Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Eurowings


Empfohlene Beiträge

vor 23 Minuten schrieb d@ni!3l:

Kann ja sein, dass sie demnächst dahin gehen. Aber noch ist die PRG Basis ja nicht operativ, also müssen die Flugzeuge halt irgendwo hin... ;-) 

Naja gut, die vier Flieger, die jetzt offenbar dazu kommen, hat man erfolgreich in der Vergangenheit abstellen können. 

 

Könnte man dauerhaft für eine Base wie STR wieder zusätzlich auf EWE setzen? Kommt mir gerade so, denn man schmeißt ja die Zulu A320er raus. Klar. A320neo und A321neo kommen auf absehbare Zeit, aber Potential zu Wachsen hat die Eurowings ja noch über Jahre hinweg prinzipiell. 

Link zu diesem Kommentar
Gerade eben schrieb d@ni!3l:

Ne, Deutschland ist mittelfristig EWG Land. Für die Zulus kommen ja augenscheinlich 321. Finde man darf nicht vergessen, dass auch einige Q400, 4x 321 und eine Wet-Leases im Vgl. zu 2019 fehlen.  Also erstmal hinkt man noch hinterher. 

Roger. War nur ein kurzer Gedanke. 

Das mit den Q400 und Wetleases überspringe ich häufig sehr gerne. Q400 war ja nur recht kurz da und ist bei mir nicht wirklich verankert. Danke nochmal. Damit macht der Einsatz der Maschinen und das Einflotten weiterer Maschinen natürlich mehr Sinn. 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb BU830:

Die letzte Maschine in der Germanwings Livery D-AKNU ist wieder aktiv und flog in dieser Nacht zwischen STR und BER Pakete aus.

Das ist interessant, und es wirft einige Fragen auf: Wessen AOC? Welche Crews? Was heißt der Vermerk "freight ops" auf lhgroupfleets - nur die Nennung der geplanten Eisätze, oder ist da sonst was anders? Und hätte EW nachts nicht selber genug eigenes Material an beiden Flughäfen verfügbar rumstehen?

Link zu diesem Kommentar
vor 55 Minuten schrieb Benny Hone:

Das ist interessant, und es wirft einige Fragen auf: Wessen AOC? Welche Crews? Was heißt der Vermerk "freight ops" auf lhgroupfleets - nur die Nennung der geplanten Eisätze, oder ist da sonst was anders? Und hätte EW nachts nicht selber genug eigenes Material an beiden Flughäfen verfügbar rumstehen?


War hier schonmal Thema. Damit das AOC von GWI nicht erlischt, muss von Zeit zu Zeit (ca. alle 6 Monate) ein kommerzieller Flug durchgeführt werden. Dafür nimmt man die Postflüge. Im Cockpit sitzen meist Management-Piloten von GWI.

Link zu diesem Kommentar

Stichwort Emissionshandel. Die EU gibt jährlich an die Airlines kostenlose Emissionszertifikate aus, die den Airlines erlauben, eine bestimmte Menge an CO2 auszustoßen. Für alles, was über die Freimenge hinausgeht, müssen zusätzliche Zertifikate gekauft werden. Mit den Zertifikaten kann allerdings auch gehandelt werden, Eurowings kann also die Zertifikate von Germanwings "kaufen"/nutzen und somit Geld sparen.  Dafür benötigt GWI aber ein aktives AOC, sonst bekommt es die kostenlosen Zertifikate nicht zugeteilt.  

Link zu diesem Kommentar
vor 29 Minuten schrieb Lucky Luke:

 

Ich bin ein bisschen aus dem Bilde - wofür braucht man eigentlich noch das AOC von Germanwings? Wieso hält man das aktiv und lässt es nicht einfach verfallen und wickelt dann den ganzen Laden komplett ab?

 

Wenn man mal eins hat, was man mit wenig Aufwand aufrechterhalten kann, why not? Der "Laden" ist ja operativ sozusagen abgewickelt und dann gibt es noch dieses leidige CO2-Thema...

Link zu diesem Kommentar

@flapsone Ahhhh, merci vielmals. 

 

@medion Ich glaube nicht, dass der Erhalt eines AOCs so billig ist. Ich mein, ich war selbst nie daran beteiligt, so ich stehe gerne korrigiert, aber du brauchst ja die ganzen Postholder etc., und allein die Leute, die ausreichend Qualifikationen haben, um als Postholder ernannt zu werden, dürften nicht gerade für ein Butterbrot arbeiten.

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Stunden schrieb Lucky Luke:

 

Wieso hält man das aktiv und lässt es nicht einfach verfallen und wickelt dann den ganzen Laden komplett ab?

 

GWI bleibt solange aktiv, bis die Personalien mit den Piloten abgeschlossen sind. Wird die GWI zugemacht, müssten alle KTV-Piloten sofort bei der LH übernommen werden, dass ist im KTV geregelt. Das wollte man nicht, da es bislang bereits genug unbeschäftige Piloten bei der DLH gibt. Bei den Piloten der zweiten Tarifschiene, hatte man auch schon mal über Kündigungen nachgedacht, wäre aber aus rechtlichen Gründen alles nicht so einfach, Angst vor Klagen wegen Betriebsübergang usw. Jetzt wird die zweiteTarifschiene vielleicht in der EWG untergebracht. Man wird sehen, der Selbstversorgungsverein beschäftigt sich ja erst seit 1,5 Jahren damit, wie der Laden aufgelöst werden soll.

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Stunden schrieb skyrider:

 

GWI bleibt solange aktiv, bis die Personalien mit den Piloten abgeschlossen sind. Wird die GWI zugemacht, müssten alle KTV-Piloten sofort bei der LH übernommen werden, dass ist im KTV geregelt. Das wollte man nicht, da es bislang bereits genug unbeschäftige Piloten bei der DLH gibt. Bei den Piloten der zweiten Tarifschiene, hatte man auch schon mal über Kündigungen nachgedacht, wäre aber aus rechtlichen Gründen alles nicht so einfach, Angst vor Klagen wegen Betriebsübergang usw. Jetzt wird die zweiteTarifschiene vielleicht in der EWG untergebracht. Man wird sehen, der Selbstversorgungsverein beschäftigt sich ja erst seit 1,5 Jahren damit, wie der Laden aufgelöst werden soll.

Das ist überhaupt nicht im 'KTV' geregelt. Wenn dann ppv bzw. äppv und da steht nix davon, das alle sofort zur DLH kommen. Im Gegenteil. Aber Hauptsache erstmal einen raushauen ohne Plan...wie immer.  

Link zu diesem Kommentar
  • 2 Wochen später...
vor 7 Minuten schrieb Emanuel Franceso:

Stockholm Arlanda wird zum SFP22 die nächste Basis für Eurowings. Ziele werden BCN, FCO, PMI, NCE, CPH, AGP, Birmingham, Danzig, Alicante, Pristina, Faro und BER.

 

Das wird das Verhältnis von LH und SK nicht gerade verbessern, denke ich... abgesehen davon eine mutige Standortwahl, finde ich, mit dem "regionalen" LCC Norwegian und Ryanair ist Stockholm eigentlich schon relativ gut versorgt, und Wizz hat sich in Skandinavien auch aufgrund des Billigimages eine blutige Nase geholt. Das müsste EW besser machen. Ich denke, man setzt hier auf eine Insolvenz von Norwegian, und möchte die dann quasi beerben.

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Minuten schrieb Leon8499:

 

Das wird das Verhältnis von LH und SK nicht gerade verbessern, denke ich... abgesehen davon eine mutige Standortwahl, finde ich, mit dem "regionalen" LCC Norwegian und Ryanair ist Stockholm eigentlich schon relativ gut versorgt, und Wizz hat sich in Skandinavien auch aufgrund des Billigimages eine blutige Nase geholt. Das müsste EW besser machen. Ich denke, man setzt hier auf eine Insolvenz von Norwegian, und möchte die dann quasi beerben.

Der Elefant Carsten im Porzelanladen.. Aber Stockholm auf jeden Fall nett als Basis, zahlt EW da über Hartz4 Niveau oder wieder die bekannte Leier? 

Bearbeitet von Skydiver
Link zu diesem Kommentar

Wie viel Wachstum ist den mit den aktuell zur Verfügung stehenden Maschinen kurzfristig noch drin? Alle ex 4U-Flieger sind bis Ende diesesn Jahres verteilt und wieder in der Luft, und dann kommen übers nächstes Jahr verteilt noch eine Hand voll 320Neos. Mehr ist aus der Bestandflotte nicht abzusehen, es sei denn eine der Konzerngesellschaften gibt Flieger ab, was meiner Meinung nach aber eher unwahrscheinlich ist.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...