touchdown99

Aktuelles zu Ryanair

Recommended Posts

vor 6 Minuten schrieb Koelli:

noch für 60 Euro

Macht W6 nicht schon ab diesem Wert ca. keinen Verlust mehr pro Pax - und der Gewinn kommt dann über die Ancilliaries - war da nicht was?

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten schrieb d@ni!3l:

Macht W6 nicht schon ab diesem Wert ca. keinen Verlust mehr pro Pax - und der Gewinn kommt dann über die Ancilliaries - war da nicht was?

Aha, interessant. Die Extras sind ja teilweise teurer als bei Ryanair (Priority / Sitze) 

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb 101er:

@Tschentelmän

Der Zusammenbruch des Marktes ist doch so massiv, dass es nur zwei Wege der Reaktion darauf geben kann.

1) Massive Staatshilfen a la Lufthansa + Töchter, Air France, KLM und Co., um viele Mitarbeiter trotz Mangelbeschäftigung durchzuschleppen.

2) Radikales Krisenschrumpfen a la Ryanair, d.h. deutlich weniger Mitarbeiter und diejenigen, die bleiben, bekommen deutlich weniger.

 

Ich will nicht behaupten, dass die Krise nicht auch Ryanair heftig zu schaffen macht... Wenn jedoch Piloten eine "Aufforderung" bekommen, auf Gehalt zu verzichten heißt das offensichtlich, dass man zumindest derzeit davon ausgegangen ist, sie weiter beschäftigen zu können - für weniger Geld eben...

 

Wenn eine seit Jahren äußerst profitable Airline-Gruppe, die ihre Kosten stets auf ein Minimum drückt direkt mit Standortschließung und Kündigungen reagiert, halte ich persönlich das für anrüchig. Auch unter den Aspekten, dass Standortschließungen lt. Ryanair nicht zwangsläufig mit Streckenstreichungen gleichzusetzen sein müssen und dass Ryanair erst kürzlich (PR-Gag hin oder her) ein Interesse an LH-Slots äußerste, um das Standbein am deutschen Markt auszubauen.

 

Wie auch die Pilotengewerkschaft es vorwirft - es sieht aus meiner Sicht irgendwie danach aus, als versuche Ryanair die schwere Krise zumindest dahingehend positiv für sich nutzen, um teures Personal abzubauen, um es - soweit es die Nachfrage zulässt - in günstigeren Gefilden inkl neuer Base-Strukturen wieder aufzubauen... Beweisen kann man nichts, aber mutmaßen kann man das sicherlich schon...

Share this post


Link to post

Der Haken ist nur, dass Ryanair in FRA unD MUC das Personal nach den gültigen Tarifverträgen, also denen, die ja ach so teuer sind, bezahlen muss. Den die Slots gibt es nur für am Airport stationierte Flieger.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Tschentelmän:

 

Ich will nicht behaupten, dass die Krise nicht auch Ryanair heftig zu schaffen macht... Wenn jedoch Piloten eine "Aufforderung" bekommen, auf Gehalt zu verzichten heißt das offensichtlich, dass man zumindest derzeit davon ausgegangen ist, sie weiter beschäftigen zu können - für weniger Geld eben...

 

Wenn eine seit Jahren äußerst profitable Airline-Gruppe, die ihre Kosten stets auf ein Minimum drückt direkt mit Standortschließung und Kündigungen reagiert, halte ich persönlich das für anrüchig. Auch unter den Aspekten, dass Standortschließungen lt. Ryanair nicht zwangsläufig mit Streckenstreichungen gleichzusetzen sein müssen und dass Ryanair erst kürzlich (PR-Gag hin oder her) ein Interesse an LH-Slots äußerste, um das Standbein am deutschen Markt auszubauen.

 

Wie auch die Pilotengewerkschaft es vorwirft - es sieht aus meiner Sicht irgendwie danach aus, als versuche Ryanair die schwere Krise zumindest dahingehend positiv für sich nutzen, um teures Personal abzubauen, um es - soweit es die Nachfrage zulässt - in günstigeren Gefilden inkl neuer Base-Strukturen wieder aufzubauen... Beweisen kann man nichts, aber mutmaßen kann man das sicherlich schon...

Ich hab das Memo gelesen. Da hieß es die base Schließungen sind nicht reversibel. Allerdings könnten weitere Entlassungen vermieden werden. Ich habe es davor schon gemutmaßt, da ich auch selbst schon für die Iren geflogen bin. Das ist einfach nur eine leere Drohung, da die Basen so oder so geschlossen hätten. Vielleicht kann mir auch mal jemand erklären, wieso die Piloten (und cabin Crew) 4 Jahre lang für 10% weniger fliegen sollten. Dazu kommt ja noch der fehlende Inflationsausgleich, der meines Wissens im neuen Tarifwerk stand. Es gibt außerdem Klauseln bei den CC, die die Mindeststunden auf 300 senken. Es ist wirklich abartig, wie diese Firma versucht die Mitarbeiter auszuquetschen und Profit auf deren Kosten aus dieser Krise zu schlagen versucht. Da sollte die EU endlich mal eingreifen. Im Big Picture erschafft sich Ryanair gegenüber anderen Airlines auch wieder Vorteile, was langfristig andere Airlines aus dem Markt treibt und die T&C sinken lässt. Ekelhaft... 

Share this post


Link to post

Die allgemeine Diskussion wurde soeben in den entsprechenden Thread verschoben:

https://forum.airliners.de/topic/54762-diskussion-zu-ryanair/page/18/#comments

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb chris25:

Stand heute Abend sind ausnahmslos alle Flüge ab HHN ab 31. Oktober nicht mehr buchbar! 

In der App sind aber weiter diverse Zeile buchbar, CIA, SKG ...

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb noATR:

In der App sind aber weiter diverse Zeile buchbar, CIA, SKG ...

Also bei mir lassen sich die zwei genannten auch auswählen sind aber "ausverkauft". Über den Internetbrowser sind Sie gar nicht mehr auswählbar. 

Share this post


Link to post

Die Flüge sind schon seit gestern nicht mehr buchbar. 

 

Was waren das noch Zeiten, als man im Tagesrand ab HHN noch u.a. nach TRP/NYO fliegen konnte... und viel weniger Umsatz als viele Routen ab bzw. zwischen den "großen" Flughäfen in den letzten 2-3 Jahren haben die Flüge auch nicht generiert, eher waren die Preise/Erlöse "damals" beim großen HHN-Boom noch höher als "heute" in CGN bzw. FRA. 

 

Mittlerweile ist es ja sogar so, dass selbst die letzten 10-15 Sitze bei FR auf vielen (auch längeren) Routen für 50-60€ "rausgehauen" werden, da kaum Zahlungsbereitschaft mehr existiert, während Ryanair damals (besonders nach OPO, FAO, STN, PIK und was noch alles ab/nach HHN angeboten wurde) die letzten 8-15 Tickets sehr häufig für 150-250€ zum jeweiligen Maximalpreis gefüllt hat.

 

Ich glaube auch, dass das "alte" Ryanair-Yieldmanagement von 2007 bis 2012/2013 lukrativer war. Auf vielen Strecken von/nach HHN war die Nachfrage in+outbound auf meinen ganzen Flügen mehr als ausgeglichen, während in FRA/CGN auf vielen Strecken gefühlt fast nur noch Inbound-Nachfrage aus dem Ausland existiert. 

 

Ich konnte nie verstehen, warum FR die ganzen Tagesrand-Flüge in HHN eliminiert hat. 

 

Edit: HHN-RIX lief jahrelang (bei 7/7 Bedienung) auch ausgezeichnet und zu höheren Preisen als ex CGN. 

Edited by monsterl

Share this post


Link to post
Am 22.7.2020 um 22:25 schrieb jubo14:

dass Ryanair in FRA unD MUC das Personal nach den gültigen Tarifverträgen

 

Ryanair und Personal in MUC? 

Share this post


Link to post
12 hours ago, monsterl said:

Was waren das noch Zeiten, als man im Tagesrand ab HHN noch u.a. nach TRP/NYO fliegen konnte...

 

Ich glaube auch, dass das "alte" Ryanair-Yieldmanagement von 2007 bis 2012/2013 lukrativer war.

 

Oder in der Spitze sechsmal täglich nach London, aber das ist auch schon länger her. Vielleicht der Anfang vom 'Ende' für Ryanair (in Deutschland...) genau dort, wo man 1999 angefangen hatte? Ich weiß selber: Illusion...

 

(2007 hatte Ryanair auch "nur" 45 Millionen Buchungen)

Share this post


Link to post

Welche Kommentare kann man sich in Bremen denn vorstellen? Game Over? Was soll denn so ein Ryanair-Pilot machen? Entweder er fliegt weiter zu demnächst auch wahrscheinlich nur noch 50 Prozent Lohn oder er fliegt eben gar nicht mehr.

 

Und natürlich werden die deutschen Basen trotzdem geschlossen, es wird ja nicht besser. Das RKI ist jetzt wieder täglich auf Sendung, es muss doch möglich sein, eine zweite Welle noch vor dem Herbst zu erzeugen. Ob wir uns jetzt von 100 auf 200 verdoppeln oder von 200 auf 400 ist egal, hauptsache das Wort Verdopplung ist drin. UK ist gerade völlig GAGA mit ihren Übernacht-Entscheidungen, ich buche gar keine Flüge mehr für dieses Jahr. (gut, der Ryanairanteil davon war auch immer schon sehr klein).

 

Gründe ala Ryanair gibt es immer genug: Luftverkehrsabgabe, Tarifverträge (auch wenn halbiert), nicht genug Marketingzuschüsse, CO2-Abgaben, der Bohr-Bus nach Hahn fährt nicht mehr, was auch immer.

Share this post


Link to post
Zitat

 

Ryanair verstößt gegen Coronavirus-Protokolle": ENAC bereit, Flüge in Italien auszusetzen


Nach Angaben der Nationalen Zivilluftfahrtbehörde respektiert die Billigfluggesellschaft die Ansteckungsschutzprotokolle nicht. Strafen in zwei Schritten bereit: Flugzeuge auf 50% der Sitze begrenzt, dann Einstellung der Aktivitäten"

 

 

Quelle: https://www.today.it/attualita/ryanair-coronavirus-stop-voli.html

 

ENAC sieht das Boarding- bzw. Deboarding-Verfahren in Zeiten von Corona bei Ryanair in Italien dank der 25min Turnarounds "kritisch" und reduziert bei weiteren Verstößen die Paxzahl pro Flieger um 50% und könnte sogar im weiteren Verlauf einen temporären Flugstop in Italien für Ryanair verkünden. 

Share this post


Link to post
Am 6.8.2020 um 02:09 schrieb monsterl:

 

Quelle: https://www.today.it/attualita/ryanair-coronavirus-stop-voli.html

 

ENAC sieht das Boarding- bzw. Deboarding-Verfahren in Zeiten von Corona bei Ryanair in Italien dank der 25min Turnarounds "kritisch" und reduziert bei weiteren Verstößen die Paxzahl pro Flieger um 50% und könnte sogar im weiteren Verlauf einen temporären Flugstop in Italien für Ryanair verkünden. 

Selbst miterlebt. Im Flughafen noch schön auf die 1.5m Abstand geachtet nur um dann im Flieger nach Ankunft dicht an dicht zu stehen. Dabei weiß ich nicht, ob man Ryanair dafür die Schuld geben kann, eigentlich müsste der gesunde Menschenverstand ausreichen. 

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb DM801:

Selbst miterlebt. Im Flughafen noch schön auf die 1.5m Abstand geachtet nur um dann im Flieger nach Ankunft dicht an dicht zu stehen. Dabei weiß ich nicht, ob man Ryanair dafür die Schuld geben kann, eigentlich müsste der gesunde Menschenverstand ausreichen. 

Aber das ist doch kein reines Ryanair Problem. In jedem Flieger stehen nach der Landung sofort alle im Gang. Auch jetzt bei Corona. Das angebliche Aussteigen in kleinen Gruppen habe ich bisher nicht erlebt

Share this post


Link to post

Bei einem Flug mit EW ab DUS begann das schon in der Schlange vor der Sicherheitskontrolle. Meinen Hintermann musste ich mehrmals bitten, doch etwas Abstand zu halten. Beim Boarding war es dann ganz schlimm, alles drängelte nach vorn. Da ich priority-boarding gebucht hatte, hab ich mich nicht angestellt und gewartet, bis alle anderen priority-Gäste durch waren und ich wollte dann ohne 'Berührung' als letzter einsteigen. Aber dann wurden auch schon die anderen Gäste aufgerufen und ein riesiges Gedränge kam danach. Im Finger war dann auch noch ein Stau vorn und die anderen Gäste von hinten, einfach fürchterlich. Kein Mensch hat sich noch an Abstand gehalten, als ob irgend ein Mensch dadurch schneller ans Ziel kommen würde.

Share this post


Link to post

Bei FR kommt noch eine Sache dazu...

 

Derzeit schreiben die Italiener vor das die Bins nicht für Gepäck genutzt werden dürfen. Wird kontrolliert. Neulich selbst erlebt. Da bei FR nahezu jeder mit Handgepäck fliegt um sich die Kosten fürGepäcksufgabe zu sparen und FR das nach Italien nicht kostenlos anbietet sind die Bins voll.

 

Das hat die Italiener ganz schön erzürnt.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Koelli:

Das angebliche Aussteigen in kleinen Gruppen habe ich bisher nicht erlebt

 

Ich schon und es klappt. Zusätzliche Bordansagen sind hierfür aber notwendig, gerne auch zwei oder drei in dichter Taktung hintereinander.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.