzeitiger bug und die Strecke wird nicht eingestellt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.5.2017 um 22:00 schrieb monsterl:

airberlin

Zeitnahe Einstellung von TXL-CDG-TXL.

,,,wird nur auf 14/7 reduziert, um die OPS zu stabilisieren.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sieht aber eher nach dauerhafter Reduzierung aus... selbst im November bleibt es bei 14/7, bis dahin wird man die ops dich wohl wieder in den Griff bekommen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ob es auch Reduzierungen auf DUS-ARN bei airberlin gibt? Auch dort wurden die Preise auf über 400 Euro Oneway erhöht...

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Delta und AeroMexico
 

Zitat

 

The airlines will introduce service between the following new markets: 

Atlanta and Merida, Mexico*

Atlanta and Queretaro, Mexico

Los Angeles and Leon, Mexico

Seattle and Mexico City

Portland, Ore., and Mexico City*

In addition, service will be expanded in markets currently served:

A second daily flight between Los Angeles and Los Cabos, Mexico

A third daily flight between New York-JFK and Cancun

A second daily flight between Atlanta and Leon, Mexico

A second daily flight between Atlanta and Guadalajara, Mexico

*Subject to Government approval.

 

http://news.delta.com/delta-and-aeromexico-expand-options-us-mexico-travel

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now