Rizzibird

Aktuelles zu Scandinavian Airlines SAS

117 posts in this topic

Ist ja nicht viel auf den Bildern zu erkennen - aber sieht ein wenig nach SQ C aus, oder?

Nein, eher nach AB/EY - ist ein staggered Sitz. Was Platz angeht bietet SQ nochmal mehr - hat aber auch ein entsprechendes Pricing.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, eher nach AB/EY - ist ein staggered Sitz. Was Platz angeht bietet SQ nochmal mehr - hat aber auch ein entsprechendes Pricing.

 

Ne, glaub ich nicht. In der A-Row sind die Screens jedenfalls hintereinander (also nicht staggered). Auch der D/F Platz sieht nebeneinander aus. Aber lassen wir uns ueberraschen :)

 

 

Und ja, die SQ C-Class ist schon sehr nett und preislich gen Asia auch sicherlich etwas teurer als Hansa und Konsorten. Gen JFK geht's eigentlich (wobei ich den wg. der fehlenden zeitlichen Flexibilitaet seltener nehme).

Edited by Andie007
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

SAS hat gestern einen Slotpair in LHR für 60 Mio USD an eine bis jetzt noch unbekannte Airline verkauft: http://mb.cision.com/Main/290/9712156/339589.pdf

 

Die EasyJet-Aufstockung von CPH-LTN von 2 auf 3x tägliche Flüge ab dem 05.10. und die beiden neuen Ryanair-Flüge CPH-LTN ab März bzw. die 3 täglichen FR-Umläufe ab September machen der SK anscheinend jetzt schon zu schaffen. 

Edited by monsterl
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

gibt es in D eigentlich "Marktpreise" für gute Slots?

Bislang hat man ja eher von Tauschgeschäften gelesen - die evtl. ja auch bewertbar sind.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann ich mir eigentlich so konkret, wie Du die Frage stellst, nicht vorstellen. Das ist ja nicht wie beim Gebrauchtwagenmarkt, wo es die Schwacke-Liste gibt. Nein, der jeweilieg Preis wird sich danach richten, was jemand bereit ist zu bezahlen und was ein anderer glaubt erzielen zu müssen. Wenn Flexibilität und guter Wille auf beiden Seiten vorhanden ist, trifft man sich irgendwo in der Mitte. Das ist wie im richtigen Leben.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wäre dann trotzdem ein Marktpreis, auch wenn es nicht in der Schwacke Liste steht..   ;) 

 

Oder ist Marktwirtschaft bei Dir nur Börse?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Marktwert bildet sich erst dann, wenn eine Häufung von gleichen Transaktionen bildet, die dann zu einem Durchschnittswert führen. In diesem Fall hier mit LHR könnte es aber so sein, daß solche Transaktionen von Slots nur z.B. 5-mal im Jahr vorkommen. Das dann auch noch zu ganz unterschiedlichen Slotzeitfenstern. Da bildet sich dann wegen der fehlenden vergleichbaren Häufigkeit auch kein Marktwert. Das ist dann eher wie eine Ausschreibung durch SAS zu betrachten. Und vielleicht ist es das auch gewesen, wenn man (noch) nicht weiß, wer die 60 Mio. $ bezahlt hat. Ich finde übrigens, daß das eine extreme Summe ist.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Summe ist schon sehr hoch. Zum Vergleich, Flybe hat 25 Slots in Gatwick für 20mil GBP verkauft.

 

Allerdings kann dieser Slot auch sehr wertvoll sein, wenn es zum optimalen Zeitpunkt auf einer sehr speziellen Route anfällt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wäre dann aber die Stunde der Mischkalkulatoren. Die Controller dürfen auf die Toilette gehen. :)

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Plant SAS wieder eine Eingliederung der ATR72 von Jet Time A/S in die SK-Flotte?

 

Seit ein paar Tagen sind alle ATR72-Flüge von und nach CPH ab dem SFP 2016 opb Skandinavian Airlines (und nicht mehr opb JO, Jet Time A/S). 

 

Allerdings nur von und nach CPH, die ARN-based ATR72 sind in Amadeus weiterhin opb JO drin.

 

Edit: Die ATR72, die in BGO stationiert ist, wird ab dem SFP auch von SK bereedert. 

Edited by monsterl
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

SK wird neben den jet-time ATR72-600 auch noch 4 weitere ATR72-600 von FlyBe beschäftigen.

Vorletztes Wochenende hat SK den Winterflugplan in den Systemen geladen und dabei zahlreiche Änderungen eingespielt. Da auch die zukünftige Rolle / Flotte von Blue1 noch nicht final bestimmt ist, sind Teile des Flugplans nach wie vor auf "Platzhalter-Kapazitäten" angelegt. 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jet-Time soll sich von seinen ATRs und der Cargo Operation in den nächsten 9 Monaten trennen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Verlassen die ATR die SAS-Flotte dann wieder oder werden sie dann von jemand anderem bzw. SAS selber betrieben?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

FlyBe könnte sich anbieten, Cityjet such auch nach betätigungsfelder, Stobart wäre ein ATR Spezialist....

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
SAS has decided to establish a new AOC in Ireland with operational bases in London and Spain. The aim is for the new operations to be up and running from winter 2017/2018

http://www.sasgroup.net/en/sas-complements-its-production-with-a-new-air-operator-certificate-aoc-and-bases-outside-scandinavia/

http://www.anna.aero/2017/02/03/sas-establish-bases-london-spain/

 

Na dann viel Spaß mit den ortsansässigen LCCs.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da kann der Zweck nur sein irgendwie Steuern zu sparen. Oder die Löhne zu drücken.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now