touchdown99

Aktuelles zu Ryanair

Recommended Posts

vor 3 Minuten schrieb Larsi:

Weniger vom genannten Schwätzer, der in seinem studierten Bereich gerade mal gar nix mehr am Hut hat, außer

theoretische Reden

Die Geschichte ist voll von Politikern, die man als Schwätzer und Ahnungslose abgetan hat, nur weil sie das gesagt haben, was keiner Hören wollte. Dumm ist dann nur, dass sie (leider) oftmals recht haben. Eben weil sie doch etwas mehr Ahnung haben, als die, die das Gegenteil behaupten.

 

Das war jtzt aber meine letzte OT-Anmerkung.

Share this post


Link to post
2 minutes ago, jubo14 said:

Es wird zunächst mit dem Inlandverkehr losgehen,

 

Irland/UK, Italien, Spanien hat schon auch ein bisschen FR-Inlandsverkehr...

Share this post


Link to post
vor 7 Minuten schrieb jubo14:

Die Geschichte ist voll von Politikern, die man als Schwätzer und Ahnungslose abgetan hat, nur weil sie das gesagt haben, was keiner Hören wollte. Dumm ist dann nur, dass sie (leider) oftmals recht haben. Eben weil sie doch etwas mehr Ahnung haben, als die, die das Gegenteil behaupten.

 

Das war jtzt aber meine letzte OT-Anmerkung.

 

Aber im Stadt Staat Berlin, weniger xD

 

Aber egal jetzt,ist Politik, deshalb Ryanair hier.

Hoffen wir alle, das die Krise bald und halb weges gut über die Runde gehen.

Bleibt alle gesund und fit :)

Share this post


Link to post
vor 19 Minuten schrieb medion:

Irland/UK, Italien, Spanien hat schon auch ein bisschen FR-Inlandsverkehr...

Schon klar.

Nur sagt Spaniens Regierung, dass man frühestens gegen Jahresende über einen Plan zur Wiederaufnahme des Tourismus reden wird.

Bis Ryanair da "seine" Zile überhaupt wieder bedienen darf, wird man 2021 schreiben.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb jubo14:

Ich denke mal, dass wir das Grundsätzliche an anderer Stelle diskutieren sollten.

 

Auf Ryanair bezogen haben die das riesengroße Problem, dass ihre Hauptreiseziele in diesem Jahr wohl weitestgehend wegfallen werden.

Es wird zunächst mit dem Inlandverkehr losgehen, dann kommen die Verbindungen der großen Flughäfen untereinander und erst zum Schluss die Warmwasserziele.

Hier ist Easyjet schlicht erheblich besser aufgestellt. z.B. mit innerdeutschen Verbindungen.

Zudem dürfte es für Ryanair um so schwieriger werden, das Personal wieder in alter (zahlenmäßiger) Stärke zurück zu holen, wenn es wieder los geht, je länger es dauert. In Anbetracht der (Achtung Ironie!) hervorragenden sozialen Absicherung des Kabinenpersonals, werden die nicht gerade ehrfürchtig darauf warten, das FR den Flugbetrieb wieder aufnimmt. Da werden ein Reihe sich andere Verdienstmöglichkeiten suchen (müssen).

 

Wenn ich jetzt eine Wette abschließen sollte, wie Ryanair am Ende des Jahres 2022 dasteht, ich wüsste nicht wie ich mich entscheiden sollte.

Zwischen der größten Airline Europas und der größten Airlinepleite Europas ist in meinen Augen im Moment noch alles drin.

 

Wobei noch einiges dazukommt.

- Subventionen - wer immer auf "andere Märkte" bezgl Verantwortung und Steuern zahlen hingewiesen hat wird logischerweise am Ende der Subventionskette bedient, wenn überhaupt 

- Personalbasen - sa sie viel "Importieten" stellt sich die Frage ob die Leute wieder zur Verfügung stehen?

- Kunden- man bedient eher das untere Ende des Marktes - ob da die Krise nicht schlimmer einschlägt?

- Geschäftsmodell - wenn erst mal 95% des Fliegers füllen als Basis dienen kann und zunehmend Nationale Gerichte zur Angabe aller Mibdestkosten verpflichten werden, wird man auch nicht mehr so *cool* sein

Share this post


Link to post
40 minutes ago, oldblueeyes said:

- Kunden- man bedient eher das untere Ende des Marktes - ob da die Krise nicht schlimmer einschlägt?

 

Unteres Ende würde ich noch nicht mal sagen, die Unterschiede in europäischen Ecos sind ja nur noch (relativ) klein. Neben den touristischen Rennstrecken bediente FR ja auch noch ziemlich viele Strecken als alleiniger Anbieter, schließlich ist MONOPOL eins der Lieblingswörter von MOL gewesen 9_9

 

Wer am Jahresende noch da ist, das weiß wahrscheinlich keiner; um ein weiteres Bonmot zu bedienen, wir stehen ja noch ganz am Anfang.

 

Die große Frage hier im Thread wäre, wer soll/will/kann/darf/wird Ryanair eigentlich helfen? Die EU? Irland? Malta (gröhl)? Der Förderverein ULC Europe oder die Flughafen Hahn Nothilfe? Auf die europäische Einigkeit in Sachen Corona will ich gar nicht groß eingehen, da macht wie in so vielen Bereichen sowieso gerade jeder was er will...

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb medion:

 

 

Die große Frage hier im Thread wäre, wer soll/will/kann/darf/wird Ryanair eigentlich helfen? Die EU? Irland? Malta (gröhl)? Der Förderverein ULC Europe oder die Flughafen Hahn Nothilfe? Auf die europäische Einigkeit in Sachen Corona will ich gar nicht groß eingehen, da macht wie in so vielen Bereichen sowieso gerade jeder was er will...

Das ist eigentlich bzgl Ryanair die interessantes Frage. Was hat eine Regierung davon wenn sie Ryanair unterstützt?

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb medion:

 

Unteres Ende würde ich noch nicht mal sagen, die Unterschiede in europäischen Ecos sind ja nur noch (relativ) klein. Neben den touristischen Rennstrecken bediente FR ja auch noch ziemlich viele Strecken als alleiniger Anbieter, schließlich ist MONOPOL eins der Lieblingswörter von MOL gewesen 9_9

 

Wer am Jahresende noch da ist, das weiß wahrscheinlich keiner; um ein weiteres Bonmot zu bedienen, wir stehen ja noch ganz am Anfang.

 

Die große Frage hier im Thread wäre, wer soll/will/kann/darf/wird Ryanair eigentlich helfen? Die EU? Irland? Malta (gröhl)? Der Förderverein ULC Europe oder die Flughafen Hahn Nothilfe? Auf die europäische Einigkeit in Sachen Corona will ich gar nicht groß eingehen, da macht wie in so vielen Bereichen sowieso gerade jeder was er will...

Mit dem unteren Ende des Marktes waren zum einen die 9,99 Schnäppchenjäger gemeint - da ist die Fage ob angesichts des neuen EU Urteils bezgl. der transparenten Gesamtkosten , evtl. Einschränkungen (Mittelsitzdiskussion) und höherer Nowendigkeit primär Geld zu verdienen die Hürde nicht wesentlich höher sein wird (zB wenn der Mindestpres plötzlich 69,99 sein wird), zum anderen der Ethnoverkehr den sie auch mit Routen Niemanland - Niemansland befördern, das von einer Wirtschaftskrise vermutlich überproportional betroffen sein dürfte.

 

Tja, was Hilfe betrifft, sollte man ganz neutral sein - wer sich ständig  vor lokaler Beitragsleistung verdrückt hat kann jetzt die eigene Ernte einfahren.

Edited by oldblueeyes

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Mahag:

Das ist eigentlich bzgl Ryanair die interessantes Frage. Was hat eine Regierung davon wenn sie Ryanair unterstützt?

 

Keine Regierung hat irgendwas von Ryanair. In Irland zahlen sie soweit ich weiß Steuern im 0,0x%-Bereich und woanders gar nicht.

 

Deswegen jault MOL jetzt auch so rum, bei FR braut sich gerade der perfekte Sturm zusammen, weil ihm der jahrelange Steuervorteil jetzt bei den Staaten auf die Füße fällt. Ich habe aber die Ahnung, dass er noch irgendein Ass im Ärmel hat. Trotzdem ist das gerade ein sehr befriedigender Anblick, wenn man ein Faible für sozialverträgliche Arbeitsverhältnisse, humane Löhne, ansprechendes Kabinendesign und ein ganz kleines bisschen (ist ja heutzutage verpönt) für nationale Airlines hat.

Share this post


Link to post

Ryanair, zur Zeit eine echt Wi(t)zzair. o.O

 

Hier können die Iren noch so viel Geld haben, aber deren Geschäftsmodell ist krank, und nicht erst seit Corona.

Share this post


Link to post
vor 16 Minuten schrieb Fluginfo:

Ryanair, zur Zeit eine echt Wi(t)zzair. o.O

 

Hier können die Iren noch so viel Geld haben, aber deren Geschäftsmodell ist krank, und nicht erst seit Corona.

 

Das Geschäftsmodell ist eher das einzig durchdachte im Vergleich zu vielen anderen Airlines. Barreserven werden es Ryanair möglich machen, aus längere Zeit gar nicht zu fliegen. 

Share this post


Link to post
vor 43 Minuten schrieb loco22:

 

Das Geschäftsmodell ist eher das einzig durchdachte im Vergleich zu vielen anderen Airlines. Barreserven werden es Ryanair möglich machen, aus längere Zeit gar nicht zu fliegen. 

ja, weil Personal entlassen wird...

Nichts gegen die Geschäftstüchtigkeit des Herrn MoL, aber so zemlichjeder Cent Profit rührt aus Geschäftspraktiken, welche im Grunde - vornehm ausgedrückt - inakzeptabel sind. Personal wird ausgeqetscht und nicht wie Mensch behandelt. Flughafenbetreiber werden gedrückt bis zum geht nicht mehr (OK, die sind zumindest teilweise selbst schuld, könnten ihn auflaufen lassen, geht aber gegen das eigene Ego). Nachtlandeverbote kümmern ihn einen Dreck, ist halt zu spät, und so lange man ihn nicht drastisch zur Verantwortung zieht, macht er´s eben.

Reihe sicher fortsetzbar.

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten schrieb YankeeZulu1:

ja, weil Personal entlassen wird...

Nichts gegen die Geschäftstüchtigkeit des Herrn MoL, aber so zemlichjeder Cent Profit rührt aus Geschäftspraktiken, welche im Grunde - vornehm ausgedrückt - inakzeptabel sind. Personal wird ausgeqetscht und nicht wie Mensch behandelt. Flughafenbetreiber werden gedrückt bis zum geht nicht mehr (OK, die sind zumindest teilweise selbst schuld, könnten ihn auflaufen lassen, geht aber gegen das eigene Ego). Nachtlandeverbote kümmern ihn einen Dreck, ist halt zu spät, und so lange man ihn nicht drastisch zur Verantwortung zieht, macht er´s eben.

Reihe sicher fortsetzbar.

 

Schreib das doch bitte nochmal. Ich kann es nicht oft genug lesen. xD

Share this post


Link to post

Das Lustige ist, es merken immer mehr Menschen und da hilft auch keine "Forum-Ignore-Funktion", willkommen in der Realität, guten Morgen Bremen....

Share this post


Link to post

Ich glaube es merken bzw wissen doch bereits alle. Weiß nicht, ob man dies jedes Mal erwähnen muss. Das ist ja als würde man in jedem Post mit "die Erde ist eine Kugel" beginnen  :D

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post

Von Befindlichkeiten mal abgesehen, Rynair flog die letzten Wochen noch "ziemlich" Flüge nach Dublin. Genau jetzt wird es aber weniger. 

 

Es wird auch irgendwie zunehmend egal.

Edited by medion

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb d@ni!3l:

Ich glaube es merken bzw wissen doch bereits alle. Weiß nicht, ob man dies jedes Mal erwähnen muss. Das ist ja als würde man in jedem Post mit "die Erde ist eine Kugel" beginnen  :D

Ich finde es haben immer noch nicht genug Leute gechecked. Von daher.....again and again. Bis es jeder begriffen hat.

Share this post


Link to post
vor 53 Minuten schrieb Mahag:

Ich finde es haben immer noch nicht genug Leute gechecked.

 

Deinen Ansatz verstehe ich zu gut. Ich bezweifele jedoch, ob sich das Konsumverhalten dadurch verändert. Vielen sind (es ist menschlich) die Arbeitsbedingungen oder befinden anderer Menschen egal, gesteigert freuen sich Menschen sogar, wenn es anderen Menschen noch schlechter geht wie der eigenen Existenz. Das geben nur viele Menschen nicht zu, es kommt nicht so gut an und passt nicht ins gewollte Bild, ansonsten ein empathiefähiger Mensch zu sein.

 

Es ist den meisten Kunden schlicht egal, ob sie durch ihr Kaufverhalten problematische Bedingungen unterstützen oder alternativ einen fairen Arbeitgeber dadurch unterstützen und erhalten. Es ist vergleichbar wie mit Klimaschützern, die ja "eigentlich gegen das Fliegen sind", trotzdem eine Flugreise umsetzen und ihnen dann alles egal ist und bei einer Okklusion glauben, es sei eine Selbsthilfegruppe von Leuten ohne Klopapier. 

 

Und der kommerzielle Erfolg von Ryanair basiert auf vielen Faktoren, einer davon ist sicherlich die hohe Anzahl an Kunden.

 

Und Ryanair-Befürworter mit Kenntnis über prekäre Bedingungen sind letztlich ehrlich. 

 

Share this post


Link to post
vor 27 Minuten schrieb MD-80:

Es ist den meisten Kunden schlicht egal, ob sie durch ihr Kaufverhalten problematische Bedingungen unterstützen oder alternativ einen fairen Arbeitgeber dadurch unterstützen und erhalten.

 

Eine deutsche Friseurin (die Reihe der Berufe kann man endlich fortsetzen) wird sich den Luxus dieser Überlegungen nicht leisten können. Dazu kommt, viele der LCC-Kunden sitzen selbst in Billiglohnländern und haben auch keine besseren Arbeitsbedingungen. Die Billiglöhner können durch die LCC vielleicht öfters als sonst in ihre Heimat fliegen und die Familie in Osteuropa besuchen.

Man kann nicht alles nur durch die deutsche (Luxus)-Brille sehen, aber etlichen Leute gelingt der Blick über den Tellerrand überhaupt nicht mehr. Aber keine Sorge, viele in Deutschland werden durch die Rezession wieder geerdet, Krisen haben auch ihre guten Seiten.

Edited by Realo

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Realo:

 

Eine deutsche Friseurin (die Reihe der Berufe kann man endlich fortsetzen) wird sich den Luxus dieser Überlegungen nicht leisten können. Dazu kommt, viele der LCC-Kunden sitzen selbst in Billiglohnländern und haben auch keine besseren Arbeitsbedingungen. Die Billiglöhner können durch die LCC vielleicht öfters als sonst in ihre Heimat fliegen und die Familie in Osteuropa besuchen.

Man kann nicht alles nur durch die deutsche (Luxus)-Brille sehen, aber etlichen Leute gelingt der Blick über den Tellerrand überhaupt nicht mehr. Aber keine Sorge, viele in Deutschland werden durch die Rezession wieder geerdet, Krisen haben auch ihre guten Seiten.

Um das zu erreichen muss aber das Personal nicht ausgequetscht werden ein Blick über den Tellerrand nach Amerika sollte genügen. Auch EasyJet und Norwegian bekommen es besser hin. Die heldenhaft Mär vom guten Samariter Michael O'Leary hat Lücken.. 

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden schrieb medion:

Das Lustige ist, es merken immer mehr Menschen 

Und was bringt das? Leute haben auch nach dem Auto-Skandal wieder die betroffene Automarke gekauft. Oder nach Rinderwahn genauso viel Fleisch gegessen. Leute vergessen schnell oder wollen vergessen, wenn der Preis zu verlockend ist 

Share this post


Link to post
vor 8 Stunden schrieb DM801:

Um das zu erreichen muss aber das Personal nicht ausgequetscht werden ein Blick über den Tellerrand nach Amerika sollte genügen. Auch EasyJet und Norwegian bekommen es besser hin. Die heldenhaft Mär vom guten Samariter Michael O'Leary hat Lücken.. 

 

Ja aber easyJet bedient viel mehr Geschäftsreisende, und man möchte daher etwas qualifizierteres Personal als Ryanair. Und Norwegian verdient kein Geld und ist daher für Europas profitabelste Fluglinie gewiss kein Vorbild.

Share this post


Link to post

Daher braucht es Mindestpreise für das Fliegen.

 

Dadurch wären

a) Einnahmen der Flughäfen

b) Gehälter der Mitarbeiter der Airlines

c) Umweltaspekte

gesichert und eingehalten.

 

Alle Geschäftsmodelle sind weiterhin möglich, es gibt aber weniger Überschneidungen.

 

Über die Höhe lässt sich trefflich streiten, ist mir klar und werde auch keine Beträge nennen, jedoch 9,99 € oder 29,99 € sind ausgeschlossen. Man kann in die Flugpreise wieder mehr einbeziehen, also Sitzplatzreservierung usw., dies bleibt den Airlines selbst überlassen, weil zu viele Vorgaben ist auch nicht in Ordnung.

Dürfte für EU-weite Flüge doch irgendwie möglich sein.

Stufenweise dann wenn erfolgreich und rechtlich möglich auch auf internationalen Strecken.

Nicht EU-Länder wie Schweiz, UK usw. bekommen die selbigen Bedingungen.

Share this post


Link to post

Bitte nicht. Das letzte was wir brauchen, sind staatlich festgelegte Mindestpreise, die dann Teil des Parteien Wahlkampfes werden und von Berufspolitikern festgelegt werden, die von Revenue Management oder BWL im allgemeinen noch nie etwas gehört haben. 
 

Von hohen Preisen hat kein Mitarbeiter irgendetwas, wenn die nicht weiter gegeben werden. Außerdem bleiben dann viel mehr Plätze einfach frei statt verschenkt zu werden. Dann hat Ryanair zukünftig halt wie Lufthansa auch nur noch 82% Auslastung statt 95%. 
 

Und langsam müsste auch der Letzte begriffen haben, dass Ryanair den Profit nicht nur über den Flugpreis macht. Die verdienen mit manchen 5€ Tickets richtig Geld, weil es nicht bei 5€ bleibt.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.