Patrick W

Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

Recommended Posts

vor 14 Minuten schrieb OliverWendellHolmesJr:

Warum auch, wenn die Bundesregierung die EU-Kommission beauftragt hat ein China/Asean Open-Skies zu verhandeln.

Da liegen Sie leider falsch, China gehört nicht zu den ASEAN-Staaten und nach Auskunft des BMVI werden entsprechende Verhandlungen zwischen beiden Staaten immer noch direkt, ohne Brüssel geführt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer hats vorausgesagt ? Käptn Adler !

 

 xD


Easyjet und Scoot arbeiten in Berlin zusammen

Zitat

Kunden von Easyjet und Scoot können demnächst in Berlin-Tegel umsteigen. Durch die Zusammenarbeit mit der Singapore-Airlines-Billigtochter macht Easyjet die Hauptstadt nach der Air-Berlin-Insolvenz wieder zum Langstreckendrehkreuz. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jaaa, ein self-baggage-Drehkreuz in TXl:) Wobei interessant wäre, wie häufig das in Zukunft genutzt wird. Für TXL ist es daihingehend von den Betriebsabläufen nicht schlecht, spart man sich seitens der Bodendienste doch das umständliche Gepäcksortieren in irgendwelchen Zelten auf dem Vorfeld.

 

Aber ein richtiges Drehkreuz sieht natürlich anders aus.^_^

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb barti103:

Jaaa, ein self-baggage-Drehkreuz in TXl:) Wobei interessant wäre, wie häufig das in Zukunft genutzt wird. Für TXL ist es daihingehend von den Betriebsabläufen nicht schlecht, spart man sich seitens der Bodendienste doch das umständliche Gepäcksortieren in irgendwelchen Zelten auf dem Vorfeld.

 

Aber ein richtiges Drehkreuz sieht natürlich anders aus.^_^

 

Ein Drehkreuz braucht man, wenn man zu wenig Originärpassagiere hat.:D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb barti103:

Die hat Berlin aber nicht, zu wenige meine ich:D

 

Mehr als alle anderen. :D

Das Angebot wird die Nachfrage beflügeln.

Edited by Realo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Fluginfo:

 

Aber nur weil die Politiker so viel unterwegs sind in Berlin.  xD

 

In Berlin können die nur noch Rundflüge buchen. Tempelhof, Gatow und Johannisthal sind zu. SXF/BER ist Stadtrandlage und in Brandenburg.:D

Edited by Realo

Share this post


Link to post
Share on other sites

TXl ist ja durch die neuerliche Langstreckenausweitung in 2019 beinahe schon wieder an der Belastungsgrenze für Langstreckenflüge angelangt, kommt da vielleicht trotzdem noch was dazu? Wär ja was, so eine Asienstrecke könnte man noch gut gebrauchen, Hauptsache es bricht dann nicht wieder das Kofferchaos aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 7.9.2018 um 23:33 schrieb Realo:

 

Ein Drehkreuz braucht man, wenn man zu wenig Originärpassagiere hat.:D

Es soll (deutlich kleinere) Städte in Deutschland geben, die genauso viele Originärpassagiere haben und trotzdem Drehkreuze sind :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
48 minutes ago, barti103 said:

TXl ist ja durch die neuerliche Langstreckenausweitung in 2019 beinahe schon wieder an der Belastungsgrenze für Langstreckenflüge angelangt, kommt da vielleicht trotzdem noch was dazu? Wär ja was, so eine Asienstrecke könnte man noch gut gebrauchen, Hauptsache es bricht dann nicht wieder das Kofferchaos aus.

 Welche neuerliche Ausweitung? Ein bisschen Ersatz für Air Berlin? Zwei tägliche 737-Flüge wird man ja wohl abgefertigt bekommen. Die Umsteiger von Easyjet auf Scoot halten sich ja in Grenzen, weil die Originärauslastung ex Berlin ja gigantisch ist, wie wir hier schon lesen durften. Also keine Gefahr von dieser Seite. Langstreckendrehkreuz halt....

 

Noch eine Asia-Verbindung dazu und schon droht wieder Kofferchaos?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb 388:

Es soll (deutlich kleinere) Städte in Deutschland geben, die genauso viele Originärpassagiere haben und trotzdem Drehkreuze sind :D

Von welchen Städten redest Du da, es gibt keine mit einem vergleichbaren Originäraufkommen in Deutschland:D

Share this post


Link to post
Share on other sites

TXL/ SXF = Langstreckenprovinz

 

Gründe:

 

1. Kein wettbewerbsfähiger Großflughafen in der Stadt (BER nicht fertig)

2. Anti-Berlin Strategie der Lufthansa /Eurowings Gruppe

3. Anti-Berlin Politik durch den CSU -Bundesverkehrsminister

4. Anti-Flugverkehrspolitik durch den Berliner RRG-Senat

 

Nicht auszudenken, was aus Berlin mal werden könnte, wenn alle heute gegen die Standortinteressen agierende Kräfte einmal zusammen für Berlin arbeiten würden.

thumb11.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten schrieb Käptn_Adler:

Anti-Berlin Strategie der Lufthansa /Eurowings Gruppe

Lufthansa hat keine Anti-Berlin Strategie, sondern eine Pro-Frankfurt und Pro-München Strategie, weil diese Flughäfen ihre Drehkreuze sind. Genauso könnte man dann Lufthansa eine Anti-Hamburg Strategie oder aus europäischer Sichtweise sogar eine Anti-Budapest oder Anti-Athen Strategie vorwerfen.

Auch United fliegt ja von ihrem Hub Newark nach Berlin und nicht von Detroit oder Dallas aus. Niemand wirft  United deshalb eine Anti-Detroit oder Anti-Dallas Strategie vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb BWE320:

Lufthansa hat keine Anti-Berlin Strategie, sondern eine Pro-Frankfurt und Pro-München Strategie .....

 

Ich ergänze: .....und eine Pro-Düsseldorf Strategie (Eurowings), Pro-Zürich, Pro-Wien und Pro-Brüssel Strategie.

 

Wenn die größte und zweitgrößte dt Airline (LH/Eurowings) die größte dt Metropole und größte Tourismusdestination, die Hauptstadt, die das fünftgrößte städtische Wirtschaftszentrum in der EU darstellt und die meisten Originärpassagiere im Land generiert, kaum bedient ist etwas faul.

 

Die LH fährt eine Berlin-Strategie der mangelnden Vernetzung und sorgt gleichzeitig durch ihre Lobby-Arbeit im Bund beim CSU- Verkehrsminister dafür dass keine internationalen Landerechte nach Berlin gewährt werden.

 

Die LH-Gruppe führt einen knallharten Standort-Krieg gegen Berlin. Das ist so klar wie Kloßbrühe.

Edited by Käptn_Adler

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb BWE320:

Lufthansa hat keine Anti-Berlin Strategie, sondern eine Pro-Frankfurt und Pro-München Strategie, weil diese Flughäfen ihre Drehkreuze sind.

 

Die so entstanden sind weil Lufthansa in Westdeutschland operierte, nicht in der DDR, es gab Tegel und Tempelhof, SXF war DDR, West-Berlin war wie eine Insel in der DDR.

 

Auch United fliegt ja von ihrem Hub Newark nach Berlin und nicht von Detroit oder Dallas aus. Niemand wirft  United deshalb eine Anti-Detroit oder Anti-Dallas Strategie vor.

Die Hauptstadt erwähnst du nicht mal ;)

 

Man stelle sich dieses Forum zur Zeit einer Hauptstadt Bonn vor :P

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Michael72291:

Man stelle sich dieses Forum zur Zeit einer Hauptstadt Bonn vor

 

Studium der diversen, mehr oder weniger rezenten CGN-Foren genügt...

 

"Wenn die größte und zweitgrößte dt Airline (LH/Eurowings) die größte rh. Metropole und größte Tourismusdestination, die Domstadt, die das fünftgrößte städtische Wirtschaftszentrum in der BRD darstellt und die meisten Originärpassagiere im Linksrheinischen generiert, kaum bedient ist etwas faul.

 

Die LH fährt eine CGN-Strategie der mangelnden Vernetzung und sorgt gleichzeitig durch ihre Lobby-Arbeit im Bund beim CSU- Verkehrsminister dafür dass keine internationalen Landerechte nach CGN gewährt werden.

 

Die LH-Gruppe führt einen knallharten Standort-Krieg gegen CGN. Das ist so klar wie Alt."

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Flotte:

 

Studium der diversen, mehr oder weniger rezenten CGN-Foren genügt...

 

"Wenn die größte und zweitgrößte dt Airline (LH/Eurowings) die größte rh. Metropole und größte Tourismusdestination, die Domstadt, die das fünftgrößte städtische Wirtschaftszentrum in der BRD darstellt und die meisten Originärpassagiere im Linksrheinischen generiert, kaum bedient ist etwas faul.

 

Die LH fährt eine CGN-Strategie der mangelnden Vernetzung und sorgt gleichzeitig durch ihre Lobby-Arbeit im Bund beim CSU- Verkehrsminister dafür dass keine internationalen Landerechte nach CGN gewährt werden.

 

Die LH-Gruppe führt einen knallharten Standort-Krieg gegen CGN. Das ist so klar wie Alt."

 

Von der einstigen Nr. 2 in Deutschland, die mittlerweile auf Nr. 4 abgerutscht ist kann man aber in den nächsten Jahren auch nicht viel erwarten. Für NRW wird deshalb Köln/Bonn bald wieder eine wichtigere Rolle spielen, ansonsten wird ganz NRW zunehmend von Belgien, Holland und anderen deutschen Bundesländern zumindest was Infrastruktur betrifft mehr abgehängt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Flotte:

Kurzfristig wird der Pendler von Duisburg nach Krefeld zunächst auf KLM via Amsterdam ausweichen.

 

Vor weiteren Ausführungen darf ich dir die Statistik ans Herz legen:

 

https://www.adv.aero/wp-content/uploads/2018/03/12.2017-ADV-Monatsstatistik.pdf

https://www.adv.aero/wp-content/uploads/2018/08/07.2018-ADV-Monatsstatistik.pdf

Man sieht die Talfahrt hält an. ^_^

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Erinnerung an die LH, die tatsächlich behauptet hat Berlin wäre kein Wirtschaftszentrum:

 

Top 5 EU Städte nach nominalem BIP 2017:

1. London
2. Paris
3. Madrid
4. Berlin
5. Rom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.