Sign in to follow this  
LOWS

[05.05.2019] Superjet 100-95 verunglückt

Recommended Posts

SU 1492 wäre ein SSJ 100 nach Murmansk. Flugbetrieb in SVO scheint aber (wenn auch leicht verzögert) zu laufen.

Edited by DE757

Share this post


Link to post

Mittlerweile sind 10 Tote bestätigt, die den SSJ nicht mehr rechtzeitig verlassen konnten.

 

Und die Flughafen-Feuerwehr hat sich auch nicht mit Ruhm bekleckert - sind erst nach Landung am Flieger angekommen und haben erst rund 1:20min nach Beginn der Evakuierung begonnen zu löschen. Normal muss die Feuerwehr bei angekündigtem Notfall schon bei Landung bereitstehen. 

Edited by monsterl

Share this post


Link to post

Wird erst einmal keine weitere Werbung für den SSJ sein. Auch, wenn es am Ende gar nicht daran gelegen haben sollte. 

Share this post


Link to post

10 Tote? Überall außer auf dem AvHerald lese ich von einem Toten, der das Flugzeug nicht mehr rechtzeitig verlassen konnte, alle anderen hätten es rausgeschafft. So oder so sehr tragisch.

Share this post


Link to post

Auch Tass schreibt von 13 die es nicht geschafft haben, und sechs verletzten.

RIA schreibt was „anderes“.

Share this post


Link to post

Leider stimmen zur Stunde die 13. Ich möchte diese Zahl nicht mehr updaten, für heute ist ohnehin keine substantielle Information zu erwarten.

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb monsterl:

Und die Flughafen-Feuerwehr hat sich auch nicht mit Ruhm bekleckert - sind erst nach Landung am Flieger angekommen und haben erst rund 1:20min nach Beginn der Evakuierung begonnen zu löschen. Normal muss die Feuerwehr bei angekündigtem Notfall schon bei Landung bereitstehen.


Gemäß ICAO Annex 14 (relevanter Auszug unten) muss die Feuerwehr innerhalb von 3 Minuten nach Alarmierung jeden Punkt der RWY erreichen.

 

Weil ich es nicht gefunden habe: Wo wird über die 1:20 Minuten berichtet?

 

Zitat

Response time

9.2.27

The operational objective of the rescue and firefighting service shall be to achieve a response time not exceeding three minutes to any point of each operational runway, in optimum visibility and surface conditions.

 

Note 1.

— Response time is considered to be the time between the initial call to the rescue and firefighting service, and the time when the first responding vehicle(s) is (are) in position to apply foam at a rate of at least 50 per cent of the discharge rate specified in Table 9-2.

 

Share this post


Link to post

Lt. FR24 (alles UTC):

15:03 Take-off

15:08 10.000ft stop of climb

15:10 decent

15:11 8.000ft squawk changed to 7600 (radio failure)

15:17 2.400ft 1st approach canceled, right turn

15:23 2.400ft intercept for 2nd approach

15:25 squawk changed to 7700 (emergency)

15:29 900ft lost ADS-B signal (coverage?)

15:30 landed

 

Zeugen meinen die Maschine schon vorm dem Aufsetzen in Brand gesehen zu haben. Das wäre eine wichtige Info, solche Aussagen sind aber oft höchst zweifelhaft. Möglich dass die Maschine beim Aufsetzen strukturellen Schaden nahm, man sieht in den Videos brennendes Kerosin of der RWY.

 

vor 16 Minuten schrieb HAJ-09L:

Gemäß ICAO Annex 14 (relevanter Auszug unten) muss die Feuerwehr innerhalb von 3 Minuten nach Alarmierung jeden Punkt der RWY erreichen.

 

Bei squawk 7700 sollte die FW aber schon versetzt zum Aufsetzpunkt parat stehen. In den Videos wirkt es in der Tat sehr lang bis sie dann eintrifft. Und gezielt sehen die Wasserstrahlen nicht wirklich aus, da bin ich aber Laie.

Edited by bueno vista

Share this post


Link to post

Wenn das schon im Flug so gebrannt hätte, hätte es wohl kaum bis zum Flughafen gereicht. Vermutlich ist das Feuer eine Folge der harten Landung und vielleicht (!) war deshalb die Feuerwehr auch nicht angefordert/parat.

 

Sehr tragisch, dass es Tote gab und ich hoffe wirklich sehr, dass keiner der Handgepäck-Retter für einen davon verantwortlich ist.

Share this post


Link to post

Tragisch ist in meinen Augen, dass vermutlich alle Todesopfer durch den heftigen Brand zu beklagen sind. Von dem was man auf den Videos sieht und hört bläst zum Unfallzeitpunkt ein starker Wind, Kerosin tritt in rauen Mengen aus und das Flugzeug hat bereits massive strukturelle Schäden als es zum Stillstand kommt. So kann der Brand und der Rauch innerhalb der Kabine binnen weniger Sekunden ein Inferno verursachen. Das lässt alle halbwegs geordneten Verfahren zur Evakuierung hinfällig werden. Atmen und Sicht wird darin unmöglich gewesen sein. 

Share this post


Link to post
vor 18 Minuten schrieb VS007:

... Vermutlich ist das Feuer eine Folge der harten Landung und vielleicht (!) war deshalb die Feuerwehr auch nicht angefordert/parat.

 

Das schreibt auch AV-Simon, dass die Maschine 2x bounce und der 3. Aufsetzer das Maingear kollabieren lies. Die FW sollte bei 7700 trotzdem parat stehen. Man hatte ja schon einen ersten Anflug abgebrochen, vielleicht war die Bahn nicht frei. ATC konnte ja nur ahnen was sie vorhaben.

 

Das Evakuieren sieht sehr unregelmäßig aus. Die Leute kommen in Grüppchen, teils mit längeren Pausen dazwischen. Man sieht auch dass Personen regelrecht hinunterstürzen - mit Taschen. Die Panik in der Kabine will ich mir nicht mal vorstellen.

Share this post


Link to post
vor 46 Minuten schrieb bueno vista:

Bei squawk 7700 sollte die FW aber schon versetzt zum Aufsetzpunkt parat stehen.

 

Dann bleibt aus meiner Sicht noch die Frage offen, ob die Feuerwehr direkt den Flugfunk mithört und nach einem "7700" Ausschau hält oder ob ATC die alarmierende Stelle ist...

Share this post


Link to post

Die Grüppchen kann ich mir nur so erklären, dass jeweils der erste der Gruppe noch seine sieben Sachsen zusammen gesucht hat.... Schlimm wenn dass zu träfe

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb HAJ-09L:

 

... ob ATC die alarmierende Stelle ist...

 

Ja, ATC koordiniert das, wäre ja sonst völliges Chaos. Die müssen ja wissen dass sie Verkehr stoppen müssen, Rollwege freihalten usw.

vor 3 Minuten schrieb ZuGast:

Die Grübchen kann ich mir nur so erklären, dass jeweils der erste der Gruppe noch seine sieben Sachsen zusammen gesucht hat.... Schlimm wenn dass zu träfe

 

Passagiere reagieren in Panik nicht rational. Für manche ist das ein normaler Vorgang: Aufstehen, Bin öffnen ... Manche vergessen in der Panik sogar wie das Gurtschloss zu öffnen ist und suchen den roten Taster. Es dürfte jedenfalls durch die Triebwerke sofort Rauch in die Kabine gelangt sein, noch bevor man stand. Dann stolpern Leute, Sicht versperrt, hintere u. mittlere Ausgänge unbenutzbar. Da genügen wenige Atemzüge bis nichts mehr geht.

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten schrieb bueno vista:

 

Ja, ATC koordiniert das...

 

...und deshalb ist es von Interesse, wann die Alarmierung bei der Feuerwehr aufgelaufen ist - da kann es zwischen dem Zeitpunkt "squawk 7700" und dem Ausrücken der Feuerwehr im schlimmsten Fall einen zeitlichen Versatz geben - warum auch immer.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this