Patrick W

Aktuelles zu Eurowings

Recommended Posts

3 minutes ago, Koelli said:

Seit wann liegt Wien außerhalb Europas und seit wann gab es jemals Wien für 20 Euro bei EW... 

 

Genau das wäre/ist das Problem von EW. Zehnmal am Tag von DUS für 100 Euro würde ja auch reichen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Xavi:

"Lufthansa-Vorstandsmitglied Thorsten Dirks erklärte im Rahmen des Kapitalmarkttags, dass der Kernfokus künftig auf Düsseldorf, Köln, Hamburg und Stuttgart liegen wird"

"Er verwies lediglich darauf, dass es sich um „kleinere und unprofitable Bases“ handeln würde."

Welche Basen bleiben fraglich (falls auf DUS, CGN, HAM und STR fokussiert wird):

  • TXL
  • HAJ
  • MUC
  • NUE
  • PMI
  • SZG
  • VIE
  • PRN

Wenn man dann noch komplett auf die Q400 verzichtet, müssen wohl einige Routen gestrichten werden. Ist ja teilweise schon so, dass auf manchen Routen der Wechsel auf A319/320 zu üblen Auslastungen führte.

 

http://www.austrianaviation.net/detail/eurowings-will-zahlreiche-bases-schliessen/

 

Das wird man sich die nächsten 12 Monate wohl noch genau anschauen.

Laut der Präsentation wird Wachstum nur noch auf den vier Kernbasen DUS, STR, CGN HAM stattfinden. 

Sog. strategische Märkte werden auf dem Ist Stand gehalten.

Der Rest wird, sofern nicht profitabel, eingestellt.

Die Q400 wird ja erst ab 2021 verabschiedet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb d@ni!3l:

Auf einmal hört man wer alles intern ist.

 

Oder: Manche haben die entsprechenden Kontakte, manche nicht. ;)

 

Bei den Base-Schließungen wird es vermutlich auf Nürnberg und Hannover hinauslaufen, die ja beide Operated by TUI sind. Wenn die TUI-Wetleases dann vorbei sind, bietet sich die Schließung der Basis an.

 

Interessant ist übrigens auch, dass der kolportierte LGW-Wetlease mit der Dash-Ausflottung ausläuft und nicht etwa mit E190 weiter fortgeführt wird, wie hier und da zu lesen war.

 

Edited by flapsone

Share this post


Link to post
Share on other sites

In DTM gibt es auch noch eine Basis für die MUC Flüge? Könnte man vermutlich auch auf LH umswitchen mit Nightstop in DTM.

 

Die Thematik mit den Q400 bzw. LGW wird dann auch spannend, also aus LGW Sicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was passiert mit dem deutschen SN Personal in DUS? Werden die Angestellten von EWG uebernommen? Und was passiert mit der deutschen A330/A340 Flotte? Wieviele SXD A330 werden ab Winter an LH vermietet?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb debonair:

Was passiert mit dem deutschen SN Personal in DUS? Werden die Angestellten von EWG uebernommen? Und was passiert mit der deutschen A330/A340 Flotte? Wieviele SXD A330 werden ab Winter an LH vermietet?

 

Für das SN-Personal ändert sich nichts, die Flugzeuge fliegen weiterhin im Eurowings-Lack unter EW-Flugnummer. Bloß dass eben EW selbst nicht mehr die Zügel in der Hand hält sondern LH alles steuert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb linie32:

Also gehen wohl noch die PW, QK, QL, QM, QN raus, bereits beim Verwerter sind ja schon die PU, QB, QC, QE gelandet.

 

Wird auch mal langsam Zeit. Die Kisten sind eh mehr kaputt als das sie in der Luft sind. Und fast immer sind es Kleinigkeiten die dazu führen das "mal eben" die Maschine getauscht werden muss. Die Techniker dürften kollektiv aufatmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb flapsone:

 

Für das SN-Personal ändert sich nichts, die Flugzeuge fliegen weiterhin im Eurowings-Lack unter EW-Flugnummer. Bloß dass eben EW selbst nicht mehr die Zügel in der Hand hält sondern LH alles steuert.

Ist es nicht komisch seinen Namen von wem vertreten zu lassen ohne was damit zu tun zu haben? Gerade die XG Performance sollte mMn nicht länger auf EW abfärben...

 

Also künftig EW op by XG in FRA+MUC und op by SN in DUS - jeweils mit Vertrieb in FRA?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb flapsone:

 

Oder: Manche haben die entsprechenden Kontakte, manche nicht. ;)

 

Bei den Base-Schließungen wird es vermutlich auf Nürnberg und Hannover hinauslaufen, die ja beide Operated by TUI sind. Wenn die TUI-Wetleases dann vorbei sind, bietet sich die Schließung der Basis an.

 

Interessant ist übrigens auch, dass der kolportierte LGW-Wetlease mit der Dash-Ausflottung ausläuft und nicht etwa mit E190 weiter fortgeführt wird, wie hier und da zu lesen war.

 

 

 

Es hieß doch aber das die Zeitfracht langjährige Verträge mit der EW abgeschlossen hat für mindestens 10 Erj 190.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb chris_flyer:

Nein.

Dann verstehe ich den Sinn des Umbaus nicht. Langstrecke bleibt also weiter bei EW buchbar. Warum sollte dann LH dafür werben? Zumal EW ja sogar mehr Werbung macht als LH in letzter Zeit. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Macht es unter den hier diskutierten Fakten dann noch Sinn, EW weiter parallel zu LH bzw auch OS oder LX fliegen zu lassen? Mir persönlich hat sich das eigentlich nie wirklich erschlossen 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Saab340:

 

 

Es hieß doch aber das die Zeitfracht langjährige Verträge mit der EW abgeschlossen hat für mindestens 10 Erj 190.

 

Die Fokussierung auf A320 Familie schließt womöglich nur den eigenen Bestand ein - vielleicht nicht unbedingt Subcharter... Wenn die Charterbedingungen okay sind, kann EW sicherlich auch mit dem abweichenden Flugzeugtyp etwas anfangen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb d@ni!3l:

Ist es nicht komisch seinen Namen von wem vertreten zu lassen ohne was damit zu tun zu haben? Gerade die XG Performance sollte mMn nicht länger auf EW abfärben...

Bucht irgendjemand seine Langstrecke bei XG?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Tschentelmän:

 

Die Fokussierung auf A320 Familie schließt womöglich nur den eigenen Bestand ein - vielleicht nicht unbedingt Subcharter... Wenn die Charterbedingungen okay sind, kann EW sicherlich auch mit dem abweichenden Flugzeugtyp etwas anfangen...

"Generell will sich Eurowings auf Flugzeuge der A320-Familie konzentrieren und keine anderen Maschinen mehr betreiben oder im Rahmen von Wetleases einsetzen."

Hört sich zumindes bei austrianaviation anders an. Hmmmm.

http://www.austrianaviation.net/detail/eurowings-macht-die-langstrecke-dicht/

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Xavi:

"Lufthansa-Vorstandsmitglied Thorsten Dirks erklärte im Rahmen des Kapitalmarkttags, dass der Kernfokus künftig auf Düsseldorf, Köln, Hamburg und Stuttgart liegen wird"

 

Falls für dieses innovative neue Konzept noch ein Name gesucht wird könnte ich mir "Germanwings" gut vorstellen ;)

 

Ernsthaft: Genau der richtige Schritt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Saab340:

Es hieß doch aber das die Zeitfracht langjährige Verträge mit der EW abgeschlossen hat für mindestens 10 Erj 190.

 

Es wurde ausdrücklich von Herrn Knitter bestätigt, dass LGW nach der Dash-Ausflottung den Wetlease nicht mit einem anderen Flugzeugtyp fortsetzen wird. Wetleases sollen wenn überhaupt nur noch im Sommer zum Einsatz kommen falls man da zusätzliche Kapazität braucht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Koelli:

Dann verstehe ich den Sinn des Umbaus nicht. Langstrecke bleibt also weiter bei EW buchbar. Warum sollte dann LH dafür werben? Zumal EW ja sogar mehr Werbung macht als LH in letzter Zeit. 

Es geht nur um die Steuerung des Vertriebs, Marketings und der Einsatzmöglichkeiten.

Das geht von der LH-Zentrale aus einfacher, gleichzeitig wird diese auch effizienter. Und sie kennen sich aus in dem Gebiet.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb medion:

 

TXL: was gibt es da noch groß?

 

Hannover?

 

München: Kann alles die LH selber fliegen

 

Nürnberg ist das gleiche Problem wie Köln und Düsseldorf....

 

Wien: Austrian

 

PRN scheint eine Goldgrobe zu sein oder ein großer Irrtum

 

TXL dürfte bleiben alleine für die Tagesrandflüge nach DUS, CGN, STR und evt. LHR untertags füllt man dann mit mehr innerdeutsch und paar Urlaubsziele auf, fertig ist die Basis mit 4-8 Fliegern.

 

Spannend werden tatsächlich München und Wien, ob man sich dort wirklich wieder auf die Premiumairlines beschränkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb noATR:

Macht es unter den hier diskutierten Fakten dann noch Sinn, EW weiter parallel zu LH bzw auch OS oder LX fliegen zu lassen? Mir persönlich hat sich das eigentlich nie wirklich erschlossen 

 

Personalwirtschaftlich hat das schon Sinn, die "dicken Strecken" von beiden Enden zu fliegen. Sind ja auch recht wenige.

 

EW in MUC und VIE wäre nochmal ne andere Frage.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zu den Basen:

 

-MUC: Soll ja auf GWI gehen, warum nicht mittelfristig auf LH opb GWI, wenn das vertraglich so möglich ist.

-DTM: Sehe ich auch fragwürdig, PMI kann von dortaus operiert werden, MUC ebenso.

-HAJ: Mittlerweile sehr tourismusfokussiert, sehe ich nicht als strategische Kernaufgabe. Schließung könnte drohen.

-NUE: Ebenso wie HAJ, opb X3, wetlease läuft ja aus, Frage was danach.

-TXL: Sehe die innerdeutschen Strecken als Strategisch wichtig für LH. Vielleicht könnte man ein paar der LH Strecken nach MUC/FRA als LH opb. GWI betreiben und so die Masse der Station vergrößern.

 

Man möchte die Anzahl der Flugzeuge um 10-20% reduzieren (sprich mindestens die Dashs raus), aber zeitgleich die Produktivität (geflogene Zeit) erhöhen um 10%. Wachstum soll es jedoch trotzdem geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb OliverWendellHolmesJr:

Bucht irgendjemand seine Langstrecke bei XG?

Die Strecken werden aber von EW vorgegeben und EW trägt Chancen und Risiken und die machen Marketing und co. Bald steht deren Namen drauf ohne den geringsten Einfluss zu haben. XG ist dahingehend nicht vergleichbar, da die ja wirtschaftlich davon profitieren und zumindest "irgendwie" beteiligt sind und ihre Marke kaum sichtbar ist, während EW mit ihrem Ruf haftet.

 

In diesem Sinne: Es wurde ja öfter eine Verbindung zu Edelweiss gezogen - wie sieht das da aus? Haben die einen eigenen Vertrieb und co, also ist das eine "komplette" Airline oder steuert das die Swiss "nebenher" als Zweitmarke wie es die LH wohl mit der EW (Langstrecke) plant?

 

PS: Hier auf EW Folie 17 steht, dass bis 2020 der Exit aus dem Longhaul Business erfolgt. Die kommerzielle Abgabe ist ja bereits diesen Winter - also verstehe ich es so, dass es kein A330 mit EW Schriftzug mehr gibt?!

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Blablupp:

Zu den Basen:

 

-MUC: Soll ja auf GWI gehen, warum nicht mittelfristig auf LH opb GWI, wenn das vertraglich so möglich ist. 

-DTM: Sehe ich auch fragwürdig, PMI kann von dortaus operiert werden, MUC ebenso. 

-HAJ: Mittlerweile sehr tourismusfokussiert, sehe ich nicht als strategische Kernaufgabe. Schließung könnte drohen. 

-NUE: Ebenso wie HAJ, opb X3, wetlease läuft ja aus, Frage was danach. 

-TXL: Sehe die innerdeutschen Strecken als Strategisch wichtig für LH. Vielleicht könnte man ein paar der LH Strecken nach MUC/FRA als LH opb. GWI betreiben und so die Masse der Station vergrößern. 

  

Man möchte die Anzahl der Flugzeuge um 10-20% reduzieren (sprich mindestens die Dashs raus), aber zeitgleich die Produktivität (geflogene Zeit) erhöhen um 10%. Wachstum soll es jedoch trotzdem geben. 

 

Nicht zu vergessen die österreichischen Basen in Salzburg und Wien.

 

In Salzburg könnte TXL, HAM, DUS, CGN und PMI weiter bedient werden, lediglich die saisonalen Routen nach Korfu, Gran Canaria, Heraklion, Kos, London–Stansted, Olbia, Palma de Mallorca, Rhodos und Split könnten wegfallen oder teilweise durch OS aufgefangen werden, obwohl diese sich ja glaub auch eher auf VIE konzentrieren möchten.

 

In Wien könnte OS übernehmen. Ebenso herrscht in VIE ein kräftier Preiskampf mit Wizz, Lauda, Level.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Xavi:

Ebenso herrscht in VIE ein kräftier Preiskampf mit Wizz, Lauda, Level.

Wobei sich ja keiner der genannten Anbieter bisher getraut hat, gegen EW nach CGN und DUS zu fliegen 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist gerade noch etwas zur Flotte aufgefallen:

Meint man eine Fokussierung auf die A320-Familie oder explizit A320 und größer (Es gibt ja auch jetzt den A321 den man lange verschmäht hat)?

 

Es gibt in der EW-Gruppe noch über 50 A319 von denen ungefähr 40 noch lange nicht Volljährig sind (Erstabnehmer Germanwings und Air Berlin ab 2005).

Diese Anzahl an Flugzeugen ist nicht von heute auf Übermorgen zu ersetzen.

 

Und btw, wie schätzt ihr die Chance ein, das die EW-Gruppe nochmals auf gebrauchte vom freien Markt zurück greift um den Harmonisierungsprozess voranzutreiben?

Allerdings "ohne Druck" und zielgerichtet für die nächsten 10-15 Jahre.

Mein Vorschlag wären z.B. Maschinen der ANA-Tochter Vanilla Air die (mir unverständlich) A320-214 mit Sharklets ab Bj. 2014 ausflottet.

Das wäre z.B. eine Investition in die Zukunft wenn es auch "unter der Haube" analog ist zum Rest der Flotte.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb ATN340:

Mir ist gerade noch etwas zur Flotte aufgefallen:

Meint man eine Fokussierung auf die A320-Familie oder explizit A320 und größer (Es gibt ja auch jetzt den A321 den man lange verschmäht hat)?

 

Es gibt in der EW-Gruppe noch über 50 A319 von denen ungefähr 40 noch lange nicht Volljährig sind (Erstabnehmer Germanwings und Air Berlin ab 2005).

Diese Anzahl an Flugzeugen ist nicht von heute auf Übermorgen zu ersetzen.

 

Und btw, wie schätzt ihr die Chance ein, das die EW-Gruppe nochmals auf gebrauchte vom freien Markt zurück greift um den Harmonisierungsprozess voranzutreiben?

Allerdings "ohne Druck" und zielgerichtet für die nächsten 10-15 Jahre.

Mein Vorschlag wären z.B. Maschinen der ANA-Tochter Vanilla Air die (mir unverständlich) A320-214 mit Sharklets ab Bj. 2014 ausflottet.

Das wäre z.B. eine Investition in die Zukunft wenn es auch "unter der Haube" analog ist zum Rest der Flotte.

 

Sehr zeitnah werden einige der -AKN geparkt, und bald auch ausgeflottet. Früher auf jeden Fall, als es das Alter zwingend notwendig machen würde. 

Bis zu 25 Maschinen sollen in den nächsten Jahren ja die Flotte verlassen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.