Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG


Gast Jörgi

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb aib:

Und LH erhöht spontan die Gehälter um 2%. Bin mal gespannt wie das ausgeht. Aber wenn das mit der Erhöhung stimmt sollte es UFO ja die Streikgrundlage nehmen, oder sehe ich das falsch?

 

Streik ist auch abgesagt worden soeben für DLH.

Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb d@ni!3l:

... aber nicht bei der EW. Clever zu streiken bei ca. minus 250€ Mio. Verlust. Kollegial allen gegenüber, wo Stellenabbau droht...


 

Kollegialität anzuzweifeln, wenn aus dem Konzern heraus die einzelnen Gesellschaften gegeneinander ausgespielt werden... dann hat man ja oben anscheinend alles richtig gemacht.

Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Pseudofreund:

Es ist alles eine Ansichtssache, wem man die Gewinne und Verluste zurechnet. Da ist man kreativ. Im Kontinentalverkehr der Mainline wird auch fett Minus erwirtschaftet. Wo fängt man an zu differenzieren? Auch ein Transfer zur „Bad Bank“ EW?

 

Netzwerk ist ein Geschäft für sich ..da kann man nicht zwischen Lang- und Kurzstrecke unterscheiden. Druckerhersteller verdienen ja auch nicht an der Hardware sondern an den Nachfüllpatronen.

In P2P muss jede Route für sich betrachtet Geld verdienen.

 

EW ist teilweise eine "Bad Bank" aber die "toxischen" Teile (um im gleichen Sprachgebrauch zu bleiben) sind die Verträge der Altmitarbeiter. Ungünstig wenn man hart sanieren muss.

Link zum Beitrag
5 minutes ago, Pseudofreund said:

Es ist alles eine Ansichtssache, wem man die Gewinne und Verluste zurechnet. Da ist man kreativ. Im Kontinentalverkehr der Mainline wird auch fett Minus erwirtschaftet. Wo fängt man an zu differenzieren? Auch ein Transfer zur „Bad Bank“ EW?

 

Vielleicht wird es die Bad-Bank EW auch nicht mehr ganz so lange in ihrer jetzigen Form geben. EW Langstrecke als "low" Experiment ist jedenfalls gnadenlos gescheitert. Im Zuge der Klima-Debatte kann man jetzt deutsche dezentral Strecken einfach einstellen. In München und Frankfurt werden die Regierungen egal welcher Coleur natürlich weiterhin auf die Zubringer bestehen.

 

'Oben' macht man viel richtig, (nicht alles!!!!) sonst gebe es die LH gar nicht mehr. Guck dich mal um in Europa.

 

Weißt du eigentlich was ein(e) Purser bei LH verdient, der seit 20 Jahren da ist? Die haben auch so eine Art KTV...

22 minutes ago, Pseudofreund said:

Es ist alles eine Ansichtssache, wem man die Gewinne und Verluste zurechnet. Da ist man kreativ. Im Kontinentalverkehr der Mainline wird auch fett Minus erwirtschaftet. Wo fängt man an zu differenzieren? Auch ein Transfer zur „Bad Bank“ EW?

 

Mit Aufruf von UFO dürfte überhaupt niemand streiken, aber das hatten wir schon....

Link zum Beitrag
Zitat

die "toxischen" Teile (um im gleichen Sprachgebrauch zu bleiben) sind die Verträge der Altmitarbeiter. Ungünstig wenn man hart sanieren muss.

Wäre das so, hätte man den Schritt gehen können und den KTV schließen können und einen neuen KTV aufbauen. So wie man es bei Swiss gemacht hat. Oder generell bei Unternehmen, die Wert darauf legen, dass sie gute Personalpolitik machen.

 

Da man es bei Lufthansa nicht gemacht hat und stattdessen sowohl im KTV Tariferhöhungen anbietet als auch (erfolglos) versucht aussertarifliche Mitarbeiterstämme aufbaut zeigt, dass diese Aussage vor allem Management-Bullshit-Bingo ist.

 

Ein weiteres Argument, warum es sich bei solchen Aussagen um Management-Bullshit handelt ist, es gibt eine eindeutige und funktionierende Alternative. Man zieht sich komplett aus dem dezentralen Geschäft zurück. Natürlich hat das auch Konsequenzen.

 

Zitat

Bei Gewinnen kann ich ja verstehen, dass man mehr vom Kuchen haben will, aber so tief drin in den roten Zahlen finde ich es halt schon komisch.

 Naja, Fluggesellschaften sind halt auch ein poeple business. Es funktioniert hier nicht wirklich, über Gehaltskosten in die schwarzen Zahlen zu kommen. Andere Ansätze müssen erfolgreich sein.

Link zum Beitrag

Lufthansa bleibt wohl in DME für weitere 5 Jahre icl LX und OS. Wie passt dann zusammen, dass SN nach SVO wechselt? Ich hatte vermutet, dass die halt einstweilen umziehen, weil deren Vertrag früher ausgelaufen ist und die restlichen Airlines der LH Group folgen. Dem ist aber nicht so. Welchen Vorteil bietet es dann, dass SN in SVO ist? Sonst wird ja immer argumentiert, dass man gemeinsam Kosteneinsparungen an Flughäfen hat etc

 

 

https://www.aerotelegraph.com/lufthansa-airlines-verlaengern-in-domodedovo

Link zum Beitrag
Quote

Die Gewerkschaft UFO droht, die für Sonntagmorgen geplanten Warnstreiks bei vier Lufthansa-Töchtern auch wieder auf die Muttergesellschaft auszuweiten. Grund sei, dass die Lufthansa neue UFO-Forderungen nach Verhandlungen über mehr Gehalt am Freitagabend innerhalb nur einer Stunde schriftlich abgelehnt habe. "Streiks bei Lufthansa sind wieder jederzeit möglich", erklärte der stellvertretende UFO-Vorsitzende Daniel Flohr. "Lufthansa möchte uns bewusst provozieren."


https://www.tagesschau.de/wirtschaft/lufthansa-ufo-streik-153.html

Link zum Beitrag

Nochmal zur geparkten D-AIKM: Warum steht denn echt A333 und nicht ein A343, gibt es echt so viele A343 Routen im LH Netz, das ein A333 nicht schaffen würde? Oder hat der A343 einfach ein höheres MTOW, so dass er mehr Frachkapazitäten hat?

Mich wundert allgemein, dass die LH zuletzt so ein paar A333 an die SN/EW abgegeben hat, jetzt steht einer und die A359 scheinen ja eher diese A333 Lücken zu füllen, wofür aber A346 doch ein Tick länger bleiben (man dachte ja immer die A359 ersetzen die A346 in erster Linie).

 

Also meine Frage: Hat die LH plötzlich nur Strecken, wo die 333 zu klein ist und wenn ja, warum scheint bei der LH der Trend zum A359 als Einstiegsmodell zu gehen (falls die 789 zur LX/OS geht), wo sonst fast alle anderen Netzwerkairlines auch ein Langstreckenmodell unterhalb dieser Größe haben?

 

PS: Kann es vllt auch sein, dass die je 3x A332 der XG/EW in FRA/MUC die letzten LH Slots benötigten und somit keine Kapazität mehr für die -KM war? Dann gilt aber erneut die Frage warum es keinen A343 trifft...

Bearbeitet von d@ni!3l
Link zum Beitrag

Es gab eine Überlegung die 346 mit 359 ohne First zu ersetzen. Inzwischen hat man erkannt das auch ab MUC Routen gibt die eine First rechtfertigen - ergo ist der Grossteil der Teilflotte 346 in MUC. 

Durch den gepushten Wachstum in MUC wurden 333 mit 346 und 359 ersetzt.

 

Frag dich auch welche Konfiguration die besagte 333 hat - es gibt solche mit First und solche ohne. Dafür aber keine 343 mit First.

 

Die 333 ist strategisch immer noch als Einstiegsgrösse gedacht - die 332 der Eurowings sind da noch ein Experiment.

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...