Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zum Flughafen BER


aaspere

Empfohlene Beiträge

vor 11 Stunden schrieb Isavind:

Was für eine Scheindebatte wird hier eigentlich geführt bzgl. der Rolltreppe und diesen verqueren Argumentationen, dass eine abwärtsführende Treppe weder notwendig sei noch an anderen Stellen üblich.

Was gibt es hieran schön- oder kleinzureden bzw. "ein Problem zu sehen, was keins ist"? Ich fasse es nicht.

 

Fakt ist:

 

Ein großer, moderner Flughafenneubau verfügt im Jahre 2020 über Rolltreppen in alle Richtungen und überall. Selbst mein popliger HAJ hat die in beide Richtungen zum S-Bahnhof hinab.

 

Man spricht völlig zu Recht in der Gegenwart von Barrierefreiheiten an sämtlichen öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen. Wie arrogant sind die User hier, die der Meinung sind, "nach unten kann man alles tragen, wo ist das Problem". Ja, ich brauche die mit meinem Rucksack auch nicht, aber jeder ältere Reisende wuchtet mit Sicherheit nicht mit Gusto den 20kg-Rollkoffer dort runter. Aufzug? Schön und gut und zur Rushhour garantiert mit Warteschlange (wie schon beschrieben Rollstühle, Kinderwagen, Sperrgepäck, whatever). Als Beispiel meine Eltern: Meine Mutter trägt dann ihre kleine Tasche und mein Vater mit seinen 70 + x Jahren 2*20 kg die Treppe hinab -> das ist ok in jedem 60er-Jahre Bahnhof/Flughafen, aber nicht an einem 2020 eröffneten Großflughafen, der ja ach so modern daherkommt.

 

Punkt aus. Alles andere ist Schönrederei bzw. Bagatellisierung eines Ist-Zustandes, der nicht zeitgemäß ist.

 

 

 

Fakt ist, dass die DIN 18040-02 zwar die Grundlage für eine barrierefreie Planung öffentlicher Gebäude bildet, eine absolute "barrierfreiheit" allerdings nur durch ausreichenden Bewegungsflächen und Rampen sowie Stufen- und Schwellenlosigkeit definiert ist. 

Rolltreppen und Aufzügen können dabei "unterstützend" sein. Das heisst im Klartext, man könnte den gesamten Flughafen ohne eine einzige Treppe, Rolltreppe oder Aufzug bauen, wenn man die Grösse und Rampenlänge entsprechend gestaltet. 

 

Sind aber diese Komponenten in Benutzung müssen sie nach der Norm ausgelegt werden - Fahrtreppen gelten dabei nur als eingeschränkt barrierefrei, da sie eben nur von bestimmten angesprochenen Personengruppen genutzt werden können: Blinde nutzten z.B. lieber einen normale Treppe die sie mit Ihrem Taststock erfühlen können, als eine Fahrtreppe, dessen Stufen nicht auf Anhieb erkennbar sind, Rollstuhlfahrer nutzen keine Rolltreppe, auch Gehbehinderte ziehen je nach Schweregrad eher den Aufzug vor, da das Verletzungsrisiko zu hoch ist. 

Auch ist keine Fahrtreppe vorgeschrieben, weder auf- noch ab- noch beidwärts - Fahrtreppen allein bilden KEINE Barrierefreiheit - sie sind eine reine Servicedienstleistung. 

 

 

Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb no-hoper:

Früher war das hier ein Forum über Fliegerei.

Danke für die klaren Worte.

Stimmt, über 2/3 der Beiträge sind Streitgespräche oder Ewigdiskussionen über die goldene Ananas und Glaskugeldrehen.

Das dürfte durch die Schließung der Lokale jetzt im November noch schlimmer werden.

Das Niveau geht leider dadurch steil bergab.

Jetzt freuen wir uns aber bald auf die Eröffnung des neuen Berlin Flughafens, damit man auch ein wenig im Themenrahmen bleibt.

 

vor 31 Minuten schrieb effxbe:

Und Flughäfen gehören nicht zur Fliegerei?

Und genau dieser Satz ist ein Teil des Problems!

Link zum Beitrag
Am 17.5.2012 um 20:07 schrieb aaspere:

In Ordnung, dann starte ich einen neuen Versuch und habe den Thread-Titel mit Bedacht so gewählt, daß dieser Thread nur Beiträge enthalten soll, die sich mit der Situation am Flughafen selber beschäftigen. Stichtag ist der Tag, an dem die Eröffnung zum 3. Juni 2012 abgesagt wurde. Alles, was ab diesem Datum passierte (auch mit Bezug zu den Gründen der Absage) gehört hier rein. Außerdem soll hier auch alles reingestellt werden, was unter dem Begriff "Konsequenzen für Personen" fällt.


Nein @effxbe.
Und deshalb zitiere ich mich mal mit dem allerersten Beitrag in diesem Thread. Und das hat eigentlich ganz gut geklappt in den letzten Jahren.

Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb effxbe:

Und Flughäfen gehören nicht zur Fliegerei?

 

So lange deren Kerndiskussion um falschrume Rolltreppen zum total praktischen 24/7 Pupsimarkt am Schmalspurbahnsteig kreiselt - äh, nein. Aber vielleicht bin ich ungerecht und der BER eignet sich auch weiterhin hauptsächlich zur Volksbelustigung.

 

Ich freu mich jedenfalls dass der Kleine endlich flügge wird und seinem Anspruch gerecht werden kann. Die Corona-Ironie ist kaum zu überbieten und hoffentlich bald vorüber.

Link zum Beitrag

Moment mal, hier geht es doch um den FLUGHAFEN Berlin, oder? Steht ja auch alles im von @aaspere freundlicherweise erstellten Eingangsposting: die Situation am Flughafen und die Auswirkungen auf die Kunden.

 

Und mit Verlaub, die Infrastruktur ist ja wohl ein wesentlicher Teil, was an einem Flughafen "Konsequenzen" für die ihn nutzenden Personen hat.

 

Das ein oder andere was hier "diskutiert" wurde, war mit Sicherheit übertrieben, teilweise auch in A gegen B und C und D entglitten, aber letztlich interessiert uns "der Kleine" ja irgendwie doch alle. Vielleicht auch nicht immer aus der gleichen Richtung kommend und letztlich eben nicht mit denselben Schlussfolgerungen. Daraus eine Niveau-Abwertung herzuleiten, wenn man es selber mit Zahlen und Fakten manchmal nicht so genau nimmt, ist schon etwas abenteuerlich.

 

Es ging auch eigentlich nie um einen Pupsimarkt und einen Schmalspurbahnsteig: Die Bahnanbindung wird ja ganz gut sein, also wieso Schmalspur? Über eine fehlende Rolltreppe wird man sich ja noch wundern dürfen, ändern tut das natürlich insgesamt nichts. - Wenn der Pupsimarkt eine Anspielung auf meine Supermarktfrage sein soll, also ein halbwegs vollwertiger Supermarkt wie Rewe und Edeka in Hamburg, Hannover, Köln, Düsseldorf, München (andere habe ich jetzt nicht vor Augen, Frankfurts Tegut ist ja meines Wissens nach gerade geschlossen) gehört zu den am meisten frequentierten Einrichtungen an diesen Flughäfen. Warum man ihn auf der Berliner Webseite bisher 'vergessen' hat, wenn er doch glücklicherweise da ist, keine Ahnung.

 

Und jetzt hoffen wir wahrscheinlich alle, dass heute Nachmittag alles klappt und gut läuft, Glück auf.

 

 

Link zum Beitrag
Am 30.10.2020 um 09:46 schrieb medion:

 

Das bringt mich zu einem anderen Punkt, hat man in BER eigentlich auch den Supermarkt vergessen? Die Lagepläne und die Suche auf der FBB-Seite bringen jedenfalls keinen Bolle oder Edeka zutage.

 

Und damit meine ich nicht "Quickers" mit den liebevoll belegten Sandwiches und duftenden Kaffeespezialitäten  9_9

Ausm twitter...

 

grafik.thumb.png.88f2f05e7fd47585bde6b8e0573d7c8b.png

Link zum Beitrag

AFP

Zitat

#BREAKING New Berlin airport officially opens, nine years late - a moment many Germans thought they might never see after years of embarrassing delays and spiralling costs

 

New York Times

Zitat

Berlin-Brandenburg Willy Brandt Airport, conceived 30 years ago in the giddy aftermath of German reunification as a symbol of freedom and modernity, has instead become the butt of jokes. [...] The litany of engineering blunders, corruption scandals and lawsuits that have plagued what was once Europe’s biggest building site have chipped away at the story Germany likes to tell about itself as a model of efficiency and good government.

 

Link zum Beitrag

Ja, man könnte sie ja weniger restriktiv gestalten. Also Emirates könnte sich dann frei aussuchen, welche 3 Flughäfen in Deutschland sie anfliegen möchten.... Mal gucken, ob das dann FRA, MUC und BER sind.

 

Warum schreit eigentlich alles in Berlin ständig nach Emirates? Als Arbeitgeber eigentlich ein Totalausfall. Also schwul und lesbisch geht gar nicht, verheiratet (für Frauen) und Kinder gehen auch nicht, dass HIV mittlerweile recht gut beherrschbar ist, haben die Emirate auch noch nicht mitbekommen.... Die passen eigentlich überhaupt nicht nach Deutschland und schon gar nicht nach Berlin.

 

Und die Steigerung von allem in Form von Qatar ist ja schon da....

Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb TobiBER:

Ausm twitter...

 

grafik.thumb.png.88f2f05e7fd47585bde6b8e0573d7c8b.pngimageproxy.php?img=&key=efdac6691248c41cimageproxy.php?img=&key=efdac6691248c41cimageproxy.php?img=&key=efdac6691248c41cimageproxy.php?img=&key=efdac6691248c41c

Ich finde es toll,das nun auch Berlin einen Supermarkt am Flughafen hat. War ja in TXL und SXF nicht so. Wenn man also abends aus dem Urlaub kommt,schnell noch frisches Brot,Brötchen fürs Frühstück am nächsten Tag, dazu diverse Kühlschrank-Artikel gekauft,und dann ab mit dem Taxi nach Hause. Finde ich Klasse.

Link zum Beitrag

A pro pos Taxi: Am BER sind ja jeweils 300 Taxen aus Berlin zugelassen,und 300 aus LDS (? ).

Haben die auch ein gleiches Tarifsystem? Also,ist es egal,mit wem man entweder in die Stadt oder aber nach außerhalb fährt, oder muß man sich je nach Zielort das eine ODER andere aussuchen ?

Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...