Rizzibird

Aktuelles zu Scandinavian Airlines SAS

Empfohlene Beiträge

Ist ja nicht viel auf den Bildern zu erkennen - aber sieht ein wenig nach SQ C aus, oder?

Nein, eher nach AB/EY - ist ein staggered Sitz. Was Platz angeht bietet SQ nochmal mehr - hat aber auch ein entsprechendes Pricing.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, eher nach AB/EY - ist ein staggered Sitz. Was Platz angeht bietet SQ nochmal mehr - hat aber auch ein entsprechendes Pricing.

 

Ne, glaub ich nicht. In der A-Row sind die Screens jedenfalls hintereinander (also nicht staggered). Auch der D/F Platz sieht nebeneinander aus. Aber lassen wir uns ueberraschen :)

 

 

Und ja, die SQ C-Class ist schon sehr nett und preislich gen Asia auch sicherlich etwas teurer als Hansa und Konsorten. Gen JFK geht's eigentlich (wobei ich den wg. der fehlenden zeitlichen Flexibilitaet seltener nehme).

bearbeitet von Andie007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SAS hat gestern einen Slotpair in LHR für 60 Mio USD an eine bis jetzt noch unbekannte Airline verkauft: http://mb.cision.com/Main/290/9712156/339589.pdf

 

Die EasyJet-Aufstockung von CPH-LTN von 2 auf 3x tägliche Flüge ab dem 05.10. und die beiden neuen Ryanair-Flüge CPH-LTN ab März bzw. die 3 täglichen FR-Umläufe ab September machen der SK anscheinend jetzt schon zu schaffen. 

bearbeitet von monsterl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gibt es in D eigentlich "Marktpreise" für gute Slots?

Bislang hat man ja eher von Tauschgeschäften gelesen - die evtl. ja auch bewertbar sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann ich mir eigentlich so konkret, wie Du die Frage stellst, nicht vorstellen. Das ist ja nicht wie beim Gebrauchtwagenmarkt, wo es die Schwacke-Liste gibt. Nein, der jeweilieg Preis wird sich danach richten, was jemand bereit ist zu bezahlen und was ein anderer glaubt erzielen zu müssen. Wenn Flexibilität und guter Wille auf beiden Seiten vorhanden ist, trifft man sich irgendwo in der Mitte. Das ist wie im richtigen Leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre dann trotzdem ein Marktpreis, auch wenn es nicht in der Schwacke Liste steht..   ;) 

 

Oder ist Marktwirtschaft bei Dir nur Börse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Marktwert bildet sich erst dann, wenn eine Häufung von gleichen Transaktionen bildet, die dann zu einem Durchschnittswert führen. In diesem Fall hier mit LHR könnte es aber so sein, daß solche Transaktionen von Slots nur z.B. 5-mal im Jahr vorkommen. Das dann auch noch zu ganz unterschiedlichen Slotzeitfenstern. Da bildet sich dann wegen der fehlenden vergleichbaren Häufigkeit auch kein Marktwert. Das ist dann eher wie eine Ausschreibung durch SAS zu betrachten. Und vielleicht ist es das auch gewesen, wenn man (noch) nicht weiß, wer die 60 Mio. $ bezahlt hat. Ich finde übrigens, daß das eine extreme Summe ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Summe ist schon sehr hoch. Zum Vergleich, Flybe hat 25 Slots in Gatwick für 20mil GBP verkauft.

 

Allerdings kann dieser Slot auch sehr wertvoll sein, wenn es zum optimalen Zeitpunkt auf einer sehr speziellen Route anfällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Plant SAS wieder eine Eingliederung der ATR72 von Jet Time A/S in die SK-Flotte?

 

Seit ein paar Tagen sind alle ATR72-Flüge von und nach CPH ab dem SFP 2016 opb Skandinavian Airlines (und nicht mehr opb JO, Jet Time A/S). 

 

Allerdings nur von und nach CPH, die ARN-based ATR72 sind in Amadeus weiterhin opb JO drin.

 

Edit: Die ATR72, die in BGO stationiert ist, wird ab dem SFP auch von SK bereedert. 

bearbeitet von monsterl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SK wird neben den jet-time ATR72-600 auch noch 4 weitere ATR72-600 von FlyBe beschäftigen.

Vorletztes Wochenende hat SK den Winterflugplan in den Systemen geladen und dabei zahlreiche Änderungen eingespielt. Da auch die zukünftige Rolle / Flotte von Blue1 noch nicht final bestimmt ist, sind Teile des Flugplans nach wie vor auf "Platzhalter-Kapazitäten" angelegt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SAS has decided to establish a new AOC in Ireland with operational bases in London and Spain. The aim is for the new operations to be up and running from winter 2017/2018

http://www.sasgroup.net/en/sas-complements-its-production-with-a-new-air-operator-certificate-aoc-and-bases-outside-scandinavia/

http://www.anna.aero/2017/02/03/sas-establish-bases-london-spain/

 

Na dann viel Spaß mit den ortsansässigen LCCs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Therefore, we are establishing new bases in London and Spain, to complement production in Scandinavia, in parallel with the structural measures. We have now recruited the management group for the new company and decided to locate the Spanish base in Malaga.

http://www.sasgroup.net/en/wp-content/uploads/sites/2/2017/06/sas-interim-report-q2-2017-report.pdf

FR ist dort Marktführer vor EZY, VY und DY

http://www.anna.aero/2017/06/22/malaga-airport-could-hit-19-million-passengers-in-2017/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bemerkenswert ist, dass die SAS mittlerweile schon 8 A320neos in der Flotte hat und sich die nächsten 4 bereits im näheren Zulauf befinden. 

Die gute alte Tante Hansa fliegt bekanntlich mit 5 A320neos durch die Gegend. 

Unterschiede zwischen den SAS und LH Maschinen ist, dass die SAS-Flieger mit den LEAP-Triebwerken fliegen und daher natürlich auch nicht von den Kinderkrankheiten der P&W-Triebwerke betroffen sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fragt sich ob das wirklich noch Kinderkrankheiten sind oder man es schon als Konstruktionsfehler bezeichnen darf. Die Auslieferungen laufen ja immer noch nicht rum. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SAS Ireland startet mit gesamt neun A320 neo zum WFP in LHR (5 A/C) und AGP (4 A/C).  --> Quelle von aero.de

Ist die neue "SAS Ireland" auch Mitglied der *A und bietet die entsprechenden Status-Vorteile?

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb ccard:

SAS Ireland startet mit gesamt neun A320 neo zum WFP in LHR (5 A/C) und AGP (4 A/C).  --> Quelle von aero.de

Ist die neue "SAS Ireland" auch Mitglied der *A und bietet die entsprechenden Status-Vorteile?

 

 

 

Dürfte nur Ersatz für bestehende Flüge sein und praktisch keine Ausweitung der Flüge. Slots in Heathrow gibt es ohnehin nicht.

Interessant wäre ob SAS Ireland auch Flüge AGP - Nichtskandinavien ins Programm nimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe letztens im Interview gelesen, dass sich nichts ändern wird - SAS Ireland wird genauso SAS sein. Nur durch die Registrierung in Irland spart man Geld, um LHR kostendeckend zu fliegen (wegen der hohen Kosten/Gebühren) bzw. um gegen Norwegian in AGP eine Chance zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke schon, dass es ab AGP mehr Flüge geben wird. 4 Flieger für die bestehenden Strecken ist zu viel oder es gibt viele W-Pattern. Auch morgendliche Slots für die 5 LHR-Flieger - wenn sie die Nacht in LHR sind, sollten sie ja alle früh rausgehen -  muss SAS erstmal haben/auftreiben. Bislang fliegen sie ja ex Skandinavien nach LHR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden