TobiBER

Aktuelles zur Swiss

Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb Fluginfo:

Im Verhältnis zum Abbau der Lufthansa ist die Zahl extrem klein. Bei Lufthansa sollen ja bis zu 30.000 Jobs wegfallen.

Diese 1.000 sind womöglich enthalten in den 30.000, trotzdem bleiben dann im Konzern weitere 29.000 Jobs die wegfallen bei Eurowings, AUA, SN Brussels, und Lufthansa. 

30000 bezieht sich auf die Gruppe weltweit. und es sind derzeit auch nicht 30000, sondern 27000.

 

Die 150 Flugzeuge weniger beziehen sich übrigens auch auf die gesamte Gruppe. 

Edited by Mahag

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Mahag:

30000 bezieht sich auf die Gruppe weltweit. und es sind derzeit auch nicht 30000, sondern 27000.

 

Die 150 Flugzeuge weniger beziehen sich übrigens auch auf die gesamte Gruppe. 

Es gibt auch schon Stimmen es könnten auch 40.000 Jobs sein  die wegfallen. Für mich steht nicht die finale Zahl im Mittelpunkt, sondern die niedrige Zahl im Ausland im Vergleich. Dadurch trifft es die deutschen Standorte übermäßig,  weil zu viele Zusagen an die jeweilige Regierung der ausländischen Töchter gemacht wurde.

Edited by Fluginfo

Share this post


Link to post

https://www.20min.ch/story/swiss-koennte-ende-des-jahres-das-geld-ausgehen-846174932748
 

ups.....die Boulevardzeitungen schlagen mal wieder zu

Share this post


Link to post

Von Boulevard kann hier keine Rede sein. Der Bericht kommt aus der Sonntagszeitung und scheint mir seriös zu sein. Ich denke da wird es in der LH Group auf Grund der zweiten Welle  und des optimistischen Verkehrsaufschwungs der Airline Manager aus der ersten Welle noch einige rote Köpfe geben. Wie lange hier das Geld noch reicht wage ich aus der aktuellen Situation nicht zu beantworten. Von einem Verkehr >50% wie angestrebt im 4. Q 2020 sind die Airlines weit entfernt. 

Share this post


Link to post

Klühr ist nicht von ungefähr zum 31.12.2020 zurückgetreten. Die Lage könnte beim Premiumunternehmen Swiss im Konzern noch schlechter als bei den anderen Konzernairlines sein.

Share this post


Link to post

Boni Rückzahlung des Swiss Managements

 

Die parlamentarische Finanz-Kommission des Nationalrates verlangt von der Swiss die volle Rückzahlung der ausbezahlten Boni 2019.

Begründung: Es geht nicht an, dass sich ein Unternehmen Management-Boni auszahlen lässt, während der Staat gleichzeitig Stützungskredite für die Überwindung der Pandemie zur Verfügung stellt. Ich bin der Auffassung, dass dies das Management mit  einer etwas vertieften Sensibilität hätte erkennen sollen, dass solche Auszahlungen in dieser Zeit an  das Management eigentlich ein No Go sind, auch wenn man beteuert, dass die Boni eine Leistungsabgeltung für das gute Jahr 2019 sein sollen.

 

Quelle: SRF News

Edited by Elio

Share this post


Link to post

Weiss jemand, ob das Verlangen der Komission auch juristisch Bestand hat/haben könnte? Oder sind die vorgebrachten moralischen Argumente nur für die öffentliche Wahrnehmung und damit sehr indirekt für das Unternehmen wirksam? 

Je nach Ernst der Lage und Fortbestandschancen des Unternehmens im Konzern könnte insofern die Reaktion der Fluglinie unterschiedlich ausfallen.

vor 47 Minuten schrieb Elio:

Die parlamentarische Finanz-Kommission des Nationalrates verlangt von der Swiss die volle Rückzahlung der ausbezahlten Boni 2019.

 

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Elio:

Boni Rückzahlung des Swiss Managements

 

Die parlamentarische Finanz-Kommission des Nationalrates verlangt von der Swiss die volle Rückzahlung der ausbezahlten Boni 2019.

Begründung: Es geht nicht an, dass sich ein Unternehmen Management-Boni auszahlen lässt, während der Staat gleichzeitig Stützungskredite für die Überwindung der Pandemie zur Verfügung stellt. Ich bin der Auffassung, dass dies das Management mit  einer etwas vertieften Sensibilität hätte erkennen sollen, dass solche Auszahlungen in dieser Zeit an  das Management eigentlich ein No Go sind, auch wenn man beteuert, dass die Boni eine Leistungsabgeltung für das gute Jahr 2019 sein sollen.

 

Quelle: SRF News

Moralisch bin ich bei dir, aber juristisch denke ich, die Zahlungen sind Arbeitsvertragsbestandteile und bei erfüllter Voraussetzung nicht anfechtbar.

Share this post


Link to post
vor 19 Minuten schrieb Mahag:

Moralisch bin ich bei dir, aber juristisch denke ich, die Zahlungen sind Arbeitsvertragsbestandteile und bei erfüllter Voraussetzung nicht anfechtbar.

Falls die finanzielle Unterstützung der Schweiz damit verknüpft wäre, würden wahrscheinlich die beteiligten Personen lieber freiwillig auf Boni verzichten als die Verantwortung für den möglichen Untergang des Konzerns zugeschrieben zu bekommen.

Share this post


Link to post

Swiss neuer CEO

 

zum neuen CEO hat heute der VR den Belgier Dieter Vranckx  ernannt.

 

Quelle: www.tagblatt.ch

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.